Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

[1.4 TDI ATL] Überall Öl auf der Motor Rückseite


Heizöler
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe gestern mal meinen Unterfahrschutz abgebaut und meinen Luftfilter gewechselt.

Unerwünschte Entdeckung: Die komplette Motorrückseite bis runter zur Ölwanne ist komplett ölverschmiert.

Komischerweise kann ich nicht wirklich über nennenswerten Ölverbrauch klagen... eigentlich fast gar keinen.

 

Seht am besten selbst... Ich hoffe Ihr könnt trotz des viel zu starken Blitzlichtes was erkennen (das sonst so schwarze Öl sieht dadurch stellenweise gar nicht mehr ganz so schwarz aus)

IMG_20181216_102800.jpg IMG_20181216_102854.jpg IMG_20181216_102817.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Icht tippe auch auf Turbo. Schau ihn dir aber genauer an, nicht dass er Risse hat. Hatte ich erst. Das Verdichterrad lag dann auf der Landstraße.

 

Putz das Öl ordentlich weg und schau dann wo es her kommt.

Link to comment
Share on other sites

Könnte auch ein Ladeluftschlauch mit Riss oder anderer Undichtigkeit sein.

Du schreibst ja in einem anderen Thread von "unerlärlichem Mehrverbrauch TDI (ATL)".

Saubermachen, Test Fahrt machen, schauen wo Öl herkommt. Und evtl. mit VCDS die Soll-/ Ist-Ladedrücke loggen.

Ladeluftstrecke abdrücken.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Übers AGR kommt Öldunst in die Ansaugseite, die Suppe bleibt erstmal vorm Turbo stehen. Die Dichtung da unten ist ein bekanntes Problem. Ansonsten hast dur recht, Öl das von der Zulaufleitung durchs (kaputte) Turbolager in den Turbo gedrückt wird wird mit verbrannt und dann qualmts aus dem Auspuff.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Artur changed the title to Überall Öl auf der Motor Rückseite

Schau mal noch hier:

https://a2-freun.de/forum/forums/topic/15861-wer-hatte-alles-einen-turboladerschaden-beim-90-ps-tdi/?do=findComment&comment=734763

Damals hat vermutlich der Marder den schon ausgehärteten Schlauch (Abgang Turbolader) angebissen und dadurch einen recht kräftigen Riss verursacht.

Der Motor lief noch unauffällig und der Fehlerspeicher war noch leer.

Der Turbolader kompensiert den noch geringen Druckverlust an der undichten Stelle.

Aber nicht auf Dauer.

Der O-Ring am Turboeinlass ist natürlich auch meist nicht mehr dicht.

Deshalb hilft nur nach dem Reinigen mit Bremsenreiniger eine Probefahrt, um das dann neu ausgetretene Öl aufzuspüren.

Es muss ja auch nicht viel sein, da es sich ja bei manchen Fahrzeugen schon über Jahre angesammelt hat.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Pater B:

Übers AGR kommt Öldunst in die Ansaugseite, die Suppe bleibt erstmal vorm Turbo stehen. Die Dichtung da unten ist ein bekanntes Problem. Ansonsten hast dur recht, Öl das von der Zulaufleitung durchs (kaputte) Turbolager in den Turbo gedrückt wird wird mit verbrannt und dann qualmts aus dem Auspuff.

Das Qualmen kann er ganz gut. Vor allem wenns kalt ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich war über die Feiertage ein bisschen fließig und hab mal Saugrohrklappe und AGR-Ventil ausgebaut und inspiziert.

Die Bilder sprechen mehr als tausend Worte... aber ich möchte noch anmerken, dass mein AGR Ventil völlig dicht ist.

Auch nach Reinigung und mit Gewalt ließ es sich nicht bewegen. Die Membran scheint übrigens auch defekt zu sein, da ich Luft saugen oder pusten kann, ohne einen Druckabfall oder -Anstieg festzustellen. Eine leuchtetende Motorkontrolle hatte ich davor NICHT.

 

Hier die hübschen Bilder vom entdeckten Steinkohle Tagebau...

Im übrigen waren Saugrohrklappe und AGR Ventil von AUßEN NICHT verölt... Der Ölaustritt auf den Bildern weiter oben Im Beitrag stammen defintiv vom Turbo.

 

1.) Luftschlauch am Ausgang Saugrohrklappe

2.) Saugrohrklappe

3.) AGR Ventil

4.) Detailaufnahme AGR

5.) Blick in den Druckausgang vom Turbo

 

alles mit richtig hartem Kohlebelag versehen. Nur im Druckschlauch war etwas flüssiges und schmieriges vorhanden.

 

Guten Rutsch allen zusammen!

 

IMG_20181223_123155.jpg

IMG_20181223_105516.jpg

IMG_20181223_105034.jpg

IMG_20181224_095711(1).jpg

IMG_20181225_145010.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das AGR-Ventil hatte ich bei 150.000 km mal erneuern lassen.

Und letztes Jahr, bei 300tkm, als der ATL vorsorglich einen neuen Turbo bekam

Jedesmal war das wellenartige Beschleunigen bei leicht getretenem Dieselpedal in den kleinen Gängen wieder weg. 

 

So teuer ist das Ventil nicht - so um die 100,-EUR im Aftermarket.

 

Nächste Revision/Austausch ist bei 450.000km geplant.

 

Halte durch, mein kleiner Delphin, halte durch!

     

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb mamawutz:

Das AGR-Ventil hatte ich bei 150.000 km mal erneuern lassen.

Und letztes Jahr, bei 300tkm, als der ATL vorsorglich einen neuen Turbo bekam

Jedesmal war das wellenartige Beschleunigen bei leicht getretenem Dieselpedal in den kleinen Gängen wieder weg. 

 

So teuer ist das Ventil nicht - so um die 100,-EUR im Aftermarket.

 

Nächste Revision/Austausch ist bei 450.000km geplant.

 

Halte durch, mein kleiner Delphin, halte durch!

     

 

Das Problem ist ja nicht nur dass das AGR Ventil verschmoddert, sondern dass die gesamte Ansaugseite vom Motor dann so aussieht. 

Und die tauscht du nicht aus...

 

Hier hilft dann nur noch eine professionelle Reinigung.

Link to comment
Share on other sites

Hab nochmal ne Frage bzgl. meiner AGR "Deaktivierung"

mein AGR Ventil war im ausgebauten Zustand komplett geschlossen und war selbst mit erhöhtem Gewaltaufwand nicht zu bewegen.

Wenn ich am Unterdruckanschluss sauge, hat das Ventil zur die beiden seitlichen Löcher Luft gezogen?

 

Das heißt doch, dass das Teil estklassig deaktiviert ist, und ich mir somit eine Software-seitige deaktivieren sparen kann oder???

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Heizöler:

Hab nochmal ne Frage bzgl. meiner AGR "Deaktivierung"

mein AGR Ventil war im ausgebauten Zustand komplett geschlossen und war selbst mit erhöhtem Gewaltaufwand nicht zu bewegen.

Wenn ich am Unterdruckanschluss sauge, hat das Ventil zur die beiden seitlichen Löcher Luft gezogen?

 

Das heißt doch, dass das Teil estklassig deaktiviert ist, und ich mir somit eine Software-seitige deaktivieren sparen kann oder???

Deaktiviert vielleicht. Aber der Fehler daß Dir das Vakuum am agr Anschluss verloren geht und dann für die Bremse und eventueller vtg Verstellung fehlt. 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hab da nochmal eine Frage bzgl. meines vermeintlich Defekten Turbos (siehe Bilder):

Es tritt ja offensichtlich Öl am Turbo aus...

IMG_20181227_125117.thumb.jpg.1fdd982499b7d3a90df3e173cb1575ca.jpgIMG_20181227_130113.thumb.jpg.1c823f1f027bc49542a07d20408e367f.jpg

Wenn ich den O-Ring vom Turbo an der Ansaugseite wechsle, dann ändert das ja nichts daran, dass der Turbo irgendwo Öl rauswirft, wo er es nicht darf. Oder!?

D.h. der Turbo hat definitiv einen Schaden. Von alleine verölt die Druck-Leitung vor Saugrohrklappe und AGR sicher nicht:

Am ‎27‎.‎12‎.‎2018 um 18:54 schrieb Heizöler:

IMG_20181223_123155.jpg

 

Da will ich gar nicht wissen, wie mein LLK von innen aussieht :(

 

Soll heißen, egal ob O-Ring neu oder nicht, in der Ladeluft ist so oder so Öl vom Turbo drin. Richtig oder!?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das kommt entweder von der Kurbelgehäuseentlüftung oder könnte auch am Lager selbst rauslaufen. Du kannst ja mal, wenn der Druckschlauch ab ist, am Läufer wackeln, um das Spiel zu prüfen. Das ist natürlich nicht einfach, wenn man keinen Vergleich hat. Neu hat der ein kleines, gerade so wahrnehmbares Spiel. Und ja, das Öl ist dann überall in der Strecke.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Danke für die vielen Guten Hinweise. Bei unserer Kugel tritt Öl jedoch an der Vorderseite der Maschine aus. Die Ölwannendichtung ist es nicht.  Oberhalb der Verbindung Ölwanne/Motor taucht das Führungsrohr vom Ölmess-Stab ein.  Aus der Gegend läuft das Öl unten an der Ölwanne entlang bis hinter zur Ölablass-Schraube. Die Schallsch utzmatte ist ganz schön versaut. Hat jemand noch eine Idee, die mir weiterhelfen könnte?

DSC01214s.jpg

Link to comment
Share on other sites

Einfach mal mit Bremsenreiniger ( oder wahlweise Dampfstrahler) den alten Schmodder abwaschen.

Dann fahren und beobachten ob und wo frisches Öl austritt.

Der größte Teil der gezeigten Verschmutzung ist schon Jahre alt. Wenn Du Glück hast ist der frischere Teil nur von letzten Ölwechsel, bei dem schlampig gearbeitet wurde.

