Mütze

Service-Intevall Umfrage bei Dieseln (Longlife)

Bei welchen KM-Stand musstet Ihr zum Service?  

246 Stimmen

  1. 1. Bei welchen KM-Stand musstet Ihr zum Service?

    • Nach 15000-20000 Km
    • Nach 20000-25000 km
    • Nach 25000-30000 km
    • Nach 30000-35000 km
    • Nach 35000-40000 km
    • Nach 40000-45000 km
    • Nach 45000-50000 km
    • Über 50000 km falls das überhaupt möglich ist.


Recommended Posts

Ich würde gerne wissen wie bei Euch die Serviceanzeige so funktioniert. Bitte tragt doch ein wann ihr beim Sevice wart und ob ihr Longlife hatte oder nicht.

 

Danke

 

Vielleicht sollten wir hier nur die Diesel nehmen. Ich werde noch eine für Benziner erstellen.

 

Euer Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hmm..... ist das nicht sehr Unterschiedlich zwischen den Benziner und Diesel?

 

Bei meinem Diesel hab ich es noch nicht abgefragt und bis jetzt musste ich noch nicht hin. Für den Benziner (meiner Freundin) mache ich dann mal den Anfang ... das war schon bei 16000 km ..ich fand es ein bischen früh. :(

 

 

Gruss,

Spacewalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe einen 1,4 TDI, Bj. 03/ 2001 Longlife bei 58.000 km, z.Zt. 91.000 km und nächster Service avisiert in 12.000 km....

 

Gruß Ive

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich komme mit meinem auf 33000 km, wobei der Chip sicherlich auch etwas daran Schuld hat.

 

Nun aber an die jenigen, die über 40000 km kommen:

 

Mit welcher Fahrweise macht man das?

 

Heizen was das Zeug hält oder eher gemäßigt unterwegs sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erster war bei 51300km und jetzt bin ich bei 93000km und im Display stehen 8900km. Paßt also gut mit den 50000km Interval. Ich fahre in der Woche 2* 14km täglich und am Wochenende 2* 500km Autobahn mit 150 km/h Schnitt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ a2tdi,

 

habe keinen Chip, bin aber auf der Autobahn auch nicht langsam unterwegs (ca. 180). Ansonsten frühes hochschalten, untertouriges Fahren. Ich denke daß es auch ein arithmetisches Problem ist, d.h. wenn man nach der Rückstellung am Anfang das Pech hat, schnell zu fahren, dann funktioniert es evtl. nicht. Vielleicht läuft die Anzeige auch schneller wenn man in einen Zeitverlauf kommt, keine Ahnung. Insgesamt sind die Kosten allerdings durch den doch recht hohen Ölverbrauch fast so, als ob man alle 15.000/30.000 km service hätte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Service nach 43.000km und genau zwei Jahren bei anständiger Fahrweise :D. Da waren die zwei jahre also schneller um als die 50.000km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Long-Live Service bei 38 500 km. (Die 2 Jahre waren um, hätte sonst noch ca. knapp 1000 km fahren können. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mußte schon nach 27.000 Km zum Longlife Ölwechsel.

 

Es kann eigendlich nicht ander Fahrweise liegen. Ich habe zuvor mit einem Benziner Golf genau 30.000 Km in 2 Jahren geschafft und den A2 nutzen wir noch mehr auf Langstrecken.

Er ist von Anfang an nie über 30.000 gekommen.

 

mfg

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab für 30-35000 gevotet - verfälscht aber das bild - hätte noch 20000 luft gehabt, aber nur noch 2 monate bis zur 2 jahresgrenze, da ich aber wegen ner kulanzgeschichte (neues radlager vo li.) eh hin musste hab ich das gleich mitmachen lassen. bis zum nexten service hab ich noch 30000km - bei gefahrenen 20000 - macht also 50tkm - bei 25000km jährlich passt das zukünftig ganz genau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die Fahrweise hat nur bedingten Einfluss aus die Restlaufanzeige. Klar man sollte den kalten Motor nicht voll treten , aber ehrlich gesagt wer macht das schon ... ;)

 

Meine erachtens spielen die Aussentemperaturen auch eine große Rolle.

d.h. bei gleicher täglicher Fahrweise, verstreicht zum Erreichen der Soll-Motortemperatur eine Zeitspanne, die im Winter natürlich länger ist.

 

Ergo der Verschleiss (bzw. das Verschleissabbild) ist im Winter bei selbiger Strecke höher, da längere Zeit mit "kaltem " Motor gefahren wird.

 

In meinem Fall war mir klar, das bei einem Long-Live Service im Winter (Dez. 2003) deshalb nie die max. Restlaufanzeife von 50 000 km erreicht wird. X(

Obwohl mein Verbrauch bei ca. 4.1 -4.3 Litern Diesel liegt , d.h. ich trage das Auto schon fast und fahre 80 % nur Autobahn und das mit max 130 km /h.

 

Für mich ist das einfach nur Abzocke bzw. irreführende Werbung seitens Audi, da im realen Betrieb die versprochenen Serviceintervalle (fast) nicht erreichbar sind. :WUEBR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die 1. Inspektion bei 43.000 ( 05/03) gemacht, die 2 Jahre waren um.

Nach der Inspektion zeigt die Anzeige 36.000 bis zum nächsten Service an. Das hat sich innerhalb weniger Wochen verändert, bis die wieder auf 50.000 stand.

Nun habe ich 62.000 auf dem Tacho und die Anzeige steht auf 31.000.... stimmt also

 

Ob es an der Fahrweise liegt?

Ich fahre in der Woche 500 km, davon 95% Autobahn und ich fahre immer so flott, wie die AB, die Verkehrsbedingungen und mein Turtle mich lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

könntet ihr noch kruz posten was ihr für die inspektion bezahlt habt.

Ich "darf" noch 10.000 km fahren dann bin ich bei 52000km und muss zur ersten inspektion.

was kommt da alles auf mich zu?

 

Dankefön :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine service-anzeige hat genau angezeigt, daß der erste longlife-service bei km-stand 39.990 erfolgen soll....

 

und dann hat der spaß 385€ gekostet ;(

 

tip dazu:

hol dir das öl bei ebay (siehe entsprechenden thread). der freundliche knöpft dir für die 4,2lit. nämlich über 95€ ab. bei ebay kostet der liter unter 9€....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, wir haben unsere Kugel erst seit 4 Wochen. Bin an den ersten 2 Tagen je 380 KM Landstraße gegurkt, danach stand nächster Service in 28000 KM ( vorher in 15000).

Jetzt, nach 1600KM in 4 Tagen ( Autobahn) steht schon 39700 drin. Wenn das so weiter geht... :D

 

 

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fahre 'mal zurückhaltend, 'mal heize ich - ich denke es kommt auf die gefahrene Strecke an. Da bei mir die Strecken im Schnitt über 40km pro Fahrt liegen, ist das wohl der Grund. Immer schön warm gefahren und nur wenig Stadtverkehr.

 

Gruß Klaus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis zum ersten Service konnte ich 32.000 km fahren.

 

Nun, nach dem Service hat mir die Anzeige zuerst 25.500 km bis zum nächsten Service angezeigt, seit heute steht sie auf 24.700 km.

 

Bitte?!

 

Das kann doch nicht sein!

Ich hab weder meine Fahrweise geändert, noch starte ich den Motor jeden Tag bei -25 °C noch fahre ich pausenlos Kurzstrecken.

 

Ich hoffe, das ändert sich bald, sonst muss ich zum Freundlichen.

Am Öl kann es sicherlich nicht liegen, seitdem das erste Castrol draussen ist und das OMV Full Syn Extra drinnen ist, geht er leiser und dynamischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi

 

Nun aber an die jenigen, die über 40000 km kommen:

 

Mit welcher Fahrweise macht man das?

 

 

ich habe festgestellt das es hauptsächlich auf die strecken ankommt. ich fahre 50 km täglich zur arbeit, 25 km 100 km/h begrenzt, dann offen.

durch die langstrecke erreiche ich mindestens 45.000.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich musste laut Anzeige bei ca. bei 50.000 km zur Inspektion. Bin aber schon etwa bei 48.500 hingefahren, da wir ein paar Tage nach Stuttgart gefahren sind und ich vorher auf Nummer sicher gehen wollte, dass auch alles in Ordnung ist. Zwischendurch habe ich auch schon mal Longlife-Öl nachgefüllt und sonst keine Probleme gehabt. Vielleicht wäre ich auch knapp über 50.000 km gekommen ohne Inspektion. ;)

 

Gruß

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ronny,

 

was vestehst du denn unter "realen Betrieb". Für mich ist realer Betrieb, wenn ich meine 55km zur Arbeit fahre (eine Strecke) und privat halt noch den Rest. Ich habe es mit Longlife auf 50.800km gebracht.

