Jump to content
bret

Reifen und Felgen: was passt

Recommended Posts

Reifen und Räder die auf Nicht-3L A2s passen:

 

Felgenbreiten

 

5.5 - 7J, 15, 16, 17, 18". 7.5J passt für einige, aber nicht immer. Mit Tieferlegung ist 7.5J ein ziemlicher Limit, besonders mit ET <35.

Prüfe mal wie der Kunststoff aussieht!

8J kann viel arbeit am Kunststoff mit sich bringen.

 

Felgen ET

Zwischen 30 und 35 ist eigentlich korrekt. ET32 / 5.5 sind normalen Stahlfelgen.

ET35 / 7.5J ergibt bei mir ca. 1 Finger freigang.

ET45 7J gibt ca. 4mm. Das wird dann Verbreiterungen brauchen.

Höhere ET --> weiter nach innen und umgekehrt.

 

PDC

 

Alle A2s haben 5 Schrauben ausser 3L versionen.

 

PDC ist 5x100. A3 8L, TT 8N, Golf IV (1J), Octy (nicht 1Z), Fabia, Roomster, Bora, alle passen.

A4, A6, Golf V, A3 8P, TT 8J passen NICHT!.

 

Zentralloch is 57.1.

 

NUR 155/65R15 sind für Schneekettenbetrieb zugelassen.

 

Reifengrössen

 

OE Grössen sind unterstrichen.

Nur diesen, 155/65R15 und 165/65R15 sind im CoC. Unter Umständen sind 195/45R16 auch nicht drin, genau wie 205/40R17, wenn das Auto nicht mit entsprechenden Felgen ausgeliefert worden ist.

 

15"

 

155/70

165/65

175/55

175/60 (referenzgrösse)

185/55

185/60

195/50

195/55 - gleichen Rollumfang wie 205/40R17

205/50

205/55

225/50

 

16"

 

175/50

175/55

185/50

195/45

195/50

205/45

205/50

215/40

215/45

225/40

 

17"

 

195/45

205/40

205/45 - hat für einige funktioniert, ist aber gross

215/40 - prüfe mal, es kann gut gehen.

215/35

225/35

245/35

 

18"

 

205/35

215/35

225/35

225/30

 

Falls es nicht hier aufgelistet wird, passt es warscheinlich nicht ohne arbeit, Verbreiterungen o.ä. Auf der "does not fit" list sind auch 195/65R15, 205/55R16 und 225/45R17, alle gängige Grössen auf anderen VAG Fahrzeugen.

 

Felgenbreiten zu Reifengrössen

 

Falls Du wirklich Schutz haben willst, dann bleib' weg vom Max. Alle Hersteller geben auch ihren eigenen Empfehlungen - diese sind vorzuziehen und die unten stehenden Zahlen nur pi-mal-daumen.

 

- 165 - 4.5J - 6J

- 185 - 5J - 6.5J

- 195 - 6J - 7J

- 205 - 6.5 - 7.5J

- 215 - 7J - 8J

- 225 - 7J - 8J

 

Deutschen Behörden und was notwendig ist

Alle Reifen / Räder kombis die NICHT unterstrichen sind und NICHT mit ein ABE oder TÜV-Freigabe kommen bedürfen ein Behördengang.

Wenn ABE dabei war, dann nicht unverzüglich.

 

Bret

Edited by bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und bei Reifen die größer (Abrollumfang) sind, benötigt man ein Tachoprotokoll, es sei den man findet einen gnädigen TÜV Prüfer.

 

Grüße

Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

195/45/16 stehen bei vielen auch nicht in den COC drin und muss eingetragen werden.

Würde ich also unter Umständen dazu schreiben, da nicht bei jedem A2 original.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber 185/55/R15 Reifen auf 6 Arm Audi 6J Felgen... soll ich beim TÜV eintragen lassen? Oder die sind "automatisch" genehmigt? Gilt es grundsätzlich für alle Kombinationen außer 4 die oben unterstrichen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Du musst alles eintragen was nicht in der COC steht und keine ABE besitzt.

 

Gruß Audi TDI

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, verstehe ich leider nicht wie alles funktionieren soll, habe gerade mehrehe Daten auf Michelin's Seite gefüllt, FAX über Fritz!Box explizit konfiguriert und am Ende bekomme ich von Michelin.de die Ansage "Die Freigabeanforderung konnte nicht abgeschickt werden." Na toll... Einige Seiten an Micheln.de funktionieren überhaupt nicht (mehrmals von Firefox/Chrome ausprobiert).

 

Also, ich möchte nun Sommerreifen in der Größe 185/55/R15 benutzen, Abrollumfang fas wie von 185/50/R16 (die sind Freigegeben).

 

Wo kann ich ABE an diese Stelle bekommen? Und was soll ich eigentlich tun? Beim TÜV war ich noch nie, was benötige ich für die Eintragung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wir haben seit 3 Jahren auf unserem A2 die üblichen 175/60R15, der TÜV-Mann hat uns auch 185/55R15 eingetragen. Das Ganze auf A3-Felgen (Telefonwählscheiben).

 

An Unterlagen hab´ ich damals folgendes mitgebracht:

1. Datenblatt vom A3, daraus ist ersichtlich, daß die A3-Felgen mehr tragen können als die Achslast des A2 (entfällt, wenn Du A2-Felgen verwendest).

2. Download-Gutachten von irgend einer 6J15-Felge für den A2 mit ET38, wichtig für die Freigängigkeit bei 185/55R15.

 

Kosten: 42Euro TÜV plus ca. 15 Euro Eintragung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Sache verstehe ich immer noch nicht: wenn jemand einmal TÜV gemach hat und 185/55/R15 auf Audi 6J Felgen eingetragen... warum alle andere Leute, die solche Reifen auch wollen, müssen immer noch TÜV für die Eintragung machen? Steht es nirgendwo im Datenbank?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Weil Dein A2 ne andere Fahrgestellnummer hat und wohlmöglich anders ausgestattet ist und andere Voraussetzungen hat. Ist so und kann auch nicht umgangen werden... ist eine Frage wie risikofreudig Du bist :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich war heut beim TÜV, ich möchte auf A2 Style (R15, 6-Arm, 6J, H2, ET37) Felgen die Reifen von Michelin E3A in der Größe 185/55/R15 montieren, deswegen habe ich ein paar Beispiel Gutachten (Autec usw) mitgebracht, wo eindeutig steht, dass A2 TDI mit den R15 Felgen und 185er Reifen zugelassen ist. Der Herr meinte aber dass ich muss entweder Gutachten von Audi bringen (wo bekomme ich solche Gutachten, ich glaube nicht, dass Audi gibt mir solche Papiere ) oder neue Felgen kaufen, die solche Gutachtung haben. Sonst geht nicht. Verstehe ich etwas falsch, wie sollte die Eintragung in meinem Fall funktionieren? Ich habe schon die Reifen gekauft und jetzt so was :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

anderen Prüfer nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau. Auf zum nächsten TÜV. Wichtig ist nur, dass die exakt gleiche Reifendimension im A2-Gutachten der Nachrüstfelge steht. Damit wäre dann schonmal klar, dass es vom Abrollumfang her geht. Die Freigängigkeit des Reifens auf deinem Auto muss dann vom Prüfer per Einzelabnahme bescheinigt werden.

 

Wirklich kein Hexenwerk, wenn man an den richtigen Prüfer kommt. Ich kenne das schon, beim einen wars völlig unmöglich, beim anderen nach 10 Minuten erledigt. Zieh die Reifen auf, schnapp dir das Vergleichsgutachten und auf gehts...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gutes Link, aber gestern habe ich solche Gutachten gezeigt, die wollen aber unbedingt Audi Gutachten für Audi Felgen, aber Audi liefert nur Felgentraglast nach Anfrage, mehr nicht. Also muss ich einen anderen Prüfer finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

- 185 - 5J - 6.5J

- 195 - 6J - 7J

- 205 - 6.5 - 7.5J

...

Das heisst, auf einer OZ Ultraleggera der Dimension 7x16 sollte man mindestens einen Reifen der Breite 195 fahren?

 

Die SuFu zu "Ultraleggera" findet keine Treffer. Wie finde ich die oft erwähnten Threads zu dieser Felge?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, heute habe ich die Reifen beim Reifen-Service hinterlassen, sie haben die Reifen montiert, dann kam TÜV Prüfer und gesagt es geht so einfach nicht. Jetzt muss ich entweder die alte Reifen wieder montieren oder für mehrere Geld eine Einzelabnahme machen. Verstehe einfach nicht warum alles so kompliziert ist, Traglast Bescheinigung habe ich mitgebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
anderen Prüfer nehmen.

 

Beherzige diesen Rat.

 

Ich habe meine 195/55-15 absolut problemlos auf die original Style-Felge eingetragen bekommen.

 

Ich hatte vom Reifenhersteller die Bestätigung, dass der Reifen auf einer 6" breiten Felge aufgezogen werden darf (Ausdruck aus dem Internetkatalog von Continental) und einen Ausdruck aus dem Internet von einem Reifenumfangsrechner für die Tachoabweichung. Der TÜV-Prüfer hat sich beides angeschaut, die Tachoabweichung nachgerechnet und die Freigängigkeit am Fahrzeug geprüft ... fertig.

 

Es gibt keinen Grund deine Reifengröße nicht eintragen zu bekommen, geht eigentlich ganz einfach wenn die Tachoabweichung nicht zu groß ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das heisst, auf einer OZ Ultraleggera der Dimension 7x16 sollte man mindestens einen Reifen der Breite 195 fahren?

 

Die SuFu zu "Ultraleggera" findet keine Treffer. Wie finde ich die oft erwähnten Threads zu dieser Felge?

 

Ja, es sei denn du willst "stretch".

 

Google findet einige Threads: ultraleggera site:a2-freun.de - Google Search

Share this post


Link to post
Share on other sites

mahlzeit.

 

 

gibt es denn welche, die 19, 20, oder noch größere felgen drunter bekommen haben, ohne dass die radläufe ummodelliert werden mussten?

 

hintergrund dabei ist es nicht, solche dimensionen raufzupacken, sondern die a2-kotis an andere fahrzeuge zu packen, die von grund auf schon recht große dimensionierungen fahren können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

In Norwegen und UK fahren ein paar mit 19" aber mit Lenkwinkelanschlagsbegrenzern. Ob das in D geht glaube ich nicht.

 

Gruß Audi TDI

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für die info.

es geht ja nur um die kotis ansich.

 

lenkwinkelbegrenzer sind aber kein hexenwerk,

das haste bei vielen fahrzeugen, dass die ab ner

bestimmten größe verbaut werden müssen, bei

meinem eigenen ist das auch so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist rein rechnerisch ohne Tacho Anpassung möglich aufm A2 drauf zu ziehen?

Meine Sommerbereifung ist momentan 195/45/16!Nächsten Sommer sollte es vll in Richtung ~225/55/16 gehen.

Was wäre denn vom TÜV eintragbar, hinsichtlich des Abrollumfang,wenn man z.b. den Platz dafür schafft?

Ziel ist ne möglichst hohe Flanke wegen dem Komfort und ein möglichst breiter Reifen .

Sind 215/45/16 das Ende der Fahnenstange?

Also rechnerisch liegt man mit den 215/45/16 wohl am Limit.

1830mm bei 215/45/16

1804mm bei 185/50/16(Ist bei mir Serie)

Bei +1,5% wäre der 215/45/16 gerade so drin

Oder gibts bei Reifen auch dort einen Ermessungsspielraum ?

Also nurn "guten" TÜVler finden,der einem auchn paar mm mehr Abrollumfang einträgt?;)

Wenn der Abrollumfang bei Fahrzeugen vor Bj.94 mehr als 7% und bei Fahrzeugen nach Bj.94 um mehr als 4% von dem der serienmäßigen Bereifung abweicht ist der Tacho neu abzugleichen

Mal ist zu lesen 1,5%, mal 4%...

Mal,dass die Tachoabweichung bei 100km/h nicht 1km/h weniger anzeigen darf ..

Ich werde mich wohl noch einmal genau belesen müssen.

Edited by KugelwiderWillen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Europaweit können derzeit keine Winterreifen in 155/65/15 oder 175/60/15 geliefert werden.

 

Da ich nur 2 neue Winterreifen benötige, meine Frage:

 

Kann ich auf der :kratz:

 

HA: 175/60/15

und gleichzeitig auf der

VA: 165/65/15

 

fahren?

 

Kein Reifenhändler kann mir derzeit sagen, bis wann Winterreifen in den A2 Standardgrössen wieder lieferbar sind :(:(:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achsweise muß die Reifengröße identisch sein. VA und HA dürfen auch mit unterschiedlichen Formaten gefahren werden.

 

In größeren Dimensionen findet man sowas oft bei Sportwagen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Achsweise muß die Reifengröße identisch sein. VA und HA dürfen auch mit unterschiedlichen Formaten gefahren werden.
Ich melde hier mal Zweifel an dieser Aussage an. Oder habe ich irgendeine europäische Richtlinie, die eine deutsche Zulassungsrichtlinie überstimmt, verpasst? ;)

 

Im Kfz-Schein der herkömmlichen Art steht z.B. unter Ziffer 20 und 21 etwas von " '20 - vorn', 21-mitten und hinten" drin. Und hier eben in beiden Feldern dieselbe Reifengröße. Und es steht eine Alternative - Ziffer 22 und 23 - drin (in der neuen ZB1 ja nicht mehr).Selbst bei den im Kfz-Schein unten angegebenen Ausnahmegenehmigungen wird immer Bezug auf "Ziffer 20 und 21" (bzw. 22 und 23) genommen. Es wäre in diesem Zusammenhang mal interessant zu erfahren, was die neue ZB1 denn z.B. für einen Smart an Reifengrößeneintragungen vorsieht (das Auto kommt ja immer mit unterschiedlichen Dimensionen für vorn und hinten daher).

 

Also ich rate dringend davon ab, beim A2 vorn eine andere Größe zu fahren als hinten. Selbst bei identischem Reifenformat würde ich, ohne Extremfahrversuche unternommen zu haben, von der Verwendung unterschiedlich breiter Felgen abraten.

 

Aber was den rechtlichen Aspekt betrifft, lasse ich mich ja gerne eines Besseren belehren. ;)

 

Und was den ebenfalls weiter oben erwähnten Reifenbevorratungsaspekt betrifft, gilt immer noch die überall ausgesprochene Empfehlung, die Reifen nicht gerade dann zu besorgen, wenn Hochkonjunktur (Oktober) ist bzw. die ersten Schneflocken gefallen sind oder die die ersten Nachtfröste vielen Autofahrern die Panik ins Gesicht schreiben. ;) Es ist also sicher nie verkehrt, sich bereits Anfang September um Winterreifen zu kümmern. Ob ich sie dann schon am Fahrzeug montiere, ist eine andere Frage. Das Thema "155er-Winterreifen" hat sich mangels Angeboten und auch mangels Weiterentwicklungen in Bezug auf Profildesign und Gummimischung eh erledigt, nachdem ich kein anderes Auto als den A2 kenne, das auf dieser Dimension unterwegs ist.

 

CU!

 

Martin

Edited by heavy-metal

Share this post


Link to post
Share on other sites
...denn z.B. für einen Smart an Reifengrößeneintragungen vorsieht (das Auto kommt ja immer mit unterschiedlichen Dimensionen für vorn und hinten daher)...

 

An den und an Sportwagen wie z.B. R8 mit 235/40 vorn und 285/35 hinten hab ich gedacht.

 

Ob das nun sinnvoll ist, auf dem A2 unterschiedliche Bereifung zu fahren, sei mal dahin gestellt.

 

Edit hat nur den §36 StVZO gefunden zum Thema Bereifung, der aber nix zur genannten Frage aussagt...

Mehr findet sich noch in der EU-Richtlinie 92/23/EWG, die aber auch nix zur unterschiedlichen Bereifung v/h aussagt.

 

Dafür findet man dort in Anhang IV Nr. 3.4.1 die hier schon öfters diskutierte Aussage, dass "jeder Reifen, mit dem ein Fahrzeug ausgerüstet ist, muss ein Geschwindigkeitskategoriesymbol aufweisen, das der vom Fahrzeughersteller angegebenen bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges (Ziffer 6 Fahrzeugschein alt, Ziffer T Zulassungsbescheinigung Teil I neu, plus TÜV-Toleranz von 9 km/h) oder der jeweiligen Belastungs-/ Geschwindigkeitskombination entspricht.

 

Ansonsten sagt man im Netz: Grundsätzlich müssen alle 4 Reifen die gleiche Dimension aufweisen, unterschiedliche Größen v/h (wie z.B. beim Smart oder R8 ) müssen eingetragen werden.

Edited by A2-s-line

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was ist rein rechnerisch ohne Tacho Anpassung möglich aufm A2 drauf zu ziehen?

Meine Sommerbereifung ist momentan 195/45/16!Nächsten Sommer sollte es vll in Richtung ~225/55/16 gehen.

Was wäre denn vom TÜV eintragbar, hinsichtlich des Abrollumfang,wenn man z.b. den Platz dafür schafft?

Ziel ist ne möglichst hohe Flanke wegen dem Komfort und ein möglichst breiter Reifen .

Sind 215/45/16 das Ende der Fahnenstange?

Also rechnerisch liegt man mit den 215/45/16 wohl am Limit.

1830mm bei 215/45/16

1804mm bei 185/50/16(Ist bei mir Serie)

Bei +1,5% wäre der 215/45/16 gerade so drin

Oder gibts bei Reifen auch dort einen Ermessungsspielraum ?

Also nurn "guten" TÜVler finden,der einem auchn paar mm mehr Abrollumfang einträgt?;)

 

Mal ist zu lesen 1,5%, mal 4%...

Mal,dass die Tachoabweichung bei 100km/h nicht 1km/h weniger anzeigen darf ..

Ich werde mich wohl noch einmal genau belesen müssen.

 

Da 195/65R15 und 205/55R16 gängige Reifengrössen sind und beide nicht unter'm A2 passen, würde ich vorschlagen dass du komplett überdenkst. Zu gross, zu schwer. Auch nicht mit Arbeit passen die, denn die füllen das Radhaus komplett aus und hinter die Schalen ist 0 platz.

 

Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da 195/65R15 und 205/55R16 gängige Reifengrössen sind und beide nicht unter'm A2 passen, würde ich vorschlagen dass du komplett überdenkst. Zu gross, zu schwer. Auch nicht mit Arbeit passen die, denn die füllen das Radhaus komplett aus und hinter die Schalen ist 0 platz.

 

Bret

thx

 

Werds noch einmal überdenken.Bei Gelegenheit frage ich maln TÜVler meines Vertrauens ,was er mir überhaupt eintragen würde.

Safety first.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar schon ewig her, aber eine Antwort schadet nicht!

 

OE bedeutet "Original Equipment", wie auch OEM "Original Equipment Manufacturer"...

 

Gruß

McA2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man auf der "Telefonwählscheibe", auf der schon einige hier die 185/60 R15 eingetragen bekamen eventuell auch 185/60 R15 C fahren? Hätte noch einen Satz von Vorgängerfahrzeug herumliegen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe ab Heute 185/65/R15 , ohne reiben:), mit Telefon Scheiben. Die passen also auch. TÜV interessiert mich nicht, weil der Wagen ausserhalb Deutschland gefahren wird. Die bieten viel mehr Komfort.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe heute Skoda Roomster Felgen bekommen.

 

Maße sind 7x17 Et41 mit nem 205er gummi.

 

Passen ohne Probleme und in verbindung mit dem Gewinde :rock2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ET41?

 

Da kannst doch fast noch ne Felge ins Radhaus stellen so weit sind die Drin :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gerade auf der Suche nach neuen Reifen, da die auf meinne Sommerfelgen montierten 11 Jahre alt sind.

Leider muß ich feststellen, daß es die gewünschten praktisch nicht in der Seriengröße 175/60 gibt. Wie überhaupt diese Reifengröße extrem selten zu sein scheint und teuer ist.

 

Wie löst ihr das Problem?

 

Ich sehe da zB. sehr viele gute Angebote in 175/65. Aber ich hörte, daß die nur schwerst oder gar nicht am A2 zuzulassen sind.

Alternativ gibt es noch ein paar alte Konstruktionen in 165/65, aber halt nix aktuelles wie den Michelin Energy Saver+

 

Ich habe die 15" Style-Felge und will aber auf die A3 Telefonscheiben wechseln.

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

185/60R15

195/50R15

 

eintragbar. obere erheblich komfortabler als untere...

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

oder 185/55 R15 - da gibts auch aktuelles Material. Preistipp bleibt 195/50 R15. Beides zulassbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei reifen.com gibt 10 verschiedene als 175/60r15, z.B. Goodyear für 65 Eier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja... ich will nicht zu sehr in die Breite gehen. Man kauft ja kein Alu-Mobil, um dann den Verbrauchsvorteil bei den Reifen wieder einzubüßen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muß man die 185er dann eigentlich im Fahrzeugschein/brief nachtragen lassen?

 

Ich meine, die 175/60er stehen ja auch nicht drin, obwohl sie die Standardbereifung im Originalzustand sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muß man die 185er dann eigentlich im Fahrzeugschein/brief nachtragen lassen?

 

Ich meine, die 175/60er stehen ja auch nicht drin, obwohl sie die Standardbereifung im Originalzustand sind.

 

Alles was nicht in deinem Schein/ZB2 bzw deiner COC steht muss strenggenommen eingetragen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo finde ich denn mein CoC? Erinnere mich nicht sowas zu haben..

 

Im alten Fahrzeugbrief stehen bei mir einige Reifengrößen drin.

In meiner aktuellen ZB Teil 1 steht nur noch meine Winterreifengröße 165/65 R15 drin (in dem kleinen Wisch ist ja auch gar nicht mehr Platz vorgesehen).

Darf ich trotzdem noch andere Reifen fahren, auch wenn der Fahrzeugbrief ja längst entwertet ist?

Äußerst verwirrend das ganze :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was das ist hab ich schon gegoogelt, aber wo ich es anschauen kann bzw. dass ich es erst anfordern muss wusste ich nicht. Schankedön!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab die COC jetzt bekommen. Aber sehr viel steht da nicht drin.

 

Unter "Bereifung und Räder" nur die 165/65 R15 81T auf 5J x 15 ET28

 

...und ganz unten als Zusatz:

 

5,5J x 15 ET34; 155/65 R15 77Q M+S

5J x 15 ET28; 175/60 R15 81T

6J x 15 ET37 / 5,5J x 15 ET34; 185/50 R16 81T

6J x 16 ET35

 

Reichlich verwirrend, das Ganze, denn die falschen Trennungen sind nicht von mir, sondern von VW. Denen zufolge wäre die Style-Serienbereifung 175/60 R15 gar nicht auf der Style-Felge zugelassen, sondern nur auf einer anderen Felge, die eine ET28 aufweit. Und last but not least darf man auf der Style-Felge (15 Zoll!) nur 185/50 R16 fahren.....

 

Richtig ergiebig ist das also nicht, und meine angepeilte 185/60 R15 ist nicht vertreten. ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
und meine angepeilte 185/60 R15 ist nicht vertreten. ...

 

Die steht in keiner COC zum A2 ...

 

Das war jetzt aber kein Geheimnis, zu genau dieser Reifengröße ist hier schon einiges geschrieben worden und wird noch lange nicht von jeder Prüfstelle problemlos eingetragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe auch heute die COC bekommen. Wenn du dir die Trennungen immer nach der Felgengröße (wo das ; ist) denkst, macht es auch Sinn. Dann hast du:

 

165/65 R15 81T auf

5J x 15 ET28 / 5,5J x 15 ET 34 (beide Stahlfelgen)

 

155/65 R15 77Q M+S auf

5J x 15 ET28 (kleine Stahlfelge)

 

175/60 R15 81T auf

6J x 15 ET37 / 5,5J x 15 ET34 (Style / Schmiedeleicht bzw. Stahl)

 

185/50 R16 81T auf

6J x 16 ET35 (alle 16"-Felgen)

 

bei meiner COC steht zusätzlich auch noch 195/45 R16 mit drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.