Jump to content

Akzeptanzentwicklung A2


brutus
 Share

Recommended Posts

Meine 11jährige Erfahrung mit dem Audi A2

Mai 2002:

- unmögliches Aussehen

- konntest du dir nicht ein vernünftiges Auto kaufen

- absolut überteuert

- dafür bekommt man ein richtiges Auto

 

April 2013:

- der sieht ja toll aus

- ist der neu?

- den würde ich mir sofort kaufen

 

Wie sind eure Erfahrungen mit Nicht-A2-Fahrern?

Ich werde heute regelmäßig auf den A2 angesprochen.

Als absolut zeitgemäßes Auto.

Und die Leute sind erstaunt, wenn ich sage, dass mein

A2 bereits 9 Jahre alt ist :)

Brutus

Edited by Nagah
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 129
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Jaja, so ist das.

Nur manche haben es eben schon immer gewusst. ;)

 

Die Frage bleibt, wer es dann wirklich kaufen würde.

Zwischen "Ach, nett, gefällt mir" und "dafür gebe ich Geld aus" ist es ja doch noch ein Schritt.

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Ich finde der A2 passt immernoch gut in die Zeit.

Besonders, wenn man das Alter anspricht, erntet man doch ungläubige Gesichtsausdrücke.

Als wir den Wagen damals gekauft haben, wurde noch oft gelästert. DAS hat sich geändert.

Wir haben für uns den perfekten Zweitwagen gefunden. Er hat alles, was ein moderner Kleinwagen braucht (Klima, SHZ, CD-Radio, 4 Türen, toller Kofferraum)

Einzig und alleine das FW und der Motor sind nicht mehr sooo Stand der Technik. Aber zumindes beim FW kann man ja nachhelfen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Geht mir genau so. Habe letzte Woche bei Sonnenschein poliert, da kam ein Fußgänger vorbei und fragte wieso ich mein neues Auto schon poliere. Als ich Ihm dann sagte, dass das Auto 12 Jahre alt ist, hat er es gar nicht glauben wollen.

 

Was mir vermehrt bei mir im Umkreis aufgefallen ist, dass immer mehr A2 unterwegs sind. Als ich meinen vor 2 Jahren gekauft habe, war ich der einzige. Mittlererweile fahren sage und schreibe 8 Stück davon in meinem Ort (10.000 Einwohner)

 

Gestern stand dann mal wieder der TÜV an. Als ich vor gefahren bin, meinte der Prüfer: " Normal kann ich gleich die Plakette anbringen ohne das Auto zu begutachten"

 

Nach 15 min war er mit der Au und TÜV fertig, selbstverständlich ohne festgestellte Mängel. Er meinte dann, würde das Auto heute auf den Markt kommen, wäre es ein Kassenschlager, Audi war der Zeit einfach weit vor raus.

 

Auch wenn mir meine Kugel mit Ihren Zicken (Motorlampe, ESP usw.) Schon oft den letzten Nerv geraubt hat, so hoffe ich, dass der Kleine noch oft den TÜV sieht.

 

Ein neues Auto, kommt mir nicht her. Schon alleine aus dem Grund, dass man hier ein absolut überagendes Forum hat, dass immer einen Rat weiß.

 

Ein Dank an alle, die hier mit Rat und Tat uns unwissenden immer zur Seite stehen.

Edited by Detachy
Link to comment
Share on other sites

Dass man dem A2 sein "Alter" nicht gleich ansieht liegt auch am Fehlen eines direkten Nachfolgers. Daher ist das Fahrzeugalter durch Unkundige, Ignoranten.... usw. nicht so einfach einzuschätzen.

Beim Golf z.B. altert das Fahrzeug sofort mit dem Erscheinen des Nachfolgers bzw. einem ordentlichen Facelift. Das Alter eines Golf 4 ist daher doch leicht einzuschätzen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe da zwei lustige Erfahrungen:

 

1. kurz vor der Veröffentlichung des Audi A1 kam die Frage von einem McDrive Angestellten: "Uii, ist das der neue A1? Sieht ja toll aus!"

 

2. Und letztes (oder schon vorletztes??) Jahr nach dem Schraubertreffen auf'm Weg zum Lokal sind wir in der Kolonne gefahren. An der Ampel (Fenster war unten) höre ich auf der anderen Straßenseite einen Herren zu seiner Frau sagen: "Boah schau mal! Das sind lauter gleiche ääh, äähm, ääääääh, ... , Audi!"

Link to comment
Share on other sites

Ich im Stau auf der A5 wurde ich auch mal befragt, ob ich Audi Testfahrer und das ein Erprobungsfahrzeug wäre... :D Musste ich leider beides verneinen und darauf hinweisen, das es sich "nur" um einen 10 Jahre alten A2 handelt....

Edited by Tho
Link to comment
Share on other sites

Ich werde auch sehr oft auf den A2 angesprochen und das Interesse im Freundeskreis wächst auch...

 

Lustig finde ich auch immer die Aktion mit der abnehmbaren Motorhaube, z.B. an der Waschbox/Stellplatz wenn ich den Motorraum etwas abstaube...

Die Blicke sind einfach nur göttlich :D -> weil es nur wenige wissen...

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe, es wird weiter eine rege Diskussion geben.

Aber ich werde erst wieder ab Dienstag online sein.

Wen es interessiert:

Mich findet man auf der Techno Classica

Porsche 914-6-Club stand (Halle 3)

Schönes Wochenende

Brutus

Link to comment
Share on other sites

@Tho: Wen ich Geld uns Zeit für sowas übrig hätte:

Ein halbes Jahr mit dieser Schnörksel-Tarnfolie runzufahren, das würde mich schon reizen. Wahrscheinlich würde man es damit sogar in die Autobild schaffen ;)

Link to comment
Share on other sites

Porsche 914-6-Club stand (Halle 3)

 

Ui, hier in Bochum sieht man öfter welche rumfahren (auch als Kolone), weil hier die Werkstatt Mittelmotor ist, welche sich auch sehr auf dieses Modell spezialisiert hat und mal das ein oder andere Treffen organisiert.

Schöner Volksporsche! Dann aber der "richtige" mit der 6 ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe, es wird weiter eine rege Diskussion geben.

Aber ich werde erst wieder ab Dienstag online sein.

Wen es interessiert:

Mich findet man auf der Techno Classica

Porsche 914-6-Club stand (Halle 3)

Schönes Wochenende

Brutus

 

 

Ne, bis morgen!:D

Link to comment
Share on other sites

Geht mir genau so. Habe letzte Woche bei Sonnenschein poliert, da kam ein Fußgänger vorbei und fragte wieso ich mein neues Auto schon poliere. Als ich Ihm dann sagte, dass das Auto 12 Jahre alt ist, hat er es gar nicht glauben wollen.

Kaum zu glauben, aber exakt das passiert mir Wöchentlich.

Ich habe eine Fahrgemeinschaft und sogut wie jeder der einsteigt sagt: Ist das ein Neuwagen?

Man beachte: 340.000km und 12 Jahre auf dem Buckel!!

Zeig mir ein anderes Auto welches sowas schafft.

 

Und zum Thema: Ich hatte 1999 einen der ersten A2 Prototypen da ich als Testfahrer ausgesucht wurde um eine detaillierte Beurteilung abzugeben.

Iihh und wäähh waren die freundlicheren Ausdrücke meines Bekanntenkreises.

Mittlerweile will jeder meiner Bekannten einen A2, kein Witz.

Nächste Woche gehe ich einen für meinen Onkel holen.

Ein Arbeitskollege und ein weiterer Freund sind in der Warteschlange.

So ändern sich die Zeiten ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich hab noch nichts positives aus meinem Umfeld über den A2 gehört.

"komische Form"

"Der ist für seine Höhe zu schmal"

"Nee, mag ich nicht.... (mit nem komischen Grinsen gesagt)"

"11 Jahre alt? Aha"

"Schlagloch-Suchgerät"

"Was soll dieser große Spoiler an dem Auto"

 

Hier schaut sich auch niemand nach nem A2 um.

 

Auf Parkplätzen wird er auch nicht verschont, so viele Dellen wie ein meinen Türen schon sind.

"Pah, blöder Kleinwagen", denken sich die ganzen SUV und WOB-Fahrer hier wohl.

 

Naja, ich komme vom Thema ab..... :)

Edited by KillerCakes
Link to comment
Share on other sites

Also an den WOB-Fahrern allein kanns nicht liegen. Meiner hat keine Dellen und ich wohne direkt im Dunstkreis von WOB ;)

Liegt aber vielleicht auch an meiner Warnfarbe :janeistklar: Nach meinem wird sich regelmäßig umgeschaut. Könnte allerding auch an der Farbe liegen. Und in meinem Umkreis sind die Kommentare zwischen "geht gar nicht" und "och ist der süß" ziemlich gleichmäßig verteilt.

 

Gruß Bernd

Edited by Kuestenbazi
Link to comment
Share on other sites

Früher mochte ich die Form des A2 auch nicht wirklich.

Aber das hat sich mit der Zeit eingekugelt ;)

 

Und jetzt höre ich fast nur Positives über meinen Kleinen. Die paar abfälligen Bemerkungen kann man aber ignorieren, wenn man sieht, in was für die Karren die Leute fahren. Muss Neid sein ;)

 

Was ich öfters höre ist, dass Audi der Zeit leider voraus war.

 

Und alle paar Wochen kommt von meinem Kollegen nur ein "Man hätte ich meinen doch nur nicht verkauft"...das baut auf :D

 

Und die Dichte in meinem Fahrraum an A2 nimmt auch irgendwie zu. Vor einem Jahr gab es nur ein paar, die ich regelmäßig gesehen hab. Jetzt sinds deutlich mehr, die im gleichen Landkreis angemeldet sind...

Link to comment
Share on other sites

Was mir vermehrt bei mir im Umkreis aufgefallen ist, dass immer mehr A2 unterwegs sind. Als ich meinen vor 2 Jahren gekauft habe, war ich der einzige. Mittlererweile fahren sage und schreibe 8 Stück davon in meinem Ort (10.000 Einwohner)

 

Und die Dichte in meinem Fahrraum an A2 nimmt auch irgendwie zu. Vor einem Jahr gab es nur ein paar, die ich regelmäßig gesehen hab. Jetzt sinds deutlich mehr, die im gleichen Landkreis angemeldet sind...

 

...gibt es etwa noch Neuzulassungen:janeistklar:

 

Mir geht es aber in Stuttgart genauso. An jeder zweiten Ecke steht hier ein A2, im ganzen Stadtgebiet...vor allem da, wo Parkraum knapp ist. Mein Eindruck ist, daß die kleinen Kugeln nach und nach in die Städte geholt werden...

Die Kugeln haben mir persönlich von Anfang an irgendwie gefallen. Konnte ich mir aber bis 2007 nicht leisten. Da hab ich dann meinen ersten A2 günstig gekauft...jetzt möcht ich nix anderes mehr...am besten irgendwann einen sparsameren Motor einbauen und noch zwanzig Jahre weiter "kugeln":)

Meine Familie ist zum Glück ganz auf meiner Linie:)

Link to comment
Share on other sites

habe mir auch schon überlegt günstige A2 aufzukaufen und herzurichten und zu verkaufen die Kosten hier in Süddeutschland fast doppelt soviel wie z.B. ganz im Norden oben und sind hier sehr beliebt als Zweitwagen sowieso ...

Link to comment
Share on other sites

Als ich den A2 das erste Mal sah, war ich als damaliger Smartfahrer überhaupt nicht begeistert. Der war im Vergleich einfach viel zu teuer und sah so anders aus, so schmal. Heute kann ich sagen, dass der A2 mein erstes Auto ist, welches ich demnächst das zweite Mal über die HU bringen will. Und möglichst oft danach.

 

Und es stimmt! Mangels Nachfolger sieht der Kleine noch immer aktuell aus und sorgt für Erstaunen, wenn die Leute hören, dass er jetzt schon fast 13 Jahr alt ist. Auch der Aha-Effekt beim Platznehmen im Fond ist immer wieder schön.

 

Am meisten begeistert mich noch immer der optisch kleine, aber dann doch große Kofferraum. Meine Mitfahrer (mittlerweile über 600 seit 2009) wundern sich auch immer wieder, entschuldigen sich, dass sie mich nicht früher über das große Gepäck informierten und freuen sich dann doch, wenn die Kofferraumklappe satt zuschnappt. Ich musste bisher niemanden stehenlassen.

 

attachment.php?attachmentid=44472&stc=1&d=1365746703

58933e03a3e92_2013-03-2818_37.19-Kopie.jpg.23873e6c4b9f6063a4e1cbe6149e99b1.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hier scheinen noch paar andere häufiger Mitfahrer zu haben. Meine Erfahrungen damit sind allerdings zwiespältig, reichen von "geniales Konzept", "schick", "süß", "erstaunlich geräumig", (manchmal auch "Neuwagen?"), bis hin zu "hab Audi gelesen, jetzt denk' ich, dass wir länger fahren werden", "mein Fall isses nicht" und weiter zu Leuten, die sich die ganze Fahrt über sichtlich eingezwängt fühlen. Das waren dann aber auch zumeißt ziemlich kräftig gebaute Herren.

 

Gruß, flixe

Link to comment
Share on other sites

Jup, das kenn ich. Werd auch dauernd gefragt, ob ich so einen besorgen könnte. Dummerweise muss ich die dann nach dem Besorgen auch immer noch reparieren...

Das mache ich auch.

Natürlich nicht Unentgeltlich ;)

So haben beide was davon.

 

Und noch was zum Thema Akzeptanz.

Seit ich meinen A2 vor einem Jahr gelauft habe, stehen in unserer Gasse 3 Audi A2 auf einer Länge von 100 Metern.

Meine Nachbarin und einer 3 Häuser Weiter haben sich auch einen zugelegt.

Link to comment
Share on other sites

Ich erlebe ebenfalls recht unterschiedliche Reaktionen auf die Kugel: Jüngere, oftmals einfach strukturierte Menschen wirken regelrecht angewidert und sehen im A2 keinen "echten" Audi, andere sind erst skeptisch und werden spätestens beim Platzangebot und Kraftstoffverbrauch ( mindestens ) neidisch, mitunter sogar begeistert und widerum andere sprachen mich auch schon an, ob dies der neue A1 sei...:D

Für mich ist die Kugel seit ihrer Premiere immer ein Traumauto gewesen und im April 2011 konnte ich ihn mir endlich erfüllen...und quasi als Zugabe zum A2 gibt es noch Zugang in ein Forum bzw. zu einem Club der immer wieder für Freude über den Kauf der Kugel sorgt. :jaa:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe festgestellt, dass mir vor allem die Beschäftigung mit dem A2 eine positive Einstellung ihm gegenüber eingebracht hat.

 

Der erste Kontakt mit der Kugel war damals kurz nach Erscheinen im Autohaus. Meine Eltern haben sich anderweitig umgesehen und ich kleiner Steppke von knapp zehn Jahren habe mich dem A2 zugewandt, eine Tür geöffnet und ... wurde vom Verkäufer verjagt.

 

Damit hat sich das Thema A2 erledigt und er ist für mich von der Bildfläche verschwunden. Zehn Jahre später stand dann der Kauf des ersten eigenen Autos an. Gemäß der Familientradition sollte es ein Audi werden. Ich habe mir den ein oder anderen A3 8L angeschaut und war nicht so richtig angetan.

Erst per Zufall bin ich auf den A2 gestoßen, habe mich informiert, das Forum hier gefunden und war spätestens dann überzeugt, dass es kein anderes Auto werden sollte. Über die Vorzüge der Kugel muss ich hier wohl nichts schreiben...

