Jump to content

Premium-Kennzeichenbeleuchtung


andy-candy
 Share

Recommended Posts

Vielen Dank. Ich denke auch, dass die Audi Kennzeichenbeleuchtung die beste Variante ist. Schließlich soll es ja mit der Zulassung keine Probleme geben ...

Habt ihr die aktuelle Teilenummer griffbereit? Anscheinend gibt es ja mehrere Varianten:

 

Variante 1:  http://www.faudiq.de/470/original-audi-led-kennzeichenbeleuchtung.html

Variante 2: http://kfz-premiumteile24.de/Tuning-Nachruestung/Audi/Audi-A1-S1-8X-A1-Sportback-Tuning/Original-Audi-LED-Kennzeichenbeleuchtung-Adapter-S-Line-Leuchten-A1-A4-S4-A5-S5-A6-S6-A7-S7-Q5-SQ5-TT.html

 

Welche Leuchte ist die richtige? Hat jemand von euch eine dieser bereits eingebaut? Wie wird diese an der Karosserie befestigt? Wie funktioniert der elektrische Anschluss?

Besten Dank für eure Hilfe!

Link to comment
Share on other sites

Den Bildern nach zu urteilen würde ich sagen 'weder noch'.

Zumindest hinten haben die Leuchtenhalter 2 Schrauben links und rechts.

 

Bitte berichte nachdem du umgebaut hast.

Link to comment
Share on other sites

Aus Gründen der Übersichtlichkeit und Vollständigkeit verweise ich mal auf diesen Thread. Ich halte die DevilEyes-KZB für die sinnvollste Lösung, wenn es darum geht, mit möglichst geringem Aufwand und ohne das Risiko, Haltenasen an irgendwelchen Verkleidungen abzubrechen, die KZB in einen funktionierenden und dennoch StVZO-konformen (legalen) Zustand zurück zu versetzen. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
  • Nagah changed the title to Premium-Kennzeichenbeleuchtung

Sind das Druckteile? Wenn ja magst du mir mal die Datei zukommen lassen, ich habe mir die Adapter immer mühsam aus Kunststoffplatten gebastelt, aussehen tun sie im Prinzip genauso :D

Link to comment
Share on other sites

Optisch und handwerklich eine ansprechende Lösung - keine Frage! Nur ist das leider nicht PnP. Wer also keinen 3D-Drucker hat, um sich die Adapterplatten maßgenau fertigen zu können, ist außen vor.

 

Die am einfachsten zu realisierenden Lösungen sind weiterhin:

  • Ersatz der defekten KZB durch Originalteile (dabei gleichfalls Ersatz der verzinkten durch V2A-Schrauben!) - die das Entfernen der Heckklappenverkeidung voraussetzt
  • Einsatz der DevilEyes-KZB (so wie ich das gemacht habe) - wobei die Hecklappenverkleidung nicht entfernt werden muss

Meine Lösung hält seit Jahren bombenfest. Ich bin froh, es nicht anders gemacht zu haben, zumal bei jeder Verkleidungsdemontage die Gefahr besteht, dass man Haltenasen von inzwischen zT. nicht mehr als ET erhältlichen Teilen abbricht.

 

Aber gut: jeder so, wie er mag. Und zur Vermeidung von Missverständnissen: die Variante von DonRon ist mir im Vergleich zu allen anderen in diesem Beitrag nicht ausdrücklich erwähnten Lösungen schon deswegen trotzdem sympathisch, weil professionell gemacht und jederzeit problemlos demontierbar (weil nix verklebt ist).

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

ich habe mir welche von Skoda (nachbau) geholt, die haben normale anschlüsse (z.b. wie der Lupo und aber auch so wie der A2)

 

da die kleiner sind als die Originalen habe ich ein Alublech mit 2mm stärke genommen und eune Art U ausgeschnitten, jetzt passen sie genau in die ausparrung. (schwarz Matt lakiert)

 

IMG_20190719_180852.jpg

IMG_20190719_180911.jpg

IMG_20190719_164950.jpg

IMG_20190719_171310.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

danke für eure Beiträge ohne die ein Umbau nicht möglich gewesen wäre. :D

Ich habe die kleineren Audi-LED-leuchten eingebaut, sie müssen leider in der Breite um ca. 1,5 mm runtergeschmirgelt werden (die Dichtung hilft es gleichmäßig zu machen, bis sie in die Blende passen).

Um die zu kurzen Leuchten einbauen zu können habe ich einen Rahmen gedruckt (mit 101-102% drucken, wegen der Schrumpfung bei ABS) .

Die Dichtungen der Originallampen habe ich mit etwas Sekundenkleber am Rahmen fixiert, sonst klappt der Einbau (Dichtigkeit nicht). Die Klappenentriegelung habe ich im Innenraum mit Tape fixiert und später wieder entfernt. Der Originalstecker hätte gepasst (Polarität stimmte nicht und keine Verriegelung). Den Stecker kann man zerlegen, Metall H Bügel nach oben entfernen mit kleinem Schraubendreher, dann kann man ein Plättchen zur Seite schieben, danach die Verrieglung, das heißt die Rastnase nach unten drücken, am Kabel ziehen, rastete noch einmal ein, ein zweites Mal entriegeln und ganz ziehen (mit Entcrimpwerkzeug kann beide Nasen drücken und beide Kabel ziehen). Rückbau umgekehrt (Kabel tauschen, einrasten, Abdeckung einschieben, H-Sicherungsbügel wieder reinstecken und einrasten). Lampe anstecken und Licht einschalten und checken.

Den Rahmen seitlich einschieben, wie Original. Ggf. den Einrastbereich wo die Lampe einrastet noch etwas anschrägen im Innenbereich

Zum Lösen der Kunststoffabdeckung (Nummernschildhalter) habe ich einen flachen Schuhriemen am äußeren Rand über eine Ausformung gezogen und daran gezogen).

Ich hänge die STL-Datei an, die für den Eigengebrauch genutzt werden darf.

Gruß Frank

Druckausrichtung_LI.jpg.d5d17247acae0f28ed90c0b68bcab7e5.jpg

 

IMG_3859.JPG

IMG_3860_LI_(2).jpg

IMG_3862.JPG

IMG_3863.JPG

IMG_3865.JPG

Zusammenbau.JPG

IMG_3914.JPG

Rahmen.STL

Edited by A2-7002
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Da habe ich noch etwas Nützliches gefunden, nämlich eine klasse Videoanleitung, die auch den Ausbau der Heckklappenverkleidung und der Plastikverkleidung der Heckklappe zeigt.

 

Es ist wirklich sehr gut gezeigt, alle Schritte ganz detailliert, da kann kaum noch etwas schiefgehen.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Deichgraf63:

Da habe ich noch etwas Nützliches gefunden, nämlich eine klasse Videoanleitung, die auch den Ausbau der Heckklappenverkleidung und der Plastikverkleidung der Heckklappe zeigt.

 

Es ist wirklich sehr gut gezeigt, alle Schritte ganz detailliert, da kann kaum noch etwas schiefgehen.

 

Gruß

 

Uli

....dannach kann man erstmal die ganzen Kratzer rauspolieren... 

Bei der Montage der Verkleidung ganz am Ende sollte man schon die Verkleidung in die Schloss Abdeckung einführen bevor man drauf rumkloppt. :idee:

 

Die Ansätze im Video sind ja nicht schlecht.... Aber wie heißt es so schön - stets bemüht.... :bonk:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

IMG20211223190735__01.thumb.jpg.2b27a59ab12d7182a2a3030a210c7c90.jpgMeine Lösung auf die Thema

BMW Kennzeichenleuchten 63267193293

Die sind ein bisschen zu breit deswegen etwas Abfeilen.

 

 

 

https://ibb.co/z6b9ktN
https://ibb.co/2g98x8r
https://ibb.co/nQg0y6T
https://ibb.co/ZLYfVq3
https://ibb.co/160XfY5
https://ibb.co/p3ZvWZQ
https://ibb.co/qshKGK9
https://ibb.co/R3f8q4N
https://ibb.co/mSQPM0t

 

https://files.fm/u/dvxuj9mfr

 

 

 

Edited by Dmischa
Änderungen
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Nun hat es auch meinen A2 erwischt. Kommende Woche ist die HU fällig, da ist es wohl keine gute Idee dort mit Kennzeichenleuchten aufzuschlagen, die mit Faustschlag zur Arbeit bewegt werden wollen. Also einmal nachsehen, Bosch IXO mit Ph2 Bit bestückt, alles vorher in WD 40 gebadet, Mittag gegessen und frisch ans Werk. Eine Schraube ging, die zweite - "knack" - abgerissen. Ausbohren ist schlecht, die Schraube ist gehärtet, der Bohrer verläuft. Die andere Seite ließ sich mit sehr viel Zureden tatsächlich öffnen. Aber alles war rostig, auch die Streuscheibe. Die Leuchtmittel waren verspiegel, wie man es sich von seiner Windschutzscheibe wünscht, keine Chance, den Zustand des Glühfadens per Sichtprüfung zu ermitteln. Also: Alles einmal neu. Als aufmerksamer Leser des Forums wußte ich ja, was auch mich zukommt, ein guter Anlaß, mich auch mal der Heckklappenverkleidung zu widmen, die nur von gut der Hälfte der vorgesehenen Klammern gehalten wurde, für den Rest waren die Führungen ausgebrochen.

 

Ich wollte keinen Umbau, alles original lassen. Wie gesagt, ich bin aufmerksamer Leser und als solcher hatte ich mit vorher bei Obi gleich ein Kästchen Schrauben 4,2x16mm aus Edelstahl erworben, da ich ohnehin dorthin wollte, um mir im Sonderangebot 5+1 Liter Castrol Edge 5W30 zum Nachfüllen für knapp 45€ abzugreifen. Beim :) kostet ein Liter übrigens fast 35€, wohlgemerkt: Ein Liter!

 

Dennoch hatte ich da beim Teilefredi angerufen, die Kennzeichenleuchten waren nicht vorrätig, mußten bestellt werden - bei Audi-Tradition! Da kommt zum normalen Preis noch 6€ Fracht hinzu und das ganze dauert fast eine Woche. Egal, es schmerzt, Augen zu und durch, also kostet die beiden Leuchten mit Fracht mal eben 49,57€, dazu noch vier Klammern für die Heckklappenverkleidung und die zwei Schrauben, die den Kunststoffteil der Heckklappe mit dem Blech verbinden, macht 52,43€.

 

Die Heckklappenverkleidung hatte ich mir schon während der Wartezeit vorgenommen. Es ist an der Führung jeweils eine Seite abgebrochen. Ok, ich habe mir einen Blechstreifen genommen (So ein Teil mit vielen Löchern, wie sie früher bei Autoradios zur Montage dabei waren), habe die Führung, gleich beidseitig mit einer winzigen Flexscheibe auf der Proxxon-Minibohrmaschine, nachgefertigt, das Teil umgebogen, gebohrt und dann mit einer Popniete seitlich an dem "Turm" mit der Führung an der Heckklappenverkleidung befestigt. So habe ich eine stabile neue Führung. Vor der Montage an der Heckklappe hatte ich die Federn mit Fett eingestrichen, dann ging es erstaunlich leicht.

 

Aber so weit war ich ja noch nicht. Die Kennzeichenleuchtenstreugläser waren ab, ebenso die beiden Verbindungsschrauben, die ich ja schon neu gekauft hatte. Nun mußte der Kennzeichenhalter ab. Mist, die Schrauben waren auch bombenfest, wieder WD-40-Versuch, wieder abgerissen, beide, Sch****! Egal, nun konnte ich den Kennzeichenhalter entfernen und auch den Kunststoffteil der Heckklappe abbauen, wobei mit ein stabiler Eiskratzer aus Kunststoff die Sache sehr erleichtert hat, das ging ganz geschmeidig, ist kein Grund zu Panik, wie man das bei YT sehen kann.

 

Natürlich mußte dann erst einmal alles gereinigt werden, alte Kennzeichenleuchtenfassungen ausclipsen, reinigen, neue Kennzeichenleuchtenfassungen einbauen. Nun habe ich mit mal die Magnethalterung für das Smartphone aus den Lüfterdüsen genommen, Bingo! Wie schon befürchtet, sind die originalen Schrauben zur Streuglasbefestigung ganz ordinäres, rostendes Material. Gut, daß ich die Edelstahlschrauben hatte. Aber erst den Kunststoffteil der Heckklappe einclipsen, Steckverbinder der Leuchten und des Schlosses wieder stecken, die beiden Schrauben zur Fixierung einschrauben (zuvor mit Fett eingestrichen). Ich habe dann einfach vier kleine Löcher durch den fixierten und ausgerichteten Kennzeichenträger mit 3mm neu gebohrt, dann das Teil mit vier eingefetteten Edelstahlschrauben befestigt, hält bombenfest. Dann die Streuscheiben angebracht, Kennzeichen eingesetzt, Funktionstest, ok.

 

Dann kam die Heckklappenverkleidung dran. Zuvor habe ich drei Gepäckspannschnüre aus einer Gepäckspinne quer um die Heckklappe geschlungen, dann die Heckklappenverkleidung locker darunter gesteckt. So konnte ich ohne Fluchen die Notentriegelung wieder einclipsen, dann mit Blick die Federklammern ausgerichtet, daß die Spitzen schon in den Aussparungen der Heckklappe sind, wobei es unheimlich hilfreich war, daß die Spannschnüre die Verkleidung quasi andrückten, so braucht man keinen zweiten Mann. Nach und nach alle Klammern mit einem beherzten Schlag eingeclips - fertig.

 

Nun muß die Werkstatt am Dienstag noch die Bremsen machen, Scheiben und Beläge haben es hinter sich. Neuteile erfreuen den Prüfer bei der HU, vergangenes Jahr zwei Auspufftöpfe, nun die Bremsen und neue Kennzeichenleuchten. So etwas macht immer eine guten Eindruck, daß man als Halter auf den Zustand des Autos acht gibt und nicht mit einem rollenden Schrottplatz oder Teileträger durch die Gegend kariolt. Das überläßt man lieber den Truckern vom Baltikum...

 

Gruß und Dank an alle, die hier wertvolle Vorarbeit geleistet haben.

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

@Deichgraf63

 

Ganz schöner Aufwand, den Du da getrieben hast. Da wäre es deutlich einfacher gewesen, die vorhandenen KZL-Gehäuse mit legalem LED zu versehen, wie das hier im Forum ja auch schon beschrieben ist.

 

Aber nur noch kurz zu Deinem Vorurteil: ich kann Dir aus meiner täglichen beruflichen Praxis versichern, dass die LKWs aus dem Baltikum allgemein in einem besseren Zustand sind als vieles, was aus dem "alten" westlichen EU-Raum auf unseren Straßen unterwegs ist. Selbst das, was (u.a.) die Rumänen und Bulgaren auf die Straße schicken, passt schon lange nicht mehr in das alte Klischee. Und das ist gut so.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte es nicht so verstanden, daß es legale LED-Sofitten gibt, die in den vorhandenen Leuchten verwendet werden dürfen. Das hätte auch nichts genützt, da in einer Leuchte eine Schraube abgebrochen war, die Deckgläser vom Rost der Schrauben verfärbt wäre.

 

Und: Ich hatten von Trucker vom Baltikum geschrieben, das sind Litauen, Lettland und Estland. Bulgarien und Rumänien gehören zum Balkan.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Es gibt doch hier genug Artikel, die sich mit der legalen Umrüstung der KZB auf LED befassen. U.a. auch eine Bauanleitung von mir. ;) Die LED-Soffittenlösung muss ja schon deswegen ausscheiden, wenn an den vorhandenen Leuchten kein Streuglas mehr dran ist bzw. wg. abgerissenen Schrauben nicht mehr befestigt werden kann.

 

Dass Bulgarien und Rumänien zum Baltikum gehören, hatte ich an keiner Stelle behauptet - aber dennoch beide Länder unabhängig von ihrer geografischen Lage erwähnt, bevor hier noch die nächste Vorurteilssau durch die Straßen der EU getrieben wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb heavy-metal:

Es gibt doch hier genug Artikel, die sich mit der legalen Umrüstung der KZB auf LED befassen. U.a. auch eine Bauanleitung von mir. ;) Die LED-Soffittenlösung muss ja schon deswegen ausscheiden, wenn an den vorhandenen Leuchten kein Streuglas mehr dran ist bzw. wg. abgerissenen Schrauben nicht mehr befestigt werden kann.

 

Hier der Beitrag mit der Anleitung:

 

Wenn ich richtig gelesen habe, ist das eine legale Umrüstung auf LED und gleichzeitig eine Reparaturoption bei abgerissenen Streuglas-Befestigungsschrauben.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

... ich wundere mich immer noch über den Aufwand der hier aktuell noch getrieben wird um LED Leuchten an den A2 anzupassen.

Es gibt schon seit geraumer Zeit LED-Kennzeichenleuchten die passgenau in den A2 geschraubt werden einfach Plug & play. Die Teile haben E9 Zulassung und funtionieren einwandfrei. 

Kosten je nach Anbieter um 14€ das Paar (z.B. in der Bucht).

Einzige Vorraussetzung ist, dass die alten Schrauben noch rausgehen, da das gleiche Gehäuse in der Heckklappe genutzt wird.

Man muss also auch nichts an der Heckklappe zerlegen oder umbauen.

A2_LED_1.thumb.jpg.8ec1227d89adf30cdce5e93eb843ace7.jpg

 

 

A2_LED_2.jpg

Edited by Krebserl
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, wer suchte, der findet... Da bei meinen Kennzeichenleuchten die Schrauben hinüber und abgerissen waren, ich ohnehin die Heckklappenverkleidung zwecks Reparatur derselben demontieren mußte, hielt sich der Mehraufwand in Grenzen. Um auf LED umzurüsten braucht es einwandfreie Leuchtenunterteile. Die Ausgabe ließ sich in meinem Fall ohnehin nicht vermeiden. Nun habe ich mir die LED-Einsätze mit Zulassung geordert, die sind schnell getauscht, Edelstahlschrauben habe ich ohnehin verbaut. Das hält dann sicher lange und ich behalte die neuwertigen Orignalleuchten als Reserve.

 

Also gibt es nun neue Leuchten, eine reparierte Heckklappenverkleidung und nun bald auch LED.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Abgerissene Schrauben wurden schon erfolgreich durch Erhitzen mit einem Lötkolben und einer Gripzange entfernt.

Einen Versuch ist das mMn wert, da dies das Zerlegen des Kofferraumdeckels erspart.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Krebserl:

... ich wundere mich immer noch über den Aufwand der hier aktuell noch getrieben wird um LED Leuchten an den A2 anzupassen.

 

Nun, die von mir ersonnene "DevilEyes"-Lösung ist nun auch schon fast 7 Jahre alt. Da gab es "Deine" Lösung m.W. noch nicht - und es war seinerzeit die einzige Lösung, die eben nicht das Zerlegen der Heckklappe erforderte.

 

Sollte ich jedoch jemals wieder in die Situation kommen, die LEDs wechseln zu müssen, dann werde ich gerne Deine Lösung aufgreifen, denn die Originalgehäuse der KZB wären nach Entfernen der DevilEyes weiterhin für Deine Lösung nutzbar.

Link to comment
Share on other sites

@heavy-metal nicht falsch verstehen als du damals diese Lösung vorgestellt hast war das ne tolle Sache, da gabs bestimmt nichts Anderes und auch nichts mit LED und mit Zulassung.
Aber inzwischen hat sich viel getan und wenn jetzt A2-Freunde ab 2019 passende Adapter 3-D drucken bin ich schon etwas verwundert was man da an Aufwand treibt. Immerhin gibts die Originalleuchten ja auch noch für um 15€ / Stück.  
Aber es ist ja immer wieder schön zu sehen, was so an kreativen Ideen generiert und umgesetzt wird. Davon lebt das Forum ja und so kann jeder für sich das Passende realisieren 👍

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

@KrebserlIch habe Dich nicht falsch verstanden. Ganz im Gegenteil: ich bin froh, dass es inzwischen auch beim A2 total einfach ist, marode KZB ohne großen Aufwand, noch dazu auf LED-Technik, umzustellen.

 

Für mich kam zu keinem Zeitpunkt in Frage, ob vor 7 Jahren mit meiner oder heute mit Deiner Lösung, die Heckklappe zu zerlegen. Bekommt man die maroden Originalschrauben nicht raus, funktioniert immerhin die DevilEyes-Lösung. Bekommt man sie noch raus, ist Deine Lösung die ultimativ einfachste und schnellste. Umso mehr bin ich überrascht, dass sich trotz unserer aller Erkenntnisse noch jemand die Arbeit macht, die "Methode Glaspalast" mit Originalteilen mit unverhältnismäßigem monetären und zeitlichem Aufwand durchzuziehen. ;)

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 23.5.2022 um 21:53 schrieb Krebserl:

@heavy-metal nicht falsch verstehen als du damals diese Lösung vorgestellt hast war das ne tolle Sache, da gabs bestimmt nichts Anderes und auch nichts mit LED und mit Zulassung.
Aber inzwischen hat sich viel getan und wenn jetzt A2-Freunde ab 2019 passende Adapter 3-D drucken bin ich schon etwas verwundert was man da an Aufwand treibt. Immerhin gibts die Originalleuchten ja auch noch für um 15€ / Stück.  
Aber es ist ja immer wieder schön zu sehen, was so an kreativen Ideen generiert und umgesetzt wird. Davon lebt das Forum ja und so kann jeder für sich das Passende realisieren 👍

 

Musste leider bereits um die 20 Euro für eine zahlen :-(

https://shop.ahw-shop.de/original-audi-a2-kennzeichenleuchte-heckklappe-leuchte-8z0943021?c=6036

 

Wo kann man deine Lösung mit dem originalen Gehäuse erwerben ?

 

Gruß

 

PS: Und ich muss die Verkleidung hinten demontieren ^^ ... alle Schrauben geköpft.

Link to comment
Share on other sites

In meinem Fall war es eben auch so, daß Schrauben abgerissen waren, "rien ne vas plus", also mußten ganz neue Leuchten her, auch für die LED-Lösung, da die Gewinde zur Befestigung des Streuglases der Leuchte jeweils mit Resten der abgebrochenen Schrauben blockiert war, die ließen sich auch nicht mit eine Zange greifen und drehen, nicht ausbohnen, an dem gehärteten Stahl der Schraube gleitet der Bohrer ab und rutscht dann daneben, so säßen neue Schrauben schief. Also mußte ich in den sauren Apfel beißen, zwei komplette Leuchten kaufen, auch wenn ich nun die Recambo-LEDs darauf montiert habe und die neuwertigen Streuscheiben samt Leuchtmitteln nun hier herumliegen.

 

Die ursprünglichen Sofitten waren übrigens wie verspiegel, so schwarz waren diese, hatten ohnehin nur noch einen Bruchteil ihrer konstruierten Leuchtkraft, aber ich denke, es war noch die Erstausrüstung, da kann man ja nun auch nicht meckern.

 

Und gestern hat mein A2 die zehnte HU ohne erkennbare Mängel bestanden, das ist doch auch mal eine Ansage für ein 21 Jahre altes Auto. Da waren allerdings noch die neuen Orignal-Kennzeichenleuchten verbaut, schlicht, weil die LED-Leuchten noch in der Post waren.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

… wenn man in Google „Audi A2 LED Kennzeichenbeleuchtung“ eingibt kommen haufenweise Links zu den von mir genannten LEDs

z.B. 

https://www.ebay.de/itm/LED-Kennzeichenbeleuchtung-fuer-Audi-A2-Typ-8Z-BJ-1999-2005-beleuchtung-/165254140381?mkcid=16&mkevt=1&_trksid=p2349624.m46890.l6249&mkrid=707-127634-2357-0

 

Die Original A2 Kennzeichenbeleuchtung kostet aktuell 18,86€ (Nora 3) entsprechend beim Clubdealer -20% = ~15,10€ Mit Versand kommst dann leider auch auf 20€, aber bei 2 Stück hat man etwas gespart 😉

 

Wenn die Schraube abgerissen ist und noch ein greifbarer Stummel raussteht einfach mal mit einem Heissluftföhn bei 150-200 Grad den Kunststoff erwärmen, dann geht die Schraube evtl. mit der Zange noch raus. 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.