Jump to content

Tankklappe Stellmotor


PsychoParts
 Share

Recommended Posts

Moin Gemeinde,

 

unser neuer A2 leidet ja an dem Problem der Tankdeckelöffnung.

Durchs Forum bin ich schnell auf den Schalter gekommen, der arbeitet aber richtig. Hat Durchgang und an zwei von 3 Pins liegen 12V an.

Jetzt wollte ich mal checken, ob hinten am Motor auch 12V ankommen wenn man schaltet....wenn ja, dann wäre der Motor halt Schuld.

Soweit so gut...aber ich bekomm hinten am Motor den Stecker nicht abgezogen. Die Öffnung ist ja maximal für kleine Asiatinnenhände entwickelt. Gibts da nen Trick bei?

Ansonsten bekomm ich Wut und erweitere den Kofferraum mit Gewalt um ein paar Liter Volumen! :WUEBR:

 

Grüße

Markus

Link to comment
Share on other sites

Könntest du wenn du nochmal am Tankdeckel rumschraubst ein paar Bilder machen und ein paar Worte dazu schreiben? Ich kenne jemand der hat auch Probleme mit seinem Deckel, traut sich da aber nicht so recht an und ich kann ihm leider nich helfen.

 

Danke schon mal! :)

Link to comment
Share on other sites

das der Schalter nur den Verschluß ansteuert, wenn er beleuchtet ist (also nur, wenn die Tür auf ist und der Tür-Microschalter das auch mitbekommt :) ) ist bekannt und gecheckt?

 

Wirklich dran an den Motor hinten kommt man eigentlich nur, wenn man das Seitenteil etwas abzieht, was nicht sooo ein Akt ist. Evtl beschädigt man dabei diverse Clipse (gibt aber ein Ersatzbeutelset beim :) ). Das Abschrauben des Motors bei Defekt ist dann nochmals richtig sch.....e.

 

Wenn ich mich dunkel erinnere, hilt auch, das Rücklicht rauszubauen, weiss grad nur nicht, ob man da auch ohne abziehen der Innenverkleidung bei kommt und dann auch den gewünschten Effekt/Zugang bringt.

Ich glaube, die Kombination beider Maßnahmen ermöglicht dann auch den Einsatz europäischer Pranken.

Edited by A2-E
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich hab aktuell genau das gleiche Problem, dass die Tankklappe nicht entriegelt. :confused:

 

Den Schalter hab ich schon demontiert und der scheint OK zu sein. Spannung liegt an ihm ebenfalls an.

 

An den Motor bin ich auch noch nicht drangekommen.

 

Hat vielleicht jemand das Schaltbild der Tanköffnungsmimik?

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Zur Not Rücklicht eintreten und mit Teilen der Beinbehaarung der Versicherung als Wildschaden melden. :jaa:

 

Dufte Nummer.

Aus dem Schadensbericht:

"Das Wildschwein hinter mir konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist aufgelaufen."

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hi Leute.

Sorry falls es dieses Thema schon Irgendwo gibt. Hab ich so schnell nirgends gefunden. Meine Frau kommt gerade nach Hause. Sie war an der Tankstelle und wollte die Tankklappe oeffnen aber der Knopf am Fahrersitz ist abgebrochen. Und im Innenraum nirgends zu finden. Meine Frage lautet,wo kann ich die Tankklappe notentriegeln bezw. oeffnen...? Jemand eine Ahnung?

Link to comment
Share on other sites

Im Kofferraum rechts hinten ist eine geschlitzte Plastikabdeckung, die man ohne Werkzeug herausziehen kann.

 

Dahinter sitzt das Gestänge der Notentriegelung, wo man nur ohne große Kraft eine Hebel nach unten ziehen muss.

 

Evtl. kannst du aber auch noch über den Taster entriegelen auch wenn der Knopf fehlt. Einfach genau in der Mitte den Platikpröpel drücken.

 

Gruß

Fuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Bei mir ist es definitiv der Motor. Alles durchgetestet. Drückt der Helfer auf den Taster und man drückt sanft auf die Motorwelle saust er runter. Ohne Hilfe streikt der Motor. Wer kann helfen, wie bekomme ich den Motor raus??? Ich seh

da nur eine Niete/Schraube!?

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mich richtig erinnere, zeigen die Schraubenköpfe in Richtung Kotflügel/Tankklappe, also genau so, dass man kein Werkzeug ansetzen kann.

 

Bei der reinen Demontage konnte ich die Schrauben von der rückseitig (Richtung Kofferraum) herausdrehen und dann aus der Halterung nehmen.

Wenn ich den Stellmotor nachher auf die Schnelle finde, gibts noch ein Foto. :)

Link to comment
Share on other sites

Ja, die Schraubenköpfe schauen nach außen, man kann aber die abgeflachten Enden der Schrauben mit einer kleinen Zange drehen, also nach *rechts* um sie zu lockern, dann den Öffner rausschieben. Zuvor sollte (oder muss) man das Gestänge abclipsen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mankmil, danke für die Fotos... aber wie hast du das Motörchen denn rausbekommen, was hast du an Verkleidung ausgebaut? An die zweite Schraube kommt man ja gar nicht bei ausgeklippsten Gitter für den Rückscheinwerfer. Alles voll mit Dämmschaumgummi. Hab ja schon viel an der Kugel gezaubert, zuletzt den Lüfter für Frischluft plus Regler. Aber der Verbau des Motors für die Tankklappe gibt mir Rätsel auf. Bitte um Hilfe :confused::confused::confused:

 

Gruß Miwei

Link to comment
Share on other sites

Mh, daran habe ich jetzt nicht gedacht. Da ich den Spender geschlachtet hatte, waren vor Ausbau des Stellmotors natürlich alle Verkleidungsteile draußen. :o

 

Dann konnte man natürlich mit der Kombizange sehr bequem ansetzen. Ist es wirklich zu eng, wirst Du um ein weiteres Zerlegen nicht herumkommen. :(

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Ja, ich hab da gerade mal vor lauter Frust in die Führung der Kunststoffstange ne gute Dosis +Kontakt 60+ reingesprüht. 15 Minuten gewartet und nun will er wieder. 20 mal den Taster gedrückt, 20 mal schnapp und Klappe offen. Wie lange es funzt???:dachs:

Link to comment
Share on other sites

Nur mal so zum Spaß:

 

Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir mein nächstes Auto mit einem abschließbaren Tankdeckel und einem Kläppchen, ein Schiebedach mit Handkurbel, ohne Klimaanlage für die deutschen 35 heißen Tage sondern mit alten Schiebern um die Frischluft zu regeln, zwei abschließbaren Türen im Frontbereich ohne Funkfernbedienung, eine Ölwechselschraube mit freiem Zugang ohne verbauten Plastikunterbau, einen Luftfilter der wie üblich vom oberen Motorraum zugänglich ist und, und und. Aber es muss ein Aluauto sein und sollte alle Vorteile eines geräumigen A2 haben......:P:):cool:

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Wer weiss Rat?

Der Motor für die Tankklappe funzt nicht mehr. Es ist definitiv nicht der Schalter da der Motor bei Schalterdruck immer surrt aber nicht mehr öffnet. Nach Entfernung der Heckleuchten-Kunststoffverkleidung sehe ich ja den Motor der lt. Betriebsanleitung manuell zum öffnen der Tankklappe umgangen werden kann. Fazit: Motörchen im A... aber wie ausbauen? Das Teil ist so blöd verbaut, kein Zugang nach Ausbau der Heckleuchte, die Köpfe der beiden Kreuzschlitzschrauben die den Motor halten sind nicht zugänglich...

Man muss eigentlich die gesammte Innenverkleidung von unten bis oben, von der Heckklappe bis zu den Rücksitzen rausreissen um an des Schei..teil ranzukommen. Das kann doch nicht war sein????

Wer weiss Rat???? Wie kann man die Sache "im wahrsten Sinne des Wortes" lösen???

Schon im Voraus danke für eure Vorschläge:erstlesen:

Link to comment
Share on other sites

Mein Favorit:

Zur Not Rücklicht eintreten und mit Teilen der Beinbehaarung der Versicherung als Wildschaden melden. :jaa:

 

Versuche es aber vorher mal so:

Ja, ich hab da gerade mal vor lauter Frust in die Führung der Kunststoffstange ne gute Dosis +Kontakt 60+ reingesprüht. 15 Minuten gewartet und nun will er wieder. 20 mal den Taster gedrückt, 20 mal schnapp und Klappe offen. Wie lange es funzt???:dachs:
Link to comment
Share on other sites

Den Kombizangentipp hat Mankmill dann aber auch wieder eingeschränkt:

Mh, daran habe ich jetzt nicht gedacht. Da ich den Spender geschlachtet hatte, waren vor Ausbau des Stellmotors natürlich alle Verkleidungsteile draußen. :o

 

Dann konnte man natürlich mit der Kombizange sehr bequem ansetzen. Ist es wirklich zu eng, wirst Du um ein weiteres Zerlegen nicht herumkommen. :(

Link to comment
Share on other sites

Den Kombizangentipp hat Mankmill dann aber auch wieder eingeschränkt:

Habe es selbst probiert.

 

Fazit: Es geht wahrscheinlich nicht, ist aber nicht unmöglich.

 

Man erreicht die untere Schraube ganz gut, es fehlt aber am Platz um die Zange inkl. der zudrückenden Hand zu schwenken.

Ohne Hand könnte man die Zange hinter der Verkleidung über einen völlig ausreichenden Bereich bewegen.

 

Wenn jemand zarte Hände und eine sehr schmale Zange hat, könnte es gehen.

Eine kleine Feststellzange wäre genau das richtige dafür.

 

edit: Habe mir meine Bilder nochmal angeschaut. Mit ausgebautem Rücklicht sollte es doch kein Problem sein.

IMG_6555.jpg.4a3c39e48057b5bf56f440789edf94de.jpg

IMG_6556.jpg.a5556d87ca32b2e0c604b4e85a683d61.jpg

IMG_6558.jpg.85421b0637aadc1eaf73ea41f627aff1.jpg

Edited by arosist
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir das gerade mal bewaffnet mit einem kleinen Ratschenkasten angeguckt.

Die 8'er Stecknuss ist um längen zu groß! Morgen Prüf ich das mal mit dem Messschieber... Nicht das hier einer nen 8'er Ratschschlüssel kauft.

Link to comment
Share on other sites

Es ist eher sowas wie ein ziemlich kleiner Inbus.

Das ist zwar der Heckklappen Motor, aber die Befestigung ist gleich/ähnlich. Vielleicht kann man eine Innensechskantschraube zu einem Werkzeug umfunktionieren:

IMG_0457.JPG.3ce16db7978c385248f14ea66acbfbee.JPG

IMG_0458.JPG.3299be961fcef354d495f032f975233e.JPG

IMG_0459.JPG.b45bfa9ac970f2d77fbc1b27c85fd6f5.JPG

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Habe das Problem gelöst.

Man nehme eine handelsübliche Lüsterklemme für Stromkabel.

Die Kunststoffummantelung mit einem Teppichmesser entfernen.

Die verbliebene Metallklemme auf das herausstehene Sechskantende der

oberen Motorhalterungsschraube mit der Schraube der Lüsterklemme aufschrauben und festziehen. Gestänge aushaken. Nun die aufgesetze Lüsterklemme auf dem Sechskant mit einer Spitzzange eine knappe Umdrehung nach rechts drehen um die Schraube zu lockern. Das reicht, da die

Arretierungen für die Schraubenköpfe an der Halteplatte nach oben offen sind und man den Motor nach oben herausziehen kann.

