Jump to content
ttplayer

Querlenker Tausch = epic fail

Recommended Posts

Posted (edited)

Aufgrund der gammelnden Querlenker aus Blech wollte ich auf die Gußlenker umstellen.

 

IMG_20200311_102251.thumb.jpg.b9d5e854fbbc41375378a4d5f36af44b.jpg

 

Das hätte ich mal besser gelassen. Während die Schraube auf der linken Seite vom Schlagschrauber locker gelöst werden konnte, funktionierte das rechts schon mal nicht. Da ich aber nicht so schnell aufgeben wollte  konnte ich die Schraube unter Verwendung eines entsprechenden Hebels lösen. Das weitere Herausschrauben gestaltete sich denkbar zäh.............Was soll ich sagen, nach etwa 3-4 Umdrehungen ist sie aberissen  :(

 

IMG_20200311_102302.thumb.jpg.64378e3d72ed2e2e2b46b32aacee3b3f.jpg

 

 

 

Jetzt ist natürlich guter Rat teuer und ich kann mir derzeit nicht vorstellen wie ich das bereinigen kann, ohne den gesamten Geräteträger zu ersetzen. So schnell wird aus einem durchaus fahrfähigen Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden.  Hier noch das corpus delicti.

 

IMG_20200311_102410.thumb.jpg.91f4fdf56cace0ccf58bab371f682a9c.jpg

 

Ein Glück ist der A2 derzeit im Fuhrpark überzählig sonst hätte ich ein echtes Problem.

Nichtsdestotrotz würde ich gerne eure Meinung dazu hören, hatte schon wer ein ähnliches Problem?

 

Gruß

TTplayer

Edited by ttplayer
  • Sad 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, beim 3L - weil da Stahl in Alu geht.

Du brauchst 1x dieses Alu-Konsolenteil von einem Spender, das ist nicht weiter wild.
Im 1. Bild siehst du die 2 (oder 3) Schrauben in der Blechkonsole. Die schraubst du raus, dann kannst du diese Alu-Konsole seitlich mit rausziehen.

 

TN für ATL: 8Z0 199 293 R bzw. 8Z0 199 294 R (sogar neu erschwinglich für ~155 Euro).

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Dank, Du hast meinen Tag gerettet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist die Achskonsole bei jedem A2 gleich? 
 

ich hätte noch eine?

 

Gruss

 

Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn man nach den Nummern geht, nicht.

Ansonsten habe ich die Konsole ausgebaut und den traurigen Rest der Schraube von etwa 3,5 cm Länge ausgebohrt. Was ein Spaß.

Zuerst versuche ich nun eine Standard-Reparatur. Das Gewinde bekommt einen Baer-Coil Gewindeeinsatz (12x1,5) verpasst und alles sollte wieder gut sein.

So hatte ich mir das zu Beginn des Tages nicht vorgestellt. Aber man kann so alt werden wie man will. Man lernt nie aus.

Edited by ttplayer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ttplayer:

Herzlichen Dank, Du hast meinen Tag gerettet.

 

Hach, das freut mich. :jaa:

 

vor 17 Minuten schrieb ttplayer:

Wenn man nach den Nummern geht, nicht.

Ja, die TN suggerieren, dass es unterschiedliche Teile sind.

AMF, ATL und BHC verwenden die selben Konsolen, ebenso sind AUA und BBY gleich. BAD und ANY haben exklusiv eigene TN.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb ttplayer:

Wenn man nach den Nummern geht, nicht.

 

vor 2 Minuten schrieb Mankmil:

 

Hach, das freut mich. :jaa:

 

Ja, die TN suggerieren, dass es unterschiedliche Teile sind.


also passen meine Teile vom FSI?

 

Dann würde ich diese günstig abgeben an TE 🤷‍♂️
 

vorausgesetzt er hat interesse? 😬

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 20 Minuten schrieb Mikey:

also passen meine Teile vom FSI?

 

BAD ist nicht ATL, wenn es um den aus der Signatur geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ein Blick in den ETKA erleichtert die Konsolenfindung xD

 

ANY                                 8Z0 199 293 AB    und    8Z0 199 294 AB

AUA, BBY, BAD        8Z0 199 293 Q     und    8Z0 199 294 Q

AMF, ATL, BHC        8Z0 199 293 R     und    8Z0 199 294 R   

 

@Mikey

Danke für das Angebot, aber die Konsole vom FSI wird wohl nicht passen.

Ich versuche jetzt erst die Reparatur, dann kann ich immer noch schauen was geht, notfalls halt eine Neuteil.

Edited by ttplayer

Share this post


Link to post
Share on other sites

der einzige unterschied der mir einfällt wäre wieder das Lager, geometrisch sind die Teile identisch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Schön, daß es Lösungen gibt. 

Ich möchte sowas nicht gerne erleben. 

Wie kann man dem vorbeugen? 

- Schläge auf den Schraubenkopf? 

- WD 40?

- Kerze anzünden? 

 

 

 

Edited by mamawutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kerze anzünden und einen Regentanz aufführen könnte klappen.

Es ist eben die total geniale Kombination aus (beschichteter) Stahlschraube in Alu. Zu allem Überfluss ist das Gewinde nach hinten hin offen (und kein Sackloch), so dass der Gammel sich alle Zeit der Welt nehmen kann.
WD40 ist hier völlig fehl am Platz, da es ein (Fett)-Lösemittel ist, dort aber nie Fett hingekommen ist.

Ein gutes Kriechöl (Caramba bspw.) könnte man hier eine Zeit lang einwirken lassen und dann idealerweise einen kräftigen Schlagschrauber immer wieder rattern lassen. Stumpfes Losdrehen führt zu dem Ergebnis des Threaderstellers. :(

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wie sieht es aus mit großflächig Schraubensicherung. Würde dies das korrodieren verhindern?

Edited by ttplayer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Evtl. - aber dann bekommst du die Schraube gar nicht mehr auf.... Normalerweise sollte die Beschichtung der Schraube so gewählt sein, dass keine Kontaktkorrosion entsteht. 

Dies ist auch der Grund, warum man Schrauben (Dehnschrauben sowieso) erneuern sollte, dann durch mehrfaches Verschrauben die Beschichtung immer stärker beschädigt wird.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es muss ja nicht die festeste Schraubensicherung sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Statt Schraubensicherung eher Anti Seize Montagepaste, ist bei manchen Alu-Stahl Verbindungen am Motorrad vorgeschrieben, verhindert ein Festgehen (wenn vorhanden...)

 

Viel Erfolg

 

Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese hochfeste Schraube abzureißen ist schon eine Leistung. Eine Kombi aus Schmierung und erneutem Reindrehen und wiederholtem Richtungswechsel hätte sie vielleicht gerettet.

Wenn du Infos brauchst zum Gummilagerwechsel kann ich noch etwas einstellen, wobei meine Lager vom ATL noch voll in Ordnung schienen und wahrscheinlich weitere 200 000 km gehalten hätten.

Wichtig ist richtige Lage des Sechskantes im Selentblock und der damit verbundene Winkel und das Fertig-Anziehen der Schraube, wenn der Wagen wieder auf den Vorderrädern steht.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ein generelles Problem, welches immer mehr (moderne) Fahrzeuge haben. Immer mehr Teile werde im Leichtbauweise hergestellt. Und da Alu so schön leicht ist, findet man es an immer mehr Stellen und in immer mehr Autos. Insbesondere Alu-Bremssättel erfreuen den (meinem) Schrauber.

 

Alu oxidiert und der Gammel sorgt dafür, dass die Bohrung immer enger wird. In dem Bild sieht man doch ganz gut, wie die Stahlschraube ringsum vom (Alu) Gammel umschlossen wurde.

 

IMG_20200311_102410.jpg

 

Der Gammel wirkt wie eine Schraubensicherung bzw. sorgt dafür, dass sich die Schraube nicht mehr frei in der Bohrung drehen kann.

 

vor 17 Minuten schrieb A2-7002:

Eine Kombi aus Schmierung und erneutem Reindrehen und wiederholtem Richtungswechsel hätte sie vielleicht gerettet.

 

Ein ticken lösen, wieder rein drehen, ggfs. ölen damit der gelöste Gammel "ablaufen" kann, ..., x mal wiederholen und dabei geduldig sein hilft wirklich.

Letztlich ist das ein Geduldsspiel, was gehörig nerven kann.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb janihani:

Ein ticken lösen, wieder rein drehen, ggfs. ölen damit der gelöste Gammel "ablaufen" kann, ..., x mal wiederholen und dabei geduldig sein hilft wirklich.

Letztlich ist das ein Geduldsspiel, was gehörig nerven kann.

 

....dem ist nichts hinzuzufügen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider doch, denn wenn sich die Schraube überhaupt nicht dreht und mit Kraft nur in Torsion geht, dann werden die Optionen weniger und die Verzweiflung größer. :o

Als ich meine Schraube abgerissen habe, bewegte sich das Gewinde keinen Millimeter. ;heu

Share this post


Link to post
Share on other sites

doch zu wenig Geduld?

Ich ab da mal mit der eingeklebten Gelenkwelle gekämpft, über Stunden!

Dreiarm-Abzieher vernichtet und so einiges mehr ...

Letztendlich hat der Ruf zum Mittagessen und eine ausgiebige Siesta geholfen.

Danach genügte ein kleiner Schlag auf den Abzieher und mit einem Knacken war die Verbindung gelöst ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir lösen unsere eingeklebten Schrauben mit Wärme. Kurz einheizen, abkühlen lassem. losschrauben. Hilft oft, leider nicht immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Antriebswelle brauchst du von allem etwas mehr: Mehr Kraft, mehr Hitze, mehr Geduld.

 

 Die Klebung ist extrem hartnäckig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Nupi:

mit Wärme.

das war auch dabei ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb amoA4:

das war auch dabei ....

Ein Fall von hilft nicht immer.:(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.3.2020 um 10:07 schrieb janihani:

Ein ticken lösen, wieder rein drehen, ggfs. ölen damit der gelöste Gammel "ablaufen" kann, ..., x mal wiederholen und dabei geduldig sein hilft wirklich.

Letztlich ist das ein Geduldsspiel, was gehörig nerven kann.

 

Da wäre ich gerne dabei gewesen, wenn Du die 5 cm festgefressenes Gewinde in der ALU-Konsole gelöst hättest ohne die Schraube abzureissen. Da wäre alleine für die Wartezeit (Einwirkzeit) Dein Jahresurlaub draufgegangen.....

Da war mir das Abreissen lieber, und jetzt habe ich ein Edelstahl armiertes Gewinde (Baer Coil). Da frisst nichts mehr.

IMG_20200312_123534(1).thumb.jpg.8dc5e338332c4774d4961ed1cb77453d.jpg

 

Ansonsten bin ich heilfroh, die Blechlenker der endgültigen Entsorgung zugeführt zu haben. Ich bin selbst erschrocken bei dem Anblick. Aber seht selbst.

 

IMG_20200313_170856.thumb.jpg.b1dac1bf7b97b202eeb505c2dbcaa1b6.jpgIMG_20200313_170923.thumb.jpg.d42df24c101fc42c88f4ab77aec9ef74.jpg

 

und so sehen die Neuen aus.

 

IMG_20200313_170948.thumb.jpg.11eee67211e87057d91d596618119f2b.jpg

 

Alleine die Haptik der Gußteile  ist schon ne ganz andere Sache.

Bei dieser Gelegenheit habe ich noch gleich bei Außengelenke der Antriebswelle erneuert. Hierbei habe hatte ich mir 2x den Gelenkwellensatz von FAG besorgt. Bei der Montage musste ich dann feststellen, dass die beiliegenden Manschetten nicht zu den Radlagern passten :(.  Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die Antriebswellen aber schon zerlegt.........

 

Zu guter letzt hat sich noch gleich die nächste Baustelle aufgetan. Der Klimakompressor hat sich wolhl festgefressen. Allerdings ist nicht das Gummiteil (Sollbruchstelle) in der Riemenscheibe abgeschert wie vorgesehen, sondern die Zentralschraube in der Welle des Kompressors ist abgerissen und das Mitnehmerblech lag auf der unteren Motorabdeckung.

 

All dies sagt mir, dass der A2 alleine aufgrund seine Alters nicht mehr für den täglich Betrieb taugt. Außer man hat noch einen zweiten A2 in der Hinterhand. Wie früher wenn man Jaguar fuhr....