Schaut bestimmt schlimmer aus als es ist.

Viel Erfolg!

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, danke. Ärger mit meiner "Rumpelsardine" begann Fj/So 17.  Heißer Tag, bei Ausfahrt vom Parkplatz ATL abgewürgt (versehentlich im 2.Gang angefahren). Neustart - Kühlung tot. In Werkstatt nach Disk. Kältemittelwechsel, Kühlung weiter tot. Andere Werkstatt: Klimakompressor Riemenscheibe befestigt (ohne Garantie). Nur 1 Tag ok, dann neuer Kompressor mit Klimaservice. Etwas später, da Parkplatz ölmarkiert Motoröl gepeilt.  Ölstand am unteren Anschlag. Bisher Null Ölverbrauch zw. Service. Teil unter schwarzer Haube stark verölt, Bodenplatte stark verölt! Alles mit Bremsenreiniger gesäubert+Neues Filter mit Dichtung+neues Öl. Danach weiter Ölsardine. Erneut gesäubert und gepampert. Nun Ölaustritt  Motor/Ölwanne festgestellt, dort 2 Schrauben 1/4 Umdr. nachgezogen, die anderen bockelfest. Nach letzter Reinigung Teilerfolg, Stelle Motor/Ölwanne ist dicht. Doch trotz Öldeckel und Ölwanne i.O.  tritt irgendwo zwischen Ölfi und Motor noch Öl aus, bin ratlos?

DSC01468s.thumb.jpg.232dc60a9cff4497a436186927543197.jpg DSC01133s.thumb.jpg.989f1936a20f4b169e03ca1353633616.jpg

 

DSC01464s.thumb.jpg.a5492918d0e0b7bbafbafd2841da0e7e.jpg DSC01471s.thumb.jpg.88e974d69cef9841dac70ce4ffe9210a.jpg

 

DSC01477s.thumb.jpg.12a3767608cb00490e576e83c09cab1b.jpg

Link to comment
Share on other sites

Von einer langen Reise (fast 1000km) zurück hat mich das Echo hier fast umgehauen! Erster Blick unter die Haube mit  LED. Meine "gepamperte" Maschine (ATL) ist trocken. Der alte Lappen auch!  Dann Peilung Riffelrohr. Genau das war das fehlende Teil für des Puzzles Lösung. Vielen Dank hier an alle A2-Freunde, die hier so rührende Beiträge leisten! Wohingegen der Rohranschluss am Einfüllkasten noch recht leicht abging, ließ sich das andere Ende nicht lösen. Kurzum dann einfach gezogen, bis es ab war. Dann auf des zurückgebliebene Stück Riffelrohr erst einmal einen Korkstopfen von der Schnapsflasche darauf gedrückt.  Gleich 3 Ursachen für eine große Ölsauerei gefunden: Ölfilterdeckel, 2 bestimmte Schrauben an der Ölwanne und der Riffelschlauch (ist so angeordnet, dass er biegekraftfrei ist!). Letzteres wäre  schon in der Vorserie (mehrere Testfahrzeuge Tag und Nacht mit Mio km) sicherlich herausgekommen. Aber ich freue mich trotzdem über die schöne Kugel - mit neuem LLK-Schlauch - so schnell war ich niemals unterwegs. Bei 190k/m habe ich aufgehört und bin wieder auf 130km/h. Geht ab wie Harry; mit 2 Personen und Gepäck. Macht voll Spass! Vielen Dank an alle! Audi - Super!

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...


Ölfüllschlauch gefixt. Probefahrt ok.  Unser Baby nach Jahren wieder total trocken!  181tkm  - Winterdurchsicht ok:  Achschenkel VA&HA sind ok. Nach den kürzlich hier gefundenen Hinweisen geht's sicherheitshalber nochmal auf die Bühne, um die Teile mit dem Kunstoffhammer abzuklopfen. Schieße dann mal paar pics von unten. Die Kugel ist ein tolles Erlebnis.  Mit der Pflege des Kleinen möchte ich auch die Entwicklungsingenieure  und Techniker ehren, die so eine absolute Spitzenleistung hervorgebracht haben.

DSC01667s.jpg DSC01670s.jpg

 

DSC01671s.jpg

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 TDI ATL] Überall Öl auf der Motor Rückseite

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 5

      Komische Laufgeräusche Vorderachse

    2. 0

      Biete: Zum Ausschlachten A2 Bj 2001 228 Tkm

    3. 3

      [1.6 FSI] Erfahrungen Antriebswellen? Bezugsquelle?

    4. 3

      [1.6 FSI] Erfahrungen Antriebswellen? Bezugsquelle?

    5. 71

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    6. 5

      Komische Laufgeräusche Vorderachse

    7. 34

      [1.2 TDI ANY] Merkwürdige Geräusche-Getriebe wenn Pedal vom Gas - Diagnose ?

    8. 21

      Größerer HBZ für Audi A2 (ohne 1.2er)

    9. 38

      Laufleistung Hitparade 1.6 FSI

    10. 34
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.