Da man die untere Schraube des Motors nicht zu fassen bekommt einfach nach lösen der oberen Schraube den Motor sanft hin- und herruckeln mit leichter Zugkraft nach oben. Der untere Schraubenkopf gleitet dann auch aus der Führung und man hat das Motörchen in der Hand.

Einbau in umgekehrter Reihenfolge:

Den Schraubenkopf der unteren Motorschraube soweit eindrehen, dass man diesen durch leichtes Ruckeln und mit Druck nach unten wieder in die Führung des Halteblechs einbringt.

Die obere Schraube auch wieder soweit einschrauben, dass sich der Schraubenknopf noch so gerade in die Führung des Halteblechs einschieben lässt. Nun wieder die Lüsterklemme auf dem Sechskantende der Schraube arretieren und mit der Zange linke Drehung anziehen. Hört sich schwierig an, ist aber alles in 10 Minuten gemacht.

Motörchenzerlegung:

Die umgebende Kunststoffverkleidung ist in der Mitte geteilt und wird durch Kunststoffnasen zusammengehalten. Scharfes Messer in die mittlere Kunststoffnut pressen, ein wenig Gegendruck ausüben und die Kunststoffnasen nach und nach herunterdrücken bist die beiden Kunststoffteile sich öffnen.

Nun zur Beseitigung der eigentlichen Fehlerquelle:

Die Kontaktstifte der Stromversorgung die in den Motor gesteckt sind waren total oxidiert/voll Grünspan. +Reinigen+

Die Kunststoffwelle welche nach oben fährt um die Tankklappe zu öffnen war total trocken/ohne Fett und ächtste nur noch. +Fetten+

Fazit: Viel Fummelei aber es funzt wieder wunderbar, hoffe, für die nächsten 12 Jahre:D Fragen zur Operation beantworte ich gerne.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Habe das Problem gelöst.

:D Fragen zur Operation beantworte ich gerne.

hast du Bilder gemacht ?

Edited by Karat21
Link to comment
Share on other sites

Hallo Ente, hat es geklappt? Würde mich freuen. Falls du es noch nicht angegangen hast... die vordere Schraube der Lüsterklemme rausdrehen und einen Nagel in das Gewinde stecken. Bessere Hebelwirkung zum ein- und ausschrauben der Motorschraube. Bin auch nachher erst drauf gekommen...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ente, hat es geklappt? Würde mich freuen. Falls du es noch nicht angegangen hast... die vordere Schraube der Lüsterklemme rausdrehen und einen Nagel in das Gewinde stecken. Bessere Hebelwirkung zum ein- und ausschrauben der Motorschraube. Bin auch nachher erst drauf gekommen...

 

 

Bin leider gestern nicht dazu gekommen. Aber übers Wochenende sollte das sicherlich was werden :)

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Wenn beim drücken des Tankdeckelöffners das Innenlicht im Staccato, so fünf mal die Sekunde flackert und es passend dazu in der rechten hinteren Tür klackert, dann ist das was?

 

Dabei spielt es keine Rolle ob der elektrische Aktuator für die Tankklappe angeschlossen ist. Wenn, dann zuckt der halbherzig mit. Öffnen der Tankklappe ist dann Glückssache.

 

Ein defektes Türschloss?

Tuer-entsafed-nicht.PNG.fa4a61dc24890df8eed89524d545dfe5.PNG

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    2. 0

      Dreieckslenker

    3. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    4. 0

      Unterdruckdose für Turboladerkreis 054129808

    5. 0

      Wählhebel für Audi A2 1.2 TDI ANY gesucht

    6. 4

      Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    7. 48

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    8. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    9. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

    10. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.