 

 

Viel Spaß mit euren Baustellen

 

TTPlayer

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb ttplayer:

Zentralschraube in der Welle des Kompressors ist abgerissen und das Mitnehmerblech lag auf der unteren Motorabdeckung.

Handheb! Hier auch, im Herbst bemerkt. Kommt im Frühjahr neu.

 

Glaube ich mach dann die Querlenker zu zum Spaß auch mit solange es noch die Gußteile gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es bei diesem wirklich wichtigen Thema eine Information an TÜV oder Dekra?

Da sollte ja eigentlich im PC des Prüfers eine Information hinterlegt sein, die Querlenker genauer zu prüfen.

 

Gruß

arosist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb arosist:

Gibt es bei diesem wirklich wichtigen Thema eine Information an TÜV oder Dekra?

Da sollte ja eigentlich im PC des Prüfers eine Information hinterlegt sein, die Querlenker genauer zu prüfen.

 

Gruß

arosist

 

Keine Ahnung, aber auf jeden Fall hängt ein A2 Querlenker als Anschauungsobjekt bei unserer Prüfstelle an der Wand. 

Der Prüfer hat bei meinen A2's auch genau geschaut und sagte - ah schon auf Gussquerlenker umgebaut - sehr gut..... 

Allerdings ist die A2-Dichte hier in unserem Raum sehr hoch.... 

Edited by Superduke

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Joakim:

Ich hatte auch Probleme mit diese Schraube, aber ein bischen mehr Gluck (bitte entschuldigung mein Deutsch).

https://www.a2oc.net/community/index.php?threads/exchanging-a-badly-rusted-wishbone.42069/#post-380714

 

Wieso mehr Glück? (Why more luck?)

Ansonsten sieht der A2 im verlinkten Thread aus, als ob er zeitlebens bis zu den Schwellern in Salzlake gestanden hätte.

Interessant finde ich wie der Kollege mit einfachsten Hilfsmitteln der Sache Herr wurde........

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb ttplayer:

zeitlebens bis zu den Schwellern in Salzlake gestanden hätte.

Holländische Nordseeküste?

Streusalz wird es kaum gewesen sein.

Das sieht wirklich schlimm aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Joakim:

Ich hatte auch Probleme mit diese Schraube, aber ein bischen mehr Gluck (bitte entschuldigung mein Deutsch).

https://www.a2oc.net/community/index.php?threads/exchanging-a-badly-rusted-wishbone.42069/#post-380714

 

Now that is quite a nice documentation, excellent!

Thanks a lot for sharing,

Michael

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb arosist:

Gibt es bei diesem wirklich wichtigen Thema eine Information an TÜV oder Dekra?

Da sollte ja eigentlich im PC des Prüfers eine Information hinterlegt sein, die Querlenker genauer zu prüfen.

 

Gruß

arosist

Heute TÜV gemacht und die Querlenker/Dreieckslenker standen auf Liste der genau zu prüfenden Dinge. :TOP:

... oh Superjuke hatte schon darauf geantwortet.

Edited by A2-7002
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb w126fan:

Holländische Nordseeküste?

Streusalz wird es kaum gewesen sein.

Das sieht wirklich schlimm aus.

Nicht Holland aber Schweden vom erstzulassung. Leider viele Salz om Strasse hier in Winter :(.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es scheint zu befürchten, dass die Querlenker mit unterschiedlicher Qualität ausgeliefert wurden. Bei unserem blauen A2 (EZ 12.04) waren die Querlenker gut durchgerostet, als sie letztes Jahr im Herbst vor dem TÜV getauscht wurden. Ein paar Schläge mit dem Hammer haben mich beim Schraubertreffen zum Tausch überredet. Das entstandene Geräusch war nicht vertrauenserweckend.  An unserem silbernen A2 (EZ 02.03) waren die Querlenker in einem recht guten Zustand, als sie ebenfalls vor dem TÜV vor ein paar Tagen gewechselt worden sind. Beide Autos wurden bis vor Kurzem identisch eingesetzt und waren auch sauerländer Streusalz ausgesetzt. Mir kommt es vor, dass es Audi mit der Rostvorsorge der Fahrwerksteile bei den letzten beiden Baujahren nicht mehr so eng gesehen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.