 

Warum schreibst du denn von Verarschung. Kann ich nicht nachvollziehen. Überwache doch einmal die Longlife-Anzeige. Dann fahre einmal mehrere Tage Voll-Last, Autobahn so richtig schon bis maximal fahren. Du wirst sehen, die verbleibende Zeit bis zum Service verringert sich; so war es bei mir.

 

Ich fahre eigentlich sehr ruhig. Ab und an lasse ich in schon einmal auf der Autobahn tief fliegen (ich finde dass genial, wenn die vor mir dann im Rückspiegel große Augen machen, weil so eine meine Kugel angeflogen kommt).

 

Ich denke, dass ist alles eine reine Fahrsache, wie lange du mit Longlife hinkommst.

 

Gruß

Basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2 Owner,

 

ich habe für meine erste Inspektion 386,- € bezahlt. Habe allerdings schon den Wechsel der Bremsflüssigkeit durchführen lassen. Dies ist zwar erst nach 60.000km erforderlich, ich habe aber keine Lust, im Dezember schon wieder zum Service zu müssen. Du musst also so um die 300,- € einkalkulieren.

 

Gruß

Basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heizen was das Zeug hält!

Mein A2 wird auf der Autobahn nur Pedal2theMetal gefahren und war mit 41000 bei der ersten Inspektion. (und das auch nur weil ich Ihn mit 7500km 15 Monate alt gekauft habe und in den übrigen 9 Monaten die 50000 nicht voll bekomnmen habe. Bei aktuell 72000 sagt er es sind noch 19000 bis zum nächsten Service.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Fahrten auf mittelschnellen Straßen (Schnellwege) und Strecken um 50km pro Tag liegt das nächste Intervall bei etwa 28000km; ach ja und das Fahrzeug ist ein Garagenwagen und muß im Winter stets bei etwa 11°C gestartet werden.

Tschau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich kann mich den Meinungen zu den hohen km-Intervallen nur anschliessen.

 

Hab meinen mit 56.100km gekauft und Anzeige war auf 33.600km -> 89.700km. Erster Service war bei 45.400km -> 44.300km Service Intervall.

Mit meiner Fahrweise habe ich jetzt bei 59.200km eine restanzeige von 36.200km -> 95.400km -> 50.000km Intervall. Ich werde das nur leider nicht nutzen können, da die 2 Jahre wohl eher um sind.

 

Ich fahre wenig Stadtverkehr, mehr Autobahn aber da auch gemässigt ~130, aber auch gelegentlich voll Speed. (Durchschnittsverbrauch ~4,7l/100km) Auf jeden Fall aber vorausschauend; ich bin nicht der erste, der wieder bremsen muss.

 

Weiss jemand, ob die 2 Jahre in die Anzeige mit eingerechnet werden? Geht die Restanzeige in Richtung 2Jahre gegen Null? Das würde ja Sinn machen wenn das in die Rechnung einbezogen wird.

 

Gute Fahrt

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erste Service nach 51.000 km, trotz BioDiesel.

dann ging Anzeige wieder richtung 50tsd, bis

ich jetzt bei 69tsd. die Kopfdichtung und damit auch das fast noch "neue" ÖL rausschmeißen mußte.

Jetzt steht die Anzeige wieder auf Richtung 50 tsd, hoffe dies jetzt auch wieder zu schaffen.

Einfach nicht treten bis Motor warm, im Winter heize ich vor, wenn warm, dann wird der Wagen auch gut bewegt, ok, wenn ich damit fahr, dann längere Strecken.

Aber meine Frau macht meist Kurzstecken, wo der Wagen gar nicht warm wird.

 

Kosten jetzt noch durch den Tip im Forum mit dem Longlife-Öl reduziert, Werkstatt füllte das Öl widerstandslos ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi

Ich komme mit meinem auf 33000 km, wobei der Chip sicherlich auch etwas daran Schuld hat.

 

Nun aber an die jenigen, die über 40000 km kommen:

 

Mit welcher Fahrweise macht man das?

 

Heizen was das Zeug hält oder eher gemäßigt unterwegs sein?

 

laut anzeige läuft es bei mir wohl ziemlich genau auf die 50.000 raus :)

 

Immer schön am Gas, Täglich 120 Km Autobahn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hab jetzt die ersten 15.000km im A2 zurückgelegt. Mit meinem alten Auto hätte ich jetzt zum Service gemusst. Beim A2 steht die Serviceanzeige nun bei etwas über 30.000km. So wie es scheint schaffe ich die 50.000km. Ölstand wurde auch kontrolliert. Bis jetzt noch kein Verbrauch feststellbar.:TOP:

 

Fahre ca. 90% Autobahn, mit meist so 120-160km/h.

 

Grüsse

Deep Alu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

war jetzt zur Longlife-Inspektion bei km 24466 (2 Jahre sind um), lt Serviceanzeige wären noch 37800 km möglich gewesen. Ich fahre ca. 600-650km die Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Holla!

 

Ich hab' meinen A2 erst 'ne Woche, aber das Thema interessiert mich natürlich jetzt schon, da ich ca. 30.000 km pro Jahr fahre. Ich habe ihn mit 14.000 km gekauft. Auf die Frage an meinen Verkaufsberater, wann denn die erste Inspektion fällig sei, sagte er nach 30.000 km. In der Bedienungsanleitung steht nach Inspektionsanzeige, spätestens aber nach 2 Jahren. Was stimmt denn nun? Nach Anzeige kann ja auch erst bei 50.000 km sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

52.000 ist machbar.

 

Es hängt tatsächlich von den Strecken ab - und zwar, so wie ich das sehe, vorwiegend von der Länge der Strecken. Ich fahre im Jahr um die 35.000 km, davon sind geschätzte 60 % Langstrecke. Dabei wird das Auto nicht geschont. Große Stücke fahre ich mit GRA, mit ca. 90% Höchstgeschwindigkeit. Es kommt also scheinbar darauf an, wieviel man am Stück fährt und wie gleichmäßig.

 

Was die Fahrweise betrifft, kann ich nix genaues sagen, aber ich habe den Verdacht, dass man mit etwas "Einfühlungsvermögen" in die jeweilige Befindlichkeit des Motors einiges an Verschleiß sparen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

haben umseren im September 04 mit ca. 4500km bekommen.

Jetzt im Mai 05, bei 19800km steht Service im Display.

 

Der A2 wird täglich 2*15km von meiner Frau zu Ihrer Arbeitsstelle gefahren.

Der Rest stammt von mir.

 

Bin ein wenig enttäuscht vom Longlife..........

 

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Service schon nach 47000 km ( erste Inspektion vor Kauf bei 46000 km, also insgesamt jetzt 93000 km) machen lassen, im Rahmen des Zahnriemenwechsels, angezeigt hat er aber noch knapp 3000 km zu dem Zeitpunkt.

Allerdings war gegen Ende des Intervalls schon ein erhöhter Ölverbrauch ( ist ja normal) zu beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.2 TDI EZ 11/03

 

Will in 2200 km zum Service, km Stand jetzt 38400, das wär dann bei 40600 km.

 

Ich fahr überwiegend Strecken > 20 km, auch öfter Langstrecke.

 

Aber nachdem ich eh im November die 2 Jahre voll hätte, ist es eh egal.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Service bei 54000

2. Service (theoretisch) bei 110000, praktisch bei 98000, da die 2 Jahre um waren

 

Ich muß allerdings dazusagen, dass ich fast ausschließlich Langstrecke fahre.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

(wie an anderer Stelle schon mal gepostet ...)

 

hatte mit meinem ersten A2 (1.4 TDI, 55 kW) den ersten Longlife-Service schon bei 25.000 Km, aber nach abgelaufenen 2 Jahren. Also alles normal und in Ordnung. Kosten: Inspektion beim Freundlichen (auf dem Lande) nach Serviceheft: 287 €.

Mit meinem Neuen (1.4 TDI, 55kW) soll der erste Longlife-Service in 14.300 Km erfolgen; bei aktuell 5.072 Km also mit knapp 20.000 Km. Erscheint wenig, ist aber wiederum korrekt, da bei jetziger Fahrleistung hochgerechnet nach 2 Jahren etwa 20.000 Gesamt-Km erreicht sein werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann nicht abstimmen, da keine Angabe für unter 10.000 km vorhanden ist.

Überwiegend Kurzstrecke Stadtverkehr, Zweitwagen halt.

Longlife jeweils nach rund 8.900 km, Zeitfenster rund 16 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaffe mit Longlife bisher immer die 50.000 – das war auch schon beim "alten" A2 so.

Das scheint allerdings nicht unbedingt der Normalfall zu sein: Der Meister in der Werkstatt wollte es letztes Mal schier nicht glauben.

 

Hierzu noch eine Anmerkung:

Ich fahre jeden Tag zwei Mal eine Strecke von 16 km – mit kaltem Motor natürlich. Eigentlich tödlich.

*Wenn * ich dann mal Langstrecke fahre, dann gleich richtig: 350 – 800 km am Stück und meistens mit 80-90% Höchstgeschwindigkeit (wo's geht).

 

Mein Verdacht (genährt während eines Praktikums in der technischen Entwicklung bei Audi, allerdings schon vor vielen Jahren) ist, dass Audis ein bißchen getreten werden wollen. Wer immer nur das Pedal streichelt und sein Auto im Bett schlafen lässt, wird weder maximale Leistung noch maximale Lebensdauer erleben. Keine Ahnung warum, richtig logisch scheint es mir nicht zu sein, aber nach insgesamt 16 Jahren Audifahren bin ich davon überzeugt.

 

[uups, ich hab ja hier schon gepostet, und ungefähr das gleiche. Sorry.]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ cer

 

Das mit dem Getretenseinwollen trifft bei mir überhaupt nicht zu. Habe das Intervall voll ausgenutzt (Benziner!), aber die Kugel durchaus pfleglich behandelt, vor allem nicht unnötig viele Kaltstarts und extreme Kurzstrecken usw. Und nur ab und zu die volle Leistung gefordert.

Und auch beim zweiten Intervall ist die Prognose genauso!

Also: Widerspruch! :)

 

Gruß!

JoAHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na also der Serviceanzeige ist es doch voll egal, wie gefahren wird. Hauptsache man fährt rechnerisch in 720 Tagen 50000 km, nachgerechnet wird das alle 500 km. Auch wenn mein Freundlicher natürlich was von einem kleinen Ölsensor untem am Motor erzählt ;). Frag ich mich immernoch, ob er es nicht besser weiß oder was auch immer.

 

Grüße, flixe

 

EDIT: Und über getreten werden freut sich der Motor, da bin ich mir ziemlich sicher, auch nicht. Besonders, wenn er noch nicht warm ist. Ansonsten sollte es nicht so viel schaden, ob man die modernen Motoren noch "lahm" fahren kann, indem man niemals richtig Gas gibt, weiß ich allerdings nicht, das hieße ja dann, das er sich doch ab und wann mal drüber freuen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bin mit meinem 1.2 53000km gekommen.

Ich fahre fasst jedes Wochenende 550km zur Arbeit und zurück. Meine Geschwindigkeit ist immer zw. 140 und 150km/h.

Bin bis jetzt knapp 2000km gefahren, die restanzeige steht jetzt bei 42800km bis zum nächsten service.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein A2 1.4 TDI, Baujahr/ Auslieferung März 2003 war in 03/05 Aufgrund erweiterter Garantie/Garantieerhalt zum Longlifeservice. Km-Stand 25013. Kosten: 247,87 Euro.

 

Fahrleistung pro Jahr ca. 13.000 Km.

 

Seitdem Umstellung auf Eigenwartung im Jahresrhytmus 15.000 km.

 

Die Kugelmaus ist fitt und ich denke, besser gewartet als es je ein Vertragshändler bieten kann, denn ich hab :P für die einzelnen Arbeiten:kaffee: vieeel Zeit. :happy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

30000 bei longlife, wegen Ablauf von 2 Jahren.

 

@flixe: Stimmt nicht, auch ohne Ölsensor weiß der Datenspeicher wie oft der Motor (kalt) gestartet wurde, wieviel % "Kaltfahrten" und wieviel % in hohen Drehzahlen.

 

jovi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit meinem ersten A2 habe ich auch 2mal die 50.000 km geschafft. Allerdings bin ich die auch locker in 2 Jahren gefahren, eher sogar in 1,5 Jahren.

 

Der neue fährt nur 15000km/Jahr, daher bin ich auch nur bis 30000 gekommen. Paßt also wunderbar meiner Meinung nach.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ jovi: ich bezweifle nicht, dass ein Datenspeicher das merken und die "Schädigungen" akkumulieren könnte, aber bezweifle, dass es eine solche Einrichtung gibt. Wenn auch nicht so stark, wie diesen Ölsensor.

 

Grüße, flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden