Jump to content
die_hard84

Autobatterie - Erfahrungen...

Recommended Posts

Hi @ all

 

Heute, besser gestern Morgen war es soweit, meine Kugel verweigerte den Start. Radio, Klima, Licht alles lief, nur eben angehen wollte er nicht mehr. Mein erster gedanke, Batterie....

 

Nunja nach 7 Jahren Leistung, denke ich, kann man(n) damit leben.

 

ADAC gerufen, sein Batterietester von Bosch konnte keine Diagnose durchführen, da immer die Meldung kam alle Verbraucher abschalten, obwohl alles aus war. Dann ein paar Testgeräte weiter und Starthilfe, sprang er wieder an. Empfehlung ADAC, zur Werkstadt fahren..

 

Gesagt getan, freundliche Werkstatt aufgesucht.. Resultat: Die Batterie ist tot kein aufladen möglich... Habe ich so zur Kenntnis genommen... Neue Batterie - Varta Blue Dynamic E11 74A für 129€ inkl einbau.

 

Ich bin zwar kein Technik Experte aber ist da nicht Original ne 80Ampere verbaut ?

 

Und ist der Preis so in Ordnung ?!

 

Danke für Eure Meinungen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ist der Preis so in Ordnung ?!

 

Über den Preis brauchst Du jetzt nicht mehr grübeln.

Du warst in einer Werkstatt und Du brauchtest dringend Hilfe....

 

Den günstigsten Preis kannst Du suchen, wenn Du Zeit hast, im I-net zu suchen oder div. Firmen fragen kannst.

Dennoch waren sie m.Mng.n. relativ fair.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Varta Blue Dynamic E11 74A für 129€ inkl einbau. Ich bin zwar kein Technik Experte aber ist da nicht Original ne 80Ampere verbaut ...

 

Die 74Ah geht in Ordnung (lieber eine etwas kleinere), der Preis ist incl. Einbau günstig ... alles richtig gemacht ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du wirst mit den 74Ah keine Probleme bekommen, die Batterie ist scheinbar nur so groß, um Gewicht auf der Hinterachse zu haben. Papas Touran TDI mit Sitzheizung etc saugt den Strom aus einem 66Ah-Akku...

 

Hab mir im freien Autoteilehandel (Wessels&Müller) einen neuen Akku besorgt, steht WM-Tec drauf, ist nachweislich Varta drin. Hab 96,- für 80Ah bezahlt, mit "Varta"-Schriftzug hätte ich je nach Quelle bis zu 170,- zahlen müssen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Ah sind relativ egal. wirklich wichtig -besonders im winter- ist der kaltstartstrom und der ist bei den VARTAs recht hoch.

mein tipp wäre die BERGA POWERBLOCK 580406, die sich in der e-bucht für knapp 100€ erstehen lässt.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann gehen die 74A wohl in Ordnung. Trotzdem finde ich das etwas überdimensioniert. Ab Werk mit 80A, wofür soviel ?

 

Hab mal intresse halber geschaut, im Golf (60)plus meiner Eltern werklet ne 55A Batterie und die haben Stanheizung,Sitzheizung,Navi.... verrückt.

 

Bin aber beruhigt das der Preis für die neue Batterie so ganz okay war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ich bereits sagte: Gewicht auf der Hinterachse! Ist für eine vernünftige Fahrwerksabstimmung unabdingbar, sowohl bei Komfort wie auch Fahrverhalten. Andernfalls wäre der A2 ziemlich frontlastig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Gelegenheit: Meine Batterie ist noch immer die erste von 2003. Keine Probleme. Was mich beunruhigt ist, dass bisher keinerlei Wartung war (scheint ja kein Kriterium für die Lebensdauer zu sein).

Dieses magische Auge ist grün. Heisst das alles ok?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

ich bin mir sicher Du hast zuwenig Wasser drin

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Hab mal intresse halber geschaut, im Golf (60)plus meiner Eltern werklet ne 55A Batterie und die haben Stanheizung,Sitzheizung,Navi.... verrückt.

 

Ich denke, das hält sich im Rahmen:

>>Sitzheizung im Schnitt um 20W (sofern nicht als Eierkocher eingestellt).

>>Navi: 0,1 W

>>Standheizung: Schätze 50W, bis die normale Heizung liefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich bin mir sicher Du hast zuwenig Wasser drin

Ich weiss nicht, wie man da rankommt. Stopfen gibts es ja nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich weiss nicht, wie man da rankommt. Stopfen gibts es ja nicht mehr.

 

 

Klar gibts die. Aufkleber abziehen, tadaa, Stopfen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Stopfen fühlt man oder Frau doch;) unter dem Klebestreifen -komplett Abziehen oder aufschneiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
die Stopfen fühlt man oder Frau doch;) unter dem Klebestreifen -komplett Abziehen oder aufschneiden.

 

So ist es, wartungsfreie Batterien gibt es nicht und wird es nach heutigem Stand der Technik auch nicht so schnell geben.

 

Das ist ne Masche der Industrie um dem durchschnittsdepp nach ein paar Jahren ne neue für 150€ andrehen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, heute habe ich den Klebestreifen abgepuhlt und alle Zellen begutachtet. Das magische Auge ist ja nur ein Schwimmer, der oben am Fenster anstösst und dann als Grün zu erkennen ist. Hab' diesen dann bei allen Zellen eingeschraubt - alles ok. Finde ich erstaunlich, weil die Batterie angeblich noch Original ist (lt. Vorbesitzer). Dann wäre sie 9 Jahre ohne Wartung drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Originalbatterien ist das "magische Auge" aber nicht im Stopfen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, doch. Also, bei mir und meiner Batterie (älter als mein A2, also original) schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, dann gab es verschiedene "ab Werk" Batterien. Bei meiner ist das magische Auge, ich glaube in der ersten Kammer, neben der Stopfenreihe.

 

Besagte Batterie wartet übrigens nach wie vor geduldig an einem Cetek Ladegerät im Warmen auf einen Weiterverwender...

Edited by cmpbtb

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn meine mal kaputtgeht hätte ich gerne wieder die originale.

Hält 10 Jahre und länger...Was würde da nur der Duracell Hase dazu sagen? :D;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die originale ist von Varta - sollte also kein Problem sein, gleichwertigen Ersatz zu bekommen ;)

 

Hat aber m.E. auch garnicht so sehr mit dem Hersteller, als vielmehr mit der überdimensionierten Kapazität zu tun - so richtig beansprucht und entladen wird der Trumm im A2 ja garnicht. Ein kleinerer Akku mit zB 55Ah würde unter Garantie nicht solange halten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hm, dann gab es verschiedene "ab Werk" Batterien. Bei meiner ist das magische Auge, ich glaube in der ersten Kammer, neben der Stopfenreihe.

 

Die Batterie ist von VARTA. Kann das dann Original sein?

Magisches Auge zweiter Stopfen von rechts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Originale ist von Varta - Audi selber stellt keine Batterien her.

Unterschied: bei der Erstausrüstung steht das "Varta" nur klein drauf - wenn du die im freien Handel kaufst, ist es natürlich möglichst auffällig ringsum aufgedruckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Originale ist von Varta - Audi selber stellt keine Batterien her.

Kann ich kaum glauben;)

 

Aber meistens steht bei den Originalteilen auch das Audi-Logo bzw. die Audi Teilenummer drauf. Ist ja nur ein geänderter Aufkleber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jep, die Originale war beeindruckend, hat bei mir 9 Jahre klaglos ihren Dienst versehen und wurde durch eigenes Versagen :bonk:tiefentladen, was sie dann nicht mehr gut weggesteckt hat. Not-Ersatz durch original VAG Batterie (80Ah Varta) war ein totaler und sauteurer Flop, die ist nach 2 Jahren und 1 Monat (.....) sang- und klanglos in den Batteriehimmel aufgestiegen. Nach diversen schlechten Erfahrungen bin ich jetzt bei der Kugel, beim Sharan und beim Golf nur noch mit Moll Batterien unterwegs - Golf und Sharan (Diesel) seit mehreren Jahren mit allerbester Erfahrung.

 

An die Erstausstatter-Qualität kommen die VAG-Ersatzbatterien (Varta etc) bei weitem nicht heran. Das ist vermutlich so gewollt, um alle 2-3 Jahre ne neue verkaufen zu können (siehe Beitrag KEd!., #14)

 

Mein Tipp: Auch sog. wartungsfreie Batterien ab und an überprüfen und ggf. Wasser nachfüllen (Klebestreifen weg). Moll (Made in Germany, die Kamina reicht, M3-Plus K2 ist toll, muss aber nicht sein) oder Berga Power Block kommen meiner Erfahrung nach an die Erstausstatter-Qualität heran.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Not-Ersatz durch original VAG Batterie (80Ah Varta) war ein totaler und sauteurer Flop, die ist nach 2 Jahren und 1 Monat (.....) sang- und klanglos in den Batteriehimmel aufgestiegen.

 

Das Problem wird in dem Fall wohl eher jenes sein, daß der entsprechende Akku mangels Nachfrage (wie oft wird so ein 80Ah-Teil verkauft??) ewig im Regal gelegen hat und dabei tiefentladen wurde. Das verkürzt die Lebensdauer enorm.

Von daher also eher nicht "schlechte Qualität" sondern vielmehr ein "Lagerschaden"...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe meine Moll Batterie im "Fabrikverkauf" in Nürnberg gekauft.

siehe hier #33

 

 

Danke für den Tipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

gibt es die "passende Moll" mit etwa 80AH auch irgendwo ungefüllt...günstig ?

 

Hatte letztes Jahr für ne -gefüllte- Polo BBY Starterbatterie direkt bei Moll angefragt... habe Sie aber günstiger in Chemnitz bekommen...aber die haben nur gefüllte...

Grund ist ich möchte die "auf Vorrat" in den Keller stellen...meine jetzige "originale" ist im 12.ten Jahr:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

noch nie davon gehört, dass man solche batterien ungefüllt bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ungefüllte, geladene Starterbatterien sind ohne besondere Ladung nach dem Füllen mit Batteriesäure

betriebsbereit.

• Verschlussstopfen abnehmen. Die einzelnen Zellen der Batterie mit Schwefelsäure nach

DIN IEC60933 - 1 der Dichte 1,28 kg/I; bis zur max. Säurestandsmarke füllen.

• Batterie min.15 Minuten stehen lassen, mehrmals leicht ankippen und gegebenenfalls Säure

nachfüllen.

• Hinweis: Gibt die Batterie infolge zu niedriger Temperatur oder ungünstiger Lagerbedingungen keine

ausreichende Startleistung ab, so ist die Batterie nachzuladen (siehe Punkt 4).

 

 

http://moll-batterien.de/downloads/MOLL_Warnhinweise.pdf

 

Ich habe mir die hier bei diesem Händler geholt:

http://basba.de/autobatterien/moll/moll-m3-plus-k2/moll-m3-plus-k2-83075-trocken.html

 

Oder fast gleich teuer über seinen ebay shop:

http://www.ebay.de/itm/Moll-M3-Plus-K2-83075-12-Volt-75-Ah-trocken-inkl-Saure-/250947329643?pt=DE_Autoteile&hash=item3a6da05e6b

 

Die Batterie steht jetzt trocken im Regal mit der mitgelieferten Batteriesäure und ich kann beruhigt dem Ende der jetzigen entgegensehen. Die geht natürlich kaputt, wenn ich hunderte km von daheim entfernt bin :klo:.

 

Achtung: Parallel hatte ich bei X1 eine Batterie für mein anderes Auto bestellt (gefüllt). Die wurde ohne (!) Verpackung geliefert und neben's Haus gestellt. Es gab einen Transportschaden den ich nicht sah: Unten ist ein Stück der Montageleiste abgebrochen. War an der Ecke und nicht schlimm... aber doch: Dadurch hatte das Gehäuse einen kleinen Riss und es tropfte nach vielen Tagen Batteriesäure auf den Kellerboden :argh:.

Ich bemerkte das nach 2 Wochen und die stellten sich (rechtlich korrekt) stur, dass ich innerhalb 7 Tage was hätte sagen müssen. Null Kulanz.

Hab die Batt. nun mit Pattex Powerknete geflickt und weiß, dass PP mit fast nix zu kleben ist. Den ersten Einsatz hatte diese Batt. dann hier:

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=39740#24

 

Gruß,

Uwe

:erstlesen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Bucht gibt's die auch ungefüllt, ob aber ca. € 160,- günstig sind für die 85Ah kann ich nicht beurteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gibt es die "passende Moll" mit etwa 80AH auch irgendwo ungefüllt...günstig ?

 

Hatte letztes Jahr für ne -gefüllte- Polo BBY Starterbatterie direkt bei Moll angefragt... habe Sie aber günstiger in Chemnitz bekommen...aber die haben nur gefüllte...

Grund ist ich möchte die "auf Vorrat" in den Keller stellen...meine jetzige "originale" ist im 12.ten Jahr:cool:

kennt jemand eine günstige Quelle...;)

 

will auf das 12.te Jahr meiner 1.ten Starterbatterie vorbereitet sein.-cool-

Share this post


Link to post
Share on other sites
kennt jemand eine günstige Quelle...;)

 

will auf das 12.te Jahr meiner 1.ten Starterbatterie vorbereitet sein.-cool-

 

Hatte meine Bezugsquelle über die Moll Homepage. Einfach ein paar angerufen und eine mit nem fairen Preis aussuchen, der Online/Bucht auch nicht großartig günstiger war.

Die hatten mir dann gesagt, dass sie noch befüllen müßten.

War Diesel Pitter (sehr geiler Name, gell :-) ) in Mülheim a.d.R.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Karat: warum überhaupt auf Vorrat wegstellen? Bau sie doch direkt ein, dann musste auch nicht nach ner unbefüllten Batterie suchen.

 

Hab den Akku in meinem (noch dem alten) A2 nach 9 Jahren im vergangenen Winter ersetzt, weil die Temperaturen teils deutlich unter -10° gefallen sind und der Anlasser sich deutlich schwerer getan hat. Also lieber tauschen als plötzlich doof dastehen.

Im direkten Vergleich zwischen alt und neu ist dann erst richtig aufgefallen, wieviel der alte Akku über die Jahre an Kraft eingebüsst hat - egal ob beim deutlich kraftvolleren Anlassen oder beim eben nicht flackernden Abblendlicht während des Rangierens. Der neue Akku hat mir dann doch ein wesentlich sichereres Gefühl vermittelt, obwohl der alte Akku noch längst nicht "platt" war.

Edited by DerTimo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte gerne die originale nochmal, für die nächsten 11 Jahre ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Händler in der Bucht ist ganz Okay. Die Moll 85er kommt mit 5 Säureflaschen, was total langt. Einbauen geht ratzfatz. Sie hat minimales Spiel und sitzt auch nach oben recht straff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

hier meine persönlichen Erfahrungen mit der Firma Moll und einer M3 Batterie:

 

Neu gekauft vor 2 Jahren, da ich das Auto täglich 120 km brauche und mir gedacht habe "Made in Germany" bedeutet was und hält wieder so lang wie die Erstausstattung. Sie ist am letzten Tag der Gewährleistung zusammengebrochen. Den Laden wo ich sie gekauft habe, gibt es nicht mehr. Darauf bei Moll angerufen und dort ein Testprotokoll zum Ausfüllen durch die Werkstatt erhalten, zusammen mit dem Hinweis, dass man schon zusammenkommen würde.

Es wurde nun also gemessen und geprüft und die Batterie vom Fachmann für Tot erklärt. Das Protokoll habe ich mit der Rechnung zu Moll geschickt. Dort hat man mir dann erklärt, dass die Batterie mit schlechter Säurequalität befüllt worden wäre (Laut der beigefügten Rechnung) und die Säurewerte aber dafür sprechen würden, dass die Batterie nur zu leer sei. Mir wurde eine Ladeanleitung zugesandt. Diese wurde dann genau befolgt, mit dem Ergebnis, dass die Batterie - wie zu erwarten - weiter kaputt blieb. Daraufhin nochmal bei Moll vorstellig geworden und dort hat man mir dann gesagt es läge halt an dieser Säure. Das war es dann.

Diese Säure wird aber auch von namhaften Autoteilegroßhandelshäusern problemlos in Batterien gefüllt...

 

Es kann mal passieren, dass man eine Montagsteil bekommt, aber das was dann folgte, spricht schon für sich!

 

Ich habe jetzt eine Batterie vom 3. größten Batteriehersteller der Welt (Aus Korea) mit 3 Jahren Garantie für 65€...

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird auch niemand je nachvollziehen können, warum Firmen lieber einen Kunden verprellen, als ihm kurzerhand das Produkt zu ersetzen, zumal mit solch fadenscheinigen Begründungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Preis der Moll muss ich noch anmerken, dass ich meine 83085 bei meiner Stammwerkstatt direkt für 150 Euro bekommen habe. Manchmal schon kaum zu glauben, dass eBay und Onlineshops da auch nicht günstiger sind bzw. teilweise sogar noch ein paar Euro teurer, als eine freie Werkstatt aufm Dorf ;)

 

Zum Kunden verprellen: Ja, genau das verstehe ich auch oft nicht. Bin da auch der Typ Kunde, der stark nach Sympathie kauft bzw. eben nicht mehr. Und auch davon überzeugt, dass sowas auf Dauer den Firmen nicht gut tut. Man nehme nur mal Amazon als Beispiel: Der unkomplizierteste Kundenservice, den ich kenne, da wird sich nicht angestellt oder herumgedruckst. Und der Erfolg gibt ihnen wohl recht. Außerdem schadet das den Unternehmen doch nicht wirklich, einfach ohne großes Trara dem Kunden innerhalb der Garantie ein neues Teil zu geben und fertig. Es könnte so einfach so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...beim Stahlgruber hatte man mir die M3 für 119€ mit Prozenten angeboten (mit dem Nebensatz: Warum denn dieeeee?), aber das Thema war durch bei dem Erlebnis!

 

Gruß

 

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die bei Fa. Moll sind halt echte Franken - oft etwas störrisch pelzig (Erwin Pelzig : "aufgemerkt") in Sachen geschicktes Reklamationsmanagement, bauen aber gute Akkus da oben im dunklen Wald hinter Bamberg bei Lichtenfels, da es dort wenig Ablenkung gibt (eben etwas "hinterwäldlerisch" in Sachen Marketing - haben ja erst seit 2 - 3 Jahren eine Autobahnanbindung dort im "Wald").

 

Bei einem kleinen geschickten Verweis auf die tolle Moll Einsatz-Werbung hier im Forum wäre eine professionelle Fehleranalyse an dem kaputten Akku und ein "Kulanz" Ersatz durch Moll ja locker drin gewesen (Wenn z.B. alle Zellen irreparabel tiefentladen gewesen wären - Säuredichte unter 1,16 - ist durch die Säure dann wohl Metallverunreinigung eingeschleppt worden - kann man eindeutig nachweisen; wenn nur eine oder zwei Zellen mausetot sind - ist´s oft ein Produktionsfehler).

 

Wenn nur 5 % der Thread Leser sich durch guten Leumund hier im Forum zum Kauf des ja nicht gerade niedrigpreisigen Moll Akkus hinreißen lassen,wäre das für Moll doch ein Bomben-Geschäft.

 

Aber wie gesagt, wir Franken sind manchmal in solchen Geschäftssachen etwas schwer von Begriff :kratz:(alte Nörgler und Miesepeter - muss wohl am häufigen Nieselregen hier liegen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

alter thread reanimiert :rolleyes:

 

heute war es wieder mal soweit, der A2 versagte das startprozedere.

hab dann eben für 100€ eine BANNER POWERBULL P8014 geordert.

mal schauen, wie lange die dann hält.

 

der batterieverbrauch an unserer kugel ist schon immens.

nach der originalen, kam eine VARTA, dann noch eine VARTA und dann zweimal eine ADplus.

ist also jetzt innerhalb von knapp 13 jahren der sechste saftspender :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich erwarte nun auch den Tod meiner Batt. Morgens vor dem Losfahren gemessen: Spannung 11,7 Volt. Ich merke schon, dass er nicht mehr ganz so rund und leicht startet wie früher.

Nach 40 km Fahrt (aber mit Licht, Scheibenwischer und teils Heckscheibenheizung) ist die Spannung bei Ankunft (Motor aus natürlich): Spannung 12,0 Volt.

 

Nun steht eine alte aber noch gute Zweitbatt (88 Ah aus dem Geländewagen) hinter dem Fahrersitz für den Notfall. Was nämlich blöd wäre, wenn unterwegs mal die Batterie stirbt und ich muss spontan eine neue kaufen. Denn daheim im Keller lagert seit über 2 Jahren eine trockene Moll-Batterie mit Schwefelsäureflaschen.

 

Grüße,

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
alter thread reanimiert :rolleyes:

 

...

 

Komisch wie unterschiedlich doch so Manches sein kann.

Bei meinem Kleinen hat die org. VARTA jetzt das 12.Jahr überschritten und tut immer noch klaglos Ihren Dienst.

Beim A4 war schon nach 8 Jahren Schluss mit lustig.

Danach kam eine BANNER Starting Bull. Diese ist jetzt nach 4 Jahren schon völlig fertig.:FLOP:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu Anfang nach dem Einbau mal richtig voll geladen? Sonst kann die je nach Fahrprofil immer teilgeladen gewesen sein, und damit kommen Bleiakkus nicht klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde die neuen Ca/Ca Batterien alle ein bis zwei Monate mal vollladen.

Der A2 hat ja nur 14,2V Ladespannung wenn er warm ist. Die Ca/Ca Batterien brauchen angeblich 14,7 bei 20°C !

Ich würde immer die frischeste, schwerste und die Batterie mit dem gerade noch möglichst niedrigsten Kaltstarstrom kaufen.

Meine ist auch schon über 11 Jahre alt.

Edited by phoebus

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich würde die [...] Batterie mit dem gerade noch möglichst niedrigsten Kaltstarstrom kaufen.
Weil?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ phoebus:

Wie soll man die denn volladen - ausbauen? Ich bezweifele, dass ich die angehoben bekomme :o

 

Ich habe 2012, nachdem die erste Batterie platt war, eine neue einbauen lassen: 231,00€ hat der Spaß gekostet. Und sobald es unter 10° wird, springt der A2 nur mit Mühe an. Heute Morgen hat er richtig lange georgelt und ich hatte schon Angst aufs Rad wechseln zu müssen.

(Am Tag davor bin ich 600km Autobahn gefahren, dass dürfte die Batterie eigentlich gut gefüllt haben).

 

Da ist hoffentlich nicht schon wieder die Batterie platt? Der :) dürfte ja das Original eingebaut haben? Denn die erste Batterie war echt top (11 Jahre).

Vielleicht auch irgendein Kriechstrom? An der Fahrertür bekomme ich immer einen gewischt.

 

Liebe Grüße

Lotta

Share this post


Link to post
Share on other sites

weil die Platten in der Regel dünner sind. Verbessert man Parameter A verschlechter zwangsläufig sich B. z.B die Lebensdauer. Aber mit den Kaltstarstrom kann man natürlich besser werben :) schon mal geschaut wie miserabel der Kaltstartstrom der original Batterie ist ? ;)

 

Man muss die Batterie nicht ausbauen zum Laden, solange man einen Steckdose in der Nähe hat.

Edited by phoebus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.