Jump to content

Wie lange hielt eure 1. Batterie?


Recommended Posts

vor 19 Stunden schrieb linuss:

Meiner Erfahrung nach ist ein Erhaltungsladegerät der sichere Tod einer jedweden Auto -und vor allen Dingen Motorrad Batterie :)

 

Nichts für ungut, aber dann war möglicherweise das verwendete Erhaltungsladegerät ungeeignet oder defekt.

Es kommt auf die Höhe der Erhaltungsladespannung (in Abhängig zu Umgebungstemperatur) an, ob die Batterie unbeschadet bleibt oder langsam durch Gitterkorrosion kaputt geht.

Als Orientierung: Eine Spannung von nicht mehr als 13,4V bei Zimmertemperatur gilt als empfehlenswert für eine dauerhafte Erhaltungsladung von einfachen Bleibatterien. Bei kälteren Temperaturen darf die Spannung ein wenig höher sein.

 

Es gibt leider Erhaltungsladegeräte welche eine deutlich höhere Konstantspannung verwenden (z.B: 13,8V). Es soll auch Erhaltungsladegeräte geben welche einen Konstantstrom verwenden, was je nach Kapizität der angeschlossenen Bleibatterie noch  ungünstiger ist (Spannung wird solange erhöht bis der gewünschte Strom fließt).

Solch eine Erhaltungsladung mit zu hoher Spannung über Wochen und Monate macht eine Bleibatterie, speziell bei wärmerer Umgebungstemperatur, auf die Dauer kaputt.

 

Gute (Automatik-)Ladegeräte verwenden nach dem "Vollladen" eine empfehlenswerte Erhaltungsladespannung, bessere Ladegeräte haben zusätzlich einen Temperatursensor eingebaut und passen die (Erhaltungs-)Ladespannung an die Umgeungstemperatur an.

 

  • Thanks 2
  • potential wiki content 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 392
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Das braucht keinen neuen Thread, du bist da nicht der erste. Suche mal nach Zündungsplus abgreifen oder Klemme 15.

Posted Images

Heute eine neue Batterie bestellt, es ist bisher noch eine Audi-Originalbatterie 8Z0 mit 80Ah drin, ich vermute dass es noch die erste Batterie aus 2004 ist, dann hätte sie bisher 16 Jahre gehalten. Allerdings schläft der Scheibenwischer ohne Zündung ein, also Zeit für eine neue.

 

Ich habe die hier aus koreanischer Produktion bestellt: Hankook SMF 571 13 Autobatterie 12V 72Ah 640A/EN .  

 

Die ist gerade Online für EUR 41,00 plus Pfand und Versand zu haben. Wenn sie 3-4 Jahre hält ist sie auch nicht teurer als eine neue von Audi mit 16 Jahren Lebenszeit. Wie lange eine Audi-Batterie heutzutage hält ist aber fraglich, die OEMs kaufen ja auch nur bei den Herstellern (Varta, Moll, Exide, etc.) ein.  :rolleyes:

 

Hatte zuerst eine Moll ins Auge gefasst, die war aber 3x so teuer und die Bewertungen hier im Forum waren ja nicht gerade euphorisch, um es vorsichtig zusammenzufassen. 

 

Edited by Ditoast
Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Ditoast:

 

 

Ich habe die hier aus koreanischer Produktion bestellt: Hankook SMF 571 13 Autobatterie 12V 72Ah 640A/EN .  

 

Die ist gerade Online für EUR 41,00 plus Pfand und Versand zu haben. Wenn sie 3-4 Jahre hält ist sie auch nicht teurer als eine neue

 

Die muss gar nicht so schlecht sein. Ich hatte persönlich mit Menschen aus Korea zu tun.

Sie sind sehr ehrgeizig und wollen den Japanern zeigen wo Bartel den Most holt.

Hundai und Daewoo haben lange Garantien auf ihren Autos. 

Ich würde eher ein Auto aus Korea kaufen als eins aus Japan.

 

(Ich habe neulich sogar ein chinesisches Auto gesehen, doch das ist ein anderes Thema.)

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Brukterer:

Die muss gar nicht so schlecht sein.

 

Zumindest Reifen kann Hankook. In den Tests schneiden die Reifen nicht wesentlich schlechter als die Conti-Pneus ab. Bei BMW sind sie mit den Reifen Erstausrüster. Also kann man auch der Hankook-Batterie eine Chance geben, zumal bei dem Preis.

Link to post
Share on other sites

Die Hankook-Reifen sind wirklich top vom Preis-/Leistungsverhältnis. Ich habe sie als Sommerbereifung auf 2x Opel Tigra TwinTop, auf dem TR6 und dem A2.

 

Unser A2 hat noch die Werksbatterie, die sich tapfer schlägt.. Gebaut wurde er in 06/2005, Laufleistung allerdings erst 50.2?? km. Gestern ist er nach ca. 4 Wochen sofort angesprungen. Ich hatte dem A2 mal wieder eine Fahrzeugwäsche gegönnt und ihn dann  mal eine längere Strecke gefahren.

Edited by Kitzblitz
Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Ditoast:

... Allerdings schläft der Scheibenwischer ohne Zündung ein, also Zeit für eine neue... 

 

 

... das könnte aber auch eher ein Masseproblem am Wischermotor sein.... was vglw. einfach zu beheben ist indem man ein kleines Massekabel neu anschließt ( siehe Suche) 

Link to post
Share on other sites

@Ditoast,

 

normalerweise folge ich auch der Maxime, „wer billig kauft, kauft zweimal“.

Aber wenn man mal die aktuelle Diskussion verfolgt, z.B. die Beiträge zum Thema Garantie, kommt man (ich) um Deine Erkenntnis kaum drum herum. Schade eigentlich, aber siehe Moll etc.

 

Frage:

Hat die Hankook Batterie denn Schraubverschlüsse zum Wasser nachfüllen?

Und gibt es Erfahrungen, was den *Überkopf  Versand von Bleiakkus angeht?
 

Ich bin geneigt, der Hankook eine Chance zu geben.

 

Gruß

Horst

 

* Wird ja wohl beim Versand nicht immer aufrecht transportiert werden.....

 

Link to post
Share on other sites

Zur Haltbarketisstatistik:

Originalbatterie 8Z0 915 105 D seit 2002 cca 373 T km runter. Bbis vor kurzem gelebt. Startet doch  nur beim warmen Motor.

Kurzfristige wiederbelebung oder Wahl und Kauf eines Originals (z.Zt. 000 915 105 DH - nur für vernünftiges Geld) oder Ersatz Exide, Banner, usw. gerade überlegt...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@Kitzblitz@Cabriofahrer Ich drücke euren Kugeln die Daumen, dass die Werksbatterie noch lange durchhält!

 

@Opöl Die Batterie ist noch nicht angekommen. Ich werde berichten sobald sie da ist.

 

@A2 Buckliger Vielen Dank für den Hinweis! Gestern hat die Kugel zum ersten Mal auch beim Starten länger gebraucht. Ich frage mich, ob es vielleicht das Massekabel allgemein ist. Eine Frage, die ich mir auch schon länger stelle, ist, ob die Motorwäsche, die ich vor einiger Zeit gemacht habe, der Kugel wirklich einen Gefallen getan hat.  Mein (subjektiver) Eindruck ist, dass es danach schlechter wurde mit dem Starten. Kann mich aber auch täuschen.

 

Was mir auch schon länger aufgefallen ist, ist dass das Licht dunkler wird wenn man den Fensterheber betätigt. 

 

Für eine neue Batterie habe ich mich auf jeden Fall entschieden, @A2-D2 hat dazu einen ganz vernünftigen Post mit Anzeichen für eine altersschwache Batterie geschrieben, irgendwann muss man (leider) loslassen -> 

 

    @jirzi-czech - UVP der von Dir genannten Batterie: EUR 181,20. Selbst bei einem Rabatt ist die drei Mal so teuer wie die Hankook. Ich bin normalerweise auch für Original- oder OEM-Teile vom Zulieferer. Aber in dem Fall handelt es sich um Verbrauchsmaterial im weiteren Sinne. Und ich habe Zweifel, dass die Batterie, die man im Glastempel kauft, wesentlich länger hält als eine Batterie aus dem freien Teilehandel. Das Problem, dass die meisten Batterien beim Kauf haben, ist, dass die überlagert sind.  Die Wahrscheinlichkeit, dass das bei einem teuren Anbieter der Fall ist, ist mE höher. Es sei denn, der Freundliche würde die Batterie beim Kauf ganz frisch füllen, was glaube ich nicht der Fall ist. Meine Strategie bisher war bei Batterie-Händlern zu kaufen, die einen großen Umsatz haben (z.B. in der "Bucht" schauen, wie hoch die Verkaufszahlen sind und dann auf der Webseite des Händlers kaufen, wenn er eine hat -> meist günstiger weil die hohe Wegelagergebühr der "Bucht" wegfällt).

  

Edited by Ditoast
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 27.4.2020 um 23:26 schrieb Opöl:

Frage:

Hat die Hankook Batterie denn Schraubverschlüsse zum Wasser nachfüllen?

Und gibt es Erfahrungen, was den *Überkopf  Versand von Bleiakkus angeht?
 

 

Die Batterie scheint keine Schraubverschlüsse zu haben, anbei ein Foto in der Aufsicht. 

 

Den Versand scheint die Batterie nichts ausgemacht zu haben, alles im grünen Bereich.

 

Jetzt muss die Batterie nur noch lange halten. 16 Jahe, d.h. so lange wie  die alte Batterie, wird sie vermutlich nicht mitmachen. Wenn die Alukugel so lange durchhalten sollte (dann wäre sie ein Youngtimer :))  spendiere ich ihr gerne vorher nochmals eine neue Batterie  

IMG_1521[1].JPG

Link to post
Share on other sites

Danke für die Rückmeldung.

Wenn ich mir das mit dem Nachfüllen so recht überlege..... 

Meine Batterie hat 17 Jahre gehalten und wurde (höchstwahrscheinlich) nur einmal (von mir) nachgefüllt.

Wird wahrscheinlich überbewertet.

 

Wenn ich das Ding mal wieder um die 40€ sehe, gebe ich ihr ne Chance.

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites
Am 6.5.2020 um 21:44 schrieb Ditoast:

Die Batterie scheint keine Schraubverschlüsse zu haben, anbei ein Foto in der Aufsicht.

Versuche mal ob du unter dem Aufkleber Schraubverschlüsse ertasten kannst, häufig haben die Verschlüsse eine große "Kreuzschlitz-Vertiefung".

 

Zitat

Wenn ich mir das mit dem Nachfüllen so recht überlege..... 

Meine Batterie hat 17 Jahre gehalten und wurde (höchstwahrscheinlich) nur einmal (von mir) nachgefüllt.

Wird wahrscheinlich überbewertet.

Die sind ja nicht nur zum Nachfüllen nützlich.

Bei meiner neuen(!) Batterie aus dem Niedrigpreissegment durfte ich feststellen, dass der Flüssigkeitsstand nicht in allen Zellen ausreichend hoch war (in 1 Zelle lag die Spitze der Platten frei). Also erstmal aufgefüllt.

Und in Zukunft habe ich eine gute Prüfmöglichkeit um den Zustand der Batterie beurteilen zu können (gemessene Säuredichte finde ich eine aussagekräftige Zusatzinformation neben Spannungslage und Innenwiderstand).

Wer sich damit nicht beschäftigen möchte, ist möglicherweise mit einer etwas teureren, gekapselten Batterie besser bedient. In der Hoffnung, dass die Qualitätssicherung da besser funktioniert.

 

Zitat

Wenn ich das Ding mal wieder um die 40€ sehe, gebe ich ihr ne Chance.

Nach meiner Beobachtung haben gerade die günstigen Blei-Batterien häufig noch die herausdrehbaren Stopfen.

Link to post
Share on other sites

Hallo heute beim Staubsaugen habe ich mir die getauschte original Batterie mit dem magischen Auge angesehen.

Unter dem ganzen Aufklebergeraffel sind sind die Einfüllstutzen zu sehen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Die Tage ist die Batterie von einem anderen Auto in der Familie gestorben. Es war eine "Bars"-Batterie, gerade mal 2 Jahre und ein paar Tage alt. Hat zwar die volle Spannung aber offensichtlich keine Kapazität mehr. 

 

Beim Kauf dachte ich damals, wenn die viele Batterien verkaufen dann sind die nicht überlagert  und halten etwas länger. Nach der jetzigen Erfahrung aber halte ich die Batterie angesichts der kurzen Haltbarkeit für den "letzten Mist". Wenigstens war sie damals günstig und wenn man im Forum liest, dass die teuren Moll-Batterien teilweise auch nicht viel länger gehalten haben, ist das  ein kleiner Trost. Aus Sicht der Umwelt allerdings ein "no go".      

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Gerade gelesen ... Information aus der aktuellen Pannenstatistik des ADAC aus 2020:

 

"Beim Dauer-Problemkind Batterie ist festzustellen, dass der größte Anstieg von Defekten zwischen dem fünften und sechsten Jahr erfolgt. Das entspricht genau der durchschnittlichen Lebensdauer einer 12-Volt-Bordbatterie. Doch inzwischen scheuen sich die Werkstätten zunehmend, die Batterie als Verschleißteil im Rahmen des Service zu ersetzen. Und die Kunden wünschen das auch ausdrücklich nicht, weil sie hoffen, dass das empfindliche Bauteil vielleicht ja doch noch eine Weile durchhält."

 

Lt. ADAC sind rd. 42% der Pannen auf eine defekte Batterie zurückzuführen :eek:

Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...
  • 2 weeks later...

Die Qualität wird immer besser :(

31.03.2017 km-Stand: 195.400: neue Moll M3plus K2 75 Ah

heute bei km-Stand: 207.700: Batterie komplett platt/defekt.

Auf die Schnelle habe ich nur eine Moll M3plus K2 75 Ah erhalten. Mal sehen, ob sie auch 3 Jahre durchhält.

 

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Ich melde, das ich noch immer die 1 Batterie habe. Seit 2003 im Einsatz und nunmehr 170tkm.

Wenn ich diese mal tauschen muss, dann kommt eine kleine 40Ah Batterie rein. Das spart Gewicht und kosten :-) 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

2002 bis jetzt.

entweder meine Lima lädt die Batterie nicht mehr richtig oder die ist langsam echt hin.

hab nun ne Varta F21 drin und müsste mal evtl. Spannungsabfall messen

Link to post
Share on other sites

Melde den Tod einer Batterie, Original Audi/VW, 72Ah. Alter unbekannt, der A2 gehört seit 3 Jahren zur Familie.

 

Der Grund für den Batterietod ist Tiefentladung wegen defekter(erster) Lichtmaschine, km-Stand der Alu-Kugel: rd. 200 tkm.

 

Batterie und Lichtmaschine wurde selbst getauscht: 

 

- neue Batterie: Continental 80 Ah (gekauft hier: https://www.autoteilesmc.de/auto-teile/produkte/continental-starterbatterie-80ah-750a-12v/1092398?gclid=EAIaIQobChMIu_aD4c7f7AIVGNZ3Ch3jcAC0EAQYASABEgJ-k_D_BwE, Lieferung nach einem Tag)

image.png.a4f67ba83a6c8fb32e96934d5ddd7e93.png

- neue Lichtmaschine: Austausch-LiMa vom :) mit 120A (wegen besserem Laden der Batterie bei Kurzstrecken), lädt jetzt wieder mit 13,8V :TOP:

 

Edited by Ditoast
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Jetzt hat es mich erwischt.

Heute Montag, nach einem Tag wo ich den Wagen nicht bewegt habe schafft die Batterie es nicht den Motor an zu werfen. 

Ein sanftes Säuseln des Starters und dann nichts mehr. (Er schafft es einige müde Umdrehungen die Kurbelwelle zu drehen.)

Also Starter ist heile. Die Ladekontrollleuchte habe ich auch nicht gesehen bei der letzten Fahrt.

Also nach 19 Jahren ist die Varta dann doch hin.

Habe mir die Continental gekauft 80 ah, die selbe wie im Beitrag oben erwähnt.

Kostet 75,00 all inclusive.

Bin gespannt ob  ich noch Geld raus bekomme wenn ich einen Entsorgungsnachweis vorlege.

Im Baumarkt in der Nachbarschaft sollte eine 75 AH Batterie 129,00 Euro kosten.

Dann doch lieber per Internet für über 50,00 Euro weniger und eine Markenbatterie.

 

Auch frustrierend war der Versuch den 1,5 ltr. Turbodiesel per Hand an zu schieben.

(15 mal 100 ccm hat der Motor nach Steuerformel.)

Ein anderhalb Liter Diesel ist eine andere Liga wie ein 1000 ccm Ottomotor.

Die weit höhere Verdichtung und die 500ccm mehr verlangen wirklich nach einigen starken Männern zum anschieben. Ich als schlaffer Rentner mit Hilfe einer jungen Frau sehe beim Anschieben dieses Autos auf gerader Fläche einfach alt aus. .)2

Ich freue mich jetzt nur noch auf den Moment wo ich die Neue eingebaut habe und dann den Schlüssel rumdrehe und der Motor läuft. 

Dann die Urzeit neu einstellen und das Datum und der Spaß geht weiter. :HURRA:

Ein Abschiedsfoto von der alten Batterie:

 

 

 

 

20201109_110122.jpg

Link to post
Share on other sites

Nimm bitte dringend die langen Metallgegenstände da weg, wenn durch einen Huckel oder ähnliches beim Fahren die Abschleppöse beide Pole brückt, hast du Kirmes im Kofferraum.

 

Und denk dran, wenn die Batterie ausgebaut ist, nicht den Kofferraum zu schließen. Die Klappe lässt sich ohne Strom dann nur über die Notentriegelung öffnen. Alternativ einen Lappen in die Schloßfalle legen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Nimm bitte dringend die langen Metallgegenstände da weg, wenn durch einen Huckel oder ähnliches beim Fahren die Abschleppöse beide Pole brückt, hast du Kirmes im Kofferraum.

 

Und denk dran, wenn die Batterie ausgebaut ist, nicht den Kofferraum zu schließen. Die Klappe lässt sich ohne Strom dann nur über die Notentriegelung öffnen. Alternativ einen Lappen in die Schloßfalle legen.

Du hast recht. Allerdings liegen die da nur weil ich geschaut  habe wie man die Batterie ausbaut.

Das Storoporteil, das die beiden 13er Schrauben verdeckt ging nur mit grober Gewalt aus seiner Position.

Die Öse liegt bei mir normal auf dem Wagenheber.

Es können böse Sachen passieren wenn die Batterie kurz geschlossen wird.

Danke für den Tipp mit der Klappe. Ich bin schon mal nach hinten "gekrochen" um von innen die Klappe zu öffnen. Das muss ich nicht noch mal haben.

Ich hoffe die neue Batterie ist so geladen das ich den Motor damit starten kann.

 

Edited by Brukterer
Ergänzung
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb DerWeißeA2:

Um den Styroporblock rauszubekommen, musst du die Abdeckung darüber ausbauen, also die nach hinten gerichtete.

Ich hatte alle Blöcke raus.

Der längliche, der die Schrauben verdeckt war der letzte. 

Ich habe die längliche "Zunge", die die Abdeckung hält, die die Flasche mit der Dichtmasse enthält, mit einen Schraubenzieher zurück gebogen, was so schwer geht das ich Angst hatte die Zunge zu beschädigen. Dann konnte ich die Flaschenhalterung aus schwarzen Storopor heraus drehen.

Die "Abdeckung darüber" kann wohl nicht der Kasten sein, der die Batterie enthält. Was meinst du damit?

Ich mache wohl am besten mal ein Foto.

Edited by Brukterer
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

War etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte die hintere Kofferraumverkleidung, die winkelt über dem Styroporblock und verhindert, dass man ihn einfach rausnehmen kann.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb DerWeißeA2:

War etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte die hintere Kofferraumverkleidung, die winkelt über dem Styroporblock und verhindert, dass man ihn einfach rausnehmen kann.

Ich schaue es mir an.  :]

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Brukterer:

die Urzeit neu einstellen

Die Urzeit wurde bereits vor Jahren eingestellt. :janeistklar:

 

Spaß beiseite, ich hoffe dass du den neuen Strom ohne Probleme eingebaut bekommst und der Wagen damit wieder zuverlässig anspringt. An deiner Stelle würde ich mich, wenn die Batterie bisher unauffällig war, ein wenig um mögliche Fehlerquellen (Leckstrom) kümmern. 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Romulus:

An deiner Stelle würde ich mich, wenn die Batterie bisher unauffällig war, ein wenig um mögliche Fehlerquellen (Leckstrom) kümmern. 

Wie mache ich das?

Dies ist die Zeit wo Batterien sterben. Erster Nachtfrost, kurze Strecken mit Verbrauchern, Licht, Gebläse, Sitzheizung, usw.

Wenn das wirklich die erste ist meine ich sie darf sich nach 19 Jahren verabschieden. Es ist eine Varta mit Audi Kennnummer.

 

 

Edited by Brukterer
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
Am 31.10.2020 um 21:05 schrieb Ditoast:

Melde den Tod einer Batterie, Original Audi/VW, 72Ah. Alter unbekannt, der A2 gehört seit 3 Jahren zur Familie.

 

Der Grund für den Batterietod ist Tiefentladung wegen defekter(erster) Lichtmaschine, km-Stand der Alu-Kugel: rd. 200 tkm.

 

Batterie und Lichtmaschine wurde selbst getauscht: 

 

- neue Batterie: Continental 80 Ah (gekauft hier: https://www.autoteilesmc.de/auto-teile/produkte/continental-starterbatterie-80ah-750a-12v/1092398?gclid=EAIaIQobChMIu_aD4c7f7AIVGNZ3Ch3jcAC0EAQYASABEgJ-k_D_BwE, Lieferung nach einem Tag)

image.png.a4f67ba83a6c8fb32e96934d5ddd7e93.png

- neue Lichtmaschine: Austausch-LiMa vom :) mit 120A (wegen besserem Laden der Batterie bei Kurzstrecken), lädt jetzt wieder mit 13,8V :TOP:

 

Ist bei mir eine Katastrophe.

Unter "Meine Bestellungen" kommt eine Fehlermeldung.

Die Hotline ist eine Italienerin, die nur schlecht Deutsch spricht.

Die Kommunikation ist kaum möglich.

Ich warte sehnsüchtig auf eine heile Batterie.

 

überpfurt es.PNG

Das ist nicht wirklich die Geschäftskorrespondenz, die ich mir wünsche.

Edited by Brukterer
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb DerWeißeA2:

War etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte die hintere Kofferraumverkleidung, die winkelt über dem Styroporblock und verhindert, dass man ihn einfach rausnehmen kann.

 

 

20201111_100833[1].jpg

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb DerWeißeA2:

Das geriffelte Teil, unten im Bild. Dazu Gummidichtung unten abziehen und 3 Torxschrauben (unter Abdeckkappen, in der Senkrechten) rausschrauben.

Wow, du kannst das Bild sehen? Das kann nicht mal ich.

Ich mache noch ein Bild im jpg-Format.

Habe ein neues Smartphone mit Android 9.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube ich habe es verstanden. Ich gehe mal zum Wagen und gucke.

Für die Zentralverrieglung ist noch genug Strom da.

20201111_103514.jpg

 

 

:DIch glaube ich habe es verstanden.

Geriffeltes Teil ist die Abdeckung der "Schwelle".

Gucke mir das gleich noch mal am Wagen an.

Erst mal danke.

Edited by Brukterer
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Danke für die Anleitung. 

Das Zurück bauen der Styropor Teile wird leicht gehen.

 

20201111_122344[1].jpg

Man sieht das unter der Verkleidung wahrhaftig noch schwarze Streifen als Dröhnschutz an gebracht sind. 

Wieder ein Hinweis wie sorgfältig dieses Auto produziert wurde. 

Edited by Brukterer
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

    

vor 11 Stunden schrieb Brukterer:

Ist bei mir eine Katastrophe.

Unter "Meine Bestellungen" kommt eine Fehlermeldung.

Die Hotline ist eine Italienerin, die nur schlecht Deutsch spricht.

Die Kommunikation ist kaum möglich.

Ich warte sehnsüchtig auf eine heile Batterie.

 

überpfurt es.PNG

Das ist nicht wirklich die Geschäftskorrespondenz, die ich mir wünsche.

 

@BruktererTut mir leid, das zu hören. Ich hatte online bestellt und per PayPal bezahlt. Lieferung kam schnell (2 Tage, bestellt hatte ich sonntags, also effektiv 1 Tag Lieferzeit). Auf Nachfrage per E-Mail habe ich auch den Tracking Code für die Sendung bekommen.  Vor 6 Monaten hatte ich schon mal dort bestellt, war auch problemlos. Lass uns gerne wissen wie es mit der Lieferung der Batterie ausgegangen ist.

 

Pfand wirst Du vermutlich nicht bekommen, ich habe es erst gar nicht versucht, habe einen Entsorger der für Altakkus einen Preis pro Kilogramm bezahlt, der Erlös kommt fast auf das gleiche heraus wie ein Pfand.

 

 

Edited by Ditoast
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Ditoast:

Lass uns gerne wissen wie es mit der Lieferung der Batterie ausgegangen ist.

Ich bin zufrieden. Batterie kam heute am 3. Tag nach der Bestellung. Eingebaut, Polfett nicht vergessen, kleinen Schlauch für Abgase angeschlossen.

Das das "magische Auge" grün war ließ mich hoffen.

Und sieh da! Motor springt sofort an.

Zeit ist 0:15. Jahr ist 1999. Das wird noch ein gestellt. :Hofnarr:

Rein gefühlt leuchte die Kontrolllampe bei der Fernbedienung etwas heller. Es ist mehr Spannung auf dem Kreislauf .

Die alte Batterie bringe ich wie vor geschlagen zum Schrotthändler. Ich glaube nicht das ich von diesem Händler Geld wieder bekomme.

Die Kommunikation ist grauenhaft. Jedoch kann man sagen sie leisten das was man erwartet. Der Aftersalesservice ist grauenhaft. Falls sie an der Software und an der Hotline noch arbeiten können sie gute Geschäfte machen in Deutschland.

 

 

 

20201112_143156.jpg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.