Gast ca3sium

Polo Ölmessstab am AUA / BBY nachrüsten

Recommended Posts

Gast ca3sium

Bei einigen AUA-Motoren bis MJ01 Fahrzeugnummer 049716 ist bereits ein zweites Ölmessrohr verbaut, als Abschluß sitzt dort nur ein orangener Stopfen der leicht abgezogen werden kann. (Bild 1 & 2)

 

In diesem Fall werden nur die folgenden zwei Teile benötigt.

 

Ölmessstab: 030115611R (ca. 8€)

Führung: 030115636A (ca. 2€)

 

Führung FEST aufstecken (Bild 3) und Ölmessstab einführen (Bild 4). Fertig.

DSCN4572-.JPG.69c9c0376490fdffcc2be162bc5320a9.JPG

DSCN4573-.JPG.ad171c50cfce63f8877fbbfbb16c5541.JPG

DSCN4644-.JPG.47a588b678a24fc4d7b0276563cf31f9.JPG

DSCN4654-.JPG.e630cd35468ed964cb5def0d1967b7c2.JPG

bearbeitet von ca3sium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Ergebnis rechts Polo Ölmessstab, links A2 Ölmessstab:

DSCN4653-.JPG.65f658f4e136a7274eacbf363a378933.JPG

DSCN4649-.JPG.2d10cd07da9d7e3dbd70e7b0ebcc0667.JPG

bearbeitet von ca3sium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Die Nachrüstung des kompletten Rohrs kommt zu einem späteren Zeitpunkt, ich brauch erst einen Testkandidaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Motorhaube ab, Kappe ab, Metall-Rohr leicht einölen (Tipp vom freundlichen), Kunststoff-Rohr (Führung) fest draufdrücken, Sitz prüfen, Messstab rein, Ölstände vergleichen, Haube drauf, fertig.

bearbeitet von schrauberschorsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir c3siums Post Nr.2 ansehe, dann frage ich mich, wieso man auf die Idee kommen kann, das wäre eine Verbesserung?

Nur, weil eventuell alle 5 bis 8 Jahre ein neuer Messstab fällig wird, verzichtet ihr auf die Funktion des Servicemoduls und auf die erheblich bessere Ablesbarkeit auf dem orangen Kunststoff?

 

Jeder, wie er mag.

Wer jedoch diesen Umbau nachzumachen plant, der möge vorher kurz aber gründlich darüber nachdenken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Also ich mag den Service Modul Messstab nicht, ich hab die Haube schneller abgenommen als 10x den Original Ölmessstab rein und raus zu ziehen um ein akzeptables Ergebnis zu bekommen.

 

Jeder wie er mag.

 

Zumal ich den Polo Messstab vor jeder großen Fahrt nutze, und da kontrolliere ich auch das Kühlwasser und das Servoöl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe Ihn jetzt auch drinne und ich finde, dass ich das Besser und einfacher Ablesen kann als den Originalen der mir jedes mal was anderes Anzeigt.

Und die 9,04€ werden mich auch nicht umbringen.

Nochmal danke für die Hilfe.

 

Gruß Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Excellent! I'd wondered about this but not got any further than that. I hate the original one, I hate not being able to get a consistent reading and having to rely on the oil light.

Another job added to the list :D

 

Thanks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yup, the AUA has the tube, the BBY doesn't. So far I haven't read anything about retrofitting it - does anybody know whether that's possible at all?

 

Apart from that - just check the oil level using the VAG-COM. Most precise measurement you're gonna get short of weighing the oil ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Only the first AUA have it, not the later AUA.

 

If you want to upgrade it, you need a other oil sump ( Ölwanne ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich hab heute den Polomessstab nachgerüstet, genau die Teile wie o.g. bestellt. Aber bei mir zwei unterschiedliche Ergebnisse:

- Polomessstab hinten am Motor Ölstand ca. bei der Mitte

- A2 Messstab vorn ca. bei Min.

Nun meine Frage an Euch, habt Ihr die Führungshülse für den Polomessstab bis über die Metallrille des Rohrs installiert oder davor. Ich habe die Hülse bis zum Einrasten über die Metallrille installiert. Das ging natürlich nur mit erheblichen Kraftaufwand und Silikonölspray.

Somit wäre dies die einzige Erklärung für mich, wenn die Hülse tiefer sitzt wird halt mehr angezeigt.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es bei meinem A2 nun endlich auch nachgerüstet, da ich die Nase von den Meßergebnissen des Serviceklappenmeßstabes voll hatte. Da zieht man das Ding morgens bei kaltem Motor heraus, was bei jeder vernünftigen Lösung reicht, da das Öl über Nacht in die Ölwanne zurückläuft und der Abstand direkt nach dem ersten Herausziehen ablesbar ist, ausreicht. Aber nicht beim A2. das ganze orange Plastikding hat irgendwo Öl anhaften, dann zig mal herausziehen um zig verschiedene Meßergebnisse zu bekommen.

 

Der Ölstand ist bei meinem A2 schon seit den ersten Messungen nach dem vergangenen Ölwechsel vor rund 5.000km kurz über der "min" Marke - jedenfalls laut Peilstab. Ich habe extra nichts nachgekippt, weil ich irgendwie den Verdacht hatte, daß man bei "max" überfüllt. Das sorgt dann wiederrum dafür, daß das überschüssige Öl zur Kürbelgehäuseentlüftung hinausgeht und dort alles versifft, mit Folgen wie AGR-Rückflußratenprobleme (unsere "geliebte" gelbe Lampe mit P0402-Fehler). Das Auto soll ja auch einen Ölstandssensor haben.

 

Nun also heute morgen die Teile bestellt und bezahlt, hier die aktuellen Preise:

 

030 115 636 A FUEHRUNG 2,82€

030 115 611 R OELMESSSTA 10,08€

 

Macht also in Summe 12,90€

 

Gerade habe ich die Teile abholt. Das Ölpeilstabführungsrohr ist nun offenbar nicht mehr hellorange sondern sonnengelb, der Kunstoffgriff des Peilstabes orange. Das ist Farbenfreude im Motorraum.

 

Der Einbau ging mit Haube abnehmen locker in drei Minuten, ist auch für absolute "Doppellinkshänder" machbar, also ideal als Motivationsarbeit für Einstiegsschrauber.

 

Nun noch einmal gemessen, Ergebnis: Serviceklappe: 1/4 über "min", Motorraum: 1/4 unter "max". Da ich in den letzen 5.000km gerade einmal einen Viertelliter Öl nachgekippt habe, der Einsatz fast nur Autobahn war, auch mal "Parforceritt":racer:, kann man wohl auch die Aussage treffen, daß mein AUA offenbar kein Ölvernichter ist.

 

Diese Erkenntnis ist das Geld locker wert, auch hat der A2 nun einen Ersatzölpeilstab. Welches Auto kann so etwas bieten? :D

 

Daß man, selbst wenn man den Serviceklappenstab für die regulären Prüfungen nehmen will, auf Reisen keine Panik vor dem abbrechenden Plastikteil haben muß, könnte auch für Originalitätsfans vielleicht ein Argument sein, aber die kontern nun vielleicht mit der Leergewichtserhöhung..)2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mal wer erläutern, was da genau mit der Nachrüstung gemeint ist? Ist interessant für das Thema Motor-Tausch aus anderen Fahrzeugen.

Meines Wissens gehen die hinteren Ölrohre (wenn bei den 1,4ern vorhanden) nicht in die Ölwanne, sondern ca 5cm höher in den Motorblock. Dichtung erfolgt lt. Etka mittels O-ring rohrseitig.

Die meisten A2-Motoren haben da kein Loch mehr, nur die Gußfläche, und nur die älteren sind offensichtlich dort gebohrt. Haben die dann nur das Ölrohr ohne Stab? Oder was rüstet ihr da wie genau nach?

 

Hatte kürzlich jemanden, der hat den A2-Motor in einen golf4 gebaut und dafür das Loch nachgebohrt. Umgekehrt habe ich mal einen (Tausch)Motor aus dem A2 geholt, der hatte diese Bohrung mit Dichtpampe zugeschmiert....Daher die Frage....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

kann mir jemand die Teilenummern von dem Originalrohr und dem "Blind"-Stopfen geben?

 

Zum Hintergrund: Ich habe Ende November einen A2 gekauft und dann gleich einen Supergau gehabt (Ölsieb verstopft -> Nockenwelle gefressen, Zahnriemen übersprungen - > Ventile krumm) und jetzt einen überholten Motor bekommen, der aber scheinbar älter ist als mein 2002er AUA. Mein Originalmotor hat am Block keine Bohrung für diesen zweiten Ölstab, der gelieferte überholte Motor hat allerdings eine :( Ich dachte ok super kann ich ja den Peilstab nachrüsten und gut, aber Pustekuchen. Mein VW Händler findet bzgl Rohr nix ich auch nicht wenn ich im Online Teilekatalog bei einem A2 Bj.2000 schaue. Wir haben dann mal die Beiden genannten Teilenummern und das Rohr vom Polo bestellt, aber das Rohr passt scheinbar von der Krümmung nicht in den Motor stößt an und die Haltelasche zum festschrauben passt auch nicht, nix da zum verschrauben. bestellt wurde genau die Teile die HIER abgebildet sind Posi 10 etc

 

Wäre also super wenn jemand die Teilenummer beschaffen könnte. Ansonsten würde mir ja nur bleiben das Loch mit Dichtmasse o.ä. zu zu machen :(

 

Danke und Gruß

Rudolf

bearbeitet von trumpfi
Verlinkung zum Teilekatalog hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So habe noch ein wenig in eBay und im Teilekatalog rumgesucht und gesehen, das es beim Polo insgesamt 5 verschiedene Führungsrohre gibt :(, denke ich bräuchte das Führungsrohr mit der Teilenummer 036115629J, da steht beim Polo explizit AUA mit dabei und es ist auch beim Golf 4 mit Aluölwanne und Ölstandssensor verbaut. Sieht auf den Bildern auch sympatischer von der Biegung aus.

 

Aber vielleicht hat ja noch jemand heute Abend einen Tipp.

 

LG Rudolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass niemand etwas dazu sagen kann :(

 

Problem ist jetzt gelöst,

falls also jemand auch einen anderen 1,4 16V 75PS Motor mit Bohrung verbauen möchte/muss: Rohr #036115629J für 13,80 € ist das Richtige.

 

Ansonsten sind die aktuellen Preise bei meinem Händler (AH Thierolf Michelstadt) derzeit:

030115636A FUEHRUNG 2,68€

030115611R OELMESSSTAB 9,46€

 

Gruß

Rudolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hier sind ja bereits einige User die es umgerüstet haben und sagen es passt. Und man hat ja den Originalen zum Vergleichen fürs erste Mal. Ansonsten werde ich sowieso nur selten unter die Haube schauen, die Serviceklappe ist doch zu verlockend bequem.

 

Bei mir ging es ja nur darum das Loch im Block irgendwie sinnig und dauerhaft zu verschließen, hier ist der Peilstab halt ideal. Ich hätte auch diesen Blindstopfen genommen, aber da er im Teilekatalog nicht auffindbar war kam halt der Peilstab rein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es auch umgerüstet, es passt. Gesamtpreis 12, 55 €. Endlich kann ich zuverlässig den Ölstand ablesen.

Auf dem Blindstopfen steht die Nummer: 086 115 647 (die 2te Ziffer kann auch eine 3 sein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eine 3.

 

Den Stopfen gibts nur beim A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo habe einen AUA Motor 1,4 Benzin BJ 2001 aber keinen stopfen was für Möglichkeiten habe ich um ein Polo Maßstab oder ein anderen einzubauen hat jemand das Problem schon gelöst habe alles durchgesucht und nur immer mit stopfen gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die tolle Antwort !!! Echt lustig hat prima geholfen, wenn alle deine Beiträge so aussehen kann man sehr gut drauf verzichten DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dein Motor keine Bohrung mehr hat, so wie mein original Motor,dann hast du bezüglich Polo Meßstab Pech. Theoretisch müsstest du den Block selbst aufbohren oder einen anderen Motor einbauen,macht ja alles keinen Sinn wegen einem zweiten Ölpeilstab.

 

Der Peilstab ist halt echt die Rettung in der Not wenn du mal einen Motor aus dem Polo oder so einbauen musst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@neo13

Nicht pampig werden nur weil dier die Antwort nicht passt,zumal sie eben richtig ist. Nur die allerersten A2 haben die Bohrung, da hier offensichtlich noch Restbestände an Polo Rumpfmotoren im A2 verbaut wurden. Hast du einen späteren AUA, dann ist im Motorblock eben keine Bohrung mehr drin und dann geht es wirklich nicht,außer du tauschst den Motor oder bohrst in deinen das Loch rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Peilstab ganz in Schwarz an der Spitze, so dass man gar nix erkennen kann...selten dämlich...auch nach zig maligem Rein/Rausziehen. :kratz: Wer etwas meeeeehr erkennen will nimmt nen Schrumpfschlauchstück 5 mm Innendurchmesser (Elektroabt. Baumarkt) in gelb oder weiß und schiebt das Stück in die Mitte (s. Foto)....Heißlust (nee... Heißlufffft) drauf und schwupps ist die Farbe mit Schlauch angeschrumpft :D. So ist jedenfalls überhaupt irgendwas an Öl ablesbar...Hitzebeständig ist der Schrumpfschlauch eh...:janeistklar:

DSC_0099.JPG.a73d06b169ebebffdead0ee395142570.JPG

bearbeitet von Haraldo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist ja vom Ansatz her nicht schlecht. Aber auch geschrumpfter Schlauch wird im heißen Ölbad wieder weich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden