Jump to content
famore

Anleitung Ausbau Stellmotoren der Klima

Recommended Posts

Hallo,

 

wir haben einen A2 mit defekter Temperaturklappe V68.

 

Laut Bosch gibt es mittlerweile eine Ersatz-Nr. für die 0 132 801 207 >> 0 132 801 182 (Stellmotor Leuchtweiteregulierung)

 

In einem Onlineshop habe ich jetzt die drei möglichen Teilenummern eingegeben (waren leider keine Bilder dabei):

 

"6Q0 907 511" >> 113€

"0 132 801 207" >> 50€

"0 132 801 182" >> 76€

 

Sind die jetzt gleichwertig oder gibt es da noch was zu beachten? Welchen muß ich bestellen?

 

Danke schon 'mal!

Joachim

 

PS: Der :) hat für die Reparatur 730€ vorgeschlagen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

wir haben einen A2 mit defekter Temperaturklappe V68.

 

Laut Bosch gibt es mittlerweile eine Ersatz-Nr. für die 0 132 801 207 >> 0 132 801 182 (Stellmotor Leuchtweiteregulierung)

 

In einem Onlineshop habe ich jetzt die drei möglichen Teilenummern eingegeben (waren leider keine Bilder dabei):

 

"6Q0 907 511" >> 113€

"0 132 801 207" >> 50€

"0 132 801 182" >> 76€

 

Sind die jetzt gleichwertig oder gibt es da noch was zu beachten? Welchen muß ich bestellen?

 

Danke schon 'mal!

Joachim

 

PS: Der :) hat für die Reparatur 730€ vorgeschlagen...

 

Bei mir wollte er 1050€.

:janeistklar:

 

Kannst Du schon eine Antwort geben bzgl. der Teilenummer? Würde mich auch interessieren ...

Edited by Felix83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Felix,

 

ich habe jetzt einfach den Bosch 0 132 801 182 bestellt. Sollte die nächsten Tage kommen, dann kann ich mehr sagen. Wird schon passen... :confused:

 

Gruß

Joachim

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Felix,

 

ich habe jetzt einfach den Bosch 0 132 801 182 bestellt. Sollte die nächsten Tage kommen, dann kann ich mehr sagen. Wird schon passen... :confused:

 

Gruß

Joachim

 

Bei mir kam die von Dir genannte Teilenummer heute an.

Der Motor sieht optisch identisch aus wie in diesem Beitrag beschrieben. Die obige Teilenummer kann also sorglos bestellt werden wenn die Temperaturklappe nicht mehr funzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe aus dem Schlacht-FSI (was für ein Wort:kratz:), der im Basar steht, am Montag u.a. den gesamten Klima-Block ausgebaut.

Dieses Teil werde ich zum Jahrestreffen mitbringen (wenn es terminlich bei mir passt).

Daran kann man sowohl die Lage sämtlicher Stellmotoren als auch der Temp.-fühler bestens sehen.

Falls es mal ein Schraubertreffen mit einer konzertierten Klimaaktion geben sollte und ich Zeit habe, würde ich auch dahin kommen.....

Ich habe vor 2 Jahren ja so einen Blind-Teiletausch bei einem 9N-Polo gemacht und ich kann nur sagen, ich hätte mir sehr gewünscht es mir vorher ansehen zu können. Das war auch der Beweggrund für den nicht ganz problemlosen Ausbau dort vor Ort.

 

Einige Rastnasen, die @famore auf Seite 1 so schön abgebildet hat, sind selbst im ausgebauten Zustand nur sehr schwer zu lösen...dies nur als Hinweis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach doch mal Fotos, rundherum, fürs Wiki. Dann haben auch die was davon, die nicht zum JT kommen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim erstemal Verkleidungen zu entfernen ist echt grausam.

Ich fette sämtliche "blechschnapper" mit Vaseline ein,

damit geht der einbau leichter und der wiederausbau sowiso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fotos in ausgebautem Zustand wären wirklich toll. Muss leider auch den V68 in Angriff nehmen. An die dauerhaft leuchtende MKL habe ich mich ja inzwischen gewöhnt, aber nur noch heisse Luft aus dem Gebläse ist ziemlich unangenehm.

 

Gruß aus FFM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klima bringt nur heisse Luft, auch bei unserem Fabia. Fehlerauslesen bringt auch keine Überraschung, muss wohl der Poti sein. Also habe ich den Motor mal ausgebaut, nach einer Anleitung aus dem Poloforum.

 

Zum Durchmessen braucht man unbedingt Prüfleitungen mit Kroko-Klemmen, sonst kann man nicht sagen ob es ein Wackelkontakt ist oder ein defekter Poti. Zum Messen habe ich den Motor ausgeklipst, dann kann man den Poti per Hand verdrehen. Siehe da, er hat einwandfrei funktioniert. Dann habe ich den Motor wieder zusammengebaut, den Stecker mit einem trockenen Zewa ordentlich poliert und im Auto angesteckt, aber noch nicht eingebaut. Beim Verändern der eingestellten Temperatur von MIN nach MAX hat er dann auch verfahren. Fehlerspeicher gelöscht, noch 20 mal zwischen MIN und MAX hin und her, wieder ausgelesen -> i.O.

 

Motor Eingebaut, tut.

 

Ich glaube, daß es der Stecker war -> Reibkorrosion. Bei verzinnten Steckern reiben sich von der Oberfläche kleine Kügelchen ab, dadurch wird die Auflagefläche sehr klein, wenn dann noch Feuchtigkeit dazukommt können hohe Übergangswiderstände entstehen. Im Grunde sind verzinnte Stecker für kleine Ströme ungeeignet wenn Vibrationen auftreten.

 

Wie gesagt, kann sein daß in vielen Fällen das Poti noch ok und nur die Stecker korrodiert sind. Aber bitte nicht versuchen das schnell mal mit Prüfspitzen zu prüfen, dazu braucht man 3 Mann, einer hält die rote Prüfspitze, einer die schwarze und der dritte Mann dreht am Poti :-)

 

Schönen Tag noch,

 

Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie kann ich die Grundeinstellung mit der Hilfe von VAG-COM 4.08 durchführen?

Hat das jeamand schon gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, wäre super. Ich habe etwas ältere Version (China Kabel mit FTDI Chip), deswegen benutze ich alte VAG-COM Software.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mach doch mal Fotos, rundherum, fürs Wiki. Dann haben auch die was davon, die nicht zum JT kommen können.

 

Die Fotos von Carpinus Klimablock findet man in der Bildergalerie vom 9ten NRW Schraubertreff. Sehr sehenswert!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest WilliButz

Hallo,

Da bei mir seit gestern auf einmal auch nur noch heisse Luft rauskommt, tippe ich auf die Temperaturklappe (auslesen erst am WE).

Meine Frage: wie sind Eure Erfahrungen mit dem Ebay-Anbieter? 25€ finde ich ja schon einen fairen Kurs, würde dann auch gleich noch die Defrostklappe machen lassen.

Viele Grüße

Willi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo habe auch das Problem mit den LÜFTER- Klappen,heute ausgelesen

mit VCDS:

Adresse 08: Klima-/Heizungsel. Labeldatei: Keine

Teilenummer: 8Z0 820 043 D

Bauteil: A2-KLIMAVOLLAUTOMAT 0510

VCID: 377B076E1556A51

 

6 Fehlercodes gefunden:

00710 - Stellmotor für Defrostklappe (V107)

41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch

01271 - Stellmotor für Temperaturklappe (V68)

41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch

00727 - Potentiometer im Stellmotor für Defrostklappe (G135)

30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

00601 - Potentiometer-Stellmotor für Zentralklappe (G112)

30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

00735 - Potentiometer im Stellmotor für Umluftklappe (G143)

30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

00818 - Geber für Ausströmtemperatur Verdampfer (G263)

30-00 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus

 

So meine Frage, muß ich die Stellmotoren wechseln V107 und V68 und die

Potis für Defroster und Zentralklappe haben auch ne Macke ...kann man die Potis einzeln bestellen und einlöten???

oder alle 4 Motoren Neu? ??? ...nach 10 jahren Audi A2

Danke im Vorraus für hilfreiche Antworten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenstand: Unser Fabia läuft seit April fehlerfrei, damals wurden die Kontake gereinigt (siehe #210). Es gibt auch keine Fehlerspeichereinträge mehr.

 

Schönen Abend,

Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites
So meine Frage, muß ich die Stellmotoren wechseln V107 und V68 und die

Potis für Defroster und Zentralklappe haben auch ne Macke ...kann man die Potis einzeln bestellen und einlöten???

oder alle 4 Motoren Neu? ??? ...nach 10 jahren Audi A2

Danke im Vorraus für hilfreiche Antworten...

 

Die Informationen existieren bereits in den dazugehörigen Threads.

 

Die Potis gibt es nicht einzeln zu kaufen, ich habe bereits alle normalen Quellen angezapft und ich meine da nicht Conrad, Reichelt, Bürklin oder so. Sie sind auch nicht gelötet, einfach nur gesteckt.

 

Ich würde alle 4 Motoren neu machen, ich habe letztens gebrauchte aus einem A3 mit wenig Kilometern genommen und nur die Potis umgebaut. Der Aufwand für den Aus- und Einbau ist nicht Ohne und nix für Ungeduldige ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay :( ... dankeschön :) ... wo gibts die denn günstig? Ebay? oder gleich Original? am besten bestimmt oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kriegt man diese Potis einzeln??

 

Hallo,

 

da in meinem Wagen der Stellmotor der Umluftklappe defekt ist hab' ich gestern mal eine halbe Stunde nach den Potentiometern gesucht.

 

Nach Auskunft des Poti-Herstellers ist dieses Potentiometer eine Sonderanfertigung fuer den Hersteller

... Ansonsten könnte ich beim Hersteller (also Bosch) solche Werte erfragen.

der Stellmotoren, die nicht frei verkaeuflich ist...

 

soweit - tullsta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich aktuell auch vor dem Problem mit defektem Poti stehe habe ich mir erlaubt die Eingangsanleitung mit Bildern von "famore" in PDF-Form zu überführen.

Ich möchte sie euch nicht vorenthalten.

Sofern etwas gegen die Veröffentlichung spricht bitte kurze Info an mich dann werde ich das rückgängig machen - oder vom Moderator löschen lassen.

Ausbauanleitung A2.pdf

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sache mit dem nicht einschalten, wenn der Stellmotor

ausgebaut, weil sonst was kaputtgehen könnte, stimmt nicht.

 

Ihr könnt ohne weiteres die Klima/Lüftung einschalten.

Es geht nichts kaputt.

 

Ich habe bis heute, seit dem ich das Poti vom Temperatursensor

austauschte und wieder alles eingebaut hatte,

keine Grundeinstellung oder ein Anlernen der Motoren mit VAG COM

durchgeführt.

Es funktioniert alles einwandfrei.

Edited by famore

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich hat es auch erwischt:nur noch heisse Lüft kommt raus.Der Fehler mit V68 habe ich schon seit 2 Jahren,aber Klima hat funktioniert.Heute habe ich mich getraut der Stellmotor auszubauen.Als erste Danke für die Ausbauanleitung.Es gab einPaar abweichungen,aber nix wildes:mann soll mit abbauen von Abdeckung A-Säule unten anfangen,sonst kommt man nicht an die Tox-Schraube,die Abdeckung unter dem Lenkrad festhält.Danach nicht vergessen OBD Stecker rauszuklicken(kleine Rastnase).Weiter ging mit dem Blech:bei meinem A2 waren das 2X8mm und 2X10mm Schrauben.

58933ec437148_8erSchraubeamblech.jpg.13cd0a6356b342c7d131ff0130e91319.jpg

 

58933ec43f800_10erSchraubeamblech.jpg.b7840c3640435f5b5192646bf8dea239.jpg

 

58933ec44732a_dasblech1.jpg.a1dbaec7b0cd409759d5ff3417aceefa.jpg

 

58933ec44efce_dasblech2.JPG.e8d4b21b872444d200275289dd6ad61b.JPG

Weiter ging nach Anleitung:Kabelbinder ab,das Blech weg.

Bei rausklipsen von Stellantriebhalterung ist mir ein Unglück passiert,eine die Beiden Nasen ist abgebrochen:(.

Der Motor habe ich dann unter die Lupe genommen.

Innen drin sah er sauber aus,die schwarze Abdeckung von Poti musste ich komplett enfernen,habe nicht geschaft anders reinzuschauen.Mit Spiritus saubergemacht,zum Schluss voll mit Fett gefullt.Alles zusammen gebaut,die Fehler gelöscht und Grundainstellung durchgeführt(sicherheithalber).Bei Zusammenbau habe ich die Stellungen von Motoren und Klappen eins zu ein übernommen.Alles hat super funktioniert,ausser eine Kleinigkeit :Grundeinstellungdiagramm zeigt mir ,dass ein Stellantrieb öffnet nicht komplett:

diagramm_grundanstellung.JPG.0252a12cb8ed9c92f669359c21202eb7.JPG

Noch ein mal die Fehler ausgelesen,Defrosterklappe.

S****!Hätte ich gleich beide Antriebe gereinigt.

58933ec46624f_StellantriebeV68.JPG.190b3c6f436e08f44cae685e4681a14c.JPG

 

Für heute aber reichts,ich werde bei nächstem Ausbau versuchen die Potis komplett erneuern,hab schon was passendes(von der Große)gefunden,muss natürlich angepasst werden.:rolleyes:

Werde erst ein defekterStellantrieb suchen für experimente.

 

Grüß Jürgen

Edited by Igo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Bild,das sehr gut erklärt wo und wie:

Hinweis vom Moderator
Entfernt wegen Urherberrecht - sorry

Grüß Jürgen

Edited by Nachtaktiver

Share this post


Link to post
Share on other sites

... weiß nicht ob das schon erwähnt wurde: aufpassen, den eigentlichen Motor NICHT um 180° verdreht einbauen, sonst wird Plus und Minus vertauscht und der Motor läuft anders herum als das Klima-SG "denkt". (Gilt zumindest für die Bauform wie in #2 abgebildet)

 

Wie bereits erwähnt bin ich der Meinung dass in 99% der Fälle dem Poti nix fehlt, nur die Steckerstifte korrodiert sind. Unser Fabia läuft seit April 2012 fehlerfrei, es wurden nur die Stecker mit einem trockenen Zewa poliert; A2 dito Sept. 2012.

Edited by Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

-in 99% der Fälle dem Poti nix fehlt, nur die Steckerstifte korrodiert sind

d.h. man soll erst nur die Stecker abziehen und die Pins reinigen?Wenn das war ist ,spart man viel Arbeit und Geld.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das Problem ist nur, daß Du den Motor ausbauen musst um an die Stifte ranzukommen :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bei unserem A2 ist selbst nach mehrmaligen Anlernen der G92 störrisch. Unter VCDS kann ich schön sehen, wir der "Ist-Wert" wild hin und her zappelt.

Gibt es irgendwo eigentlich eine schöne schematische Zeichnung, wo man sehen kann, wo die Sensore/Motoren/Stellklappen liegen? Vielleicht online via ERWIN?

 

Krallos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow die Galeriefotos sind echt super. Das SSP ist übrigends "SSP 240 Audi A2 Technik" da sieht man noch mal detailierter wo was sitzt.

 

Jetzt muss nur noch das Wetter besser werden und ich kann dem G92 zu Leibe rücken.

 

Danke

 

Krallos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch mich hat es gestern warm erwischt der V68 hat den Geist augegeben. Zum Glück hatte ich noch den kompletten Klimablock im Keller. Daher konnte ich das ganze zuerst daran ausprobieren.

 

Wichtig: Beim Ausbau der Kassette wo die Stellmotoren drauf montiert sind beachten das die Klappen selbständig beim lösen nach unten fallen und dann wir es schwierig wieder die richtige Position zu finden. Zum Glück habe ich die Stellen am Anfang markiert.

 

Dann mit VCDS die Grundeinstellung durchgeführt und siehe da der Stellmotor verrichtet seinen Dienst.

Bin gespannt ob es heute dann auch wieder kalt wird.

 

Übrigens cool wenn man einen Klimablock im Keller hat so gehts viel schneller :D

 

PS: Danke für die Bilder die haben sehr geholfen.

Edited by mak10

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem bei mir hin und wieder mal nur Warme Luft raus kam, war es nun soweit das es nur noch Warme Luft war. Den Fehler 01271 Stellmotor für Temperaturklappe blockiert oder Spannungslos kannte ich also schon von meinem A2. Die Anleitung ist super und an der Steckverbindung von den V68 kommt man gut ran ohne die Stellmotoren auszubauen, ich habe dann mal den neuen angeklemmt und siehe da der Fehler ist weg, den alten wieder dran und der Fehler war wieder da, war bei mir also eindeutig der V68. Ich habe gleich beide Stellmotoren erneuert und man sieht das sich die Istwerte gegenüber den Sollwerten leicht verändert haben, deswegen würde ich jeden empfehlen danach eine Grundeinstellung durchzuführen. Dafür habe ich das kostenlose VW-Tool genommen, für den V68 Kanal 003 und V107 004, wer möchte kann dann auch noch den V70 005 und V113 006 Grundeinstellen schaden kann das nicht.

Echt tolle Anleitung ohne die hätte ich das nicht so schnell hinbekommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Wagen (2003 FSI; 185 000 Km) seit August letzten Jahres. Der Fehlercode 601 war schon da, als ich ihn gekauft habe. Nach Zurücksetzen mußte jetzt der Fehlerspeicher wieder ausgelesen werden wegen gelber Motorkontrolleuchte (Gott sei Dank nur Zündspule). Der Fehler 601 ist wieder da, obwohl die Klimaautomatik scheinbar fehlerfrei arbeitet. Nur einmal stimmte etwas nicht, als ich im Winter aus der Waschanlage fuhr und mein Kleiner versuchte, mich schock zu gefrieren (obwohl 22Grad eingestellt waren). Bei ATU kommt: "Stellantriebssensor Luftverteilungsklappe" nach dem Code 601. Meine Frage: welcher Stellmotor ist betroffen, bzw welche ist die Luftverteilungsklappe? Im Thread hier ist immer die Rede vom Stellmotor der Zentralklappe, der Umluft/ Frischluftklappe, der Defrosterklappe und der Temperaturklappe. Welche von denen ist die Luftverteilungsklappe? Die Zentralklappe?

 

Willi

Edited by Avalon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt folgende Stellmotoren

Zentralklappe V70: 0132 801 206 / 6Q0 907 511 B

Öffnet/schliest den Mittelausströmer/Fußraum??

Linke Seite vom Handschuhfach.

 

Umluft-/Frischluftklappe V113: 0132 801 204 / 6Q1 907 511 B

Es kommt keine Frischluft von drausen rein.

 

 

Defrosterklappe V107: 0132 801 208 / 6Q0 907 511 A

leitet die Luft Richtung Frontscheibe

und berüchtigte

Temperaturklappe V68: 0132 801 207 / 6Q0 907 511

regelt die Wohlfühltemp

befinden sich beide auf der Fahrerseite (Infos Beitrag #1)

 

Der ausgelesene Fehler von ATU muss nicht die zwangsläufig

die richtige Bezeichnung haben.

 

Entscheidend ist was du selbst erfahren hast und dann kann man

weiter Analysieren.

Das schockgefrieren kann nur von der V68 oder einen sporadischen

Fehler eines Ausströmtemperaturgeber (für Verdampfer) G263

der sich auf der Fahrerseite befindet oder

G192 (Ablage Fahrerseite, unter Klimabedienteil) oder

G191 (Mitte, hinter dem Radio)

 

Funzt alles zu deiner Zufriedenheit, dann mach nichts.

Erst wenn ein Fehler dauerhaft vorhanden ist, kannst du loslegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Funzt alles zu deiner Zufriedenheit, dann mach nichts.

Erst wenn ein Fehler dauerhaft vorhanden ist, kannst du loslegen.

Darauf warte ich auch noch :kratz::D

Die Innentemperatur geht auf langen Strecken etwas auf und runter. Ersatz V68 liegt bereit. Ich scheu mich nur ein Bißchen für die Operation :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ausbauen ist nicht schwer, nur beim einsetzen der beiden Servos die richtige position zu den Zahnrädern zu finden, das von der Temperatur Klappe kann man gut sehen aber nicht das von der Defrostklappe. Würde auf jeden Fall über Diagnose mir die Endwerte der klappen notieren, dann kann man nach dem austausch über Diagnose gut sehen ob die Zahnräder richtig greifen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Dank an Famore für die Zusendung der Anleitung!

 

Mein Zentralklappenmotor war hin, Auswahl der Düsen ging nicht mehr. Habe ihn ausgebaut und an einen ebayer versendet, der die für 25 Mäuse repariert .

 

Einbau Tipp:

Nicht gleich den Motor in die Aufnahme stecken, sondern erst zwei drei mal ohne Motor probieren die Halterung in die Aufnahme zu stecken. Ruhig bleiben, es ist ziemlich eng da.

 

Die beiden Nuten und alle Zapfen mit Silikon besprühen.

Vorher die nervige (und verletzende) Schraube ink. Klammer entfernen. Das erleichtert später auch den Einbau der Ausströmerdüdüsen. Dazu Blech nach links wegbiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich kann den eBayer der die Motoren repariert auch empfehlen. Schnell und hilfsbereit. V68 und V107 funktionieren wieder tadellos.

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frage mich immer noch ob es den passenden Potityp irgendwo zu kaufen gibt oder woher für die Reparaturen die Teile kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich frage mal an, welchen Preis man uns macht für -sagen wir mal 100 - 200 Stück.

 

Jeder hat mind. 4 im Auto. Dürfte preislich also nicht so schlimm werden. Bestimmt liegen die Kosten im Centbereich. Vor allem können wir auf diese Weise unsere Motoren selbst instandsetzen.

 

Hat jemand die genauen Werte, die den Widerstand usw. spezifizieren für mich?

Die Bauform ist ja prima im Kataolg beschrieben, aber nicht die genauen AUDI A2 Werte.

Stimmt 4,7k?

 

Electrical rotation angle? 120º, 170º, 180º, 250º, 340º ?

 

Gruß

 

tharb

 

Es handelt sich wohl um ein Poti von Piher. Die Serie nennt sich HVAC 2.1 und ist im Katalog unter http://www.piher-nacesa.com/pdf/sensorsv01.pdf auf Seite 13/14 zu finden.

 

Ob man die aber überhaupt bekommt oder auch in kleinen Stückzahlen ist fraglich. Mir war es jedenfalls nicht vergönnt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es denn schon Neuigkeiten zu einer möglichen Sammelbestellung? Mich hat es ebenfalls mit defekter "Temperaturklappe V68" erwischt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es denn schon Neuigkeiten zu einer möglichen Sammelbestellung? Mich hat es ebenfalls mit defekter "Temperaturklappe V68" erwischt.

Da findest Du den aktuellen Stand der Diskussion.

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe auch das Problem, dass der Klimastellmotor im Fehlerspeicher als sproadischer Fehler angezeigt wird und die Klima nicht mehr kühlt....

Was mir nach Lektüre der entsprechenden Beiträge noch nicht klar ist, welches Bauteil ist denn nun tatsächlich defekt? Das Poti oder was ?

 

Beim A6 C4 hatte ich das gleiche Problem und dort sind es die Bosch-Motoren deren Kollektor verschmiert ist und damit die Stellmotoren nicht mehr gehen. Kann man reparieren, die Potis sind unproblematisch.

 

Bosch liefert bei fast allen Audis die Stellmotoren und der Aufbau ist im Prinzip immer gleich.

Was repariert der ebayer, der unten genannt ist denn ? Falls es doch das Poti müsste der ja ne Quelle haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

An dieser Stelle meinen Dank an famore, der mir geholfen hat, bei meinem A2 (1.4 TDI 75 PS) die Temperaturklappe auszutauschen.

Bei mir kam nur noch kalte Luft....und bei manchen Tagen mit morgens knapp über 4 Grad (im Hochschwarzwald) war das schon reichlich unangenehm.

Das Überkopf-Arbeiten im Fahrerfussraum ist kein Spass und braucht echt sehr bewegliche Handgelenke.

 

Habe am Freitag viel gelernt und es jetzt wieder schön warm in meiner Kugel, DANKE famore!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich müsste heute mein Problem angehen, und blöderweise kommt der komplette Halterung irgendwie nicht raus. Er hängt oben. Ideen was es sein könne?

 

Dazu: mein Stellmotor war komplett nach Links gedreht. Mit der Anleitung - also dann die Klappe selbst voll Rechts - kommt kein warme Luft mehr raus. Sehr blöd; ich muss wohl nochmals heute nachmittag rangehen.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die obere Verriegelung ist (rot eingekreist) schwierig zu erreichen.

Zudem muß gleichzeitig auch die untere Rastung entriegelt

werden. Ist wirklich eine fummelige Angelegenheit und kostet Nerven.

 

Die Position des Stellmotors hat keinerlei Auswirkungen auf den

Ausbau des Plastikhalters V68

 

Vorher ist der Halter (metall) mit den 4 Schrauben (10 er und 13er) zu

demontieren. Der ist im Bild noch dran.

58934025b7fad_StellmVerriegelung.jpg.a16a43f366a0e71c48e118d53097a82a.jpg

Edited by famore

Share this post


Link to post
Share on other sites

jetzt nochmals geschafft, mit die Klappe auf voll Links, da ist alles jetzt korrekt nach eine Grundeinstellung. Alles läuft jetzt wirklich sauber. Halter muss wieder reinkommen und dann ist zusammenbau angesagt. Aber bei +1 draussen saubere ich erstmals die Garage.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend, bei mir "zucken" die Stellmotoren. Ich habe die Potis mehrfach durchgemessen und diese scheinen ok zu sein. Ich kann im eingesteckten Zustand jedoch ganz deutlich sehen und hören wie die Motoren nach dem dem erreichen des Endanschlages noch mehrfach zucken als ob sie noch weiter schließen wollten. Es entsteht dabei so ein nerfiges klackern, weshalb ich den Ausbau überhaupt erst durchgeführt habe. Bezüglich der Grundeinstellung bin ich nicht sicher ob diese erfolgreich durchgefühert wurde da es keine Bestätigung seitens VCDS gibt. Wie kann ich sicherstellen das die Grundeinstellung erfolgreich war und kennt jemand diese Klackern und konnte dieses Klackern dieses beseitigen?

 

Besten Dank,

 

Jacob

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen kurzen Clip auf Youtube hochgeladen. Der Stellmotor der Zentralklappe ist frisch überholt worden, da die Widerstandswerte völlig willkürlich zur Poti Stellung waren. In eingebautem Zustand wird dieses Zucken/Pulsieren als nerviges Klacken bemerkbar. Auch andere Stellmotoren (z.B. Umluftklappe) haben dieses Zucken/Pulsieren. Das riecht irgendwie nach einem defekten Klimateil.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.