DieselPower

Zahnriemen wechsel 90000KM

Recommended Posts

MoinMoin,

 

bin kurz vor der 90000 KM Grenze und habe heute im Boardbuch gelesen das der Zahnriemen für den Nockenwellenantrieb raus muß.

 

Sollte ich den wechseln lassen oder kann ich noch ein paar 1000 KM fahren? Selber tauschen :D;(

 

billig wird das ganze sicher auch nicht. :(

 

für infos wäre ich dankbar

 

Gruß

 

Dennis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

Wenn ich richtig informiert bin, kannst Du Deinen Motor wegwerfen, wenn der Riemen reißt. Also im Zweifelsfall lieber in den sauren Apfel beißen und pünktlich wechseln lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoi

also wenn er reist dann bleiben ja deine ventile steh! (die werden ja mit dem zahnriemen angetrieben) und dein motor läuft weiter! soll heißen die ventiele die gerade offen sind schlagen gegen die kolben die ja immernoch hoch und runter gehn! hat die folge das deine ventiele deine kolben deine lager usw im ars... sind :(

wenn du richtig plan hast und das richtige werkzeug kannst du ihn selber erneuern! aber da du gefragt hast ob du noch 1000km fahren kannst würde ich sagen kannst du es nicht selber ;) (ist nicht böse gemeint)

denn wen du den zahnriemen nur einen zahnweit falsch aufsetzt hat das wieder die folge von oben!! motor im eimer!

aber um dich zu beruhigen! normal kannst du locker noch 1000km fahren (übernehme jetzt aber keine garantie)

wir haben einen 80er tdi den hab ich ausersehn bis 160tkm gefahren und es ist nix passiert! würde ich aber keinem raten :) hatte da echt glück gehabt!

also las dir deinen zahnriemen bei der nächsten gelegenheit erneuern! muß auch nicht unbedingt beim freundlichen sein! das können auch andere!!!

gute weiterfahrt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würd Dir empfehlen, den Riemen eher etwas zu früh wechseln zu lassen. Die 90000km Wechselintervall von Audi sind eine Empfehlung und keine Garantie.

Außerdem solltest Du es von einer Werkstatt machen lassen, da Du dann Garantie hast, wenn was schief geht. Unbedingt auch die Spannrolle wechseln lassen. Wenn die fest geht ist's aus.

 

Der Wechsel dürfte mit Material so ca. 300-400€ kosten.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

bei den alten Opel-Motoren (D/E-Kadett usw.) war es egal, wenn der Zahnriemen wegflog, denn die Kolben kamen nicht bis an die Ventile dran 8)

 

Übrigens, ein mir wohlbekannter japanischer Motorenhersteller gibt als Intervall alle 5 Jahre, oder alle 100.000km.

Da liegt Audi mit 90.000km also absolut im normalen Rahmen.

 

cu

-Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganz alten Audi Motore hatten auch einen Freilauf. Meines Wissens auch der 1.7L Turbodiesel mit 71PS. Das war ne Schüssel!

 

Bei den heutigen TDI's drückts immer mindestens die Ventile krumm. Manchmal geht auch die Nockenwelle ihren Weg, was aber m.E. beim 1.4TDI nicht möglich ist.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unbedingt machen lassen!

 

300-400€ ? Denken die, ich find das Geld auf der Straße? Das ist ne Arbeit von höchstens 3-4 Stunden und die Mat.-Kosten können doch nich so hoch sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Material alleine kostet schon 130€. Auf dem Zahnriemenwechsel sind 290 Arbeitseinheiten a ca. 0,79€ drauf.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich das nach der neuen Verordnung auch bei einer freien Werkstatt machen lassen, ohne meine Ansprüche gegenüber Audi im Schadensfall zu verlieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

Wieviel Minuten ist eine Arbeitseinheit?

Oder anders gefragt: Wieviel Arbeitseinheiten sind ein Stunde?

 

cu

-Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Arbeitseinheiten richten sich glaub ich nicht nach Zeit sondern nach Art der Arbeit. Also 10 Minuten Fehlerspeicher auslesen gibt vielleicht 20AE, während 10Min Fahrwerk einstellen 40AE gibt. Vielleicht können die VAG'ler das aufklären.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so nach vielen Negativen meldungen bin ich heut hin zum Freundlichen.

 

ich habe mehrer AudiPartner angefragt. Preis liegt zwischen 300 und 400 Euro. :o

 

Dort wo ich meine kleinen gekauft hatte, war es mit 300 € am günstigsten.

 

Gewechselt wird jetzt am 07.10.03 der Riemen und die Spannrolle.

Leihwagen für einen Tag im Preis mit drinn nur Tanken muß ich :] ich hoffe mal das ich den A3 bekomme :))

 

infos folgen

 

Gruß

 

und schönen Ferierabend

 

Dennis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich weis nicht, was an dem Preis so negativ ist.

 

Hier nur ein kleiner Vergleich sei erlaubt, auch wenn er nichts mit dem Zahnriemen zu tun hat.

 

Alu-Pedale vom Audi TT ca. 25€ ohne Einbau.

 

Alu-Pedale von Opel in einem Corsa C das Stück ca.27€ ohne Einbau.

 

Viele Autohersteller deren Fahrzeuge in der Anschaffung "Preiswert" sind, holen sich das Geld im Nachhinein bei den Wartungskosten oder im Zubehör wieder rein.

 

Gruß

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Rossi991

@ Manfred

Ooh ja, davon kann ich ein Lied singen: 3 x Inspektion beim Ford Ka (alle 15 tkm oder 12 Mon.) zu je 200 Euro und knapp 50 % Restwert nach 2 1/2 Jahren. Der A2 ist wirklich ein sehr günstiges Auto (Verbrauch, Versicherung, bei Werkswagen meist auch die Anschaffung) und wenn dann alle zwei Jahre mal 'ne Inspektion fällig ist, sollte man eigentlich zufrieden sein. Zahnriemen wechseln ist bei anderen Autos auch nicht billiger und manchmal sogar früher dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 300 Euronen sind ok. Ich hab bei meinem Astra vor 1,5 Jahren 270Euronen bezahlt. Hatte bei dieser Kiste zweimal Probleme mit Zahnriemen. Bei Kilometerstand 38000 ist er zum erstenmal gerissen: Wasserpumpe kaputt, Zylinderkopf kaputt zwei Pleuel und ein Haufen Ventile übern Jordan. Gott sei Dank hatte ich noch Garantie hätte sonst fast 5000 DM löhnen müssen. Beim zweiten Mal bei Kilometerstand 78000 gleiche Scheiße wieder. Diesmal allerdings nur ein paar Ventile kaputt. Kostenpunkt 1200 Euro. Bei Kilometerstand 90000 bei der normalen Inspektion wurde dann festgestellt das die Umlenkrollen brüchig waren und der Zahnriemen einseitig abgeschliffen war. Noch ein paar tausend Kilometer und ich hätte wieder löhnen können. So hab ich 270 Euro bezahlt und die Kiste ein halbes weitergefahren und dann vertickt. Bei meinem Golf II den ich davor gefahren habe habe ich den Zahnriemen 180000 km ohne Wechseln draufgehabt ohne das was passiert ist. Die Kiste wurde nur gedroschen und kein bischen gepflegt. Wenn der TÜV die Kiste nicht stillgelegt hätte würde ich das Teil vermutlich immer noch fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

servus.

 

hab heute meinen A2 1.4 TDI 55KW bekommen und schau grad in den Serviceplan und da steht doch nun bei

 

"Alle 120.000 km"

Zahnriemen und Spannrolle für Nockenwellenantrieb ersetzen

 

gültig für: 3- und 4 Zyl. TDI Motoren Pumpe Düse

 

 

was sagen die fachleuten denn nun dazu?

 

Anatol, endlich mit seinem eigenen kleinen 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

120.000 km ? hoffentlich haben die sich das auch richtig überlegt ?(

 

 

Folgendes Beispiel mit neuem Intervall 120.000 km:

 

A2 TDI,Modell 04,

3 Jahre alt, 100.000 km gelaufen und Zahnriemen+Motor kaputt.

Alle Inspekt. gemacht.

 

Wer bezahlt für den Schaden ?

 

Echt keine Idee, was dann passiert.

 

 

Grüße

 

T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute morgen habe ich meine Kugel zum Zahnriemenwechsel abgegeben (km 90.030). Unangenehme Überraschung gleich am Anfang: auf dem vorbereiten Reparaturauftrag des Freundlichen stand gleich noch "Wasserpumpe austauschen". Als ich nachfragte, warum das da stünde, hieß es: "Das wird standardmäßig empfohlen, weil bei dieser Laufleistung die Wasserpumpe häufig undicht wird und dann nicht in Kürze wieder der komplette Motor auseinandergenommen werden muss!"

Davon habe ich meinen Lebtag noch nie was gehört. So eine Wasserpumpe muss doch wohl mehr als 2,5 Jahre bzw. 90.000 km halten, oder? Ich habe diesen Punkt des "Auftrags" jedenfalls streichen lassen.

Wie ist die Erfahrung hierzu im Forum? Wurde Euch auch gleich eine neue Wasserpumpe angedreht?

 

Ich melde mich morgen wieder mit Preisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wasserpumpe ist bei 90 TKM vieleicht noch nicht platt, aber bei 130-180 TKM kommt es dann oft vor. Was soll die Pumpe kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ waldim

Die Pumpe soll ca. € 65,-- an Material kosten; angeblich aber nur wenig Monteurs-Aufwand, weil der Motor eh auseinandergebaut wird.

 

Wenn die Wasserpumpe bei 180.000 ausfällt, dann kann ich das ja gleich mit dem nächsten Zahnriemenwechsel verbinden. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nichtensegen,

 

Ich würde an deiner Stelle die Wasserpumpe tauschen lassen. Mir wäre es das Risiko für die 65€ nicht wert, die Pumpe dann irgendwann zwischendurch tauschen lassen zu müssen. Dafür muß dann nämlich wieder der Motor auseinandergenommen werden und Du bezahlst wieder einen Haufen Geld. Wenn du dann auch noch Pech hast, läuft sich die Pumpe fest und der Zahnriemen reißt...

 

Manche Teile am Auto sollten wirklich ersetzt werden, bevor sie kaputt gehen. Ist halt einfach so.

 

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

he,

 

wozu hat der a2 die wartungsanzeige, wenn der wichtigste wartungspunkt davon nicht erfasst wird???????????????????

verdammt, ich dachte der muss erst bei 100.000er wartung

mit raus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

danke erst mal fürs wachrütteln. ich ging echt davon aus, das die anzeige alarm schlägt wenn der riemen gewechselt werden muss. das ist definitiv nicht so, die anzeige zeigt diesen wartungspunkt nicht an. sollte also der motor im zeitraum zwischen 90tkm& 100tkm aufgrund eines defekten riemens kaputt gehen, gibt s weder garantie noch kulanz. (zitat audi, schliesslich gibt's einen hinweis in handbuch)

hab mich gerade bei meinem freundlichen aachener erkundigt:

 

-560 euro für den riemen inc. allem material & arbeit also auch mit rolle

-88 euro zusätzlich für die pumpe

 

die pumpe, so wurde mir freundlich erklärt wird bei bedarf mit gewechselt. kommt schon mal vor das bei dieser laufleistung die pumpe den geist aufgibt.(???? lada oder was ???)

 

 

 

 

also:ab in die werkstatt!

 

...vorher werde ich nochmal beim freundlichen bosch dienst nach einem preis fragen.

 

 

norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ norbert/ac

 

Wie angekündigt hier mal die Rahmendaten über den "90.000-km-Zahnriemenwechsel" beim 1.4 TDI, Baujahr 3. Quartal 2001. Ich habe allerdings die Wasserpumpe nicht austauschen lassen, wie man es mir von Seiten des Freundlichen "standardmäßig" mit auf den Auftrag geschrieben hatte.

 

Lohnkosten für Zahnriemen-Aus- und Einbau (15241926) = € 220,40 netto

Materialkosten insgesamt € 227,65 netto, davon:

- Zahnriemen (038 109 119 P) = € 56,50 netto

- Rolle (045 109 243 C) = € 61,10 netto

- Umlenkrolle (045 109 244 A) = € 26,25 netto

- RI Spanner (045 109 479 B) = € 70,30 netto

- K Rippriem (045 903 137 D) = € 13,50 netto

 

Alles in allem also € 448,05 netto bzw. € 519,74 inkl. USt, mit Wasserpumpe wären wir wahrscheinlich bei € 590-620 gelandet. Ein teurer Spaß! ;(

Chan hat den Zahnriemenwechsel (auch ohne Wasserpumpentausch) für ca. 100 Euro weniger ebenfalls beim Freundlichen machen lassen. ;(

 

Nichtensegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, hier mal wieder der blöde alte fiatfahrer,

wenn der beitrag auch schon älter ist, muss denn zum zahnriemenwechsel der ganze motor raus? es stört natürlich die motoraufhängung. beim uno: zahnriemenverkleidung ab - markierungen beachten, weisst du ja - neuer zahnriemen und spannrolle drauf, ca. 90 DM!! notdürftig einstellen, ab in die werkstatt und exakte einstellung durchführen lassen. fall erledigt, alles in allem 80 Euro. also motor raus? oder gehts auch so.

denn Fachmann grüsst der miwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mamawutz

120.000 km ? hoffentlich haben die sich das auch richtig überlegt ?(

 

 

Folgendes Beispiel mit neuem Intervall 120.000 km:

 

A2 TDI,Modell 04,

3 Jahre alt, 100.000 km gelaufen und Zahnriemen+Motor kaputt.

Alle Inspekt. gemacht.

 

Wer bezahlt für den Schaden ?

 

Echt keine Idee, was dann passiert.

 

 

Grüße

 

T.

 

 

Wer und vor allem wie legt man in so kurzer Zeit diese KM-Leistumg zurück?

 

Sorry, aber als KM-Hure ist der A2 a. vergleichsweise ungeeignet und b. zu teuer!

 

Edit: Muhahahaha, Mod. 04 und 3 Jahre alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ _A2_

 

Öhem. Kann es sein, dass hier mamawutz und mich in einen Topf wirfst? ?(

Ich habe immer geschrieben, dass meiner BJ 08/2001 ist, was m.E. auch richtig mit "3. Quartal 2001" beschrieben wird. Die Laufleistung meines A2 ist real und ich kann auch nicht nachvollziehen, weshalb man mit dem A2 (mit BOSE-Unterstützung....) keine Langstrecken fahren können sollte. Ich habe jedes Jahr so um die 35.000 km und keinerlei Probleme damit. :)

mamawutz hat (wenn ich es richtig verstehe) eine hypothetische Frage für die Zukunft gestellt, keinen realen Fall geschildert.

Nichtensegen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern in der Autobild-Online einen Beitrag gelesen, wo von einem Zahnriemenwechselintervall von 180.000 km die Rede ist. Audi konnte mir ohne Kfz-Schein dazu keine Auskunft geben. Werde den Zahnriemen jetzt bei Fa. ATU wechseln lassen (genaue Preisvorhersage im schlimmsten Fall 319,00 € inkl. MWSt).

Alles in allem möchte ich noch anmerken, daß eine Laufleistung von 100.000 km in drei Jahren auch bei mir kein Problem ist; dieser Grund hat mich zu einem Diesel gebracht. Aufgrund zahlreicher Defekte und unprofessionellen Garantieverhaltens werde ich mir jedoch keinen Audi mehr kaufen weil einfach zu teuer und viele kleine unschöne Dinge dran sind (z.B. defekte Fensterheber, beschlagene Scheinwerfer usw.) die halt einfach stören und für deren Ersatz Audi viel Geld möchte.

Mein nächstes Auto wird ein Seat Ibiza 1,9 tdi mit 130 PS werden; im EU-Reimport für knapp 13.500 € zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu _A2_:

 

also ich fahre meinen a2 jetzt seit 2 jahren und hab mittlerweile 70.000 km drauf gefahren! ist gar kein problem und das ganze ist zu 70% nur arbeitsweg!

 

zu ivanhoe:

 

mir wäre es lieber den zahnriemen für 300 - 400 € wechseln zu lassen, anstatt so wie ich, 2.500 € für nen neuen motor zu bezahlen!

 

zu mamawutz:

 

ich denke das in deinem fallbeispiel keiner zahlt. machen die bei mir auch nicht, obwohl alles innerhalb der regel ist! du bekommst nie die 100% dafür. maximal 70%! hab hier mittlerweile 5 schreiben von audi, dass das der einzige weg ist und es ihnen relativ egal ist was in dem serviceheft oder sonstwo steht. es ist ein verschleißteil und deshlab kannst da ned viel erwarten!

 

mfg

daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein nächstes Auto wird ein Seat Ibiza 1,9 tdi mit 130 PS werden; im EU-Reimport für knapp 13.500 € zu haben.

 

hi,

bestimmt ein schönes auto, wenn auch am rande der "übermotorisierung" wenn man das im ps-wahn überhaupt noch sagen darf....

 

nur typklassen (alt) KH/VK/TK 19/19/33 im vergleich zu z.b. a2 1.4tdi 75ps mit 12/16/23 is natürlich auch ein unterschied der immer gerne vergessen wird wenn man nur auf den kaufpreis schaut ;)

 

in diesem sinne...

greetz

Anatol.

 

p.s. kleiner nachtrag: die neueren a2 haben wechselintervall zahnriemen laut bedienungsanleitung 120.000km (hoffentlich hält der ;))...und hab heute glaub ich inder auto-bild gelesen seat ich meine tdi 60.000km (evtl auch 90.000km)...inspektion alle 15.000km ja sowieso bei denen.....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LOL

Fahre ab August tägl. 180km. Dazu noch einiges privat. Wie kommt man da nur auf 30.000km pro Jahr. LOL LOL LOL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit den 120.000 km ist nicht erst seit Modelljahr 04. Es geht lt. meiner Werkstatt (VW) nach der Motornummer (ist ja der gleiche wie auch im Polo verbaut wird) und je nach dem sinds dann 90.000 oder eben 120.000 km.

Meiner ist von 03/01 und darf schon 120.000 km fahren. Ich habe es mir extra zeigen lassen (weil ich das nicht geklaubt habe). Also würde ich da ab und an mal nachfragen bevor man soviel Geld ausgibt, obowhl man noch 1 jahr oder so fahren könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein nächstes Auto wird ein Seat Ibiza 1,9 tdi mit 130 PS werden; im EU-Reimport für knapp 13.500 € zu haben.

 

nix mit übermotorisierung der geht auf der Bahn auch nicht viel besser als der 66KW TDI A2

 

da musste schon den 118KW TDI im Ibiza nehmen dann hat man richtig Spaß....

 

zur Wasserpumpe kann ich bloß eines sagen: mein Chef (habe mal in eienm Bosch Service gearbeitet) hat bei jedem Zahnriemenwechsel die Wasserpumpe mitgemacht und wenn das der Kunde nicht wollte dann hat er den Zahnriemen nicht gemacht weil die Gefahr doch groß ist das die wasserpumpe nach 2000KM einen Treffer weg hat nach dem Riemenwechsel und dann stehen die Kunden wieder im Hof und das macht kein gutes Bild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

KFZ Kosten:

Beim Vorgänger, Opel Zafira, war der Zahnriemen nach bereits 60 TKM fällig und hat 550,- EUR gekostet. Da finde ich den A2 mit 90 TKM oder sogar 120 TKM und dem gleichen Preis echt in Ordnung. Dazu noch die Inspektion alle 15 TKM beim Opel statt alle 45 TKM wie jetzt beim Audi. Da überwiegen für mich die Vorteile des A2 deutlich, zumal ich das Auto nicht als "Premium-Produkt" gekauft habe, sondern weil es ein tolles Auto mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

 

A2 als Langstreckenfahrzeug:

Wir nutzen den A2 auch hauptsächlich als Langstreckenfahrzeug, da wir das Glück haben mit dem Fahrrad jeden Tag zur Arbeit fahren zu können. Trotzdem bekommt der Kleine 30 TKM im Jahr drauf, da wir häufig beruflich längere Strecken fahren und uns genau dafür den A2 gekauft haben. Der ist nämlich unschlagbar gut und günstig in den Gesamtkosten. ca. 18 Ct je kilometer alles inklusive ist ein Traumwert. Da kann man die steuerlichen 30,- Ct ansetzten und beim Autofahren noch Geld verdienen. Wir hätten uns auch einen A4/A6 oder ähnliches von anderen Herstellern kaufen können, aber die kleine Kugel fanden wir einfach besser.

 

Viele Grüße

 

micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bzgl. Wasserpumpe beim Zahnriemenwechel mit austauschen lassen: Also mein Freundlicher hat mir folg. Preise gegeben:

 

Zahnriemen wechseln inkl. Wasserpumpe ca 540 Euro (460 Euro ohne Pumpe)

Wasserpumpe alleine wechseln ca 400 Euro.

 

Also bevor ich dann vielleicht mit etwas Pech NACH dem Zahnriemenwechsel die Wasserpumpe nochmal nachträglich tauschen lassen muss für weitere 400 Euro, zahle ich lieber beim Zahnriemenwechwechsel die 80 Euro mehr. ...sicher ist sicher......puuhh....trotzdem ist es eine ziemlich teure Angelegenheit......naja, Autofahren ist halt nicht umsonst :-)

 

Viele gruesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halllo,

 

mein Kleiner steht gerade beim Händler zwecks Zahnriemenwechsel. Mein Freundlicher wollte mir noch den Keilrippenriemenspanndämpfer und die Spannrolle wechseln:

 

ist das sinnvoll, würdet ihr das machen?:ver

 

Im Audi-Inspektionsheft steht davon jedenfalls nichts drinnen?

 

Ach ja, Keilriemen und Wasserpumpe lasse ich mitwechseln....da bin ich bereits bei circa 550 Euro, mit den beiden obigen Teilen läge ich bei 750 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja so beknackt an diesem Wagen. Im Grunde muss man nur den Keilriemen wechseln und nichts anderes.

Aber weil man den Motor schon einma raus hat, sollte man eben alles andere auch mitmachen, obwohl die Teile es noch gar nicht nötig haben. Schlau gemacht, Audi!

 

Hallo! Ist das die automobile Zukunft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user

Hi,

nur mal als Erklärung:

 

100 AW = 60 Minuten (Manchmal werden die AW aber auch ZE genannt)

Kommt glaube ich auf den Betrieb an, aber bei Audi steht meines Wissens nach ZE drin.

 

AW = Arbeits Wert

ZE = Zeit Einheit

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war der Riemen auch fällig. Gewechselt bei 92.000 km. Hab mir 2 Angebote eingeholt- der eine Händler wollte mit nem freundlichen Grinsen im Gesicht 700 Euro. Meine Verkaufswerkstatt- Auto Rinner in Bad Tölz- wollte nach einigem Rechnen 490 inkl. Die Arbeit wurde auch prompt erledigt, und sie sollten dann auch gleich ein neues Wischerblatt mit aufziehen.

Aber-dann kam die Rechnung: 580 Euro. Dazu gerechnet wurden:

 

25 Euro Leihwagen

18 Euro Wischerblatt

15 Euro Wischerblatt wechseln!!!

4,5 Euro Scheibklar (der Behälter war vor der Übergabe randvoll)

 

Eine Frechheit sind die Posten, die gar ned gemacht wurden. So lag ein Zettel im Auto, was sie "kostenlos" erledigt haben. U.a. Aschenbecher geleert-der war aber dann noch immer randvoll. (Nicht das ich meinen Ascher ned selbst entleeren könnte, aber man zahlts ja mit). Über meinen Vorwurf, das der Scheibenwaschbehälter voll war und es Geldmacherei ist, dies jedesmal zu berechnen schwieg sich der Servicemeister aus. Auf die Frage warum der Wischerwechsel bezahlt werden sollte und gleich 15 Euro kostet sprach er von einem Versehen und stornierte dies wieder. Nach dem heftigen Auftritt von mir wurde die Rechnung revidiert, ich bekam ne Gutschrift über knapp 50 Euro und der Servicemeister einen knallroten Kopf.

 

Also die Rechnung immer durchgehen und nachhaken!

 

M @ x

 

P.S.: Ein paar Tage später kam ein Anruf von deren Serviceabteilung, ob denn alles zu meiner Zufriedenheit gelaufen wäre- als ich ihr dann den Sachverhalt schilderte, war die Dame sehr kurz angebunden... :D

Das wolllen sie halt ned hören! Sie meinte sie redet nochmal mit dem Chef, und der würde sich dann bei mir melden. Hat er aber ned.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reinigungsmittel sind auch immer eine gern genommener Gewinnoptimierungsposten.

Beim Stabitausch wurde einmal Stabi tauschen und Stabi ersetzen berechnet. Habe dies auch reklamiert und dann einen Posten zurückerstattet bekommen.

 

Peinlich, Peinlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat nun jemand den Zahnriemen selbst gewechselt und Fotos

gemacht, oder gibt es ein Explosionszeichnung ?

 

 

Ein Paar Ansichten wären hilfreich, denn meine Karre ist

auch bald an der Reihe und wie ihr eich vorstellen könnt

freue mich schon ungemein darauf :WB2

 

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube, daß wird keiner selber erledigen. arbeitsaufwand, nötiges werkzeug und die gefahr daß es beim schaden nichts auf kulanz gibt rechnen sich in diesem speziellen fall für die meisten nicht.

 

mein nachbar hat auch sofort nein gesagt, als ich ihn danach fragte. und er sit sonst der erste, der alles selber machen würde.

 

seis drum. habe grade eine email an den freundlichen geschickt und um terminierung gebeten. für das von mir ausgearbeitete programm (80tkm, riemen, wapu) habe ich als ca.-preis 650€ genannt bekommen. zudem kostenlosen transfer zur arbeitsstelle und zurück.

 

habe dann mal angefragt, ob ich nicht als leihwagen einen vorführer auf probefahrt-basis bekommen kann und auf eine evtl. anstehende neuanschaffung im august hingewiesen. als auswahl für potentiell in frage kommende neue habe ich dann noch sportback, superb und multivan genannt. mal sehen was passiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist zu empfeheln die Wasserepumpe mit dem Zahnriemenwechsel zu tauschen! Die Pumpen werden oft undicht.

 

Problem: Du läst den Riemen bei 90tKm wechseln und die Pumpe wird bei viell. bei 120tKm undicht, und dann folgen wieder die gleichen Arbeitskosten + Pumpe.

Dann lieber die 53€ für Pumpe zusätzlich beim Zahnriemenwechsel zahlen.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war beim audi-macho - der hat mir auch gesagt - dass bei mir zwar nicht der Zahnriemen kaputt ist - aber der "Transporter" bzw. was auch immer - das Teil ist auf 1000 Brösl gegangen -

 

Bei mir wird auch gleich die wasserpumpe getasucht - kostet rd 40 eur -würd ich das nicht jetz machen - sondern in ein paar jahren müsst ich mit 340 eur rechnen - somit lass ich's gleich machen ...

 

muss dazu sagen - dass ich einen bj 2000 mit 60tkm hab - was nit viel is und es lösen sich schon die Teile auf ... Jaja Audi-Qualität ... nit wahr?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab meinen Zahnriemen wechseln lassen mit Wasserpumpe für komplett 480 Euronen inkl Leihwagen ohne Kilometerbegrenzung.

 

Bei der Autowelt König in Burgkunstadt. Meines erachtens nach der BESTE Audi Betrieb weit und breit !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

480€ sind OK! Mein Freundlicher wollte 450€! Habs dann aber selber gewechselt, Materialkosten 180€ Zahnriemensatz +53€ Wasserpumpe + Rippenriemen 35€. Zeitaufwand ist aber recht hoch und man benötigt auf jeden Fall das Absteckwerkzeug um Kurbe- und Nockenwelle auf OT zu fixieren!

 

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden