Shadout

Erfahrungen nach Getriebeölwechsel auf TAF-X

Recommended Posts

Nachdem nun das TAF-X drin ist, bilde ich mir ein, dass die Gänge "weicher" oder "gedämpfter" reinflutschen. (Wechsel bei 116tkm, momentane Außentemp. -6°C)

 

Wie sind da Eure Erfahrungen?

 

Shadout

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merke leider keinen großen Unterschied, kann aber dran liegen, daß meine Kugel praktisch nie draußen steht. Hatte auch erst 79995 Kilometer mit dem alten G-Öl geritten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade im 1. und 2. Gang finde ich schon, dass ein kleiner Unterscheid zu merken ist.

Mein Getriebeöl war 124500 km bis es am Samstag gewechselt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab meins bei 150 K gewechselt und es geht doch deutlich besser zu schalten. Möchte nur noch die schaltseile justieren dann sollte es wieder bestens funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nach 180.000km das originale Getriebeöl durch TAF-X ersetzt. Die Brühe, die da aus dem Getriebe kam, stank zum Himmel und sah auch garnicht mehr gut aus. Das Getriebe hakelte, bei Kälte musste man schon sehr gefühlvoll schalten, um den Gang rein zu bekommen.

 

Nach dem Wechsel war es nicht wieder zu erkennen, die Gänge flutschten. Nach weiteren knapp 70.000km mit dem TAF-X lässt auch dieses wieder langsam nach, denke ein 120.000km-Wechselintervall wäre durchaus sinnvoll.

 

Von Lebensdauerfüllung kann jedenfalls nur die Rede sein, wenn man statt dem Öl gleich das ganze Getriebe tauschen mag. Sehr gut ist auf dem zweiten Bild auch zu erkennen, dass da keine 2 Liter raus kommen...

IMG_4151.JPG.c64e3b9ab4c42fe48235ce220dc281d3.JPG

IMG_4152.JPG.fada7c33d5154feebf7900cea0860d97.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meines auch schon mehrere tausend Kimometer drin eine leichte Verbesserung zum orginal Öl besonders wenn es draussen kalt ist zu merken. Kann aber auch Einbildung sein.....auf jedenfall nicht schlechter....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast du den vor dem Taf-X für ein Öl verwendet und wie alt war dieses?

Von 40.000 km altem Erstfüllungsöl auf neues Audi A2-Getriebe-Teilenummer-Öl war ein riesiger Unterschied, kein Hakeln und Kratzen mehr und deutlich weniger Kraft zum Einlegen nötig.

Ob der Unterschied bei verschiedenen gleichalten Ölen merkbar ist, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das öl sieht aber wirklich übel aus. bei mir war es nach gut 140 tkm noch durchsichtig und es ließ sich auch gut schalten. hattest du ein additiv drin? ansonsten würd ich mal schaun ob da irgendwo was offen ist bei dem getriebe. Weiß nicht genau wie das beim a2 ist aber normalerweise gibst irgendwo nen gummistopfen oder für den druckausgleich bei unterschiedlichen temperaturen da ist und luft durchlässt. wenn das getriebe vollkommen dicht wäre würde es das öl auf grund der ausdehnung bei wärmeren temperaturen aus den simmerringen drücken.

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das erklärt warum das so schwarz ist. hatte mich schon gewundert. sowas von liquid molly ist bei mir jetzt auch drin mit dem originlaöl. hatte noch mal ne schaltseiljustage gemacht und seit dem alles butterweicht und sogar kein klappern an der ampel mehr.

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ists wie bei Shadout.

Es schaltet sich einfach angenehmer. Und es hakt auch nicht, wie es manchmal leicht der Fall war..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Einwand von cmpbtb ist richtig.

Evtl. hätte frisches originales Öl die gleiche Wirkung.

Wie Nachtaktiver sagt. Das TAF-X lässt ja auch merkbar nach.

 

Da müsste man schon frisches mit frischem nacheinander im gleichen Getriebe vergleichen damit es echte Aussagekraft hat.

 

Fest staht aber immerhin: Getriebeöl sollte auch mal gewechselt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau. Ist wie beim Motorenöl. Solange die Norm erfüllt ist, ists völlig wurscht was reinkommt. Hauptsache, es wird regelmäßig gewechselt. Mir persönlich ist es völlig schleierhaft, wie VW/Audi darauf kommt, dass das Öl ein Autoleben lang hält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ich neues Getriebeöl drin hab, verbraucht mein A2 1L weniger auf 100km. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf
Genau. Ist wie beim Motorenöl. Solange die Norm erfüllt ist, ists völlig wurscht was reinkommt. Hauptsache, es wird regelmäßig gewechselt. Mir persönlich ist es völlig schleierhaft, wie VW/Audi darauf kommt, dass das Öl ein Autoleben lang hält...

 

Wo wie grad beim Getriebe sind... da ist der Gangsteller ja nicht weit... :rolleyes:

Wie schaut es denn mit dem Hydrauliköl unserer geliebten Sparkugel aus? Nachdem letztens auch mal das Problem Wasser im Hydrauliköl hervorkroch, könnte ich mir weitere Verunreinigungen auch noch gut vorstellen.

 

Da wäre doch ein Wechsel auch interessant?

Oder?

 

Haben wir da eigentlich einen Filter oder so was im Hydraulikkreislauf?

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich hab mir gerade noch einen kleine Vorrat angelegt, beim orangefarbenen Biber kostet der halbe Liter 4,99€ da muss man einfach zuschlagen

bearbeitet von Nachtaktiver
Rechtschreibung - schmerzlich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte mein Öl auch wechseln, mein blöde Werkstatt hat mir da irgendein Zeug reingekippt, schaltet blöd :)

Frage: Woher habt ihr das Öl bzw. wo gibts günstig? Hat noch wer was? Kann man´s bedenkenlos in den 1.4 Benziner kippen?

Lg und daaanke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe für das letzte Schraubertreffen 20 Flaschen bei Öldepot24 bestellt. Der Preis ist sehr gut, der Versand schnell und die Leute freundlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank.. aber ich brauch ja nur 4 Fläschen :P

5,60 ist aber denke ich ok. Ich ordern dann mal.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauf dir original Getriebeöl vom Freundlichen.. 8EUR der Liter, kannst auch telefonisch vorbestellen und direkt abholen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich drinnen, dann haben die Idioten in der Werkstatt das Öl abgelassen und das billigste vom billigsten da reingekippt, nur weil die einfach zu dämlich für überhaupt irgendwas sind... Ich dachte allerdings das Castrol Öl sei besser, daher... Danke, dann nehme ich wieder das "Originale"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie hat sich das billigste vom billigsten bemerkbar gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatte ich drinnen, dann haben die Idioten in der Werkstatt das Öl abgelassen und das billigste vom billigsten da reingekippt, nur weil die einfach zu dämlich für überhaupt irgendwas sind...

 

Warst du bei ATU ??

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja interessant hier, da werde ich wenn mein Zahnriemen wieder in der Reihe ist auch mal beim Getriebeöl auf TAF-X von Castrol umsteigen. Das es weniger Reibung hat und sich leichter schalten lässt, ist Grund genug das mal zu wechseln !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso erst beim Zahnriemen? Mach es doch beim nächsten Ölwechsel. Unterbodenverkleidung ab und Du hast die Schrauben direkt vor der Nase. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah so. Hab ich nicht mitbekommen. Na ja dann...

[OT-on]

Irgendwie bin ich momentan zu wenig im Forum. Keine Stunde mehr am Tag.

Nachher werd ich noch aus der SHG geworfen.. ;) [OT-off]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er kämpft gerade noch mit seinem Zahnriemen, hat erst danach wieder Nerven fürs Getriebeöl...

 

Genau das :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir einer sagen was ich für einen Inbus brauche um die Schrauben zum Getriebeöl ablassen und einfüllen benötoge ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir einer sagen was ich für einen Inbus brauche um die Schrauben zum Getriebeöl ablassen und einfüllen benötoge ?

 

So sehen die Sachen aus, die ich dazu besitze (1.4TDI AMF).

16er-Vielzahn mit Zapfenloch und 17er Inbus.

 

Ich habe aber noch nicht gewechselt, nur ein Foto vom Getriebe.

Aber hier ist das bestimmt schonmal durchgeführt worden ;)

a2_gear.jpg.83f388c24e1d519af6abcf65ef1b5fbc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jemand ne Ahnung, was sich hinter "EPY 90" verbirgt?! Das stand auf der Rechnung, nachdem ich das Getriebeöl bei der freien Werkstatt wechseln lassen hab. Google findet nix dazu.

Die Originalbrühe (knapp 250.000 gelaufen) war laut Meister pechschwarz, ich hatte das Öl wechseln lassen, weil die Schaltung zunehmend widerspenstig wurde.

Danach liessen sich die Gänge wieder flutschig einlegen, jedoch hat dieser Zustand nur vorübergehend angehalten :rolleyes: Warm gehts noch, aber bei kaltem Öl gehen die Gänge oftmals nur sperrig rein, speziell beim runterschalten. Kein kratzen, vielmehr eine imaginäre Wand. Jetzt ist fraglich, obs am Öl liegt oder der Verschleiss im Getriebe schlicht zu groß ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den ganzen Kram auch schon fetten lassen. Einstellen (lassen) wäre eine Möglichkeit - aber warum tritt es dann zunehmend auf? Hatte früher keinerlei Probleme damit, in letzter Zeit wirds aber zusehends schlechter. Warmgefahren flutschen die Gänge dann auch weitgehend tadellos rein. Kalt ist halt ein Krampf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich habe es bisher noch nicht geschafft das Getriebeöl zu wechseln - mir ist leider mit Umzug & CO viel Kram hinzu gekommen.

 

In nächster Zeit werde ich noch ein paar Baustellen verarzten, in 2 Tagen mache ich erstmal einen Ölwechsel auf Castrol 10w-60 um den Ölverbrauch zu minimieren.

 

Für den Getriebeölwechsel habe ich alles, lediglich steht in einer Anleitung das man mit einer Ölspritzkanne das neue Getriebeöl in das Getriebe pumpen soll .... wie viele Tage soll ich da pumpen ?

 

Wie habt ihr das Getriebeöl aus der Castrol-Dose in das Getriebe bekommen ? Viel Platz ist da ja nicht zum befüllen.

 

:\Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie habt ihr das Getriebeöl aus der Castrol-Dose in das Getriebe bekommen?

An den Castrol-Dosen war so ein Ausziehschnorchel dran, ging damit rel. problemlos da zumindest bei ATL genug Platz war die Dose zwischen Getriebe und Kühler hoch zu heben.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bei meinem die 1l Flaschen von Castrol. Die passen beim BHC nicht in den Zwischenraum. Habe dann eine 25ml Spritze genommen und Schritt für Schritt das Getriebe befüllt. Ist etwas mühselig, klappt aber ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am einfachsten ist es, wenn man das Getriebeöl von oben rein füllt.

 

In der Nähe der Schaltwelle (das Teil wo die Seilzüge eingehängt sind) gibt es eine schwarze Entlüftungskappe. Die kann man abnehmen und dann einen dünnen Schlauch (muss ich schätzen, aber ca. 6mm Außendurchmesser, bitte selbst vorher ausprobieren) in diese Öffnung rein stecken. Alternativ kann man auch einen Schlauch (muss ich ebenfalls schätzen, aber ca. 8-10mm Innendurchmesser, bitte selbst vorher ausprobieren) außen auf den Entlüftungsnippel aufstecken. Bei jeder Methode dann einfach oben einen Trichter an den Schlauch und erwärmtes Getriebeöl (z.B. Gebinde im Wasserbad erwärmen) einfüllen.

 

Entweder man lässt dann unten die reguläre Einfüllschraube offen dann läuft es recht schnell rein weil die Luft raus kann, oder wenn man die Einfüllschrauben zu hat schubweise einfüllen, dass die Luft durch den Schlauch raus kann. Macht zumindest keine Sauerei und man bekommt dann auch garantiert 2 Liter ins Getriebe.

 

Nach Herstellervorgabe soll man zwar nur einfüllen bis es aus der regulären Einfüllöffnung anfängt raus zu laufen, aber so spart man sich zum einen das durchdrehen des Getriebes um Luft zu verdrängen, zum anderen tut es den Lagern des Getriebes und auch sonst keinem Bauteil des Getriebes weh, wenn die Mechanik minimal mehr im Getriebeöl badet (im Gegenteil, ist sogar besser wenn man es nicht übertreibt) und zuletzt hat man auch seine ganzen 2 Liter weg und nicht noch nen Stumpfen paar hundert ml in der Flasche drin.

 

Die Methode ist auch empfehlenswert, wenn man zwar die Ablasschraube geöffnet bekommen hat und das Getriebeöl schon raus ist, aber die Einfüllschraube nicht oder sie schlecht(er) erreichbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht nach geguckt wie/wo beim A2 ist (muss ich nachholen) aber bei dem GIV 1,4 habe ich den Geber für die Rückwärtslichter ausgeschraubt und ich habe das Öl von dort eingefüllt. Das Loch ist größer und geht ohne Probleme.

PS: Danach schaltete sich viel besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim A2 sitzt der Rückfahrschalter immer vorne am Getriebe (in Fahrrichtung).

 

Der Geber sitzt aber so tief, dass das Getriebe ziemlich leer läuft, wenn man ihn raus dreht. Is also nicht ohne Sauerei und/oder Improvisation möglich, das Getriebe durch diese Öffnung zu befüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden