Ivanhoe

Wie wechselt man den Luftfilter?

Recommended Posts

Hallo, allerseits,

 

habe erst kürzlich hier im Forum eine Hilfe bzgl. des Wechsels des Pollen (Innenraumfilters) bekommen und hoffe jetzt, daß evtl. einer mitteilen kann, wo der Luftfilter sitzt und wie man ihn wechselt,

 

danke einstweilen im voraus,

 

Ive

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Um den Luftfilter zu wechseln, musst du deinen Wagen auf der Beifahrerseite anheben, damit du die untere Motorabdeckung abschrauben kannst.

Das sind glaub ich 14 Schrauben plus jeweils eine in jedem Radkasten.

 

Der Luftfilter befindet sich dann grob gesagt unter dem rechten Scheinwerfer (natürlich ganz unten) und ist zylinderförmig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hab ich es ganz genau:

 

Hinweis vom Moderator
Anhang entfernt, da Urheberrechtsverletzung
bearbeitet von a2-701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt man an den Filter nicht heran wenn man den rechten Scheinwerfer ausbaut?

Mit der Motorabdeckung ist das so eine Sache... ich wäre froh wenn ich die dranlassen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von xs666

Gilt die Position des LUFI´s auch für den FSI???

 

Danke.

Der Sachse.

 

Ja.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach je, hab mir einen Luftfilter gekauft und stelle nun auch fest, dass der Tausch nicht ganz so einfach ist :( Tiefe Fahrzeuge haben schon gewisse Nachteile :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann kaufste dir noch zwei lange bretter und dann passt das! brauche ich teilweise auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rampen sind wirklich sehr zu empfehlen, und auch nicht teuer. Ich hab 35 Euro für ein Paar in der Bucht bezahlt. Dazu zwei Vorlegeklötzer, mit den Vorderrädern hochfahren (zweiter Mann oder Handspiegel aus dem offenen Fenster halten hilft, sie genau bis oben zu fahren) Handbremse anziehen, Klötzer hinter die Hinterräder - und man kann unter den Vorderwagen kriechen.

 

Zusätzlich kann man die Vorderräder auch mit Spanngurten auf den Rampen anziehen, was etwas mehr Sicherheit bringt. Aber runterrollen sollte er so auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm, der Bild-Anhang aus dem Beitrag wurde scheinbar entfernt. Da ich an der Kugel noch ein bisschen Service machen will, hat jemand noch ein Foto wo ich das Luftfiltergehäuse finde? Das wäre klasse.

 

Liebe Grüße aus der Pfalz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Foto sehest du auch nicht mehr, als es in #2 beschrieben ist. Einfach mal ranmachen, dann siehst du ihn schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist echt nicht zu übersehen. Beifahrerseite ganz vorne unten. Runder Deckel.

Sieht man natürlich nur bei offenem Unterboden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jemand bitte wieder die Bilder einstellen.

 

Gibt es eine Umbaumöglichkeit oder Variante um den Luftfilter von oben wechseln zu können, vielleicht

hat jemand mal beim Polo, Seat oder Skoda schon mal eine bequemere Methode des Filteraustausch

gesehen, welche sich evtl. nachrüsten ließe.

 

Ein Filterelement welches in der Mitte des Ansaugschlauchs (Kreis) sitzt, wäre ja prima.

 

Grüße

 

Jojo

 

 

Luftfilterkasten 2 .jpg

bearbeitet von jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von oben wäre eine richtige Herausforderung. Ist im grunde etwas Sinnfrei, wenn man bedenkt das beim Service der 

Wagen auf die Bühne oder per Wagenheber aufgebockt werden muss.

Deshalb aber die Unterbodenverkleidung abnehmen? 

Nö, ich habe das passende Stück ausgeschnitten und ein Scharnier verbaut (Messing, aber schön eingefettet)

An der Frontschürze habe ich noch soviel ausgeschnitten, daß die Klappe durch verbiegen dran vorbei kommt. 

Beim Ölwechsel hilft eine kleine Ablaufrinne (Aluteil im unteren Bild), so läuft kaum was in die Verkleidung. 

 

Luftfilterklappe.JPG

Ölkanal.JPG

bearbeitet von famore
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte doch sicher solch ein Filtergehäuse vor dem Ansaugschlauch einbauen,

würde den Filterwechsel erheblich erleichtern.

