Jump to content

Motorlüfter läuft nicht


Guest knolle2567
 Share

Recommended Posts

Da du das Teil original bei Audi gekauft hast kannst du dort zum einen ein neues erhalten und zum anderen auch deine Anlage noch mal neu befüllen lassen. Mir war so, als würde die Originalteilegarantie bei Garantieansprüchen nicht nur das Ersatzteil zahlen, sondern auch für die Kosten der erneuten Reparaturausführung aufkommen. Hab ich aber noch nie in Anspruch genommen oder diese Aussage evaluiert. Ich meine die Aussage mal von Teiledienstmitarbeitern gehört zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Das ist korrekt. Audi zahlt den Tausch des defekten Originalteiles auch wenn es nicht bei audi verbaut wurde. ATL tested mit einem selbsteingebauten Klimaluefter vom Clubdealer. Allerdings schaut sich Audi das defekte Teil hinterher an. Könnte mir vorstellen, daß sie bei einer potentiellen Beschädigung durch unsachgemäßem Einbau meckern wuerden.

 

Was die Folgekosten angeht, hier die Anlagenbefuellung, wuerde ich vorher nochmal absprechen da dies ueber das reine Teiletauschen hinausgeht.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

 

Der Druckschalter am Kondensator ist sowas von im Eimer. Es Drückt das Kältemittel hinten aus dem Stecker raus.

 

 

Lass uns das doch nochmal kurz aussortieren, um die Sache technisch besser zu erfassen:

 

"Hinten am Stecker" heißt doch, dass das Kühlmittel dort rausquillt, wo der elektrische Stecker am G65 eingesteckt ist - und nicht am anderen Ende des Gebers, das am Kondensator eingeschraubt ist? Habe ich das so richtig verstanden?

 

Wenn das tatsächlich so ist, dann ist der Kondensator allerhöchstwahrscheinlich unbeschädigt und du brauchst nur einen neuen G65 und eine neue Dichtung für die Schraubverbindung.

 

Quillt das Zeugs jedoch an der Schraubverbindung zwischen G65 und Kondensator raus, ist auch noch nichts verloren - dann ist der G65 wahrscheinlich OK und "nur" das Schraubgewinde am G65 oder am Kondensator vermurkst oder sogar nur die Dichtung nicht richtig drauf. Dann könnte man versuchen, das Gewinde neu zu schneiden und nochmal sauber mit neuer Dichtung aufschrauben.

 

Im blödsten Fall hat man beim letzten Austausch des Kondensators den G65 zu fest angezogen und es gab im Bereich des Gewindes am Kondensator einen Haarriss - das Kondensatormaterial ist sehr weich, zumindest beim Billigaftermarket-Teil, das ich kürzlich kaufte. Dann wäre der G65 sicher noch OK, aber der Kondensator müsste geflickt oder ausgetauscht werden.

Link to comment
Share on other sites

Also man hat deutlich gesehen dass der Stecker, also die elektrische Verbindung feucht ist. Am Schraubgewinde war nichts zu erkennen. Ich werde beim Clubdealer fragen ob es möglich ist, dass sie mir zur Sicherheit einen neuen Kondensator mitschicken, den ich dann gegebenenfalls wieder zurückschicke. Das blöde ist nur, dass ich den druckschalter neu von privat gekauft habe..

Link to comment
Share on other sites

Also man hat deutlich gesehen dass der Stecker, also die elektrische Verbindung feucht ist. Am Schraubgewinde war nichts zu erkennen. Ich werde beim Clubdealer fragen ob es möglich ist, dass sie mir zur Sicherheit einen neuen Kondensator mitschicken, den ich dann gegebenenfalls wieder zurückschicke. Das blöde ist nur, dass ich den druckschalter neu von privat gekauft habe..

Na dann frag doch mal Jovi ob er die Rechnung noch hat. Aber wenn es nur der Schalter und die einmalige Füllung ist reden wir ja nicht über Unsummen...unter "naja, ärgerlich" abbuchen und fertig.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

So der Plan steht jetzt:

 

Der Sensor ist wohl schon mindestens 8 Jahre alt, somit aus der Teilegarantie raus.

Ich habe jetzt einen neuen Schalter samt Dichtung bestellt, dieser wird beim Schraubertreffen, oder evtl. schon vorher eingebaut. Dann Klima befüllen, wenn dann noch was am Kondensator kaputt ist geht das Auto in den Glaspalast und wird auf die Teilegarantie gerichtet.

 

Wegen dem defekten Schalter schreib ich noch ne Email an Audi, zur Not werf ich es ihnen in Ingolstadt direkt vor die Füße :janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

es gibt wieder was neues zur Lüfterwartung/reparatur.

Was tun, wenn eine der Kohlen sich vom Kupferdrahtgeflecht gelöst hat? Das war bei einem Lüfter, den ich zur Pflege hatte der Fall.

 

Ganz einfach: Kohle ersetzen!

Eine recht gut passende Kohle hab ich bei elosal.de gefunden:Kohlebürsten mit Kabel für diverse Anwendungen.

 

Ich hatte mich für diese hier entschieden (10 x 6,3 x 18 mm):

Kohlebürste, Motorkohle 10 x 6,3 x 18mm

Nach der Aktion weiß ich nun, dass eine etwas breitere noch besser wäre (6,4 oder 6,5 mm).

 

Die neue Kohle muss allerdings noch 2 Schlitze für die Führung bekommen, das zeige ich unten in den Bildern.

Es gibt hier auch eine "mit Rille" laut Beschreibung und die passt von den Maßen etwas besser, wie gerade beschrieben.

Aber man kann auf dem Produktbild nicht erkennen, wo die Rille ist:

Kohlebürste, Motorkohle 10 x 6,4 x 19mm

 

Hier nun eine Beschreibung der Aktion und der Bilder:

 

  1. Alte und neue Kohle sind vorsichtig eingespannt und der erste Ritz ist mit einer Puksäge gemacht.
  2. Weiter sägen.
  3. Der Schlitz ist gemacht, aber nun stelle ich fest, dass er an der gegenüberliegenden Seite des Anschlusskabels sein muss :(. Beim Versuch zusätzlich den korrekten Schlitz zu machen, zerbröselt die Kohle. Gut dass man nur im 2er Pack bestellen kann :).
  4. Jetzt ist richtig geschlitzt und ich erweitere den Schlitz vorsichtig mit einem Dorn. Auf der anderen Seite genau so.
  5. 3 Kohlen im Bild: Links die neue und geschlitzte, Mitte die alte Kohle, wo das Anschlusskabel abgebrochen war, Rechts die zerbröselte neue Kohle vom 1. Versuch.
  6. Die fertige neue Kohle
  7. Man sieht die Stelle, wo das vergammelte Kupferkabel angeschlossen war. Die gut freikratzen.
  8. Die neue Kohle ist eingebaut und verlötet. Den ursprünglichen Stecker der neuen Kohle habe ich soweit wie nötig klein geschnitten.
  9. Der Schleifring sitzt nun bereits im Motor.
  10. Mit einer Rohrzange kann man auf diese Weise die Laschen des Deckels wieder zubiegen.

 

AQuadrat, ich biete Dir an, bei deinem Lüfter diese Wartung auch durchzuführen. Soll ich? ...

Lieber Uwe,

das kannst du gerne machen, aber aufpassen, du hast dann bald den Beinamen "Lüfterpapst":P

:janeistklar:

 

 

Ich bin inzwischen der Ansicht, dass man den Motorlüfter genauso vorsorglich warten sollte wie die Scheibenwischerwelle nach der Laufzeit, die unsere A2s inzwischen haben. Sollte man auf Schraubertreffen einfach mal einführen sone Aktion :D.

 

Viele Grüße,

Uwe

 

P.S.: Ich hatte sowas schonmal machen müssen, als die Servolenkung meines damaligen Golf Ecomatic ausgefallen war. Die Kohlen im Pumpenmotor waren verschlissen. Ich hatte damals auch mit einem Fachmann diskutiert, wegen Anpassung der Kohlen an den Kollektor usw. Das ganz erwies sich als unnötig, Ich hab die Kohlen einfach eingebaut und fertig. Das lief dann noch sehr lange. Bis der Golf sich dann bei der Abholung des A2 "umgebracht" hat, aber das ist eine andere Geschichte, die ich 2009 schonmal gepostet hatte .

A2_LuefterP1110837.jpg.1ea722b49833a23347d035a065a53ea9.jpg

A2_LuefterP1110838.jpg.1942657010850a42387b0aa9b730e04f.jpg

A2_LuefterP1110840.jpg.20cb75d4ce1d7e46a3e62742daf4c0b9.jpg

A2_LuefterP1110843.jpg.a70794d5264bb728ddc26f9b910e036b.jpg

A2_LuefterP1110844.jpg.7820b30f762478ebb597831c78c08046.jpg

A2_LuefterP1110845.jpg.b1838f887839e6c44c3ae82e3e44071b.jpg

A2_LuefterP1110846.jpg.56bdbc505eefea99bc04996d03400511.jpg

A2_LuefterP1110848.jpg.4f584b337f7df7237f33209aaddd196f.jpg

A2_LuefterP1110850.jpg.30281444dbbed11a508180ad0bd6d0c5.jpg

A2_LuefterP1110851.jpg.baa92c766de4e0be24c6395570499461.jpg

  • potential wiki content 1
Link to comment
Share on other sites

Was mir auffiel bei der Aktion, ich aber leider nicht im Foto festgehalten habe: Der Metalldeckel, den man durch Hochbiegen der Laschen abmacht war innen rostig und zwar nur auf einer Seite. Das muss wohl die Unterseite gewesen sein. Wenn man sich im Beitrag #49 (A2 Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Motorlüfter läuft nicht) die Bilder 6, 8 und 9 anschaut und bei meinen Bildern die Nr. 7, dann sieht man es: Kohle und Kabel, die an der Unterseite sitzen sind stärker korrodiert.

 

Unterseite erkennt man daran, wenn man sich vorstellt, dass das Anschlussdoppelkabel in Fahrtrichtung gesehen auf 11 Uhr sitzt.

 

Da muss Wasser in den Lüftermotor gelangen!

Vielleicht kriecht das beim Fahren im Regen einfach durch die Lüftung irgendwie darein?

 

Auch die anderen Metallsachen auf den Bildern sind da wo der Lüftermotor unten sitzt stärker korrodiert.

 

Grüße,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@ Nachtaktiver: Herzlichen Dank, dank Deiner Beschreibung in #49, was zu zun ist, wenn der Lüftermotor wg. festgegammelter Kohlen nicht läuft, konnte ich gestern Abend 1h in der kühlen Garage verbringen und dabei auch noch ein paar hundert Euro sparen..

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Steht im Basar als überholter Lüfter zum Verkauf.

Der Lüfter lief nicht mehr, weil die Motorkohlen nicht mehr nachgeführt wurden. Jetzt ist alles wieder mit Graphitöl gängig. Lüfter läuft 1a und sorgte für ne riesen Staubwolke in der Garage. :eek:
Link to comment
Share on other sites

Ein bisschen Text dazu?

Okay, ich wollte eigentlich nur die Bilder sichern, da mein Basar-Angebot ja irgendwann verschwinden wird. :rolleyes:

 

Hier noch die Story zum Lüfter:

Ich habe den Lüfter bekommen, weil er nicht mehr lief.

Also Deckel ab: Haltenasen vorsichtig aufbiegen und einfach nach hinten abnehmen.

 

Einige der Kohlen auf der Grundplatte saßen fest bzw. ließen sich trotz der recht ordentlichen Federkräfte nicht richtig in der Führung bewegen.

 

Die Grundplatte ist nur geclipst und lässt sich nach dem Entspannen der Federn (wie auf dem Bild) nach oben abnehmen.

Die Führungen habe ich dann etwas gereinigt und mit Graphitöl gefettet. Die Kohlen laufen sofort wieder ganz leicht in ihren Führungen.

 

Anschließend noch den Deckel ein wenig aufgehübscht und wieder zusammengebaut. Beim Probelauf hat mich die Kraft des Lüfters echt überrascht - dauerte eine Weile bis sich der Staub in der Garage wieder gelegt hatte. :janeistklar:

 

Edit: Artur war schneller :)

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo Nachtaktiver,

 

Danke fuer Deine deutliche Anleitung! Mann braucht auch noch ein 27er Torx aber das war das Kleinste.

Die Kohlbuersten habe Ich wieder gaengig gemacht. Leider sind 2 von diesen duennen auch oxidierten Kupferdraehtchen der Kohlbuersten abgebrochen, loeten Zwecklos. Kann Mann diesen Kohlbuersten irgendwo bekommen?

Greetz, BiancaMaag

So, wenn der Kühlerlüfter bei eingeschalteter Klima nicht geht, obwohl Strom aus dem Lüftersteuergerät kommt, macht ihr folgendes...

 

Ihr braucht:

 

Ne kleine Ratsche mit 10er Nuss und 25er Torx, dazu nen kleinen Schlitzschraubendreher. Die 215€, die ein neuer Lüfter kosten würde, braucht ihr nicht, dafür ne knappe Stunde Zeit im Erstversuch mit Fotostory.

 

Vorgehensweise:

  1. Haube runter, dann siehts aus wie im ersten Bild. Schraube des Lüfterreglers rechts rausdrehen, beigen Stecker abziehen, Regler aushängen und beiseite räumen.
  2. Ölpeilstab ziehen und beiseite legen, Führungsrohr ausklipsen.
  3. Die Schraube, die den Lüfter im Rahmen fixiert, liegt jetzt frei -> Rausdrehen.
  4. Lüfter im Rahmen 2cm nach rechts drehen, damit die Bajonettverschlüsse entriegeln.
  5. Lüfter nach oben herausnehmen, dabei müssen die Kühlerschläuch ein wenig aus dem Weg gedrückt werden.
  6. Lüfter vom Halter trennen, dazu die 3 Torxschrauben lösen.
  7. Deckel öffnen, dazu Laschen mit nem Schraubendreher auf- und den Deckel abhebeln.
  8. "Schleifring" ausklipsen, nach oben abziehen. Die Federn der Kohlen lösen, die Kohlen aus den Laufschienen ziehen, Schienen reinigen.
  9. Kohlen wieder auf die Schienen stecken, Freigängigkeit prüfen, "Schleifring" wieder aufklipsen, Federn hinter die Schleifkohlen spannen.
  10. Deckel wieder drauf, Laschen umbiegen, Halter dran, und ab ins Auto damit.

Gutes Gelingen!

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo Forum,

Danke noch mal an die Beschreibung vom Nachtaktiven ;-).

Habe nach Deiner Anleitung den Lüfter ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut.

Jetzt läuft er wieder....

Aber leider länger wie mir lieb ist. Als habe ich den Stecker gezogen und bin fast wieder am Anfang.

Macht es jetzt Sinn das Steuergerät auszutauschen?

Worauf muss ich beim Kauf bei ebay achten?

Hat vielleicht noch jemand ein Steuergerät zum Verkauf?

 

 

A2 1,4 Benzin Bauj 2003

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Moin.

 

Da es aus Richtung Lüfter heute qualmte, habe ich ihn dann auch mal ausgebaut. Die Klimaanlage ging nach 10-30 Minuten Betriebszeit immer aus, das konnte zwei Ursachen haben:

1. Zu wenig R134a. Stattdessen Feuchtigkeit darin, die dann irgendwann gefriert.

2. Lüftermotor hätte irgendwann einsetzen sollen - das ist aber nur eine Vermutung, weiß nicht, ob das zur Abschaltung geführt hätte, wenn die Temp im Kombiinstrument noch OK ist.

 

R134a wurde aufgefüllt, und dabei der rauchende Lüfter bemerkt (war nicht dabei). Da aber erst der zweite Lüfter, bezahlt durch Carlife Plus, drin ist war klar, daß hier die Kohlen fest sein müßten. Waren sie auch, aber zwei der Kupferlitzen sind auch komplett grün und steif gewesen, so daß sie unverzüglich abbrachen. --> Also doch wieder ein neuer Lüfter.

 

Fragen:

- Wie bekommt man eigentlich diese verflixten Stecker ab? Mir brechen jedes Mal Teile davon ab, wenn ich daran herumfuhrwerke.

- Ich glaube, ich hätte Schwierigkeiten gehabt, den Deckel wieder über die Welle zu bekommen. Könnte man den einfach draufwürgen? Hammer?

 

Originalpreis für den Lüfter derzeit übrigens 299,76 Euro. Hersteller Valeo. Werde nach Valeo auf dem "freien Markt" suchen.

 

(Braucht jemand nen defekten Lüfter...?)

Link to comment
Share on other sites

Stecker immer erst zusammendrücken, dabei die Verriegelung aushaken, und sie fallen fast von alleine auseinander. Wenn es nicht direkt klappt nochmal versuchen. Mit Gewalt gehen Stecker nie ab, nur kaputt.

Edited by McFly
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Manchmal gehen sie trotzdem ziemlich schwer auseinander. Das ist in der Regel der Fall, weil sich zwischen Stecker und Buchse Dreck gesammelt hat und die Reibung stark erhöht ist. Ein Tropfen Lotion (WD40 oder so) der zwischen Stecker und Buchse kriechen kann hilft da manchmal Wunder.

Link to comment
Share on other sites

Ach so... zusammen drücken. Ich stecke immer einen  Schraubendreher in das Loch und hebele vorsichtig daran, in der Hoffnung, daß der Klipp innen aushakt. Hatte ich bei einem Audi-Mann mal so gesehen, aber dabei den Trick nciht erkannt.

Link to comment
Share on other sites

Noch eine wichtige Info für jene, deren Kabel abgerissen / durchgeschmort sind:

Reinigt die Laufbahnen der Kohlen gründlich (Messingbürste und Ballistol - Nichts härteres). Die Gleitbahnen sind gleichzeitig Leiterbahnen und können auch ohne Kupferlitze an den Kohlen den Strom übertragen.

8DEEE4F1-1ABC-4972-AA2E-1228287AD871.thumb.JPG.e008438b25da9237bac1710e66229120.JPG

Zusätzlich habe ich der gesamten Platine ein Bad in destilliertem Wasser gegönnt (nicht die Kohlen mit eintauchen). Damit löst sich etwas Grünspan. Anschließend mit Öl konservieren. Hat bei meinem Lüfter wunderbar gewirkt.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Moin moin,

Mein A2 läuft im Stand auch zu heiß.

Habe die Stecker vom Lüftersteuergerät abgezogen jeder davon war nass (wie auch immer das kommt?!).

Es kommen max 14 Volt am Steuergerät an.

Raus kommen bei abgezogenem Stecker 2.5-3V permanent. 

Kommt da nicht mehr heraus ohne Last?

Was müsste das Steuergerät eigentlich ausgeben?

Der Lüfter dreht halt gar nicht. Weder mit Klima noch bei 100 Grad Wassertemperatur.

 

Viele Grüße

Ole

Edited by DaCranksta
Link to comment
Share on other sites

Dann gilt es herauszufinden ob es am Steuergerät liegt (durchaus wahrscheinlich, wenn die Stecker nass waren) oder ob der Lüfter einen der obigen Fehler hat (Kohlen verschlissen bzw. Litze zu den Kohlen wegkorrodiert). Lässt sich der Lüfter leicht von Hand drehen?

 

Wenn Du es Dir zutraust kannst du die Kontakte der großen Stecker kurz miteinander verbinden: Also aus dem schwarzen Stecker einen Anschluss mit einem in dem braunen/beigen verbinden und das gleiche mit den anderen beiden. Dann müsste der Lüfter anlaufen. Tut er es, ist das Steuergerät kaputt, tut er es nicht liegt es am Lüfter. Nicht erschrecken, das funkt ziemlich stark, wenn man die Kontakte brückt, daher bitte auch nicht das dünnste Kabel nehmen.

 

Alternativ einfach ein anderes Lüftersteuergerät testen - sind ja nur wenige Handgriffe. Leider ist Timbuktu sehr weit weg, zum Testen hätte ich nämlich noch Steuergerät und Lüfter liegen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo Nachtaktiver und alle,

 

vielen herzlichen Dank für deine Anleitung zur Revision des Kühlerventilator-Motors!! 

 

Mein A2 fuhr schon drei Jahre ohne Lebenszeichen dieses Wunderwerks herum, bis ich im Zusammenhang mit meiner gerade anstehenden Klima-Revision den Lüfter reaktivieren wollte. Erst wollte ich neu kaufen, aber was soll ich sagen: Nach deiner Anleitung hatte ich das Gerät gestern in 55 Minuten rausgebaut, zerlegt, gereinigt (WD40 in kleinen Dosen und Wattestäbchen machen hier einen guten Job...) und wieder eingebaut. A2 angelassen, Klima auf LO, Lüfter läuft wieder. *Freu*

 

Dafür liebe ich dieses Forum. Dickes Dankeschön auch an alle anderen, die sich solche Mühe machen!

 

Gute Fahrt und gutes Pflegen & Erhalten

 

Chris in Essen 

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
Am 11.5.2012 um 18:09 schrieb a2-701:

So ... aus aktuellem Anlass hier die Diagnose am Motorlüfter:

Klima auf Lo stellen Motor im Stand laufen lassen. Lüfter geht auch an wenn der Zeiger noch auf 60°C liegt.

 

 

Messtelle:

attachment.php?attachmentid=31179&d=1280566300

 

Ausbau:

"Ist nur mit einer Schraube fest. Schraube lösen, dann das ganze Lüftergestell samt Steuergerät raus drehen (ist ein Bajonettsystem)."

 

Teilnummer ist 8Z0 959 455 C oder D (ohne Klima) ca. 215€, meist reicht das ausbauen, gangbar machen und wieder einbauen.

Lüfter vom Benziner in Diesel bauen geht, da bei allen gleich.

 

Noch mehr gibts A2 Forum

 

Mangelnde Klimaanlagenfunktion kann davon auch kommen.

Steuergerät hat 8z0 959 501 kostet 173€

Sicherung 40A S142 im Schalttafeleinsatz oberhalb der vielen kleinen Sicherungen links neben den Relais.

 

Gaaaaaaaaaaanz wichtig

Hallo, habe jetzt auch das Lüfterproblem. Lüfter selbst ist n.I.O. und wird getauscht.  (neueres Gebrauchtteil)

 

Instandsetzen hat nur kurz etwas gebracht.

 

Was mich aber stutzig macht, wenn ich am Regler den Ausgang zum Motor durchmesse, komme ich nur auf ca.11,5V.

Ist das ein sicheres Anzeichen, dass der Regler defekt ist? Motor an, Klima an, Lüfter läuft langsam.
 

Danke und Gruß.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo zusammen, auch mein Lüfter scheint ein Problem zu haben.

 

Ich habe heute 400km auf der Autobahn bei +30 Grad verbracht. Ich hatte gegen noch die Klima warten lassen da mir diese schwach schien. Die bläst nun wieder richtig kühl aber nur solang ich auch über 60km/h fahre. Darunter wird es schwül warm im Auto. Sobald ich heute langsamer als 50km/h gefahren bin stieg die Temperatur auf über 90 Grad. Während eines Staus ging die Nadel sogar stark Richtung 120 + rotes war symbol wo ich sofort die Heizung angemacht habe, also "Hi", und die luftauslässe Richtung Fenster gedreht. Damit ging es relativ schnell runter. Nun hab ich das Auto abgestellt aber den Motor nachlaufen lassen mit Heizung an. Die nadel war immernoch etwas über 90. Ein Blick in den Motorraum zeigte mir ein still stehendes Lüfterrad. Das habe ich mal vorsichtig mit einem Kuli angeschoben und siehe da es lief erst langsam und dann mal schnell bis es wieder still stand. Temperatur war immernoch etwas über 90.Das Spiel hab ich 2 bis 3 mal gemacht bis ich nun den Motor abgestellt habe, weiterhin ohne Motorhaube da ich auf eine besser kühlung Höhe. Mittlerweile hab ich 293000tkm auf dem Tacho. Meint ihr das ich hier ebenfalls ein Blick auf die Kohlen lohnen würde oder habt ihr noch einen anderen Vorschlag. Kühlwasser ist auf jeden Fall voll. Mich wundert das das Rad dreht und sich schneller wird, also durchaus angesprochen wird aber dann wieder still steht. Vilt habt ihr noch einen anderen Tipp. Vielen Dank schon mal.

Link to comment
Share on other sites

Würde mal auf einen Lagerschaden am Lüfter tippen . Vielleicht mal die Spannung am Stecker prüfen wenn da immer 12 V auch bei Geschwindigkeitsänderung sind würde ich den Lüfter tauschen 

Link to comment
Share on other sites

So habe jetzt noch mal nachgesehen bzw. den gesamten Thread gelesen und musste feststellen, meine gestrige Schilderung ist hier schon x mal genannt worden.

Ich habe den Test gemacht Klima auf "Lo" "ECON" = aus und Motor gestartet. Der Lüfter lief sofort an. Gestern hatte ich ja "Hi" gewählt, um noch mehr Luft aus dem Motor zu befördern, doch da blieb ja der Lüfter relativ entspannt.

Jetzt war ich heute aber in Bastellaune und da ich ja gelesen habe, es wäre nicht schlecht, den Lüfter auch mal vorsorglich zu reinigen, hab ich mich ans Werk gemacht. Also wie beschrieben zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gebaut, getestet wie zu Beginn. Funktioniert genauso gut,

Hilfsmittel war ein Dremel mit Messingbürste und ein Kompressor, da ich relativ viel Dreck in der Wicklung hatte die ausblasen wollte.

Btw...Ich finde das Ergebnis ist schon ganz ordentlich.

Nun gut, jetzt bin ich aber effektiv nicht wirklich weiter, da ich nicht ganz versteh, warum der Lüfter gestern nicht drehte und die Temperatur bei über 90° blieb und auf der Autobahn sogar hochkochte und ich den Fehler bekam. Kann ich noch etwas messen? Ich versuch mal die kommenden Tage die Situation zu provozieren, aber ggf. hat auch jmd. einen Tipp für mich. Danke schon mal vorab.

IMG_20220620_185227.thumb.jpg.430cb4664f2c9578ae6eef1a01a1c455.jpgIMG_20220620_191939.thumb.jpg.481382e2cec96f49e84042a729ff788d.jpg

Edited by TC-BlueSky
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Also zunächst ein super DANKESCHÖN an den Nachtaktiven👌👍👏

Ja der Sommer schlägt halt erbarmungslos zu und die Temperaturen wollen eine Klimaanlage ...

Aber auch bei mir ist das Ganze halt so gelaufen, wie schon oft hier beschrieben.

Also eben alles so gemacht wie in der Anleitung ..... und erfolgreich beendet👍

Auch wenn der Beitrag schon lange her ist, hat er doch nichts an Aktualität verloren 

 

SuperForum eben 

DANKE

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 5

      [1,4 TDI ATL] Ruckeln im Leerlauf

    2. 8

      [1.4 AUA] Neue Kupplung fällig bei unter 170tsd. KM?

    3. 8

      [1.4 AUA] Neue Kupplung fällig bei unter 170tsd. KM?

    4. 8

      [1.4 AUA] Neue Kupplung fällig bei unter 170tsd. KM?

    5. 26

      71. NRW Schraubertreffen in Legden - 20.08.2022

    6. 14

      [1.4 TDI ATL] Ladedruck zu hoch - Leistung zu niedrig???

    7. 8

      [1.4 AUA] Neue Kupplung fällig bei unter 170tsd. KM?

    8. 8524

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    9. 8524

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    10. 8524

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.