Kart_Willi

Ölpeilstab abgebrochen !

Recommended Posts

Würd ich auch nicht machen wegen dem Stück Plastik... aber mal so in den Motor rein gucken schadet ab ner gewissen Laufleistung auch nicht. :)

 

Edit: Zumindest wenn man mit dem was man sieht was anfangen kann...

 

Gebe ich dir recht, aber bei 90.000 KM Laufleistung sollte da bei mir nicht viel zu finden sein ... außer 2 Plastikstücke :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A2 1,4 tdi ist jetzt mein zweiter Audi und auch beim ersten war der Peilstab kaum ablesbar. Sogar der von Audi (da bin ich mal aus jux hingefahren und hab gesagt er soll mal nach öl gucken) war sich nicht sicher :D mewin jetziger ist auch weggebrochen. habe ihn drin gelassen und im schuppen hängt nen neuer für 15 euro den ich zum ablesen nutze und ihn dann sauber wieder bei seite lege ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@famore

Leg doch mal eine Serie auf

 

Aus Alu, dann rostet es in der Ölwanne auch nicht...:D

 

Also ich wäre dabei... Nuu mach schon...

 

Gruß Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meiner wird nie wieder abbrechen, weil gepimpt und aus Alu besteht.:D

 

famore, Hut ab, das schaut blitzsauber aus!

Ich überlege grade den Dreher ein Stockwerk höher mit so etwas zu beauftragen, da mein Messbereich so versifft ist, daß man da kaum noch was erkennen kann :)

Hast du hier ein Alu Rundrohr aufgezogen oder eine Rundstange verschweisst?

Ich habe den Ölstab 8Z0 115 611 G und würde hier das orange Endstück kappen und ein 65mm Alu Rundrohr (5mm Ø / 1mm WS) auf die verbleibenden ~15mm Draht aufziehen, bis zur Abdicht-Kugel.

Auf jeden Fall ein schönes kleines Projekt für Zwischendurch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht schon wieder eine Kleinserie...

hab letztes WE wiedermal Radioblenden gefräst:D

dann noch die spezial Hutmuttern für den Unterboden.

Da kann ich mich gleich selbständig machen:rolleyes:

 

Vor ca. 5 Jahren ist der mir abgebrochen und Bedalein war so nett

und hat mir die Mase gegeben (in irgendein anderem Beitrag).

 

Ich habe das Teil gedreht, loch gebohrt (tiefe weiß ich nicht mehr)

und den Rest händisch gefeilt.

Und jetzt der Trick:

Den Messtab mit einer Quetschzange für Aderendhülsen (die

gute Zangen die symetrisch auf allen vier seiten gleichzeitig zudrücken) festgequetscht.

Die abdrücke kann man auf den Bilder etwas schwer erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist schon lustig, kaum steht der "Neue" vor der Tür gibts nur Ärger. Unter anderem Folgendes:

 

Bei der Besichtigung des A2 habe ich den Ölmessstab rausgezogen um ihn zu kontrollieren. Das was dann wohl auch ein Fehler mit Folgen...

 

Zuhause mit dem neuen angekommen, wollte ich dann den Ölstand messen - irgendwas sah an dem Stab komisch aus, schwupps wieder reingeschoben - ja wie? geht nicht ganz rein! - nochmal rausgezogen und dann dämmerte es: Stab abgebrochen, und das Ende steckt im Metallrohr fest!

 

Dank des Forums habe ich dann den "Ölstutzen" im Block abschrauben können, und beim Rausziehen zeigte sich dann das abgebrochene Teil im Rohr! Wenigstens ist es nicht in die Ölwanne gefallen... :rolleyes:

R0041669.JPG.84d9f59c60e37de13367136a5037bccf.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast FinnFrank

Hallo,

die Plastikspitze des Ölmessstabes meines TDI ist jetzt nach ca. 10 Jahren auch abgebrochen. Habe mir einen neuen Stab beim Freundlichen bestellt und dabei den Zulassungsschein mit vorgelegt. So konnte ich auch sicher gehen, dass der Freundliche auch das passende Teil bestellt. Habe es übrigens am übernächsten Tag nach meiner Bestellung erhalten.

Die abgebrochene Spitze werde ich nicht entfernen, weil sie eigentlich durch den Ölfilter keinen Schaden anrichtet.

 

Gruß FF

bearbeitet von FinnFrank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der von meinem AUA hat eine kugelige Spitze.

Weiter oben findest Du einen Link zu dem Beitrag mit Foto.

 

Meine Theorie dazu ist, dass die Kugel das Öl aus dem langen Führungsrohr wieder in die Ölwanne schieben soll. Damit der geriffelte Bereich nicht so ölverschmiert ist. Nach dem x-tem Versuch bekommt man dann konstante Messergebnisse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
angeblich gibt es einen Ölmessstab mit RUNDER statt platt gedrückter Kunststoffspitze (schwarz). Was hat es damit auf sich?

 

Haben meine beiden FSI.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also doch Komiker! :D

 

Ist das nicht bei uns allen, die wir inzwischen zwei Peilstäbe haben so, daß der Kurze mal der Lange war.

 

Die beiden auf meinem Foto waren natürlich mal identisch. Beide hatten die selbe Materialnummer, die auch in dem Beitrag mit dem Foto steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele hier im Forum machens wie ich auch, einen Neuen Ölmeßstab kaufen und in den Kofferraum legen und den alten nach dem Griffstück (Anfangs Kunststoffteil) abkappen mit Seitenschneider und nur zur Dichtheit einstecken und mit neuem Ölmeßstab vom Kofferraum messen, somit bleibt der Neue immer schön sauber und ist den Öltemperaturen in der Ölwanne nicht ausgesetzt und bleibt lange erhalten.:cool:

schönen ersten Advent noch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bestellnummern. Andere gibt es nicht.

 

Aufgrund: Ölpeilstab abgebrochen

 

Offizielle Bezeichnung Oelmessstab/Ölmessstab:

8Z0115611G AUA bis MJ 02

8Z0115611R AUA ab MJ 02

8Z0115611P BBY,BAD

8Z0115611E AMF,BHC,ATL

8Z0115611J ANY

 

 

 

Ölmessstab mit "Kugelspitze"

 

Mal zum Vergleich alt <-> neu

AUA Modelljahr 2001

 

attachment.php?attachmentid=38096&d=1325538698

8Z0-115-611-G

 

Ölmessstab mit runder, länglicher Spitze

 

Gibt es schon Bilder vom Ölmessstab von ATL ?

Bj. 2004

7,50 EUR beim :)

 

attachment.php?attachmentid=39185&d=1331312615

bearbeitet von Primbs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin,

 

ich suche händeringend die Bezugsquelle für den Ölmessstab, der am unteren Ende schwarz und vor allem drehrund statt abgeplattet ist.

 

Beste Grüße

Peter

 

Evtl. ist das der richtige.

 

ich habe mir meinen Ölmessstab auch mal genauer angeschaut.

habe einen 1.4 benziner BBY BJ2004 und mein Ölmessstab ist komplett aus Kunststoff und der ablesebereich sieht noch aus wie neu.

ist das schon eine verbesserte version, weil ich bis jetzt nur bilder von dem Stab aus Drahtgeflecht mit der angegossenen spitze gesehen habe.

sind die weiter oben erwähnten Messstäbe mit der schwarzen spitze auch komplett aus kunststoff?

k-PIC_0826.JPG.d7da12f77085f028b8854ca8c8b773cb.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich war jetzt mal beim Freundlichen. Leider ist dort nicht herauszufinden, welcher der Ölmessstäbe vorn NICHT abgeplattet ist. Auch ist mir nicht klar, welche Unterschiede zwischen den oben aufgeführten Stäben bestehen. Im Mikrofiche sehen alle gleich aus! Gibt's hier jemand der etwas darüber weiß?

 

Besten Dank & beste Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der ... 611P ist ERHEBLICH kürzer als der Stab des 90PS TDI. Offensichtlich hat noch niemand eine gangbare Lösung gefunden. Es wäre nett, wenn noch jemand antwortet, der wirklich Ahnung von der Materie hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir die Karosserie meines A2 und die Bilder vom Ölmeßstab, den Verteiler- und Thermostatgehäusen und noch viele andere Funktionsteile anschaue, stelle ich fest, dass die Kunststofferzeugende und verarbeitende Industrie bei der Einstellung der Produktion des A2 die Tränen gekommen sein müssen. Was da so alles aus Kunststoff gefertigt ist, verschlägt einem die Sprache.Manchmal sind ungeeignete Kunststoffe verwendet worden, z.B. das Lager der Ansaugklappenwelle ist so ein Teil.Wenn es , wie bei mir defekt wird, muss man die gesamte eigentlich noch voll funktionsfähige Ansaugbrücke teuer ersetzen, nur weil hier ein "Cent-Artikel" den Geist aufgegeben hat. Das wäre nicht passiert, wenn hier Metall verwendet worden wäre.Bei Audi kannte man offenbar der Spruch " Wer Kunststoffe kennt, nimmt Metall " nicht.Bin mal gespannt welche weiteren Kunststoffteile im Laufe der Zeit noch den Geist aufgeben!

Grüße vom

Deiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie hab ich das Gefühl, dass sich für die TDIs eine Kleiserie lohnen könnte. Es würde genügen, das Drahtseil einfach länger zu bekommen (ohne Spitze!). Weiß jemand, welcher Zulieferer den Ölmessstab hergestellt hat? Vielleicht macht der eine Kleinserie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der vollständigkeithalber, meiner ist nun auch abgebrochen. 1.4TDi, Bj 2005, 195.750 km. Allerdings hing das orange Kunsstoffteil noch gerade so dran, so dass nichts drin ist.

Auf zum Audi-Tempel, hatte eh nichts besseres vor.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich ja heilfroh, daß ich einen "frühen" 1.4er AUA habe, bei dem ich den Polopeilstab im Motorraum nachrüsten konnte. Der bricht nicht ab und ist auch eindeutig besser und klarer ablesbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt mal nach 8 Seiten lesen...

 

1. Welcher Ölstab ist besser als der original Plastikstab?

 

2. Woher bekomme ich den? Habe bei Google den Begriff eingegeben, aber alle Seiten sagen, dass die Datenbank keinen Treffer ausgibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht den originalen nehmen? Immerhin hat er, wenn er jetzt kaputt gegangen ist, mindestens 8 Jahre gehalten.

Es gibt m.E. keinen passenden von einem anderen Modell, wenn man nach wie vor durch die Serviceklappe messen will.

Der Peilstab im A2 ist nun mal deutlich länger als normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum nicht den originalen nehmen? Immerhin hat er, wenn er jetzt kaputt gegangen ist, mindestens 8 Jahre gehalten.

 

Oder den "Abgebrochenen" drin lassen und nur zum Messen den "Neuen" nehmen.

Dann dürfte dieser ewig halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.