Jump to content
Kleine

A2 verkaufen... oder doch nicht?

Recommended Posts

Irgendwie reizt mich seit ein paar Monaten der Gedanke an ein neues Auto, aber ich bin unsicher wie viel meine Kugel wohl noch wert ist. Denn davon hinge ab, ob überhaupt was ich mir als nächstes zulege...

 

Was würdet Ihr zahlen?

 

imolagelb mit 66kW-TDI EZ 07/05 145tsd km

fast vollausgestattet ohne AHK, TV, Multibox und OSS

Komfortblinker und laute Hupe nachgerüstet

Kofferraumrollo war defekt und wurde nicht ersetzt

gepflegter Zustand (gewartet meist vom Nachtaktiven ;))

8-fach Alu-bereift, Sommer Style-5-Arm-Felgen, Winter was anderes (fällt mir grad nicht ein)

 

Ich habe eine Art Fahrtenbuch, in dem ich alle Tankfüllungen mit km-Leistung, Verbrauch, usw. aufgeführt habe

 

Die Kugel wurde nach einer Schlüsselattacke rechts neu lackiert (Kotflügel vorn, Beifahrertür, hintere Tür), nicht zu unterscheiden vom Rest

 

Hinten ist mir mal ein Schneeschieber oder sowas reingefahren, jedenfalls ist der Preller unter der Stoßstange einmal geknickt, tut aber der Funktionalität keinen Abbruch, Stoßstange habe ich getauscht (klar, dass der keinen Zettel hinterlassen, oder?? :yell:)

 

Hier und da gibt es kleinere Kratzer, aber nicht die Welt, altersgemäß würde ich sagen.

 

Zahnriemen bei 90tsd getauscht, Klima neu befüllt, Lüfter für Innenraumlüftung wurde gerade erst getauscht; Bremsen vorne und hinten ATE Powerdisc, Koppelstangen (vor 3 Jahren) & Stabigummis (vor wenigen Monaten) gemacht, ebenso Federn und Stoßdämpfer hinten und vorne (vor drei Jahren)

 

TÜV ist jetzt fällig, mache ich aber. Domlager mache ich auch noch

 

Kugel war bisher sehr zuverlässig und hat mich nie im Stich gelassen. Wurde nie getreten, immer sanft warm gefahren. Wie gesagt, der Nachtaktive kennt sie wie seine Hosentasche ;-)

 

Hab ich was vergessen?

 

Ich bin gespannt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

und warum nicht? Wertanlage oder was?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anika... NEIN!

 

Danke und ich zitiere mich mal:

 

[...]Aber ich stelle mir dann stets die Frage was die Alternative ist und was diese kostet: Jedes andere gebrauchte Auto hat auch seine Mängel die Geld kosten können und ein neues/ fast neues Auto ist auch stets mit hohen Kosten verbunden.

Zumal keine der beiden Lösungen solch ein Lächeln in mein Gesicht zaubern kann, wie ich es beim Anblick meiner Kugel habe...:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

das weiß ich. Mich reizt einfach mal was anderes zu fahren. Vielleicht liegt es daran, dass ich wegen meinen Kindern im Job nicht mehr so viel Verschiedenes (Spannendes) fahre, keine Ahnung...

Share this post


Link to post
Share on other sites
das weiß ich. Mich reizt einfach mal was anderes zu fahren. Vielleicht liegt es daran, dass ich wegen meinen Kindern im Job nicht mehr so viel Verschiedenes (Spannendes) fahre, keine Ahnung...

 

Dagegen hilft CarSharing und ein paar Probefahrten inkl. Finanzierungsplan. Habe das selbst schon mehrmals durch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mich ja auch noch nicht entschieden. Ein Punkt ist eben, was ist die Kugel noch wert?

 

Wenn, dann bleibt sie dem Forum eh erhalten, woanders würde ich sie nicht hingeben... Und hier fände sich sicher der eine oder andere Käufer, der sie gut behandeln würde...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ey, mach kein Schaizz!

 

Und hinterher rumheulen....

Das Spielchen kennen wir doch. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Kugel is nen Möwenschiss wert - lohnt sich deshalb nich mal, darüber Gedanken zu machen [emoji848]

Außer, es wird natürlich ein E-Mobil...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich nochmal schwach werden würde, dann für einen gelben A2.

Am liebsten mit 90 PS und OSS.

 

Grüße Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diese Kugel is nen Möwenschiss wert - lohnt sich deshalb nich mal, darüber Gedanken zu machen [emoji848]

 

:kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diese Kugel is nen Möwenschiss wert - lohnt sich deshalb nich mal, darüber Gedanken zu machen [emoji848]

Außer, es wird natürlich ein E-Mobil...

 

Diese Kommentar ist sowas von überflüssig!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte es sein, dass dieser Kommentar einfach sarkastisch gemeint war und nur dazu führen sollte, dass die "Kleine" aufhört, sich überhaupt mit dem Gedanken eines Verkaufs zu beschäftigen?

Denn ein so gutes Auto, wie sie es hat, bekommt sie sowieso nicht so leicht wieder.

Aber ich weiß, wie langweilig es sein kann, wenn alles immer klaglos funktioniert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ihr dürft gelegentlich mal die rosarote Brille abnehmen. Das Auto hat sein vorgesehenes Alter überschritten. Was jetzt noch an Jahren drauf kommt, ist Bonus, alles andere als Normal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Inzahlungnahme durch einen Händler ca. 2500 -3000 €.

Verkauf an jemanden der das Auto zu schätzen weiß und so etwas sucht, ca. 5000-6000 €, wer genau so eine Kombi sucht gibt vielleicht auch 7000 -7500€.

malesc's Post ist Sarkasmus pur, heist also, so ein Auto verkauft man nicht.

Oder er ist Schalke- Fan:eek: und der Meinung das die Farbe den Wert des Autos auf null setzt. Oder der Typ hat überhaupt keine Ahnung. Wobei ich persönlich das mit dem Schalke Fan deutlich schlimmer finde, nicht wahr A2-s-line:P.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, öhem, öh. Ich ruf dich morgen mal an. Kam zu nix, waren mal kurz bei der Verwandtschaft. Kaum ist man mal 4 Tage weg...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nupi und lili haben es verstanden.

Den Wunsch nach etwas Schönerem oder Anderem kann ich gut nachvollziehen, aber so wenige Kilometer, gepflegt vom Nachtaktiven - ja ja, die Wiese des Nachbarn ist immer grüner...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was willst du denn haben?

 

Gesendet von meinem FP1U mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nupi und lili haben es verstanden.

Schalker:shake:

Edited by Nupi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein i3 wäre cool, ist aber zu teuer und ich bräuchte einen mit Rex, weil ich mich mind 1x pro Woche zu viel fahre, trotz Zwischenlademöglichkeit.

 

Jetzt hatten wir einen Fabia, aber der ist fast neu akustisch schon auf dem Stand der Kugel... Einen Rapid hätte ich noch im Visier, bin ich aber noch nicht gefahren. Platzmässig ist die Kugel ok, zumindest meistens...

 

Nach dem Fabia bin ich etwas ernüchtert. Ich sage ja, es ist ein Gedanke, keine beschlossene Sache .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schalker:shake:

 

 

 

Wenn Fußball, dann eher Hertha (habe ich hoffentlich richtig geschrieben).

Wir haben nur Glück, dass mir alle drei Jahre ein neues Auto vor die Tür gestellt wird - als Zweitwagen finde ich den A2 Super, als Hauptauto wäre er uns zu klein (immer viel Gepäck im Urlaub).

Leider passt der gelbe nicht, da Diesel, ansonsten ist der ungesehen wahrscheinlich gut in Schuss und wäre eine gute Wahl. Ich finde den Post-A2 richtig gut [emoji106].

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein i3 wäre cool, ist aber zu teuer und ich bräuchte einen mit Rex, weil ich mich mind 1x pro Woche zu viel fahre, trotz Zwischenlademöglichkeit.

 

Jetzt hatten wir einen Fabia, aber der ist fast neu akustisch schon auf dem Stand der Kugel... Einen Rapid hätte ich noch im Visier, bin ich aber noch nicht gefahren. Platzmässig ist die Kugel ok, zumindest meistens...

 

Nach dem Fabia bin ich etwas ernüchtert. Ich sage ja, es ist ein Gedanke, keine beschlossene Sache .

 

Machs wie ich und hol dir einfach ein Spassauto als Zweitwagen.

Den A2 benutze ich zum pendeln und KM abreißen.

Den BMW mit den 6 Zylindern und 3 Litern hole ich dann bei gutem Wetter raus und benutze ihn zum genußfahren (oder wenn ich auf der Schleife unterwegs bin)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese hier mal mit ... falls Anton doch das Zeitliche segnet und du dich zum Verkauf entschließt müsste ich meinen Mann ggf. *überreden*. Aber ganz ehrlich ... diese tolle Farbe ... überleg dir das gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich lese hier mal mit ... falls Anton doch das Zeitliche segnet und du dich zum Verkauf entschließt müsste ich meinen Mann ggf. *überreden*. Aber ganz ehrlich ... diese tolle Farbe ... überleg dir das gut.

 

Du mach lieber mal ein V2 und dann überlegst du dir noch ob du Anton für tot erklärst :janeistklar:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du mach lieber mal ein V2 und dann überlegst du dir noch ob du Anton für tot erklärst :janeistklar:

 

V2 ?

 

Ich erkläre ihn für nicht-tot, wenn er mal 2-3 Monate ohne Werkstattbesuch auskommt. Momentan nervt es. Anton ist wie ein Fass ohne Boden - wir stopfen das eine Loch und dafür geht ein anderes auf. Ich hatte mich so über das in Stand gesetzte OSS gefreut - und direkt der Mist mit dem Kühlregel-Gehäuse-Dingsbums. Da fragt man sich schon was als nächstes kommt ... wobei ich das ja schon weiß ... Bremsscheiben und Bremsklötze besorgen, schauen ob's zum nächsten Legden-Termin passt und die von PhoenixA2 gekauften Bremssättel verbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
V2 ?

 

Ich erkläre ihn für nicht-tot, wenn er mal 2-3 Monate ohne Werkstattbesuch auskommt. Momentan nervt es. Anton ist wie ein Fass ohne Boden - wir stopfen das eine Loch und dafür geht ein anderes auf. Ich hatte mich so über das in Stand gesetzte OSS gefreut - und direkt der Mist mit dem Kühlregel-Gehäuse-Dingsbums. Da fragt man sich schon was als nächstes kommt ... wobei ich das ja schon weiß ... Bremsscheiben und Bremsklötze besorgen, schauen ob's zum nächsten Legden-Termin passt und die von PhoenixA2 gekauften Bremssättel verbauen.

 

Bremsen sind normaler verschleiß ;) warts ab in einem Jahr lachst du drüber ;)

 

V2= lies dich mal im Thread unfreiwilliges FSI tuning durch :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Irgendwie reizt mich seit ein paar Monaten der Gedanke an ein neues Auto, aber ich bin unsicher wie viel meine Kugel wohl noch wert ist. Denn davon hinge ab, ob überhaupt was ich mir als nächstes zulege...

 

Ein neues Auto hat den Vorteil, dass es halt neu ist. Ich muss nicht und will nicht verstehen, warum ein rares und treues Auto in Vollausstattung, ohne Reparaturstau und mit weniger km auf dem Buckel auf einmal weg muss.

 

Ich würde den ersten Post empfehlen:

My A2 "Top spec" project (AKA my Holy Grail))

 

Der Mann ist 63 und könnte sich offensichtlich ein deutlich teureres Auto leisten, hat aber ganz überzeugend erklärt, was er vom A2 hält und warum er es behält.

 

Den Hype um die Gedanken der TS verstehe ich auch nicht: Wenn es sein muss oder der innere Frieden so verlangt, kann ein Auto nach Wunsch dessen Besitzers auch gegen eine Wand gefahren werden, so what? Das "teuerste" am Auto ist das Erlebte am Steuer, am Beifahrersitz oder in einer Schrauber-Werkstatt: Alles sind tolle Erlebnisse, Erinnerungen = Teile der Lebenszeit.

 

Ich persönlich glaube nicht, dass eine nigelnagelneue Kiste die TS glücklich macht, wie es in spannenden TV-Werbungen immer dargestellt wird. Probieren darf's aber jeder. Ein negatives Resultat ist auch ein Resultat und ohnehin besser als täglicher Zweifel an eigenem Auto.

 

Nuff said.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht liegt es daran, dass sich die meisten Ewigkeitsmitglieder hier schon viele Jahre persönlich kennen und sich gegenseitig gut einschätzen können. Den Nachtaktiven, Carpinus, durnesss oder A2-s-line kenne ich über 10 Jahre und ihre Meinung ist mir bei diesem Thema wichtig. Hier im Forum erreiche ich alle gleichzeitig und bekomme zusätzlich noch Meinungen von Leuten, die zum Produktionsende nicht mal einen Führerschein hatten

 

Wenn man sich unsicher ist, ist es immer gut, die Sachlage etwas neutraler bewerten zu lassen. Und das habe ich erwartet und auch bekommen. Unter einem Hype würde ich verstehen, wenn es nach dem Themenstart binnen Stunden mehrere Seiten mit Kommentaren gäbe, ist hier aber nicht so...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verkauf ihn nicht. Er passt so schön zu Dir!

 

Ich glaube auch, dass Du Dich einige Zeit später ärgern würdest.

Natürlich gibt es neue, attraktive Autos mit mehr Komfortfunktionen.

 

Aber "ein Wunsch, ist er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge".

 

Willst Du wirklich viel Geld in einen Neuwagen stecken, wo Du doch im Grunde mit dem A2 nicht unzufrieden bist.

Übrigens Du brauchst das Geld später noch, für Eure Kinder. Glaub es mir. Spätestens falls es zum Studium geht.

 

Ich habe mittlerweile mehrere A2. An Stelle derer könnte ich mir auch einen größeren Reisewagen kaufen.

Aber wozu. Ich mag mich nicht im Hamsterrad drehen, um mir solche (nur sehr kurzzeitig vorhandenen und eigentlich unnötige) Wünsche zu erfüllen.

 

Wenn der Wunsch (bei Dir) bleibt, dann miete Dir doch ein oder mehrmals ein "Traumauto". Fahr damit ne große Tour, lass es "sacken", fahr dann wieder Deinen A2. Und entscheide frühestens dann!

 

Nachtrag: Ich selbst fahre mehrmals im Jahr jeweils knapp 1.000 km mit dem Auto, mir geht es immer gut dabei und danach.

Und irgendwo will ich dem Zwang des Gesellschaftmodells "Wachstum" nicht folgen, weil es nicht unendlich funktioniert.

Edited by Carpinus
Ergänzung
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Wenn man sich unsicher ist, ist es immer gut, die Sachlage etwas neutraler bewerten zu lassen.

 

Die Mehrheit hat ihr definitives "Nein" bereits ausgesprochen. Die meisten fahren einen oder mehrere A2 und werden den/die weiterhin behalten, wir sind leider nicht objektiv...

 

Ein Mitarbeiter aus einem Autohaus findet durchaus vernünftige Argumente für einen Neuwagen. Vielleicht, sollst du ein Paar Probefahrten machen. Vielleicht, wird dir ein neuer Audi oder BMW / Marke X gefallen, warum nicht? Warte mit dem Verkauf des A2 mal ab. Den kannst du jederzeit absetzen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der A2 ist meiner Meinung nach generell mehr Wert als viele dafür zahlen würden.

Ich hab letztes Jahr zum anfang meines Studiums meinen A6 verkauft und mir den A2 zugelegt. Bereits nach 2 Monaten habe ich mich fest dazu entschlossen den A2 nie mehr zu verkaufen. Wenn ich mein Studium fertig habe, werde ich mir sicher wieder ein neues Auto kaufen, aber den A2 bekommen ihrgendwann mal meine Kinder. (Auch wenn ich noch keine habe ^^)

Die Unterhaltskosten sind einfach gnadenlos gering. Im vergleich zu meinem A6 hab ich das gefühl ich fahr kostenlos :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss als automobilistischer Fremdgeher auch noch meinen Senf dazugeben, obwohl fast jeder hier schon eine (wahre) Facette zur Entscheidungsfindung beigetragen hat:

 

1.) Das Gefühl "was Neues muss mal her!" kennt wohl jeder, und die meisten haben es wohl auch schon umgesetzt.

2.) Die Halbwertzeit eines neuen (oder eben nur "anderen") Fahrzeugs - von mir aus auch eines x-beliebigen Besitztums) ist individuell zwar unterschiedlich, aber meist von kurzer Dauer.

3.) Faktisch bleibt der A2 aufgrund seines Gesamtkonzept einzigartig und unterliegt einem nur noch sehr geringen Wertverlust. (Den Sonderfall eines Top-ausgestatteten A2 mit kaum KM in Sammlerzustand schließe ich bewusst nicht mit ein.) Wirtschaftlich ist er einfach kaum zu toppen.

4.) Selbstverständlich haben jüngere Baujahre an Sicherheits- u. Komforttechnik zugelegt, doch ist auch - m. E. - viel unnützes Zeug in Umlauf geraten; darüber hinaus steigt die Anzahl möglicher Fehlerquellen.

5.) MEIN SUBJEKTIVER FALL:

Meinereiner ist der Versuchung ja erlegen; ich bewege z. Z. einen BMW 116i von 2014 mit 136 Twinturbo-PS, M-Fahrwerk,... und ja, es macht Spaß, alles funktioniert, er kann schnell und dabei leise, und...äh...ja, hat uns 20 mille gekostet, hat auch nicht mehr Platz als die Kugel, braucht aber mehr Platz in Garajello, 1,5 l mehr Sprit - naja, das übliche halt noch. WAR mal schön neu. Aber irgendwo vermisse ich die außen-klein-innen-groß-Kugel mit Gokart-Feeling.

6.) Es ist deine Entscheidung. Doch wenn die Kohle da ist, würde ich tatsächlich den A2 in der Hinterhand behalten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den A2 durch ein anderes Auto ersetzen ? - Jein !

 

Was für das Behalten eines A2 spricht, wurde bereits hinreichend aufgeführt.

 

Doch was spricht denn gegen einen A2 ? - Dazu fällt mir momentan nur folgendes ein:

 

- veraltetes Sicherheitskonzept

- keine Fahrerassistenten

- relativ schwaches Fahrlicht

- und ... :kratz: ... mehr fällt mir jetzt aber wirklich nicht ein.

 

Für uns ist der A2 nach nun fast 8 Jahren Haltedauer immer noch das ideale Zweitauto mit Haupteinsatz im Nahbereich. Ich wüsste nicht, wodurch ich ihn ersetzen sollte.

 

Jeder Neuwagen in dieser Wagenklasse macht allein schon durch den Wertverlust soviel Geld kaputt, dass man einen älteren A2 locker damit unterhalten kann.

 

Klar kann ich auch den Wunsch nach Abwechselung verstehen, doch der gute alte A2 vermittelt auch heute noch eine Wertigkeit, die man bei den von dir genannten Skoda-Modellen nicht feststellen kann.

 

Einen Skoda Rapid hatte ich mal als Ersatzwagen, als mein Passat zur Inspektion in der Werkstatt war. Es ist ein solides Auto, aber einen wirklichen Vorteil zum A2 konnte ich nicht erkennen. Ich war abends froh, wieder in meinen Passat umsteigen zu können. Der Reiz des Neuen war schon am gleichen Tag aufgebraucht.

 

Ich fahre nur selten mit dem A2 (Tanken, Waschanlage und wenn meine Frau den Kombi braucht) und bin jedes Mal begeistert, wenn ich ihn mal fahren darf. Für ein Alltagsauto - das auch nur in die Kleinwagenklasse fällt - ist das schon recht bemerkenswert.

 

Meine Empfehlung: Behalte deinen A2 - allein das Imolagelb macht ihn zu etwas Besonderem.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Doch was spricht denn gegen einen A2 ? - Dazu fällt mir momentan nur folgendes ein:

 

- veraltetes Sicherheitskonzept

- keine Fahrerassistenten

- relativ schwaches Fahrlicht

- und ... :kratz: ... mehr fällt mir jetzt aber wirklich nicht ein.....

 

 

Zu 1 sagt mir mein Bauchgefühl, dass der ASF auch heute noch ein gutes Sicherheitskonzept darstellt. Sicher reicht es nicht an moderne Autos mit Front-, Seiten-, Fenster-, Knie- und sonstigen Airbags ran - aber diese Fülle an Luftsäcken haben die als Alternative in #1 genannten Modelle auch nicht unbedingt.

Ich fühle mich in einem A2 auf jeden Fall besser aufgehoben als in manch anderem Wagen vergleichbarer Größe, den ich so auf der Straße sehe

 

Zu den Punkten 2 und 3: durchaus.

 

Wobei (zu 2) ich persönlich keine Assistenten vermisse, jedoch vor allem aus mangelnder 'Erfahrung'. Mag sein, dass ein Toter-Winkel-Assistent, Spurhalteassistent, Notbremsassistent etc. in der Praxis einen Benefit bringen, aber dazu liest man solches und solches. Und als Vorteil sehe ich eher: Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen.

 

Zu 3 kann man (wenn auch nicht wirklich legal, gebe ich zu) durch Wahl der Leuchtmittel einiges verbessern. Und wer es drauf anlegt, der kann sogar (legal!) Xenonlicht nachrüsten. Und ein Kurvenlicht.

Insofern ist diese Aussage im Kern richtig, aber nichts, was sich nicht ändern ließe. Und ich würde zudem in Frage stellen wollen, dass bei neueren Autos das Licht grundsätzlich besser ist.

Edited by A2-s-line
Legalität des Xenons eingefügt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das passive Sicherheitskonzept ist sicherlich nicht veraltet. Und die Notwendigkeit von den fünf Millionen Assistenten sehe ich jetzt auch nicht unbedingt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema Kosten für Ersatzteile beim A2

Hat schon jemand geprüft was so ein oder zwei LED - Scheinwerfer für einen A6 oder 5er kostet?

 

Da wird man schnell blass und denkt nach erstem Schock zuerst an Schreibfehler.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zu 1 sagt mir mein Bauchgefühl, dass der ASF auch heute noch ein gutes Sicherheitskonzept darstellt. Sicher reicht es nicht an moderne Autos mit Front-, Seiten-, Fenster-, Knie- und sonstigen Airbags ran - aber diese Fülle an Luftsäcken haben die als Alternative in #1 genannten Modelle auch nicht unbedingt....

 

Es hilft im Falle eines Falles nicht viel, sich die Sicherheitsstandards des A2 schön zu schwätzen. Die Sicherheitsstrukturen der Karosserie gehen nun doch schon auf einen ca. 20 Jahre alten Entwicklungsstand zurück. In dieser Zeit hat sich in der Auslegung von Crashstrukturen viel getan.

 

Unsicher fühle ich mich im A2 übrigens auch (noch) nicht. Das liegt aber wohl eher an der hohen Sitzposition, die mehr Sicherheit suggeriert, als am Sicherheitsstandard.

 

... Wobei (zu 2) ich persönlich keine Assistenten vermisse, jedoch vor allem aus mangelnder 'Erfahrung'. Mag sein, dass ein Toter-Winkel-Assistent, Spurhalteassistent, Notbremsassistent etc. in der Praxis einen Benefit bringen, aber dazu liest man solches und solches. Und als Vorteil sehe ich eher: Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen.....

 

Wenn du längere Zeit einen aktuellen Wagen mit einem anständigen Assistentenpaket gefahren hast, wirst du es vermissen. Vermutlich ist hier die Erwartungshaltung möglicherweise auch altersbedingt. Ich sehe in den Assistenten einen erheblichen Sicherheitsgewinn - wobei ich autonomes Fahren oder solche Gimmicks wie selber einparken ablehne.

 

... Und ich würde zudem in Frage stellen wollen, dass bei neueren Autos das Licht grundsätzlich besser ist.

 

Na dann fahre mal eine Wagen mit LED-Licht, Fernlichtassistenten und Kurvenlicht. Ich dachte zuvor, dass Xenon-Licht optimal ist. Das LED-Licht meines aktuellen Passat (B8) ist um Klassen besser.

 

Aber auch hier muss das Halogenlicht des A2 nicht unbedingt negativ gesehen werden, wenn ohnehin nicht bei Dunkelheit damit gefahren wird. Wenn es dunkel ist, habe ich meist auch Feierabend - ein paar Wintertage mal ausgenommen - und der Passat steht dann auch meiner Frau zur Verfügung, so dass sie äußerst selten bei Dunkelheit mit dem A2 fahren muss. Bei Einsatz als Erstwagen sieht es da schon anders aus.

 

Aber du hast sicher recht - die meisten neuen Kleinwagen haben keine LED-Schweinwerfer, womit der A2 mindestens gleich ziehen kann. Mit der Wahl eines guten Leuchtmittels lässt sich die Helligkeit der A2-Scheinwerfer noch etwas verbessern.

 

So gut, wie ich den A2 als Zweitwagen finde, wird er dann aber doch durch ein modernes Fahrzeug ersetzt, wenn ich in den Ruhestand gehe und damit auch keinen Dienstwagenanspruch mehr habe. Im Alter ist jede verfügbare sicherheitstechnische Verbesserung willkommen. Das bessere Fahrlicht kann Leben retten (fremde oder das eigene). Der Abstandstempomat gleicht altersbedingtes, schlechter werdendes Reaktionsvermögen teilweise aus und auch der Lenkassistent bügelt manche kleine Unaufmerksamkeit aus.

 

 

Als älterer Mensch sieht man manche Dinge aus einem völlig anderen Blickwinkel. - Trotzdem bereitet es mir aber auch noch Vergnügen, ein 45 Jahre altes Fahrzeug, das schon als Neuwagen konstruktiv ein Oldtimer war, sportlich zu bewegen - aber das halt nur zum Spaß und nicht im Alltag. Da fehlen praktisch bis auf die tatsächlich vorhandenen Beckengurte alle Sicherheitsstandards (kein ABS, kein ESP, keine Airbags, starre Lenksäule, starrer Leiterrahmen, zu tiefe Kopfstützen, Lenkrad ohne Prallplatte, ...). - :kratz: - der ganze Klimbim kann nicht kaputt gehen und vor allem kann ich mangels Elektronik alles selbst warten und reparieren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du ein A2 Liebhaber bist, behalte ihn!

Wenn Du es nicht bist, verkaufe ihn, es wird kein Problem sein,

einen solchen Liebhaber für einen 90er TDI mit unter 150tkm zu finden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Anika,

 

buh echt schwierig. Ohne Not würde ich jetzt nicht unbedingt wechseln wollen. Den 90 PS TDI habe ich schon sehr gemocht. Mangels Bedarf an einem 2. Wagen und der Notwendigkeit von mehr Platz gabs halt im Tausch für die Kugel was größeres.

Ab und an trauere ich dem A2 schon nach, weil ich das Fahrzuegkonzept immer noch zeitgemäß finde und ich ihn optisch noch recht gern mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ab und an trauere ich dem A2 schon nach, weil ich das Fahrzuegkonzept immer noch zeitgemäß finde und ich ihn optisch noch recht gern mag.

 

:jaa:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:jaa:

@ Romulus und hirsetier:

Ihr werdend wohl mindestens einen Grund finden wieder einen A2 zu kaufen.

(Muss ja kein vernünftiger sein?)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kugel bleibt. Die einzige Alternative ist ein i3, in dem auch so einiges von mir steckt ;) Aber die derzeitige Reichweite paßt halt noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden...

 

Danke für Eure Meinungen, hätte jetzt tatsächlich nicht gedacht, dass das alles in die gleiche Richtung gehr ;)

 

LG

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehste, sag ich ja: einzig ein Elektroauto böte was was der A2 so nicht bieten kann. Aber Artur arbeitet ja dran.. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hol das hier nochmal hoch.

 

Wir haben nun lange rumgeeiert, sind anderes gefahren und die Entscheidung getroffen, dass der A2 geht. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig und ich lege sie hier nicht offen. Mein Herz blutet und ich werde sie (meine Maya) sicher vermissen, aber wir haben leider nicht die Kohle, uns ein drittes Auto in die Garage zu stellen...

 

Mich hatten einige angeschrieben, die ich vormerken sollte, falls ich mich umentscheide, aber irgendwie sind die PNs dazu weg. Wenn also jemand Interesse hat, möge er sich nochmals melden. Ich werde die Tage ein Angebot im Basar einstellen, was so bei 6k liegen wird. Ich habe heute die ersten satten Plusgrade genutzt und sie (natürlich von Hand) gewaschen. Sie hat den Winter ohne neue "Einschusslöcher" gut überstanden und "glitzert" wie neu, wie mein 5-Jähriger befand ;)

 

Im Januar ist mir bei den extremen Minusgraden noch vorne links die Feder gebrochen, daher sind nun auch die vorderen nochmal getauscht. Ich hatte ja woanders mal geschrieben, dass sie so extrem nebelt, das ist jetzt weg seitdem es wärmer geworden ist. Wir hatten sie knapp 2 Wochen beim Bosch-Diesel-Spezialisten mit dem Verdacht Zylinderkopf/Zylinderkopfdichtung, der alles durchgecheckt hat inkl. CO2-Messung und Druckprüfung im kalten und warmen Zustand, alles unauaffällig. Er sah es als sehr unwahrscheinlich an, dass das daher kommt und seitdem haben wir alle 500km Wasser und Öl kontrolliert, es gibt keinerlei Verluste, sie verbraucht auch nicht mehr wie sonst (also wie es so ganz kalt war schon, aber das ist ja auch klar, jetzt ist alles wieder wie vor den Extremtemperaturen). Rechnung dazu kann ich gerne dem Interessierten zukommen lassen als Nachweis, dass wir das wirklich haben machen lassen.

 

Und bitte erspart mir Vorträge, die Entscheidung war schon so schwer genug und ist ganz bestimmt nicht leichtfertig getroffen....

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎06‎.‎08‎.‎2016 um 21:15 schrieb Turnschuhrocker:

 

Danke und ich zitiere mich mal:

 

das haben Sie schön gesagt denn mir geht es gerade so. :HURRA:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.