Filtergehäuse Luftfilter.jpg

K und N Filtergehäuse.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher könnte man. Aber ist es dir das für alle 15-30tkm Wert so viel geld auszugeben? :D

 

Effektiv bist du da einmal im Jahr dran. Und dafür so nen aufwand? Ich weiß ja nicht.

  • Danke! 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die obere Luftbox kostet ca. 30 Euro und den Filter würde ich auch nur jährlich wechseln.

 

Gibt mit Sicherheit einen Standard Papierfilter der passend ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Filter brauchst aber den TÜV-Segen - egal ob der sonstige Ansaugtrakt noch verbaut ist oder nicht.

 

Ansaugung ist theoretisch Geräusch und auch Abgasrelevant. Filterboxen wie diese sind beim TÜV bekannt und werden in jedem Fall hinterfragt.

 

Stressfreier wirds damit nur wenn du es eintragen lässt. Ansonsten darfst du zum TÜV jedes mal umbauen. Hätte also wenig Mehrwert.

  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2 D2,

 

die Hintergründe über den Verlust der Betriebserlaubnis ist bekannt, würde so einen Filter

auch nur mit ABE verbauen, so wie das früher mit den K/N für die original Filtergehäuse war

 

Gruß

 

Jojo

bearbeitet von jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist kei Filtergehäuse für den A2 mit ABE bekannt. Selbst mit Teilegutachten wüsste ich keinen. Wenn du einen findest lass es uns wissen.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte wenn es ein Gehäuse mit ABE gäbe, würde ich es einbauen, sonst sind mir auch nur die K+N Luftfilter mit ABE bekannt.

 

 

bearbeitet von jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das linke dürfte das Ladedruckrohr vom K04 1.8T sein. Sieht doch easy aus ;)

 

Nur mit der Problematik das dort drüber die Ansaugung fürn Innenraum ist :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HS,

so habe ich mir das mit dem Luftfilter vorgestellt (aber ohne Sound zuwachs oder Tüv Abnahme).

 

Lufi.jpg

 

Ideal wäre, gleich vom Luftfilter zur Ansaugbrücke, ohne diesen merkwürdigen Plaste Luftsammler.

Gibt es da ein Ansaugrohr aus dem VAG Baukasten was passen könnte ?

opel astra G.jpg

bearbeitet von jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo miteinander,

Frage betreffs Ansaugluftfilter, weil oben im Thread vom 23. September 2003 das Bild entfernt wurde.

Hier - Motor ATL:

Bild in der Anlage ist aufgenommen in Fahrtrichtung vorn unten rechts. Neben dem Klimakompressor ist ein (verölter) Bakelit-Schraubdeckel zusehen (sitzt auf dem Rippengehäuse). Was ist das für ein Teil? Ist dort vielleicht der Ansaugluftfilter versteckt? Für wohlmeinende Antworten bereits vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße und gute Wünsche für 2018 in alle Richtungen!

(Audi  -  wenn's gut werden soll!)

DSC01213s.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der Ölkühler. :)

 

Der Luftfilter sitzt in der vorderen rechten Fahrzeugecke ganz unten, quasi vor dem rechten Vorderrad. Einfach den Luftschläuchen folgen, ist eigentlich sehr offensichtlich. Wechsel von unten bei abgenommener Unterbodenverkleidung.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Silberteufel:

Hallo miteinander,

Frage betreffs Ansaugluftfilter, weil oben im Thread vom 23. September 2003 das Bild entfernt wurde.

Hier - Motor ATL:

Bild in der Anlage ist aufgenommen in Fahrtrichtung vorn unten rechts. Neben dem Klimakompressor ist ein (verölter) Bakelit-Schraubdeckel zusehen (sitzt auf dem Rippengehäuse). Was ist das für ein Teil? Ist dort vielleicht der Ansaugluftfilter versteckt? Für wohlmeinende Antworten bereits vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße und gute Wünsche für 2018 in alle Richtungen!

(Audi  -  wenn's gut werden soll!)

