arosar

Der Kilometerkönig hat einen Herzinfarkt erlitten

Recommended Posts

Hallo A2 Freunde

 

Gestern morgen um 3:48 Uhr bei Kilometer 202 auf der A2 ist es passiert.

Der Kilometerkönig und ich rollten, mit Anhänger, gemütlich mit 115km/h und eingeschalteten Tempomaten dahin als plötzlich ein Ruck durch Auto ging. Sein Herz schlug nicht mehr, die Öldruckwarnung ging los und wir rollten noch kurz dahin bis ich die Kupplung treten konnte.

 

Der freundliche ADAC-Mann hat dann den Kleinen behutsam, mittels Kran aufgeladen, und uns unter Einsatz von gelben Blinklichtern wieder nach Hause gebracht.

 

Sein Zustand ist sehr Ernst.

Vermutlich ist die Kette die Ölpumpe und Ausgleichswelle antreibt gerissen. Sein Herz läst sich nicht mehr zum schlagen bewegen.

Leider gab es keine Vorwarnung wie Rassel aus dem Keller oder unrunden Leerlauf.

 

Ja......der Kilometerkönig wird wohl langsam alt.....vor kurzem sprang er von einem Tag zum anderen, auch ohne Vorwarnung, nicht mehr an.

Die Diagnose war.....alle drei PDE defekt.

 

Am Montag oder Dienstag hat er jetzt seine OP-Termin da wird geschaut was Sache ist.....kann aber sein wenn der Schaden zu gross ist das er dann ein Spenderherz bekommt.

Dann ist schluss mit dem König sein.

Sein Spenderherz hat erst 86000 km geschlagen.

 

Ich werde euch über seinen Genesungsverlauf auf dem Laufenden halten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das war irgendwie zu erwarten. Meine Kette rappelt bei genauem Hinhören schon recht venehmlich und wird spätestens bei 360.000km getauscht. Lässt sich der Motor von Hand druchdrehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neue Pleuellagerschalen und neue Kette sollten reichen meine ich.

Einen Versuch waere es zumindest wert.

Kilometerkoenig sein mit originalem Herz hat einen hoeheren Stellenwert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte einen ATL Motor mit Getriebe und langem 5. Gang offerieren. Das Steuergerät dazu wäre wahrscheinlich auch noch erhältlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich könnte einen ATL Motor mit Getriebe und langem 5. Gang offerieren. Das Steuergerät dazu wäre wahrscheinlich auch noch erhältlich.

Passt nicht, wegen der geänderten Spritzwand in MJ 2004.

MSG tät mit umprogrammieren passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

Also....noch ist der Kilometerkönig nicht abgeschrieben.

Er hat gute 538000 km runter.

Morgen wird er in unsere Halle geschleppt und dann machen wir mal die Ölwanne ab und schauen nach was alles kaputt gegangen ist.

Mit ein bisschen Glück sind nur die Kette, Zahnräder und Spanner zu erneuern.

Kurbelwellenlager.....nee danke....wenn keine großartigen Späne im Öl sind bleibt die so wie sie ist......um daran zu kommen muss mir zuviel abgebaut werden.

Er ist ja nicht unter Last ausgegangen und hat nicht einmal 2 Sekunden ohne Ölpumpe gedreht da sollten die Lager nix abbekommen haben.

Ich habe einen kompl. Motor liegen, ist zwar aus einem Polo mit 86000 km, wird nee kleine Teiletauschaktion werden, aber der Motor hat einfach zuviel runter um das Risoko einzugehen viel Zeit und Geld in den Aufbau zustecken.

Zumal ich damals für den kompl. Ersatzmotor mit Getriebe und Turbolader etc nur 800€ bezahlt habe.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi

 

Also....noch ist der Kilometerkönig nicht abgeschrieben.

Er hat gute 538000 km runter.

 

Und ich habe mir immer etwas auf meine 350000 km eingebildet.;)

Das waren uebrigens 350000 problemlose KM.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So.....die Ölwanne ist ab.

Es geht übrigens ohne Getriebeausbau.....man soll nicht immer auf die Rep.- Anleitung hören.

Als erstes vielen ein paar Kettenglieder raus und der Rest der Kette hing lose runter. Nachdem wir allles raus gefummelt hatten lies sich der Motor wieder frei durchdrehen.

Die Frage ist nun was die Kette alles zerschlagen hat.....leider wiedesetzt sich bis jetzt die Schraube auf der Kurbelwelle am Zahnriemenrad jedem

Lösungsversuch.

So wie es aussieht hat es auf alle Fälle Abdeckplatte vor dem Kettenspanner erwischt...die Kette hat ein Loch reingeschlagen.

Weiß jemand ob die Halterung-Lagerplatte der Ausgleichswelle beim ANY und AMF gleich sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So.....die Ölwanne ist ab.

Es geht übrigens ohne Getriebeausbau.....man soll nicht immer auf die Rep.- Anleitung hören.

Als erstes vielen ein paar Kettenglieder raus und der Rest der Kette hing lose runter. Nachdem wir allles raus gefummelt hatten lies sich der Motor wieder frei durchdrehen.

Die Frage ist nun was die Kette alles zerschlagen hat.....leider wiedesetzt sich bis jetzt die Schraube auf der Kurbelwelle am Zahnriemenrad jedem

Lösungsversuch.

So wie es aussieht hat es auf alle Fälle Abdeckplatte vor dem Kettenspanner erwischt...die Kette hat ein Loch reingeschlagen.

Weiß jemand ob die Halterung-Lagerplatte der Ausgleichswelle beim ANY und AMF gleich sind?

 

Das ist genau das Problem.

Meist richtet die schleudernde Kette grossen innermotorischen Schaden an.:(

Vermutlich hat dein Lader auch sehr gelitten.

Ist die Schraube auf der Kurbelwelle eingeklebt worden,oder wie ist das möglich , das sie sich nicht lösen lässt ?

Ueber Baugleichheiten von ANY und AMF können bestimmt einige Teile Experten was sagen.

Erfahrungswerte hat hier wohl kaum einer.

Viel Erfolg Arosar.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.....leider wiedesetzt sich bis jetzt die Schraube auf der Kurbelwelle am Zahnriemenrad jedem

Lösungsversuch.

Lies mal hier und hier. Geht zwar um Benziner, sollte aber für's Prinzip egal sein.

 

Viel Erfolg!

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So.....ein kleiner Zwischenbericht.

 

Wie erwartet hat es etwas Kleinholz gegeben.

In den Dichtflansch vor dem Kettenantrieb hat es ein Loch geschlagen.

In die Plastikwanne unter der Ölpumpe auch.

Naja....Kettenspanner und Kette existieren nur noch in Fragmenten.

Nun aber das schlimmste.....es hat das Kettenrad auf der Kurbelwelle erwischt.

Es hat 5 Zähne verloren und ist auf der Welle übergedreht.

Und wie ihr euch denken könnt ist genau dieses Zahnrad nicht mehr lieferbar.

Also wenn einer ein Zahnrad mit der Nummer 045105209 liegen hat oder besorgen kann wird er für immer in meiner Schuld stehen.

Eine Kurbelwelle....meinetwegen Schrott....hauptsache Zahnrad heil würde natürlich auch gehen.

Die Welle ist aber noch ok.

Zum Kurbelwellenlager kontr. Bin ich noch nicht gekommen.

 

Sonst kommt leider Plan B.......Motor tauschen zum Zuge.

Was natürlich ärgerlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Jörg

 

Das ist die Adresse die ich gesucht habe nur konnte sie mir keiner richtig angeben.

Das Teil soll lieferbar sein.....ok 22,00€ Versand.....aber egal Hauptsache ich bekomme es.

Soll in 24 Std. Da sein.

Da bin ich mal gespannt.

 

Vielen, vielen Dank

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So.....das war nix.

Angeblich war das Zahnrad in Frankreich lieferbar nun aber wohl doch nicht, sch.....e.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Habe einen Tip bekommen das genau mein Zahnrad auch auf der Kurbelwelle von irgendeinem VW Oldie gepresst wurde.

Also flugs bei VW ClassicParts nee Teileabfrage gemacht und siehe da es ist in Ihrem Programm und es hat in der Verfügbarkeit einen grünen Punkt.

Kostet da nicht einmal 15 Euronen.

Hab da flink nee Anfrage zwecks Lieferung gemacht.....nun schauen wir mal ob sich etwas tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

willst du die adresse und daten (teileherkunft, nummer....) fürs wiki nennen?

wäre prima für zukünftige leidensgenossen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das es 7 Jahre nach Produktionsende schon Ersatzteilprobleme fuer einen solch erfolgreichen Motor gibt ist entäuschend.:(

Besonders ,da es sich hier ja um ein Verschleissteil handelt,was nach und nach von immer mehr tdi Fahrern gebraucht werden wird.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber der Motor wurde doch noch jahrelang zB im Skoda Roomster angeboten (bei dem weiß ichs, hat ein Kollege von mir). Der müsste dieses Zahnrad dann doch auch noch haben...

 

Edit: der letzte Roomster 1,4 TDI bei Autoscout ist von 04/2010

bearbeitet von DerTimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ arosar

Wie ist denn der Stand?

Konnte er gerettet werden?

 

Sorry hab nicht aufgepasst und der letzte Eintrag wurde wohl nicht gespeichert.

 

Jaaaaaaa....der Kilometerkönig läuft wieder er hat inzwischen 570000 km auf der Uhr und schnurrt ok es klappert schon das ein oder andere Bauteil:)

Das besagte Zahnrad kann man ganz einfach über den Freundlichen bei VW ClassicParts bestellen.

Die habe die Reste nach dem es aus dem Programm genommen wurde in ihr Lager übernommen kostet so um die 14 Euronen.

Es lässt sich wenn man es Heiz macht ziemlich einfach auf die Kurbelwelle pressen.

Beim nächsten Zahnriemenwechsel müssen wir wohl noch einmal ran.

Irgendwie rasselt es schon wieder.....keine Ahnung warum es wurden nur Neuteile eingebaut.

Ich bin aber sowieso immer wieder erstaunt das er überhaupt noch läuft und selbst wenn es Arsch kalt ist sofort anspringt.

Es kann aber durchaus sein das er im Sommer- Herbst ein neues Zuhause sucht wo er seinen Ruhestand genießen kann......wenn VW es schaffen würde mir einen Erdgas UP! Für 2-3 Tage zur Probefahrt zu geben.

Ja....ich weiß A2 auf UP! Das geht garnicht aber bei bis zu 3000€ Treibstoffkosten Ersparnis im Jahr kommt es auf den Versuch an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...wenn VW es schaffen würde mir einen Erdgas UP! Für 2-3 Tage zur Probefahrt zu geben.

Ja....ich weiß A2 auf UP! Das geht garnicht aber bei bis zu 3000€ Treibstoffkosten Ersparnis im Jahr kommt es auf den Versuch an.

 

Nicht UP! erschreckt mich, sondern das Erdgas...

 

Alle Erdgasautos, die ich bis jetzt gefahren habe, sind träge und im Prinzip untermotorisiert - wenn du vom Diesel umsteigst, sogar doppelt so grausam...

Zudem wird zwar seit 10 Jahren von der 1000. Erdgastankstelle in Deutschland gesprochen, effektiv werden es aber immer weniger, so das man bei einer Deutschlandtour nur noch schwer von Tanke zu Tanke kommt.

 

 

...dafür werden die LPG-Tankstellen immer mehr, momentan gibt es 918 Erdgas- und 6624 Autogastankstellen in Deutschland...

 

Zudem soll VW den UP! erstmal gescheit abdichten, bzw für vernünftige Entlüftung sorgen. Kaum ein UP! Fahrer ohne Feuchtigkeitsprobleme in Sicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
......wenn VW es schaffen würde mir einen Erdgas UP! Für 2-3 Tage zur Probefahrt zu geben.

Ja....ich weiß A2 auf UP! Das geht garnicht aber bei bis zu 3000€ Treibstoffkosten Ersparnis im Jahr kommt es auf den Versuch an.

 

In der letzten Woche hatte ich spaßeshalber einen VW-Up als Ersatzwagen für meinen Passat genommen (60.000er Inspektion), weil ich den auf den Fotos einfach pfiffig fand.

 

Es war sicher ein Basismodell - denn besonders viel Ausstattung konnte ich nicht entdecken. Hartplastik soweit das Auge reicht. Türdröhnen beim Zumachen. Windgeräusche ab ca. 100 km/h. Motorgeräusch kernig - 3-Zylinder halt - aber total schlapp. Sitzvorklappmechanismus (war ein 2-Türer) irgendwie schwer zu finden (habe meine Arbeitstasche dann in den Kofferraum gestellt, der winzig war). Armaturenbrettfront war sehr hell (weiß) und spiegelte sich in der Frontscheibe, ...

 

Positiv kann ich das Raumangebot vorne festhalten - das ist für einen Kleinwagen absolut o.k. .

 

Ob die höherwertigeren Austattung behaglicher wirken will ich schon gar nicht mehr wissen. Zwischen A2 zu Up liegen Welten. Vom Up bin ich mehr als enttäuscht (gehöre aber wohl auch nicht in die von VW avisierte Zielgruppe). Da fand ich den Lupo besser. Der Up ist für mich abgehakt.

 

Das nächste Mal werde ich ganz bestimmt keinen Up mehr als Ersatzwagen nehmen - dann wird aber wohl auch der Golf VII im Mietfuhrpark sein - auf den bin ich gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle Erdgasautos, die ich bis jetzt gefahren habe, sind träge und im Prinzip untermotorisiert - wenn du vom Diesel umsteigst, sogar doppelt so grausam...

.

 

Bist du schon die TSI Motoren mit Erdgas gefahren? Ich glaube da geht schon was. Der Golf VII kommt demnächst auch mit Erdgas und 1,4TSI 81kW TSI Motor. Der dürfte zwar keine Rakete sein, aber zum zügigen Fahren allemal reichen. Außerdem wird der Golf bivalent angeboten - also 50l Benzin und Gas mit einer Reichweite von ca. 400km. Wenn du das an einem Stück leer fahren willst, mußt du eine gute Blase haben :janeistklar:. Zumindest hast du keine Sorgen, wenn die nächste Gastanke etwas weiter entfernt ist.

 

Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin halt Autogasfahrer und lebe gern ohne diesen eklatanten Leistungsverlust durch Erdgas :P

 

Wenn sie es wahrhaftig schaffen, dem Golf so ein bisschen Spritzigkeit einzuhauchen, dann sollte das so einiges mehr als die Basisversion kosten...

Dann nimmt man lieber nen A2 1,4 und rüstet auf LPG um - der dürfte nicht lahmer sein und man kann dann auch dem Forum treu bleiben :D

 

...und wie gesagt - die Erdgastanken sind dünn gesät, meist bei den Stadtwerken irgendwo, also entweder am Wochenende geschlossen oder nur mit Kundenkarte zu bedienen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja....ich weiß A2 auf UP! Das geht garnicht aber bei bis zu 3000€ Treibstoffkosten Ersparnis im Jahr kommt es auf den Versuch an.

3000 Euro? Sicher? Ich wuerde wenn schon zum A2 3L greifen denn mit 3000 Euro kann ich 60.000km weit fahren.

Kann mir nicht vorstellen dass der UP mit seinen reellen 4,3 KG gas verbrauch, so viel sparsamer zu fahren ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der CNG UP ist halt nur so ein Gedankenspiel.

Meine Kugel verbraucht im Schnitt 4,5-5,5 Liter Diesel und den Up kann man unter 4 kg Erdgas fahren.

Da ich täglich von Hannover nach Hamburg fahre ist das Tanken kein Problem.

In Bispingen, direkt an der Abfahrt, gibt es Erdgas für 0,939€ das Kg.

Klar ist der UP keine Rakete und ich liebe meine Kugel aber wie erwähnt könnte ich 3000€ im Jahr sparen.

Die 1,4 FSI Motoren kommen mir nicht ins Haus.

Wer will schon alle 300000 km einen neuen Motor einbauen die Dinger sterben aber auch schon mal früher.

Im Moment arbeitet Wolfsburg daran mir den UP für 2-3 Tage zu leihen, was wohl nicht ganz einfach ist.

Erstens gibt es so gut wie keinen Händler der einen CNG UP zugelassen hat noch möchte er das ich dem Teil 1-2 Tausend km verpasse.

Muss da morgen wieder anrufen.

LPG bringt gar nichts ob ich nun 5 Liter Diesel verbrauche oder 8 Liter LPG da spare ich nicht genug.

Sind halt nur Gedankenspiele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind denn für kleinvolumige Ottomotoren unter LPG oder CNG hohe km-Leistungen wie deine erwähnten 300tkm generell bekannt/häufig?

Ich kenne das nur bei upper class ottos, die auch ohne Gas soviel laufen, auch weil der Rest am Auto es sinnvoll macht.

 

Und zur Kette: Danke noch, das mal wer nachgewiesen hat, dass diese Ausgleichskette fast ewig hält :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sind denn für kleinvolumige Ottomotoren unter LPG oder CNG hohe km-Leistungen wie deine erwähnten 300tkm generell bekannt/häufig?

Ich kenne das nur bei upper class ottos, die auch ohne Gas soviel laufen, auch weil der Rest am Auto es sinnvoll macht.

 

Bei meiner Fahrweise sollte jeder Motor der halbwegs vernünftig gefertigt wurde lange halten.

Die ersten km nach dem Kaltstart max 100 km danach fahre ich auch nicht viel schneller als 120 km, was beim CNG UP so 3000 U/min bedeutet, und nach 163 km wird er dann abgeschaltet.

Nix Kurzstrecke oder lange Vollgashatz.

Der UP würde auch eine Standheizung bekommen.

Beim 1,4 TFSI gibt es einfach zu viel Hightech was kaputt gehen kann.

Kompressor, Turbo und Schnick und Schnack.

Ob VW inzwischen das Problem mit den zum Ausschlagen neigenden Ventilführungen gelöst hat weiß ich nicht, sollte es nicht sein ist der 1,4'er sowieso ein NoGo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei meiner Fahrweise sollte jeder Motor der halbwegs vernünftig gefertigt wurde lange halten.

Die ersten km nach dem Kaltstart max 100 km danach fahre ich auch nicht viel schneller als 120 km, was beim CNG UP so 3000 U/min bedeutet, und nach 163 km wird er dann abgeschaltet.

Nix Kurzstrecke oder lange Vollgashatz.

Der UP würde auch eine Standheizung bekommen.

Beim 1,4 TFSI gibt es einfach zu viel Hightech was kaputt gehen kann.

Kompressor, Turbo und Schnick und Schnack.

Ob VW inzwischen das Problem mit den zum Ausschlagen neigenden Ventilführungen gelöst hat weiß ich nicht, sollte es nicht sein ist der 1,4'er sowieso ein NoGo.

 

Hast Du schon mal über einen Polo Bluemotion nachgedacht, ich könnte mir durchaus vorstellen, das Du bei Deinem Fahrprofil gut unter 4 l bleiben kannst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich mal 600km (2 Arbeitstage) lang ausprobiert. War nicht unter die 4,0 zu bekommen mit ungefähr diesem Fahrprofil. Mit dem A2 brauch ich da trotz 17 Zoll das Gleiche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das gemeldete Rasseln ist vom Getriebe, die Vorlegewelle ist der Übeltäter, soll ja eine VW Krankheit sein.

 

Der Erdgas UP! ist bestellt bei 3,2 kg Verbrauch bei konstant 120 km/h spare ich gute 2800 € im Jahr.

 

Und so lahm ist er auch nicht.....hätte es schlimmer erwartet.

 

Zum heizen habe ich ja noch unseren CRX und wenn der Preis stimmt ab Sonntag ein Audi Cabriolet (Typ 89) Aubergine Metallic, 2,6 l V6 Motor.

 

Deswegen sucht der Kilometerkönig ab Juni/ Juli ein neues zu Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn eine Vorlegewelle ? Bzw. was bezeichnest du als Vorlegewelle?

 

Google is ja nett, aber wär cool wenn das hier steht...

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist denn eine Vorlegewelle ? Bzw. was bezeichnest du als Vorlegewelle?...

 

Vorgelegewelle dürfte der gemeinte Begriff sein.

 

Die Geräusche einer gebrochenen Vorgelegewelle kenne ich leider ...

 

239-1039.jpg

 

... nicht am A2, sondern am TR6.

 

Die Ölablassschraube am Getriebe verhieß seinerzeit nichts Gutes.

239-4066.jpg

 

Auslöser waren die aufgeriebenen Lager der Vorgelegewelle. Das Getriebe ließ sich sogar mit der gebrochenen Welle noch problemlos schalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
So, das gemeldete Rasseln ist vom Getriebe, die Vorlegewelle ist der Übeltäter, soll ja eine VW Krankheit sein.

 

Der Erdgas UP! ist bestellt bei 3,2 kg Verbrauch bei konstant 120 km/h spare ich gute 2800 € im Jahr.

 

:) Habe ich schon im Motortalk gelesen. Nach vier Jahren oder so, habe ich da neulich mal wieder reingeguckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joop genau die Welle ???

 

Kannste aber noch lange mit fahren.

 

Mein A2 ist demnächst zu verkaufen am liebsten als Ganzes ansonsten in Teilen

 

Wer Interesse hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi arosa. mich würde mal interessieren, wie bei dir die inspektionsintervalle aussehen beim audi a2? welches öl? loglife intervall ? bei wieviel km? luftfilter, kraftstofffilter?

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@arosar

Wie läufts mit dem CNG-Up?

 

Nachdem bei meinem Lupo mit AMF Motor mit Chip bei 339000 km die besagte Kette sich zerlegt hat und die Vorlegewelle auch schon ihre Geräusche machte, habe ich zum Mii mit CNG gewechselt.

 

Natürlich nen heftiger Unterschied jetzt so ganz ohne Drehmoment.

 

Bisher hat sich nach 2 Jahren nur der Auspuff als echter Mist herausgestellt (reißt immer vorne am Topf, zu viel Gewicht auch zu wenig Halter verteilt).

 

Die Tanks habe ich sicherheitshalber gleich mit Fluid Film konserviert, auch wenn die nicht so anfällig sind wie beim Touran.

 

Tankst Du wirklich in Bispingen? Da gibts doch nur übelstes L-Gas, während Du in Soltau oder Seevetal sehr günstiges H-Gas kriegst.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@arosar

Wie läufts mit dem CNG-Up?

 

Nachdem bei meinem Lupo mit AMF Motor mit Chip bei 339000 km die besagte Kette sich zerlegt hat und die Vorlegewelle auch schon ihre Geräusche machte, habe ich zum Mii mit CNG gewechselt.

 

Natürlich nen heftiger Unterschied jetzt so ganz ohne Drehmoment.

 

Bisher hat sich nach 2 Jahren nur der Auspuff als echter Mist herausgestellt (reißt immer vorne am Topf, zu viel Gewicht auch zu wenig Halter verteilt).

 

Die Tanks habe ich sicherheitshalber gleich mit Fluid Film konserviert, auch wenn die nicht so anfällig sind wie beim Touran.

 

Tankst Du wirklich in Bispingen? Da gibts doch nur übelstes L-Gas, während Du in Soltau oder Seevetal sehr günstiges H-Gas kriegst.

 

Gruß

 

Hi

Ja, es waren wirklich 205000 problemlose Km mit dem UP.

Zum Auspuff gibt es nur zu sagen das er übelst angerostet ist aber gebrochen ist an ihm noch nichts.

Habe ihn gestern erst von unten gesehen da ich den UP an einen Freund verkauft habe der ihn rep. will.

Eine neue Tür hat er schon.

Ansonsten ein tolles Auto das wirklich kräftigere Motoren verdient hätte.

Getankt habe ich immer bei Hoyer an der Abfahrt Soltau Ost.

Nettes Team da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldung

 

>Ansonsten ein tolles Auto das wirklich kräftigere Motoren verdient hätte.

 

Immerhin haben sie jetzt mal den 1.0 TSI wie beim brasilianischen Up eingebaut. In Brasilien war es einfacher, da dort alle Up von Anfang an die MQ200 Getriebe hatten, die in Argentinien sowieso gefertigt werden.

 

Es soll woll auch nen 1.0 TSI als CNG in Entwicklung sein, Ich befürchte aber, dass der zunächst aus marketingtechnischen Gründen nur dem neuen Polo verpasst wird.

 

Nach dem erneuten Tankunfall in Duderstadt (dank des mindestens 4 Jahre in seinem vollen Umfang VW und dem KBA bekannten Tankrostproblem), der so absurd von den Ölmultis in der Presse hochgekocht wurde, ist allerdings vieles im Bereich CNG wieder mehr als fraglich.

 

Die anderen Unfälle über die Jahre waren halt alle bei Tanken von Stadtwerken, wo es niemanden interessiert hat.

 

Naja, ich bin ja auch vom Diesel nur weg, weil es in dem kleinen unter 3,70 m Segment mit 4 Türen nix mehr mit Diesel gab.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab bei autoweek.nl auch so einen Vielfahrer unter Up reviews, finde den nur gerade nicht. Scheint doch ein wenig zu taugen, das Wägelchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kiste ist wirklich nicht schlecht und wenn es sie jetzt nach den Facelift nicht nur mit Klimaautomatik sondern auch als 1,0 tsi mit CNG geben würde, würde ich jetzt nicht wieder A2 fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er pendelt von Hannover nach HH, da haste doch am Tag schnell 300 km zusammen.

 

Genau der 1.0 TSI als CNG ist aus meiner Sicht auch der springende Punkt. Der Motor ist ja sogar in der Pipeline, nur befürchte ich, dass er aus Marketinggründen nicht im Up kommt.

 

Beim Up ist zwar an X Enden gespart worden, aber nirgendwo zu stark, wo es wirklich die Hauptfunktion (Fahren) betrifft.

 

Der Karren hat eine gute Raumausnutzung, ist leise und fährt mit seinem sinnvoll abgestimmten und dimensionierten Fahrwerk leer und bei voller Zuladung vernünftig. Da ist die Konkurrenz im Segment einfach meilenweit entfernt. Am ehesten gehen da noch die neusten I10 und Picanto in die Richtung, aber mit deutlichem Abstand.

 

Prinzipbedingt (Sauger und CNG) nerven halt das wenige Drehmoment und die kleine Reichweite.

 

Im Leerlauf im kalten Zustand rasselt das Getriebe.

 

Das wars dann aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden