Jump to content

[1.4 TDI AMF] Glühkerzen selber wechseln?


Durnesss
 Share

Go to solution Solved by Nachtaktiver,

Recommended Posts

Ich bin mal bei eBay zufällig auf Druckluft-Schlagschrauber speziell für Glühkerzendemontage gestoßen.

Diese sollen angeblich durch schnelle, leichte Schlagimpulse die Kerze lösen.

Hat damit jemand Erfahrung? Hört sich ganz plausibel an. Könnte gut investiertes Geld sein.

 

Link to comment
Share on other sites

Wir haben es mitm normalen Schlagschrauber gemacht aber den Druck sehr weit runter gedreht. Ich hatte auch Bauchweh aber mein Kumpel war zuversichtlicher. Sonst hätte ich mir den wohl auch gekauft

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Marmor80:

Wir haben es mitm normalen Schlagschrauber gemacht aber den Druck sehr weit runter gedreht. Ich hatte auch Bauchweh aber mein Kumpel war zuversichtlicher. Sonst hätte ich mir den wohl auch gekauft

Das würde ich nie im Leben machen, die Dinger sind so empfindlich

 

Ich habe mir von LiquiMoly Injektoren und Glühkerzenlöser gekauft, das hätte es aber vermutlich nicht gebraucht, Warmfahren und mit ner normalen Ratsche vorsichtig lösen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Mehrheit der Foren ist sich einig den Kopf schön warm zu haben zum Lösen per kleiner Ratsche. Ggf. mit kleinem Drehmo auf 35Nm eingestellt lösen, ab dem Moment reissen sie angeblich ab. Mit Kriechöl baden scheint Quatsch zu sein weil nicht das Gewinde festbackt, sondern der Schaft. Da kommt kein Kriechöl hin...

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb McFly:

Die Mehrheit der Foren ist sich einig den Kopf schön warm zu haben zum Lösen per kleiner Ratsche. Ggf. mit kleinem Drehmo auf 35Nm eingestellt lösen, ab dem Moment reissen sie angeblich ab. Mit Kriechöl baden scheint Quatsch zu sein weil nicht das Gewinde festbackt, sondern der Schaft. Da kommt kein Kriechöl hin...

Der injektorlöser kam da schon hin, da war es bei mir nur gar nicht verkokt

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt. Ich hätte mir auch den Glühkerzenschlagschrauber geholt aber er war mutig. Ist auch nix passiert obwohl sich die eine nicht lösen wollte. 

 

Injektorlöser hatte ich auch drauf. Man hat aber gesehen, dass der nur bis zu den oberen Gewindegängen vorgedrungen ist und nicht weiter. Hätte ich mir sparen können. Schaden tut es aber auch nicht. 

 

Warm fahren ist wichtig

Link to comment
Share on other sites

Habe meine 3 Uralt-Glühkerzen auch gerade erneuert gegen welche von NGK. Alle 3 waren hochohmig, also defekt. Das Rausdrehen bei heißem Motor ging spielend leicht. Eindrehen mit 15 NM und ein wenig Kupferpaste an Gewinde und Schaft.

 

Die nächsten 350.000 km können kommen :rock2:

Link to comment
Share on other sites

Gerade auch meine GK's, am BHC gewechselt. Alle Kerzen gingen

problemlos raus. Die Gewinde waren alle blitzblank, ohne Rück-

stände irgendeiner Paste. Eingesetzt habe habe ich sie mit Kera-

mikpaste, auf Gewinde und Schaft. Verbaut waren Beru, getauscht

gegen Bosch. Widerstandswerte waren zwischen 0,3 und 1Ohm.

Die Laufleistung, dieser Kugel,liegt bei 297.000Km.

 

MfG Chris

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo,

 

Diese woche habe ich  neue Glühkerzen montiert, heute mal demontiert und geprüft.

sehe bilder, ziemlich schwarz, (...Ruß...Öl...??). Was bedeutet das, ist das normal...?

Habe auch das gefuhl das sich der Widerstand der Glühkerzen erhöht hat nach durchmessung (1,7-2.0 Ohm), aber sind nicht kaputt,  glühen ist ok.

Keine start probleme...habe sie ersetzt wegen der rauch...grau....ruß, beim kalten motor, aber hilft nichts...

 

danke


 

WP_20181109_10_03_19_Pro.jpg

WP_20181109_09_58_34_Pro.jpg

Edited by Math
Link to comment
Share on other sites

Ich beurteilte lediglich Dein Kerzenbild. Die Spitze der Kerze ist aschegrau weil dort der Ruß verbrannt wird. Der Rest ist schwarz weil ein PD-TDI nunmal Ruß produziert der sich an allen Oberflächen ablagert. Aus dem Auspuff sollte es natürlich nicht qualmen, außer etwas sichtbarer Ruß bei Volllast (Kavalierstart an der Ampel, Ruß"wolke" sichtbar im Scheinwerferlicht des Hintermanns) und natürlich Wasserdampf wenn es draußen kalt ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ok danke, aus dem auspuff qualmt schon ein wenig bei kalten motor......wenn ich dan etwas gas gebe ...mehr.....vielleicht eine einspritzduse?

 ...?:/

Kavalierstart ....wenn ich gas gebe an der ampel jawohl...russwolke....

fur den rest alles in ordnung

Edited by Math
Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Wie prüfe ich die Glühkerzen am ANY im eingebauten Zustand? Multimeter habe ich, jedoch komme ich doch nicht an den hinteren Teil der Kerze, da die ja im Zylinderkopf steckt...?!
Würde die vorm Wechsel gern erst prüfen, ob ein Tausch überhaupt notwendig ist. Das nach-fest-kommt-ab Risiko ist mir jedoch zu groß um sie auf Verdacht zu tauschen.

Er springt schwerfällig an, obwohl es die letzten zwei Nächte ja nur ca. 0° waren. Das wird in den nächsten Monaten ja nicht besser.

Link to comment
Share on other sites

Das er schwerfällig anspringt, liegt sicherlich nicht an den Glühkerzen. Die brauchst du bei den Temperaturen zum Anlassen noch nicht. Tippe da eher auf eine schwache Batterie.

 

Zum Testen einfach Multimeter nehmen. Du testest ja den Durchgang von + auf -, also von Glühkerze zum Motorblock.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb spackenheimer:

Wie prüfe ich die Glühkerzen am ANY im eingebauten Zustand? Multimeter habe ich, jedoch komme ich doch nicht an den hinteren Teil der Kerze, da die ja im Zylinderkopf steckt...?!
Würde die vorm Wechsel gern erst prüfen, ob ein Tausch überhaupt notwendig ist.


Du kannst den Widerstand zwischen Motorblock (Fahrzeugmasse) und dem Anschluss am Ende der Glühkerze messen. Ich habe den Wert jetzt nicht im Kopf (wird im Bereich unter 10 Ohm sein), aber eine durchgebrannte Glühkerze lässt sich so zuverlässig ermitteln.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke, werde ich mal versuchen.

Und zum Test die Batterie vom BMW im A2 testen, die hat 75Ah und ist noch fit.

vor 2 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Das er schwerfällig anspringt, liegt sicherlich nicht an den Glühkerzen. Die brauchst du bei den Temperaturen zum Anlassen noch nicht. Tippe da eher auf eine schwache Batterie.

Dafür würde nämlich sprechen, dass er auch bei 30° immer eher widerwillig ansprang, als ob der Anlasser einen Widerstand überwinden müsste.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde eher den Förderbeginn kontrollieren. 
Aus meiner Erfahrung springt er auch bei -8 grad ohne Glühstifte sofort an. Obwohl, eingeschraubt müssen Sie schon sein ;)

Widerstand bei neuen Glühstiften ist um die 1 Ohm.  Je älter, desto Hochohmiger. 
Ausbau sollte nur bei zumindest leicht warmem Motor erfolgen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 1.11.2019 um 10:51 schrieb Mankmil:


Du kannst den Widerstand zwischen Motorblock (Fahrzeugmasse) und dem Anschluss am Ende der Glühkerze messen. Ich habe den Wert jetzt nicht im Kopf (wird im Bereich unter 10 Ohm sein), aber eine durchgebrannte Glühkerze lässt sich so zuverlässig ermitteln.

Ok, 2 von 3 sind durchgebrannt. 9_9

Nur die mittlere hat um 1 Ohm, die anderen beiden unendlich. 
Ich werde erstmal schauen ob ich so durch den Winter komme, in nach fest kommt ab bin ich Experte. 
Aber ich habe durch den obigen Tip noch die Masseverbindung am Längsträger gereinigt, jetzt startet er schöner. 

Mit der Batterie vom BMW startete er auch besser, es ist wohl also eine Kombination mehrerer Dinge. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

.....und mit nem Drehmomentschlüssel der auch linksrum funktioniert. Dort dann das maximale Löse-Drehmoment der Kerze einstellen, dann kriegst Du wenigstens noch den "Knacks" bevor die Kerze abreißt -).

 

Edited by ttplayer
Link to comment
Share on other sites

Hat bei den A2-Dieseln hier tatsächlich schon jemand die Glühkerzen abgerissen?

 

Getreu dem Motto, "da kam einer der das nicht wußte und hat es gemacht", habe ich schon an etlichen Motoren die Glühkerzen gewechselt.... manchmal bei warmem Motor, manchmal bei kaltem.... manchmal bei zerlegten Motoren. Es ist nie eine abgerissen oder nicht rausgekommen und das teilweise mit stümperhaftem Werkzeug, weil es doch recht eng im Motorraum zugeht....

Hatte ich nur Glück oder sind die A2-Diesel (oder speziell die 1.2 TDI) da unproblematisch? :kratz::confused:

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich war beim Ölwechsel auch grad in Stimmung und habe mich dann doch einfach mal drangetraut. War überhaupt kein Problem. Die mittlere hat etwas mehr Lösemoment gebraucht und etwas mulmig war mir, aber nichts ist abgerissen oder so, die alten gingen schön raus und die neuen schön rein. 
 

27728842-F74B-4450-BE43-E8C8124793FA.thumb.jpeg.9089ce984320c9252a2f57dcd16bdde0.jpeg
 

3AA04EE6-D265-4E00-AC58-D0ECC5075CC9.thumb.jpeg.b614d3527d2adc6c9ca8faefb9edc26c.jpeg

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Moin,

wollte nur mal berichten. Nachdem ich mir meinen ersten A2 gekauft habe, hab ich gedacht bei 255.000km könnte man doch mal die Glükerzen wechseln. Erstens wusste ich nicht wie weit die schon/noch einrosten, zum anderen hab ich bei teilweise -5°C gedacht, könnte etwas schneller gehen mit dem vorwärmen. Da der Vorbesitzer und das Serviceheft nichts von einem bisherigen Wechsel berichtet haben. Also belesen und dann an meinem ersten Auto ran an die Glühkerzen. Nach anfänglichem zörgern und was sind 15Nm und wann brechen sie ab hat's dann doch wunderbar geklappt. Achja, Auto vorher kurz angelassen (offene Motorhaube) kurz vorwärmen. Hab dann schon gedacht so einem Rüttler braucht man ja eigentl. gar nicht, zur Not macht man's mit Motor an. Wäre das schädlich für den Motor? Dann aber doch ausgemacht und gewechselt. Fazit: Fast kein sichtbarer Rost. Waren vorne schwarz und bis zu 1cm kürzer als die neuen (Bosch Duatherm). Was ist da von der Abnutzung normal? Die neuen mit Sprüh-Keramikpaste am Gewinde eingedreht (mit gefühltem Anzugsdrehmoment). Hab irgendwie den Eindruck, das nach dem Wechsel das Vorglühsymbol nicht schneller verschwindet. Ist es auch jetzt im Sommer normal, das es bei Start für ca. 1s aufleuchtet, oder hab ich da was falsch gemacht?

 

Vielleicht können andere hier ihre Erfahrungen mit reinschreiben, zum sammeln und erleichtern für andere Glühkerzenwechsler.

 

MfG

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb A2 Student:

Ist es auch jetzt im Sommer normal, das es bei Start für ca. 1s aufleuchtet, oder hab ich da was falsch gemacht?

Dürfte normal sein, ist bei mir auch. Selbst wenn der Motor warm ist. Wird sowas wie ein Systemcheck sein. 

Link to comment
Share on other sites

Du musst auch nicht warten bis das ausgeht. Die PD-TDI springen komplett ohne Glühkerzen bis weit in den Minusbereich an. Reinsetzen, Schlüssel einstecken und direkt starten...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb McFly:

Die PD-TDI springen komplett ohne Glühkerzen bis weit in den Minusbereich an. 

Fake-Facts

;)

Sorry..... 

Ohne Glühkerzen sprang mein ATL nicht an. 

Erst nachdem ich diese wieder reingeschraubt hatte, lief die Kiste wieder. 

 

Edited by mamawutz
  • Haha 6
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb McFly:

Du musst auch nicht warten bis das ausgeht. Die PD-TDI springen komplett ohne Glühkerzen bis weit in den Minusbereich an. Reinsetzen, Schlüssel einstecken und direkt starten...

 Wieder was gelernt. Ich dachte unter 8° sollte man vorglühen wenn der Motor noch nicht lief. 

Link to comment
Share on other sites

Kann man. Muss man aber nicht. 
immerhin läuft er deutlich leiser. 
Meiner sprang auch bei unter minus 10 grad problemlos an. Nagelte aber wie ein alter Traktor. 
 

Die kürzeren Kerzen kommen übrigens nicht von Abnutzung, sondern sind vermutlich falsch. Oder die neuen sind zu lange. Aber eher ersteres. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Die von vielen beobachteten kurzen alten Glühkerzen sind (alte) Serie, man hat inzwischen aber festgestellt etwas länger bringt die Hitze besser in den Verbrennungsbereich und gibt die längeren Typen als Ersatzteil an.

 

Viel Erfolg

 

Sepp

Link to comment
Share on other sites

Am 2.5.2020 um 02:36 schrieb A2 Student:

Moin,

wollte nur mal berichten. Nachdem ich mir meinen ersten A2 gekauft habe, hab ich gedacht bei 255.000km könnte man doch mal die Glükerzen wechseln. Erstens wusste ich nicht wie weit die schon/noch einrosten, zum anderen hab ich bei teilweise -5°C gedacht, könnte etwas schneller gehen mit dem vorwärmen.

...

Hab irgendwie den Eindruck, das nach dem Wechsel das Vorglühsymbol nicht schneller verschwindet. Ist es auch jetzt im Sommer normal, das es bei Start für ca. 1s aufleuchtet, oder hab ich da was falsch gemacht?

 

Wie lang das Vorglühsymbol nach dem Einschalten der Zündung leuchtet ist afaik unabhängig vom Zustand der Glühkerzen.

Ausnahme: A2 mit ATL-Motor haben eine Glühkerzenüberwachung, da kann eine defekte Glühkerze erkannt werden, dann blinkt das Glühkerzensymbol.

 

Eine Aufleuchtzeit von mindestens 1 Sekunde ist Standard und gehört zum normalen Systemcheck.

Ich halte es so, dass ich immer erst die Zündung einschalte, warte bis die Kontrolllampen aus sind um dann den Motor zu starten.

Vorteil: Die Glühkerzen, falls sie OK sind, sind dann auf Betriebstemperatur und unterstützen einen zügigen Motorstart.

Die Glühkerzen brauchen halt schon ein paar Sekunden zum Aufheizen.

 

Nach dem Motorstart glühen die Glühkerzen noch eine ganze Weile (einige Minuten) nach und sorgen für eine sauberere Verbrennung in der ersten Aufwärmphase.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Phoenix A2:

 

Nach dem Motorstart glühen die Glühkerzen noch eine ganze Weile (einige Minuten) nach und sorgen für eine sauberere Verbrennung in der ersten Aufwärmphase.

 

Ich glühe immer vor wenn der Motor nicht lief vorher.

Auch mit Vorglühen merke ich das der Motor ca. 2 km Fahrt braucht bis er seine volle Leistung hat.

Nach meiner Erfahrung bleibt der Block nach dem Laufen ca. 2 Stunden noch warm.

Innerhalb der 2 Stunden glühe ich nicht vor.

Ansonsten bei kaltem Motor immer.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Phoenix A2:

A2 mit ATL-Motor haben eine Glühkerzenüberwachung, da kann eine defekte Glühkerze erkannt werden, dann blinkt das Glühkerzensymbol.

Da würde ich widersprechen wollen. Bin jahrelang symptomfrei mit defekten Glühkerzen gefahren, da hat nix geblinkt. Erst mit VCDS fiel der Speichereintrag auf. IMHO Fehlereintrag ja, blinkendes Glühkerzensymbol nein. Wer hat Langeweile und zieht testweise einen Stecker ab? :)

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb McFly:

Da würde ich widersprechen wollen. Bin jahrelang symptomfrei mit defekten Glühkerzen gefahren, da hat nix geblinkt. Erst mit VCDS fiel der Speichereintrag auf. IMHO Fehlereintrag ja, blinkendes Glühkerzensymbol nein. Wer hat Langeweile und zieht testweise einen Stecker ab? :)

Edit: Weiterhin den ATL betreffend.

 

Ist aktuell wohl zu warm, d.h. bei den aktuellen Außentemperaturen gibt es nicht mal einen Fehlerspeichereintrag bei abgezogenem Glühkerzenstecker.

Ich notiere es mir mal für den nächsten Winter.

Fehlerspeichereintrag bei defekter (hochohmiger) Glühkerze ist demnach erst bei tieferen Temperaturen (<5°C ?) zu erwarten, blinkende Glühwendel mache ich nach deinem Einwurf erstmal ein Fragezeichen dran habe ich anscheinend verwechselt, Danke fürs Korrigieren.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hast Du es echt ausprobiert? -ORDEN-

Könnte auch sein, daß es mehrerer Motorstarts bedarf bis da ein Eintrag geschrieben wird. Oder die Dinger werden bei den aktuellen Temps erst gar nicht bestromt. Möge der Winter kommen... :warte:

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 TDI AMF] Glühkerzen selber wechseln?

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Aktivitäten

    1. 8

      Radnabendeckel Magnesiumfelgen

    2. 8

      Radnabendeckel Magnesiumfelgen

    3. 8

      Radnabendeckel Magnesiumfelgen

    4. 8

      Radnabendeckel Magnesiumfelgen

    5. 29

      71. NRW Schraubertreffen in Legden - 20.08.2022

    6. 2

      DRINGEND: Kühlmittelschlauch nicht mehr lieferbar?!

    7. 3

      Audi A2 1,4TDi Anfängerfreundlich?

    8. 3

      Audi A2 1,4TDi Anfängerfreundlich?

    9. 3

      Audi A2 1,4TDi Anfängerfreundlich?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.