Jump to content

Rekordlebensdauer Batterie


netlinker
 Share

Recommended Posts

"Das magische Auge" ist einfach nur ein Plastikball der auf der Säure schwimmt. Der liegt auf einer schiefen Ebene und klebt schonmal. Am besten kontrolliert man, indem man mal die Stopfen öffnet und schaut, dass noch einen Fingerbreit über den Plattten Säure steht.

 

Danke für den Hinweis. Habe heute mal meinen 14 Jahre alten Batterie - Methusalem geöffnet. Und zwar die Zelle mit dem magischen Auge. Man braucht dazu ein 1,- DM Stück ! Euros passen nicht. Diese gab es damals ja noch nicht. Sie sind zu dick und passen nicht in den Schlitz des Deckels.

Die grüne Kugel ist frei beweglich und rollt gleich die Schräge runter wenn man den Deckel herausnimmt. Wenn man den Deckel wieder reinschraubt wirds gleich wieder grün. Die Kugel schwimmt also wirklich auf der Säure.

 

Nun habe ich noch eine Frage an die Spezialisten.

Auf dem Ausdruck des Batterietest steht:

Nennwert 380 A (DIN)

Messwert 353 A (DIN)

Ergebnis: GUT - NACHLADEN

Kann man daraus ableiten wie gut oder schlecht die Batterie wirklich ist?

 

Es handelt sich um die originale A2 Varta Batterie 8Z0 915 105 D mit 12V 380A 80 Ah DIN. Auf dem Minuspol ist die Zahl 38 und 00 eingeprägt, was glaube ich für das Herstelldatum Woche 38 im Jahr 2000 steht.

Link to comment
Share on other sites

Ich betreue sechs A2 ab Bj. 2000 bis 2004. Kein einziger dieser A2 hat schon seine zweite Batterie!!! (4 Diesel, 2 Benziner) Bekannter hat BMW mit Motorabschaltung, sobald das Auto steht, der durfte schon nach zwei Jahren die Batterie wechseln ! 50 Liter Benzin gespart und 250 Euro für ne neue Batterie hingelegt. Bin heute mal einen neuen Mini mit Benzinmotor und Automatikgetriebe gefahren. Der schaltete permanent den Motor ab, ich hatte den Eindruck, sogar beim Wechsel in den Rückwärtsgang ging der Motor kurz aus um direkt wieder zu starten. Wie lange hält da wohl eine Batterie?

Edited by VFRiend
Link to comment
Share on other sites

1.4 TDI BJ 12/2000, neue Batterie dieses Frühjahr 04/2014.

Nur Kurzstrecken (zwischen 8 und 35km), Leistungsabfall war zum Schluss sehr auffällig. Da mein Händler die originale nicht hatte, habe ich mir aus dem Zubehörhandel ein 78Ah besorgt. Passt einwandfrei in den Schacht.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

1.4 Benz. EZ. 06/2001

Herstellungswoche der Batterie 18/01

Alles noch OK

 

Angeregt durch diesen Thread, habe ich eben meine Batterie mal ausgebaut und Generalinspektion gemacht.

Stempel auf dem Pol: 18/01 also noch die Erstausführung. (156.000 Km)

 

Desweiteren habe ich mit einem Cuttermesser die Stopfen freigelegt,

die Stopfen entfernt und den Säurestand kontrolliert.

Es fehlten nur 1mm bis 2mm Battriesäure, welche ich aber nicht nachgefüllt habe.

Jetzt wird sie über Nacht mit meinem C-Tec Ladegerät Winterfest gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht
Ich betreue sechs A2 ab Bj. 2000 bis 2004. Kein einziger dieser A2 hat schon seine zweite Batterie!!! (4 Diesel, 2 Benziner) Bekannter hat BMW mit Motorabschaltung, sobald das Auto steht, der durfte schon nach zwei Jahren die Batterie wechseln ! 50 Liter Benzin gespart und 250 Euro für ne neue Batterie hingelegt. Bin heute mal einen neuen Mini mit Benzinmotor und Automatikgetriebe gefahren. Der schaltete permanent den Motor ab, ich hatte den Eindruck, sogar beim Wechsel in den Rückwärtsgang ging der Motor kurz aus um direkt wieder zu starten. Wie lange hält da wohl eine Batterie?

 

Habe mal bewußt Deinen interessanten Thread ausgewählt, nachdem der Akku in meinem TDI 1,4 nach 11 Jahren auch immer noch seinen Dienst verrichtet.

Dein possitives Beispiel mit den 6 von Dir betreuten A2 und Dein negatives Beispiel mit einem BMW mit Motorabschaltung hat mich aufhorchen lassen und vor allem Dein angehängtes Rechenbeispiel!

 

Alle Deine Argumente und Beispiele sprechen für sich selbst, meine ich.

Danke und Gruß: FF

Link to comment
Share on other sites

Dies ist mein Erster Kommentar in diesem Forum. Erstmal vielen Dank an Alle die hier so fleißig sind, ich konnte schon von den hilfreichen Beträgen profitieren.

 

Heute nach knapp über 14 Jahren und 150.000 km hat Meiner (A2 1,4 Diesel BJ 2000) seinen ersten Batteriewechsel hinter sich.

Die Orginalbatterie hätte zwar noch nicht getauscht werden müssen, aber so oft wie ich Anderen Starthilfe gegeben habe (ca. Zehnmal), krieg ich auch so langsam Angst. Zumal die Fahrzeuge oder zumindest die Batterien deutlich neuer waren.

 

Batteriedaten

Kapazität: 80 Ah

Produktionswoche: 46/00

Leerlaufspannung bei +5,5°C: 12,39V (20h nach der letzten Fahrt)

Füllstand: Maximum

 

Sie wird jetzt für Bastelprojekte im Garten verwendet.

Bei den Fahrten gab es diverse verschiedene Phasen, von einmal in der Woche Kurzstrecke bis häufig Langstrecke. Einmal im Jahr wurde die Batterie vollgeladen. Bei meinem Freundlichen gehört das Nachfüllen und Laden der Batterie übrigens zur Inspektion bzw. Wintercheck.

Edited by WOB-A2
Link to comment
Share on other sites

Hallo WOB-A2, das hat ja lange gedauert, bis Du dich zu Wort meldest. :)

 

An Deinen Worten kann ich erkennen, dass Du ein zufriedener Alukugel-Fahrer bist. Ich glaube, die Batterie hätte noch länger, zuverlässig ihren Dienst getan.

 

War das die einzige Reparatur in den vergangenen Jahren?

 

Außer normaler Wartung?

Link to comment
Share on other sites

Ja bis auf das defekte Schiebedach bin ich sehr zufrieden (leider nach über 100.000 km keine Kulanz).

Die Kosten eines Fahrzeugs verdrängt man ja gerne, somit bin ich mir nicht zu 100% sicher was alles gewechselt werden musste, aber ich Versuchs mal:

Das Wischergetriebe habe ich nach ca. 130.000 km getauscht (ja die Version mit dem Gängig machen hatte ich Übergangsweise auch genutzt)

Komfortsteuergerät (noch auf Kulanz nach 3 Jahren)

Rechter Fensterheber 2007

Koppelstangen 2004

2006 war die Zentralmutter der linken Vorderachse lose

Von der Kofferraumabdeckung ist eine Haltenase abgebrochen

Das Concert Radio hatte den üblichen Bug und wurde gegen eins aus dem Zubehörhandel getauscht.

Bremsscheiben (eher durch ein schlechtes Tragbild als Verschleiß)

Ansonsten ganz normale Verschleißteile

LED Innenraumbeleuchtung (Hypercolor 4000k) gab es zum 14.ten Geburtstag, sieht wirklich Klasse aus.

 

Vorm nächsten TÜV muss ich noch die Gummiaufnahmen der hinteren Federn erneuern.

Der Motor ist an der hinteren oberen Deckeldichtung leicht verölt.

Ob jetzt wieder die Koppelstangen oder das Getriebelager anfangen Probleme zu machen muss ich noch beobachten.

Ob ich irgendwann eine Umweltplakette fürs Auto haben will, ist noch zu überlegen (so würde er nur die Gelbe kriegen).

Die neue Batterie ist übrigens eine Exide Premium Carbon Boost 100AH 900A/EN - Neues Modell 2014/2015. Diese passt nur nach leichten Modifikationen rein und ist noch mehr überdimensioniert als die Originale , aber für 90€ auf dem Marktplatz eines Onlinehändlers ist es egal.

Edited by WOB-A2
Link to comment
Share on other sites

@WOB-A2

 

Vielen Dank für Deinen umfassenden Bericht.

Ich würde sagen, alles in allem hast Du einen wirklich kostengünstigen Audi A2 in Deinem Besitz.

Ich wünsche Dir viele weitere und unbesorgte Momente mit Deiner Alukugel.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich habe seit 2002 eine damals (43.Woche 2002) neuwertige Batterie

1J0 915 105 AK 12V 110Ah 520A DIN 850A EN/SAE.

in meiner Garage stehen. Sie stammt aus einem Touareg und war unter dem Fahrersitz eingebaut. Sie wird regelmäßig nachgeladen aber nie benutzt.

 

Das magische Auge scheint noch grün zu sein. Die Stopfen habe ich noch nicht geöffnet.

 

Wird die Batterie trotzdem gealtert sein, oder spielt das Alter eher eine untergeordnete Rolle?

 

Weiß jemand, was es für ein Batterietyp ist?

 

Danke

arosist

IMG_6394.jpg.70d648ef4632e282fbb1fb06d8eeaa22.jpg

Link to comment
Share on other sites

Huiuiui, das war wohl ein V10 TDI. Damit kannst ja nen Schiffsdiesel anwerfen...

 

Varta bietet in dieser Größe bietet Varta auf dem Nachrüstmarkt nur noch die Silberne (AGM) an. Die Originalbatterien unterscheiden sich da immer ein wenig.

 

Klar altert eine Batterie auch bei guter Pflege und Nichtbenutzung. Jedoch wird sie immernoch gut brauchbar sein. In den A2 passt sie jedoch nicht so ohne Weiteres.

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...
  • 1 month later...
  • 1 month later...

...wollte euch schon mitteilen, dass bei unserem wohl noch die ertste drin ist und grün zeigt. Aber dies ist scheinbar Standard beim A2 – also nicht der Rede wert. Kontakt ist grau angesprüht. Da war bestimmt noch niemand dran. Dann lasse ich auch die Finger davon. A2 ist von 2002, ca 257.000 km. Alles sieht neu aus unter dem unteren Kofferraumdeckel.

Die Battrie ist dort natürlich auch gut geschützt und isoliert. Bekommt nicht die heftigen Temperarturschwankungen des Motorraum mit. Nicht die pralle Sonne, keinen Frost, nicht die Motorwärme (an und aus). Keine Feuchtigkeit. Durch ihre tiefe Lage wird sie auch noch weniger durchgeschüttelt. Durchdachtes Autöchen. Schlecht für die Batterienlädchen. Hoffentlich funktioniert sie morgen noch … nach dieser Menge Lob!?

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
  • 1 month later...

Rekordverdächtig, meine 1. Batterie beim 1.4 TDI Diesel wird langsam altersschwach. 15 Jahre. Tut zwar noch ihren Dienst, quält sich aber schon beim Anlassen. Ich denke bei Minusgraden ist es vorbei.

Die Ersatzbatterie ist schon da, aber wie bekommt man die ausgebaut?

Das Styroporteil Richtung Heck lässt sich nicht rausziehen. Schrauben an der Batterie habe ich auch keine gesehen. Sie sitzt bombenfest. Hat jemand einen Tip , wie man die Batterie raus bekommt?

Gibt s dazu einen Threat? Ich konnte nichts finden.

Link to comment
Share on other sites

Ihr meint den "Werkzeugkasten"?

Hm... hab ich ausgebaut, und gegen das Teil im rechten "Gehiemfach" gewechselt. Dafür ist hinter der Batterie jetzt Platz für alles Wichtige, wie Abschleppseil etc., das nun nicht mehr im Doppelten Boden rumlungert.

Link to comment
Share on other sites

...was ich ernsthaft bezweifle, da seitens Audi ja auch eine andere Ausrüstung bei den Bose-A2 verbaut wurde. Nämlich der Subwoofer, der offenkundig ein hartes Kunststoffgehäuse ohne jegliche Crash-Dämpfung ist:

 

http://www.happyparts.de/Bilder_2013/2/8Z0035382-12.jpg

 

Würde das Teil eine "wichtige Sicherheitsfunktion erfüllen", könnte man im Bose-Fall nicht so einfach darauf verzichten, da dann die Typzulassung erlöschen würde.

 

 

Nein, ich sehe in dem Schaumstoff nur eine einfache, klapperfreie Unterbringungsmöglichkeit für das Bordwerkzeug - die es ja aus demselben Material auch für das Geheimfach im Beifahrerfußraum gibt, ohne daß da eine Batterie geschützt werden müßte.

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

"Einfach" ist das aber nicht. Der Schaumstoffblock verkeilt sich unter der hinteren Kofferraumverkleidung. Mit etwas Pech muß man die demontieren, ehe man ihn rausbekommt...

 

Ich meine, wenn man rechts die Einsätze rausnimmt, was recht einfach geht, lässt sich der Block vor der Batterie nach rechts rausboxen.

Link to comment
Share on other sites

So, ich habe die Batterie tauschen können. Das Kunsstoffteil in Richtung Heck muss definitiv ausgebaut werden, erst dann kommt man an die Schrauben, die indirekt die Batterie fixieren. Sieh auch das Bild im Anhang. Das Teil ist nur mit grössten Mühen heraus zu bekommen. Am besten im Uhrzeigersinn drehend nach rechts bewegen. Ich denke fast, es wurde so konstruiert, dass das nur in einer Fachwerkstatt erfolgen kann mit Verkauf einer teuren Ersatzbatterie.

Zeitaufwand würde ich mit 20 min. kalkulieren.

589345ebf30fe_IMG_20161016_131250_1CS94.jpg.1569ac31ea57bf9b5667d4eb2c7dff1e.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo A2 Freunde

 

Hatte am Donnerstag ein Startproblem und musste die 16 Jahre alte Batterie tauschen die nur noch 12Volt hatte.

 

Habe die von meinen Zweitwagen auch ein A2 eingebaut die auch

16 Jahre alt ist!!!

 

Kaum zu Glauben.

 

Habe dann gleich mal destiliertes Wasser nachgefülllt. Bei beiden

je ca. 400ml.

 

Hoffe die halten noch ein wenig durch. Vielleicht schaffen die ja nochmal 16 Jahre.:D

 

Grüße A2-Heck

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich jetzt nicht so ganz... Was heißt "nur noch 12 Volt"? Das ist die Standardspannung einer Autobatterie! Die hat eine jede gesunde Batterie, wenn man sie prüft! Sogar etwas weniger ist durchaus normal, wenn sie bei der vorhergehenden Fahrt nicht voll geladen wurde, oder es draußen kalt wird - ist ja ein chemischer SPeicher und die Reaktion läßt mit sinkender Temperatur nach. So 11,8 bis 11.9V hat meine zB. beim Kaltstart - und die ist keine zwei Jahre alt.

 

Das gilt aber nur für den Ruhestrom. Wenn du die Spannung bei der Fahrt gemessen hast, ist allerdings wirklich was im Argen. Da sollte die Bordspannung immer deutlich über 12V liegen. So bis 14,x-Volt sind da üblich. Das steuert der Laderegler der Lichtmaschine.

 

Also worauf beziehen sich deine 12V?

Link to comment
Share on other sites

Heute war mein 16 Jahre alter A2 TDI zum achten mal beim Freundlichen zum Longlife Service. Die originale 16 Jahre alte Varta Batterie hat den Batterietest wieder einmal mit dem Ergebnis "gut" bestanden. Es ist schon verblüffend wie alt die Batterien im A2 werden können.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Am letzten Wochenende habe ich den ersten Batterietausch durchgeführt. Mein A2 ist aus dem Baujahr 2002. Die Batterie hatte bereits im letzten Winter einmal bei starkem Frost versagt. Nach dem Aufladen hat sie es aber bis zum Ausbau immer wieder geschafft.  Man konnte beim Starten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bereits merken, dass keine großen Reserven vorhanden sind. Einen milden Winter hätte sie vielleicht noch durchgehalten. Da der Wagen aber immer im Freien steht, für den Weg zur Arbeit gebraucht wird und ich gerade eine günstige 80Ah AGM-Batterie erwerben konnte - musste es sein.  Ein bisschen schlechtes Gewissen schreibe ich mir hier von der Seele - War ne starke Batterie - Wenn die neue Volvo AGM Batterie halb so lange durchhält wäre ich schon zufrieden.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 25.1.2015 um 20:01 schrieb arosist:

Ich habe seit 2002 eine damals (43.Woche 2002) neuwertige Batterie

1J0 915 105 AK 12V 110Ah 520A DIN 850A EN/SAE.

in meiner Garage stehen. Sie stammt aus einem Touareg und war unter dem Fahrersitz eingebaut. Sie wird regelmäßig nachgeladen aber nie benutzt.

 

Das magische Auge scheint noch grün zu sein. Die Stopfen habe ich noch nicht geöffnet.

 

Wird die Batterie trotzdem gealtert sein, oder spielt das Alter eher eine untergeordnete Rolle?

 

Weiß jemand, was es für ein Batterietyp ist?

 

Danke

arosist

IMG_6394.jpg.70d648ef4632e282fbb1fb06d8eeaa22.jpg

 

Habe diese Batterie auch mal nachgemessen und einen starken Verschleiß festgestellt. die Batterie dient zum Betreiben meines Garagenautoradios und wird ab und zu mal nachgeladen.

Siehe Ausdruck.

IMG_8036.JPG

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Bei meinen 1,4 16v A2 war die Batterie von 2000 im Herbst 2016 nach über einem Jahr Standzeit leider tot. Auch das Ladegerät wollte nicht mehr laden. 

 

Batterie überbrückt, so dass der Motor startet und die Lima etwas Strom gibt. Davor noch so ein Megapulse Ding angeklemmt. Mit dem Ladegerät einmal durchgeladen und dann ganz normal gefahren. Funktioniert seit dem. Auch nach längerer Stadzeit wenn ich das laden vergesse....

 

Im Lupo 3l von 2001 Ist trotz Start/Stopp auch noch die erste Batterie drin. Zwischendurch mal mit dem Megapulse gefahren. Bilde mit ein das hilft. Und das ist das wichtigste....;)

Link to comment
Share on other sites

Meine Batterie im A2 von Juli 2001 (Produktionsdatum) ist auch noch die erste. Der Gute steht nun seit ich glaube Oktober letzten Jahres und ich bin echt gespannt, ob er (heut oder morgen) anspringen wird, aber ich mache mir nicht die größten Hoffnungen ...

 

Gruß, flixe

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

So, heute habe ich bei meinem A2 1.4 TDI (180 Tkm) zum ersten Mal die Batterei gewechselt. Die Polkappe trägt den Einschlag 01/02. Also ist die Batterie von Juli 2002 und mithin 15 1/2 Jahre alt.  Bei den extremen Minusgraden der letzten Tage hatte sie mich mal im Stich gelassen. Heute bei >0 hat sie wieder funktioniert. Ich bin sicher, daß sie auch noch locker den Sommer geschafft hätte. So eine Qualität wird heute garnicht mehr gebaut !! 

Ersetzt habe sie mit einer " IntACt Premium Power PP78MF" für schlappe 83.90€ plus Versand. Mal sehen wie lange die hält. Wie "miwei" beschrieben hat, war der Austausch kein Problem. Damit ich aber nix neu eingeben oder programmieren muß (Fensterheber, Radio-Code, Schlüssel, etc.) habe ich die Sache noch etwas verfeinert. Über die 12V Zigarettenanzünderdose habe ich einen 12V Stützakku (aus meiner Modellbau-Grabbelkiste) angeschlossen. Damit hatte die gesamte Elektrik durchgehend Saft. Das hat dann auch prima funktioniert. Den Ausgleichstrom der Batterien hatte ich vorher gemessen. War zuerst bei 2A und ist dann auf 1A zurückgegangen. Also kein Problem für die Anzünder-Sicherung. Als der Strom dann unter 1A war habe ich losgelegt.

Vielen Dank für die diesbezüglichen Tips hier im Forum...  Die waren sehr hilfreich.

 

-ernst

Edited by diern
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Traurig ist nur, dass man im Aftermarket keinen Akku bekommt, der noch einmal 17 Jahre hält. Inzwischen kann man froh sein, wenn er 6 Jahre durchhält, egal ob Moll, Varta, Bosch oder wie sie alle heißen. 

Meiner ist übrigens auch 2005 in Neckarsulm eingebaut worden verbaut und verrichtet klaglos seinen Dienst.

 

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, falls jemand den ultimativen Tipp hat

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Neue Batterie nach knapp 20 Jahren. Nicht schlecht. Und sie war noch mittelprächtig ok. Hatte nur keine Lust mehr auf Standgas bei Temperaturen unter 10 Grad damit die Servo genug Saft bekommt vor dem Ausparken.
Wird ja nicht billiger das Zeug. 

Link to comment
Share on other sites

Am 12.2.2022 um 13:16 schrieb Rene W.:

Traurig ist nur, dass man im Aftermarket keinen Akku bekommt, der noch einmal 17 Jahre hält. Inzwischen kann man froh sein, wenn er 6 Jahre durchhält, egal ob Moll, Varta, Bosch oder wie sie alle heißen. 

Meiner ist übrigens auch 2005 in Neckarsulm eingebaut worden verbaut und verrichtet klaglos seinen Dienst.

 

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, falls jemand den ultimativen Tipp hat

 

Das mit den Batterien ist immer so ein Glückspiel.

Bei meinem Motorrad ist auf einer Tour die Batterie zusammengebrochen. Zum Glück nur ein paar Huntert Meter von einem Autoteile Dienst entfernt.

Und er so ne richtig Billige Batterie die passt für 20€ im Lager. Also Säure rein und für 1 Stunde ans Ladegerät gehangen. 

Wollte mich dann eigentlich Mal um eine anständige Gel Batterie Kümmern. Aber wie es dir Faulheit so mit sich bringt, habe ich es einfach vergessen.

Aber die Billige LandPort Batterie arbeitet ohne mucken. 

Und das war vor 8 Jahren. Und sie wird nicht über den Winter ausgebaut und zwischen geladen. 

Und der Zeitraum ist für eine Motorrad Batterie schon gewaltig

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.