 

Die Reaktionen in meinem Umfeld waren durchweg positiv, die meisten kannten das Auto gar nicht und waren überrascht, was es für einen tollen kleinen Audi gibt. Noch verstärkt wird das natürlich, wenn man anfäng die Pros aufzuzählen...

Das abwertenste Verhalten meiner Kugel gegenüber war eigentlich bisher, sie nicht zu loben bzw. sich nicht dazu zu äußern. Ansonsten nur Begeisterung.

 

Der Gegensatz zu dieser realen, mittlerweile doch recht A2-positiven Welt, ist jedoch das Internet. Was man da in Kommentaren der Unwissenden zum A2 á la "kein richtiger Audi" liest, hat sich in den letzten 13 Jahren eher nicht verändert...

Link to comment
Share on other sites

Der Gegensatz zu dieser realen, mittlerweile doch recht A2-positiven Welt, ist jedoch das Internet. Was man da in Kommentaren der Unwissenden zum A2 á la "kein richtiger Audi" liest, hat sich in den letzten 13 Jahren eher nicht verändert...

Da hilft bestimmt auch nicht mit dass die alten Tests, Bewertungen und Kommentare existent bleiben und durch Interessenten oft schnell gefunden werden und da zur Meinungsbildung beitragen. Die wenigen Niederländischen Testberichte von damals (z.B. AutoWeek) waren nicht gerade berauschend und die Befindungen wie "Sehr teuer (50.000 gulden) und dann keine E-Fensterheber hinten, aber man kann die Kurbel auch nicht bedienen weil die Hand zwischen Sitz und Tür klemmt" dröhnen dann eben 12 Jahre nach.

 

Das gute zuletzt: auch ich bemerke zunehmend Interesse an der Kugel. Letztes Jahr hat einer im Musikverein der immer einen A3 geleast hat, mich gefragt was für Audi ich denn hatte - sowas wollte er als nächstes auch leasen... schade dass die letzten A2 bereits vor sechs Jahren vom Band gelaufen waren :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Mini-SUVs (Mokka, B-Max, ...) sind ja stark im Kommen, auch verbreiten sich viele Features wie dr doppelte Ladeboden. Mit den vielen SUVs werden die Proportionen des A2 automatisch auch mehr akzeptiert. Früher war so etwas hohes einfach nicht im Trend.

 

Aber nur der A2 verbindet diese Proportionen mit niedrigem Gewicht.

Link to comment
Share on other sites

Die Kugel gefiel mir schon bei der Vorstellung 2000 sehr gut.Nur hatte ich damals nicht die KOHLE dafür!

Der Händler hatte auch 2 A-Klasse zum Vergleich hingestellt,damit jeder sich überzeugen konnte was für ein Raumwunder der A 2 ist,besonders hinten.

Was mir positiv auffällt,man sieht selten vergammelte A2!!!!!

Gruß Jochen.

Link to comment
Share on other sites

A2-Kugler sind halt ein besonderes Folk.

Ich habe bislang auch nur sehr selten, bis gar nicht, vergurkte Exemplare gesehen. Die meisten sind Top gepflegt.

Schaut auch mal 10 alte A-Klassen an, davon sind mindestens 8 "verbraucht". Und das gilt natürlich nicht nur für die A-Klasse, sondern für fast alle anderen Autos dieser Klasse auch.

Edited by Aluminum_Bullet
Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist das auch eher zwiegespalten. Die einen mögen den A2, viele finden ihn aber bis heute grottenhässlich. Erst heute meinte die Nachbarin meiner Eltern, als ich ausgestiegen bin, "SO wünsche ich mir ein Auto". Die GTI-Fraktion in meinem Freundeskreis dagegen schüttelt natürlich eher den Kopf. Die Frage von Dritten, ob ich den "einen Neuwagen" habe, kenne ich allerdings auch :)

 

Ich selbst hatte mit dem A2 schon sehr frühen Kontakt, da meine Eltern bereits 2001 einen Audi-Werkswagen erstanden haben. Da ich damals selbst gerade kürzlich den Führerschein hatte, war die Freude natürlich Groß, ein so neues Auto ab und an bewegen zu dürfen. Dazu kam noch, dass mein Fahrschullehrer damals eigentlich die ganze Zeit nur vom "neuen A2" gesprochen hat und sich direkt selbst einen gekauft hat. Seitdem hielt die Faszination für den A2 an und meinen FSI halte ich ja auch schon seit etwa 5 Jahren. PS: Immer wenn ich den genannten Fahrlehrer heute mal wieder zufällig treffe, schwärmt er eigentlich noch immer davon, dass wir doch "das beste Auto überhaupt" haben ;)

 

Doch so richtig bindet mich unter anderem an den A2, das muss ich aber auch zugeben, dieses Forum hier! Ich war in frühen Jahren zwar auch recht aktiv beim "Golf-Tuning" und auf Foren wie Motor-Talk, doch eine so extrem freundliche, hilfsbereite und kompetente Community habe ich eigentlich nur hier beim A2 kennenlernen dürfen. Allein die Tatsache, dass man hier eigentlich alles findet und inzwischen praktisch jedes Problem bekannt und damit überschaubar geworden ist, bindet mich noch weiter an dieses schöne Gefährt :) Zumal auch hier der Ton ein ganz anderer ist, als in vielen anderen Foren. Eine gewisse Klientel scheint nunmal (glücklicherweise) Abstand vom A2 zu nehmen ;)

Edited by klaba
Link to comment
Share on other sites

Hi,

danke für Deinen Beitrag, den ich in vielen Dingen nachvollziehen kann. Besonders, was Du zum Forum sagst. Daher wundert mich, dass bei Dir nicht A2 Club Member unter dem Namen steht :confused:.

Viele Grüße,

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Ich gehöre auch zu denen, denen der A2 von Anfang an sehr gefiel und immer noch gefiel. Doch rund 40.000 gute, alte DEM waren für mich damals zu viel. So habe ich dann bis 2011 meinen Typ 89 weitergefahren, dann zwei Jahre VW Caddy (auch ein feines Auto, nur der Unterhalt für den Diesel war mir zu hoch, vor allem die fast 300€ Steuer im Jahr). So kam dann endlich im vergangenen Jahr mein A2.

 

Im Forum hier bin ich ja schon länger registriert und es ist ein wichtiges Argument für den Audi A2. Ich entdecke da sehr viele Parallelen zur K70-Szene. (Ich hatte bis vor einem Jahr einen als Oldtimer). Auch von dem K70 wurden wenige gebaut, nur rund 211.000 zwischen Herbst '70 und Frühjahr '75. Auch der K70 war seiner Zeit sehr weit voraus, während die Wettbewerber noch mit blattgefederten Starrachsen durch die Gegend trampelten, gab es beim frontgetriebenen K70 eine Schräglenkeraufhängung der Hinterachse! Durch das Drei-Etagen-Triebwerk mit obenliegender Nockenwelle und Doppelrollenkette (Wirklich verschleißarm), war das Platzangebot auch enorm im Verhältnis zu den Außenabmessungen. Der K70 war bei VW wie heute der der A2 das "ungeliebte Kind". Übrigens war der VW K70 eine NSU-Konstruktion und wurde wie der A2 in Neckarsulm entwickelt! Gebaut wurde er aber im eigens für den K70 aus dem Boden gestampften Werk in Salzgitter, wo die Motoren für den A2 gebaut wurden.

 

Die K70-Szene ist auch eine verschworene Gemeinschaft, das Know How ist ebenfalls viel mehr bei den Fahrern als bei den Werkstätten. Hier ist sogar die gesamte Ersatzteilversorgung in Clubhand! Als sie noch verfügbar waren, wurde alles aufgekauft, was am Markt war, selbst Großbestände von VW und von Stauber. Das Ganze wurde über die Teilepooleinlage von seinerzeit 100 DEM (heutzutage 50€) finanziert. Da die Teile verkauft wurde, gab es natürlich Mehreinnahme, die wieder investiert wurden und werden. So waren und sind sogar Teilenachfertigungen drin, egal ob Windschutzscheiben, Auspuffanlagen, Überarbeiten von Kühlmittelpumpen, Nachfertigung von Vergaserflanschen, Blechteilen oder Bremsscheiben. Auch hier wird natürlich geschraubt, geholfen und sich getroffen.

 

Die Meinungen zum A2 gehen auseinander, so mancher mag und mochte ihn nicht leiden. Aber Hand aufs Herz. Mir geht es mit anderen Autos doch genauso, wie z.B. die Panzerspähwagen vom Schlage eines CLS oder der Flachdach-Passat, den Fensterlinienknick im aktuellen Meriva finde ich abscheulich und den Fiat Multipla möchte ich auch nicht geschenkt haben. Die neue A-Klasse mit den großen Stern an der Front läßt mich mit seinen Rundungen immer an ein Schwein denken.

 

"Neuwagen?" und das Erstaunen über den Platz und die Laufruhe, ja, das kenne ich auch und Neid kommt eher beim Nennen des niedrigen Verbrauchs auf. Die zeitgenössischen Test haben dem A2 auch eher geschadet, vor allem die von AutoB**d. Wenn da von sechs Tankstopps für Hamburg-München beim 1.4er mit 34l Tank geschrieben wird, dann ist das blanker Unsinn. 500km auf der Autobahn sind kein Problem, erst dann kommt die gelbe Zapfsäule. "Echte" 120 - 130 km/h sind nicht wirklich langsam und viel mehr sind dank Tempolimit und Verkehrsaufkommen in der Praxis nicht sinnvoll. Und das man den A2 im Dauertest so gnadenlos heruntergewertet hatte, weil eine Werkstatt zu blöd war, den korrekten Fehler zu erkennen, darf eigentlich nicht dem Auto angelastet werden.

 

Ok, mein A2 hat nun schon einiges an Reparaturen gehabt, die berühmte Gelbpest ist besiegt, Querbeschleunigungssensor auf Garantie, in diesem Jahr: Anlasser, vordere Federn, Thermostatgehäuse, Radlager hinten links, beide hintere Radbremszylinder samt Bremsbelägen und die Zündspule. Das sind ja alles die bekannte A2-Macken, die wohl einmal gemacht werden müssen, um dann wieder Ruhe zu haben. Das findet man wohl mehr oder minder bei jedem Wagen. Dafür ist eben Rost kein Thema und wenn ich dann die vielen vergammelten Sternträger auf den Höfen der Fähnchenhändler sehe, die in etwa das Alter des A2 haben, dann sind das beherrschbare Bagatellen.

 

Klar, der A2 hat Konstruktionsfehler, den größeren Tank hätte ich schon gern, dann wären noch längere Etappen ohne Tankstopp möglich, da war ich von meinem Audi 80 mit dem doppelten Tankvolumen bei praktisch dem gleichen Verbrauch doch sehr verwöhnt. Da waren selbst Etappen von 900 - 1.000km ohne Tankstopp drin, "Rekord" waren mal 1.200km! Das war ein Benziner, kein Diesel!" Nervig ist, daß man keine Anzeige für den Waschwasserstand hat (nur bei Bordcomputer) und man den Behälter nicht einmal bei abgenommener Motorhaube einsehen kann. Auch der Scheinwerferlampenwechsel ist unnötig aufwändig.

 

Akzeptiert wird der A2 doch immer mehr, weil viele Menschen angesichts der hohen Treibstoffpreise sensibler geworden sind. Vor allem Menschen, die bewußt ohne Auto leben, mögen den A2, da er relativ "grün" angehaucht ist, kein Protz und Pomp, sondern eher an ökologischen Gesichtspunkten orientiert konstruiert ohne eine alltagsuntaugliche Verzichtserklärung auf Rädern zu sein.

 

Ich finde den A2 sehr clever, von Komfort und Ausstattung wie ein Großer (seiner Bauzeit), aber außen kompakt, vom Verbrauch her genügsam und man erweckt keine Mißgunst wie mit anderen, "politisch inkorrekten" Autos. Er ist, wie die oben schon angeführte Zeitung nun nach Jahren anerkennt, das "Gesicht in der Menge". Er sieht immer noch neu aus, weil der Entwurf zeitlos ist, frei von modischem Zierrat, sondern konsequent ein technisch-funktionaler Entwurf.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Wir haben inzwischen zwei Kugeln. Nachbarn: "Oh, herzlichen Glückwunsch zum neuen Auto." Oder: "Da ist Vogelscheiße auf Ihrem neuen Auto, ich würde das wegmachen, sonst leidet der Lack."

Freund: "Der gefällt mir inzwischen auch richtig gut. Ist aber wohl schwer dranzukommen, oder?"

Fazit: zeitlos schön und begehrt.

Nice.

Link to comment
Share on other sites

Eine kleine Warnung an alle, die anfangen zu sammeln: In der K70-Szene gibt es einen sehr netten Herrn aus Luxemburg, der ein eigenes Parkhaus hat. Er hat sich zum Ziel gesetzt, einen K70 aller Modelljahre in allen produzierten Farben zu haben, dazu noch das Sondermodell in beiden Farben, Taxi usw. Mittlerweile hat er 50 Exemplare; zusätzlich zu den über 30 Range Rover, die er auch noch sammelt:D Na, denn mal zu...

Link to comment
Share on other sites

Ich merke öfter auf der Autobahn, dass der A2 andere, vornehmlich leistungsstarke Autos provoziert. Wenn ich mit hohem Tempo meine Bahn ziehe, fühlt sich so mancher Überholter bemüßigt Gas zu geben und mich wieder einzuholen um dann sehr interessiert mein Auto anzuschauen.

Weil ich aber immer lange Strecken mit hohem Tempo fahre, kommt es selten vor, dass einer von denen auch mal dauerhaft vor mir bleibt.

 

Unter den anderen "privaten" Schnellfahrern, sind übrigens häufig 1er BMW zu finden. Das scheint auch ein Auto zu sein, mit dem man zu vertretbaren Kosten bei hohem Tempo Kilometer fressen kann (und ja, der BMW ist meist noch schneller unterwegs).

Link to comment
Share on other sites

Ich merke öfter auf der Autobahn, dass der A2 andere, vornehmlich leistungsstarke Autos provoziert. Wenn ich mit hohem Tempo meine Bahn ziehe, fühlt sich so mancher Überholter bemüßigt Gas zu geben und mich wieder einzuholen um dann sehr interessiert mein Auto anzuschauen.

QUOTE]

 

Diese Gesichter sehen wir als FSI- Fahrer auch öfter:D, wenn mal wieder die Pferde mit mir durchgehen:racer:!

Link to comment
Share on other sites

......und immer bremsbereit sein, wenn mal wieder einer einfach ohne zu blinken auf die linke Spur wechselt, kommt ja nur ein Kleinwagen.

 

Der A2 wird ganz schön unruhig, wenn er von 200 Km/h auf 80-100 voll runter gebremst wird!

Link to comment
Share on other sites

Passend zum Thema ist mir kürzlich mal wieder aufgefallen, dass es sich auf der linken Spur deutlich entspannter mit Abblendlicht fährt. So ein A2 kann im Rückspiegel recht mickrig aussehen, aber mit Licht an macht man sich ein bißchen den "Audi-Ringe mit Tagfahrlicht"-Effekt zu Nutze. Ich habe jedenfalls gemerkt, dass seitdem deutlich eher Platz gemacht wird. Einfach aber wirksam :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 5775

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    2. 5775

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    3. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    4. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    5. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    6. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

    7. 24

      [1.2 TDI Lupo] Problem mit Getriebe bzw. 4. Gang

    8. 0

      [V]: OBD Eleven Diagnose-Tool für Android-Smartphone

    9. 24

      Audi A2 1.4 Benziner E10 oder E5 Unterschiede festgestellt ?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.