Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Audi reanimiert den A2...


leiterweiter
 Share

Recommended Posts

Oh. Das mit den Apps klingt spannend- letztendlich ist es nur die konsequente Umsetzung von etwas, das ohnehin schon so ähnlich ist (ich sag nur: Motorvarianten, Spiegelheizung, Soundsysteme etc.).

 

 

(OT Ergänzung: Wobei ich schon wieder einen Journalisten schlagen könnte: 100 Jahre Audi mit "Langer Anlauf in die Premiumklasse" zu kommentieren, das zeigt nicht nur, dass man sich auf die Geschichtsunkenntnis der Leser verlässt, sondern auch, dass man keine Gelegenheit zum Stänkern auslassen möchte.)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Wie geil ist das denn :D

 

Neue Arbeit für Razor1911, Fairlight, TBE und co. ;)

 

Die glauben doch nicht ernsthaft, dass man damit Geld verdienen kann? Das ist doch ruck zuck umgangen. Upgrade your car with Rapidshare :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

Ich war auch gerade auf spiegel.de und habe nicht schlecht gestaunt!

(War ja klar dass hier schon ein Thread offen ist ... ;) )

Ich bin sehr gespannt auf alle Informationen, die veröffentlicht werden.

Wird's ein Mild Hybrid, oder sogar ein Vollhybrid? Gibt's einen 3-Zylinder High-Tech-Diesel?

Spannend wird's!

Link to comment
Share on other sites

Ich freu mich auch, vor allem weil der aktuelle A2 (also mein/unser Auto) damit mal wieder in die Medien kommt als etwas "Besonderes".

Ich mach mich hier im Forum gerade etwas rar, weil mein aktuelles Projekt alle Aufmerksamkeit erfordert http://www.islandmustang.de

Aber ab Herbst gibt's am A2 einiges zu tun (Tempomat, anderes Radio, mal wieder ein Schraubertreffen besuchen...)

 

Viele Grüße,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Fleißige Leser dieses Forums wissen, dass diese Entscheidung für einen A2.2 schon etwas länger gefallen ist.

 

Aus Interviews mit Audi-Leuten (u.a. Vorstandschef Stadler) und anderen, mehr oder weniger seriösen, Quellen entnehmen wir:

– kein Alu mehr

– Positionierung ganz klar in der Nachfolge des A2 als High-Tech Öko-Vorreiter

– Voll-Elektroantrieb mit Range Extender

– Markteinführung 2013 oder 2014

– basiert nun wohl doch nicht auf dem UP

 

An Alle, die sich auf "gecrackte" Sonderausstattungen freuen:

Erinnert ihr euch noch, was ein "Dongle "ist?

 

PS: Natürlich ist das auf dem Bild kein 1,2 TDI. Man sieht's an den Felgen, aber auch an den Radläufen (die beim 1,2 schmaler sind).

Aber was erwartest du? Das ist Journalismus (hab' ich schon mal erwähnt, dass ich eine Allergie gegen den "modernen J." habe?).

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Natürlich ist das auf dem Bild kein 1,2 TDI. Man sieht's an den Felgen, aber auch an den Radläufen (die beim 1,2 schmaler sind)....

 

und am OSS, das gibts im 1.2 bisher nur ein eiziges mal ;) serienmäßig aber nie....

Link to comment
Share on other sites

– kein Alu mehr

 

Echt, wurde das so gesagt?

soviel ich weiß wird es keine Alukarosse mehr, aber es könnte ja trotzdem sein,dass die Anbauteile (Türen, Heckklappe,...) aus Alu sein werden. (siehe A7)

Link to comment
Share on other sites

"Hardware" kann nicht "schlummern" ... wenn sie eingebaut ist, dann wird sie funktionieren - zumindest mit Hardware-Hacks unserer Bastelfraktion;

 

wenn sie nicht eingebaut ist, dann fehlts halt ganz;

 

und Dongles:

Hat der neue A2 dann eine Dongle-Bay im Handschuhfach ??? :D:D Wär schon C:cool::cool: L aber Platzverschwendung ...

Link to comment
Share on other sites

A7 = ab 40.000€

A2 = ab 20.000€

 

Problem erkannt?

 

Das ist klar, dass es Einsparungen vom A7 zum A2 geben wird, allerdings gabs die beim A8 zum alten A2 genauso, und trotzdem hatten beide eine Alukarosse.

 

Ich mein ja nur dass es von Audi noch kein Statement gab in dem gesagt wurde, dass der nächste A2 nicht teilweise aus Alu bestehen wird.

Link to comment
Share on other sites

In gewissen Teilen wird jedes neue Fahrzeug aus Aluteilen bestehen, eine Voll-Alu Karosse wie bei unserem A2 bezweifel ich auch stark, so wird man mit den Kosten auf keinen grünen Zweig kommen. Der A1 ist ja schon ohne Alu teuer genug. :D

Ich hoffe mal es wird keine reine Elektro Variante mit entsprechend kurzer Reichweite. Ein Hybrid passt leider auch nicht so recht zu meinem persönlichen Streckenprofil.

Link to comment
Share on other sites

Das glaub ich auch dass es zunächst keinen reinen Elektro-A2 geben wird. Ich denke es wird ein RangeExtender verbaut werden.

Hoffentlich ist bis dahin mehr Reichweite zu schaffen als die läppischen 50km elektrisch + 200km mit dem Verbrennungsmotor wie beim A1 etron. Die höchstgeschwindigkeit liegt bei nur 130km/h!

Link to comment
Share on other sites

Ich kann CER nur beipflichten. Das stand dieses Jahr genau so in der Automobil Revue drin. und das mit den Software Nachrüstungen stand da auch drin. Na ja, neu ist das ja nicht. Der Tempomat ist ja heute schon in jedem Motorsteuergerät integriert. Macht ja keinen Sinn mehrere Softwareversionen zu pflegen. Ist einfacher alles reinpacken und dann einfach ein- oder ausschalten. Ich wundere mich schon lange warum solche "Spielereien" nicht schon längst angeboten werden.

Link to comment
Share on other sites

Das mit den Apps klingt super und die Autoindustrie hat den Softwarepiraten eines weit vorraus: der PC muss nicht ständig zu TÜV und Werkstatt, das Auto aber schon, und die sehn recht schnell ob da was gecracked wurde.

Link to comment
Share on other sites

Na ja, dem TÜV wird sowas denke ich egal sein. Und wenn man in eine freie Werkstatt geht oder selber repariert, bekommt es auch keine mit. Machbar ist alles.

Ausserdem müssten die Autohäuser ein Netzwerk entwickeln, in dem drinnen steht, wer sich was hat freischalten lassen. Heutzutage zwar nicht mehr schwer, aber trotzdem doch kostenintensiv

Link to comment
Share on other sites

Audi Apps ja nee is klar schlummernde Funktionen im A2 usw. was freu ich mich auf die Hacks :D

Z.B. das Trommelbremsen auf Scheibenbremsen Upgrade, oder das Basisradio auf 5.1-Dolby plus Luxusnavi Upgrade. Oder auch die OSS- oder NSW-App. ChangeColor-App wäre auch ein Renner, genauso wie die Stoff-zu-Leder-App...

 

 

...mal ehrlich, das ist ein Gag, oder? Soll ich jetzt Geld für einen anderen Bildschirmhintergrund für´s Navi zahlen? Können ja nur Livestyle-Software-Funktionen sein, die nichts substanzielles am Auto ändern, sondern lediglich die Livestylekundschaft ansprechen.

 

Cheers, Michael - der mal gepflegt wartet, bis da was beim Händler zum anfassen rumsteht.

Link to comment
Share on other sites

Mit Software lässt sich heute schon recht viel machen. Natürlich nicht das was du grad angesprochen hast. Beispiele die mir grade so einfallen:

 

Andere Fahrwerks und Lenkungsprofile, Andere Motorcharakteristik (ÖKO, Mehr Leistung, das heißt du müsstest womöglich nicht mehr zum Chiptuner und hättest Herstellergarantie. Einige Fahrzeuge besitzen bereits heute immer die gleichen Motoren und Turbos und sind einfach nur per Software kastriert... ist einfach günstiger in der Entwicklung, Testphase und Herstellung der Teile sowieso in der Produktion des Autos), FIS oder kein FIS, Update der Navisoftware über eine WLAN-Verbindung oder UMTS, Lifestylefunktionen wie geänderte grafische Oberfläche des Kombiinstruments und des Radios etc., ...

 

Setzt aber wie bei jedem Computer aber entsprechende Hardware voraus...

 

Um das aber für Audi wasserdicht abzufackeln muss der Kunde in Zukunft eine Lizenz kaufen um die Funktion nutzen zu dürfen, sonst hätte man keine Handhabe gegen Drittanbieter die die Funktionen kostenlos oder gegen geringeres Entgeld anbieten.

 

Ich finde diese Entwicklung nicht schlecht.

Link to comment
Share on other sites

Schön erklärt, so macht es Sinn.

Ob ich die Entwicklung gut oder schlecht finde, weiß ich noch nicht.

Aber sie wird wohl einfach kommen, denn sie passt zu den technischen und Marketing-Entwicklungen unserer Zeit.

 

Zumindest ist es einfach ehrlich, die Tatsche, das viele Funktionen heute eben nur noch freigeschaltet werden, dem Kunden weiterzureichen.

 

Der eigentliche Grund dafür ist, dass die europäischen Anbieter ziemlich hohe Kosten wegen der von ihnen selbst ausgelösten Individualisierungswelle haben.

Ein Prius hat eine, maximal zwei Innenfarben, und kaum Sonderausstattungen, die komplett verschiedene Teile erfordern.

Bei Audi gibt's allein von jeder Türverkleidung ein paar hundert Varianten.

 

...und wenn wir mal weiter in die Zukunft denken, dann lassen sich Dinge wie variable Lackfarben oder Polstermuster vorstellen.

Ein Papier, dass sich elektronisch ansteuern lässt und so als echtes E-Book unterschiedliche Texte darstellen kann, ist bereits entwickelt.

Wenn in 10 Jahren nicht mehr die Lampe sondern die ganze Decke in meinem Wohnzimmer leuchtet (natürlich in regelbarer Farbtemperatur), warum soll ich dann nicht in 20 Jahren die Farbe meines Autos morgens nach meiner Stimmung einstellen können? Kostenlos wird so was aber dann nicht sein, sondern bei jedem Wechsel wird Audi mitverdienen. Natürlich ist das Science Fiction, aber es ist prinzipiell möglich – und die Richtung ist schon da.

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Tag

 

das solche Funktionen die nur Softwareabhängig sind nachträglich aktiviert werden können glaube ich.

Jedoch glaube ich nicht, das Features wie eine Sitzheizung nachträglich aktiviert werden kann. Dazu muss die Hardware vorhanden sein und man wird so etwas nie verbauen wenn es nicht bestellt ist. Steigt nur den Preis und das Gewicht. Das würde ganz gegen die Entwicklung der letzten 10 Jahre gehen wo selbst Kabelbäume keine nicht benötigten Stecker mehr haben und Fahrzeugspezifisch sind.

 

Ich glaube Spiegel online hat sich da mal was ausgedacht was nicht durchdacht ist

Link to comment
Share on other sites

Tag

 

das solche Funktionen die nur Softwareabhängig sind nachträglich aktiviert werden können glaube ich.

Jedoch glaube ich nicht, das Features wie eine Sitzheizung nachträglich aktiviert werden kann. Dazu muss die Hardware vorhanden sein und man wird so etwas nie verbauen wenn es nicht bestellt ist. Steigt nur den Preis und das Gewicht. Das würde ganz gegen die Entwicklung der letzten 10 Jahre gehen wo selbst Kabelbäume keine nicht benötigten Stecker mehr haben und Fahrzeugspezifisch sind.

 

Ich glaube Spiegel online hat sich da mal was ausgedacht was nicht durchdacht ist

 

Das waren in etwa auch meine ersten Gedanken, als ich das mit der Sitzheizung gelesen habe.

 

Aber wenn ich so weiter über die ganze Sache nachdenke... es könnte zumindest nicht ganz unrealistisch sein: Kabelbäume und Gedöns sind ja in heutigen Sitzen sowieso schon immer verbaut, aufgrund der Seitenairbags. Ob da nun noch eine Heizmatte für "zweimarkfuffzig" mit reingeklatscht wird, macht den Kohl auch nicht mehr fett bei so einem Sitz. Wohl aber dürfte es auf der anderen Seite sicherlich nicht nur logistisch kosteneffizienter sein, damit nur noch eine Art von Stuhl bauen zu müssen. Dazu kommt meiner Meinung nach auch die momentane Entwicklung, dass die Sitzheizung langsam zur "Serienausstattung" wird, wenn man sich aktuelle Golf oder Polo ansieht.

 

Unterm Strich könnte es sich also sogar lohnen, nur noch Sitze mit Matten zu bauen, und dann bei der "Sitzheizungs-App" noch dazu zu verdienen.

Link to comment
Share on other sites

Aha, Chippen per App. Gib es die Zulassung-Aktualisieren-App gratis dazu? Die Bremsen muessten dann auch jeweils der hoechsten Ausbaustufe entsprechen. Sehe das nicht wirklich. Bei Komfortelementen muessten dann die Bedienelemente "virtuell" sein, auch hier kann ich das nicht wirklich sehen. Also, fuer den A2.2 bleibe ich bei Erwartung, dass es lediglich Firlefanz per App geben wird.

 

Mal sehen, wer Recht behaelt. Lasse mich auch gerne positiv ueberraschen.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Bei Komfortelementen muessten dann die Bedienelemente "virtuell" sein, auch hier kann ich das nicht wirklich sehen

 

Stimmt, daran habe ich auch noch nicht gedacht... Naja, warten wir mal ab was kommt.

Link to comment
Share on other sites

Nunja, es gibt genug Möglichkeiten, Aufpreise für Sachen zu verlangen, die nicht jeder braucht, alles eine Frage der Phantasie und der vernetzten Steuergeräte.

 

Komfortblinker, coming home, Berganfahrhilfe, die Möglichkeit ABS oder ESP _ab_zuschalten, die Möglichkeit, den Beifahrerairbag abzuschalten, Memoryfunktion der Außenspiegel, Anzeigemöglichkeiten im FIS (Verbrauch, Öltemperatur, Beschleunigungskräfte,...)

 

 

bis dann

Christian

Link to comment
Share on other sites

Bei Komfortelementen muessten dann die Bedienelemente "virtuell" sein, auch hier kann ich das nicht wirklich sehen.

 

In Zeiten von MMI ist das doch kein Problem. Wird beim aktuellen A4 z.B. die Sitzheizung nicht auch über das MMI mit dem zentralen Steuerknopf in Verbindung mit dem zentralen Display eingestellt?

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir das schon gut als Geschäftsmodell vorstellen.

So kann ja auch ein Gebrauchtwagenkäufer noch Geld für "Sonderaustattung" ausgeben. :D

Das tut ja sonst keiner außer uns verrückten Nachrüstern hier ;)

Link to comment
Share on other sites

Bei bestimmten Dingen kann ich mir diese App-Politik ja vorstellen, aber bei allen Autos eine Sitzheizung und andere Sachen einzubauen, obwohl diese nicht bezahlt wurden, halte ich für recht teuer. Da zahlt der Kunde ja hinterher schon heimlich für das verbaute Zubehör, obwohl es noch gar nicht freigeschaltet ist.

Link to comment
Share on other sites

...dafür würden aber einige Kunden im Laufe des Fahrzeuglebens die Sitzheizung nachrüsten - d.h. bezahlen. Wenn es genug Leute gibt, die das tun, dann kann Audi für die paar Fahrzeuge, die ab Werk keine haben, auch noch den 5er für die Sitzmatten ausgeben und unterm Strich Geld verdienen.

Link to comment
Share on other sites

Am besten noch die Freischaltung der App zeitlich begrenzen und immer wieder neu kassieren. Dann gibt es ein Sitzheizungsabo. Da eröffnen sich völlig neue Einnahmequellen.:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

1. Wenn der nächste A2 ein Erfolg wird (was wir natürlich hoffen wollen), dann wird er keine Legende. Legende wird unser Ur-A2, gerade weil er so "verkannt" wurde.

 

2. Ich wundere mich über die Photoshop-Penner, die für die Autozeitschriften arbeiten. Wenn ich heute einen A2 für 2014 raten soll, dann kann ich nicht so tun, als gäbe es den hier nicht:

Das Design des e-Tron II weist in eine Richtung, die ich wg. relativer Geradlinigkeit und Intelligenz höchst erfreulich finde, und die man nicht ignorieren kann.

Und vielleicht kommt ja mein eigener Entwurf der Realität vielleicht doch näher als ursprünglich gedacht.

 

(Im Übrigen: Der e-Tron II ist ungefähr das, was demnächst als "R4" kommt – unterhalb des TT positioniert!!! Ich könnte schwach werden.)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Die zweite Generation kann dafür sorgen, dass das Alu-Mobil nicht als Missverständnis, sondern als Legende in die Automobilgeschichte eingeht. Der A2 hätte es verdient.
Das sehen der ADAC bzw. die Redakteure der "Motorwelt" leider völlig anders: in der aktuellen Juni-Ausgabe wird der A2, der sich nach Produktionseinstellung großer Nachfrage erfreut (was die vergleichsweise hohen Gebrauchtwagenpreise erklärt und woraus auch ein zukünftiger "Kultstatus" abgeleitet werden kann), mit keiner Silbe erwähnt. Dafür aber z.B. ein Renault Avantime oder ein Audi V8.

 

Hat zufällig schon jemand einen Leserbrief nach München geschickt? ;):D

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

aber genau dieser effekt verwehrte dem A2 damals seinen berechtigten erfolg.

 

mittlerweile gibt es mehrere versuche anderer hersteller und man hat sich an ein klein bissl extravaganz gewöhnt. vielleicht wirkt der neuerliche entwurf der audi-designer etwas weniger polarisierend, weil man eben an "einiges gewöhnt" ist und schon ganz extremes kommen muss, um diesen effekt heute noch zu bedienen.

 

der A1 gefällt mir sehr gut, der A2 wird sich von ihm nicht so weit entfernen. schließlich liegen A3 und A3-sportback auch dicht beisammen. so denke ich mir das bei den beiden kleinen auch....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 13

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechnismus aus??

    2. 6

      Unusual () drive shaft failure AUA

    3. 6

      Unusual () drive shaft failure AUA

    4. 0

      Biete Wälzlager Federbeinstützlager & Stoßdämpfer Schraube Audi A2

    5. 38

      [1.2 TDI ANY] Gang springt während der Fahrt raus

    6. 14

      Komfortsteuergerät

    7. 6

      Unusual () drive shaft failure AUA

    8. 14

      Komfortsteuergerät

    9. 49

      1.9 TDI Engine Conversion

    10. 49

      1.9 TDI Engine Conversion

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.