DSC01213s.jpg

 

 

Den Deckel würd ich tunlichst zulassen, wenn du damit rechnest dahinter den Luftfilter zu erwischen... das ist wie oben geschreiben der Ölkühler bzw die unstere Verschlussschraube des Olfiltergehäuses. Machste das auf, kommt dir lecker schwarze Suppe entgegen. Der Luftfilter sitzt in Fahrtrichtung ganz vorne rechts unten im Eck, fast schon in der Frontschürze. Wird geöffnet entweder mit ner 7er Nuss oder nem Kreuzschraubendreher (2 Schrauben). Obacht! Die Schrauben sind bei manchen A2s leicht gammlig und können beim rausdrehen abbrechen. Entweder mit WD40 vorbehandeln und gut einwirken lassen oder vorm lösen zunächst etwas nach rechts drehen und fester ziehen und dann erst lösen.

 

image.thumb.png.5a82e4a42d3dfbe8fc1dd6658af8a2df.png

Hier ein Bild eines ATL ohne Frontschürze mit Position des Luftfilergehäuses und der beiden Schrauben (Pfeile) zur Abnahme des Deckels zum Filterwechsel.

 

Gruß A2Hesse

bearbeitet von A2Hesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber A2Hesse,

vielen Dank, dass Du hast mich vor einer Riesensauerei bewahrt hast. Dieses Mal war meine Vorsicht stärker als meine Neugier! Vom Öffnen des verölten Teils hat mich zunächst das  Rippengehäuse abgehalten. Der Ursprung des Öls ist aber nicht dieser Deckel, sondern der Deckel des Ölfilters. Dort ist offensichtlich Öl ausgetreten, so dass die untere Abdeckung förmlich im Öl schwamm. Erst nachdem ich selbige auf der Innenseite mit dem Kärcher gereinigt hatte sah ich, dass hier eine Schaumstoffwabenstruktur aufgebracht ist, die wohl der Minimierung des Motoraußengeräusches dient. Damit ist auch die Ursache für den Ölflecke auf dem Stellplatz klar. Das war nämlich der Auslöser, weswegen ich mich unters Auto kroch. Somit beschloss ich, selbst einmal Hand anzulegen. Habe den Motor komplett gereinigt, Motoröl und Ölfilter mit Dichtung gewechselt. Seither markiert der A2 nicht mehr sein Revier! Der Innenraumluftfilterwechsel war einfach, dabei kam auch Dreck und sogar Laub zum Vorschein. Sogleich habe ich mich auch für Dein Phönix-Projekt Interessiert. Oh man, Du hast eine Ausdauer. Aber Dein Blauer ist wieder ein richtiges "Schnuckelchen" geworden  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@A2Hesse

weil ich noch eine Frage auf dem herzen habe,  vergaß ich mich für das Bild und die Anleitung zum Luftfilteraustausch zu bedanken. Das Wechseln ging ganz einfach. Auch habe ich den Rat mit der Rampe aufgenommen. Die Rampe ging nur mit Schwung - das war mir zu gefährlich. 2 Baubretter aus dem Baumarkt auf Länge geschnitten (je 120cm lang, 20cm breit und 4cm dick) war genau das Richtige für meine Rampe. macht gleich mehr Spaß. Nach Abnahme der Bodenplatte tauchte eine Kleinigkeit auf, die ich bis heute erst einmal zurückstellte. Mein Freundlicher sagt, er kann das Teil in seine Computer nicht finden.

 

Also: Neben dem Klimakompressor verläuft einerseits ein Kühlsystem Rohr-Gummischlauch-Verbindung. Auf der anderen Seite daneben sitzt  der Luftfilterkasten. Der Kühlschlauch wird mit einem Kunstsoff-Klapphalter am Motor befestigt. Anbei sind Bilder des Klapphalters. Der ist abgefazt. Hab' im iNet erfolglos recherchiert (Partsrunner usw.)! Fragen: Wer kennt die genaue Bezeichnung bzw. Teilenummer dieses Schlauchhalters - Info wäre große Klasse!

 

Hier eigene Bilder zur Einbaulage und zum Halter selbst:

 

A201180s.jpg

A202087.JPG

A202089.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ morgoth,

vielen Dank für den Tipp!

Mit der Suchfunktion komme ich nicht zurecht.

Je nachdem, welchen Suchbegriff ich verwende, kommt entweder nichts oder eine unübersichtliche Trefferzahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden